Hisbollah-Chef - Saudi-Arabien hat Libanon den Krieg erklärt

König Salman und sein designierter Nachfolger Mohammed bin Salman sehen im Iran eine große Bedrohung

Oder? Der Libanon schlittert tief in den saudisch-iranischen Konflikt hinein, Saudi-Arabien ruft derweil seine Bürger zurück.

Wer sich in dem Land aufhalte, sollte es schnellstmöglich verlassen, meldete die amtliche Nachrichtenagentur SPA am Donnerstag unter Berufung auf das Außenministerium. Genauere Gründe wurden nicht genannt.

Am Samstag hatte der libanesische Ministerpräsident Saad al-Hariri von Saudi-Arabien aus seinen Rücktritt erklärt.

More news: Los Angeles setzt Sondereinheit ein

In seiner Rücktrittsserklärung hatte Hariri von Mordplänen gegen ihn gesprochen und schwere Vorwürfe gegen den Iran und die mit dem Iran verbündete libanesische Schiitenmiliz Hisbollah erhoben.

Die schiitische Hisbollah hatte dementiert, Hariri nach dem Leben zu trachten.

Präsident Aoun bezeichnete in einer Stellungnahme die Situation Hariris als mysteriös. Die nach einem konfessionellen Proporzsystem zusammengesetzte Mehrparteien-Regierung vermutet ein Komplott Saudi-Arabiens und will den sunnitischen Politiker "zurückholen".

More news: Harmony Link: Logitech deaktiviert Fernbedienungs-Hub per Software

Droht dem Libanon ein Stellvertreterkrieg?

Derweil hatte Saudi-Arabien erklärt, sie würden eine Einmischung der Hisbollah in die Amtsgeschäfte als Kriegszug gegen das Königreich betrachten. In den Tagen davor habe er auch mit Diplomaten aus der EU, Großbritannien und den USA in Riad Kontakt aufgenommen. Die Regierung im Libanon setzt einem hochrangigen Vertreter zufolge ebenfalls auf Hilfe aus dem Ausland. Auch Staatsbürger in anderen Ländern wurde eine Einreise in den Libanon abgeraten. Nach Hariris Ankündigung kamen in Medien Gerüchte auf, er stehe in Saudi-Arabien unter Hausarrest. "Hariri in Riad in seiner Freiheit zu beschränken ist ein Angriff auf die Souveränität des Libanon".

More news: Markenstreit: Humvee-Hersteller verklagt Activision Blizzard

Related News:

  • "Magnum"-Star John Hillerman ist tot"

    Er stellte in der 80er-Jahre-Serie den Verwalter des Anwesens von Thomas Magnum - gespielt von Tom Selleck - auf Hawaii dar. Wo waren Sie nicht? Cambridge? Mathematik?" "Wir haben jetzt keine Zeit für rhetorische Belanglosigkeiten.
    Forscher ersetzen todkrankem Kind fast die komplette Haut

    Forscher ersetzen todkrankem Kind fast die komplette Haut

    Ihnen war es gelungen, kleine, durch die Krankheit geschädigte Hautareale mit im Labor herangewachsener Haut zu regenerieren. Bisher seien bei dem Jungen aber keine derartigen Entwicklungen oder ein Tumor entdeckt worden, informieren die Forscher.
    Draxler der neue Ribery bei Bayern?

    Draxler der neue Ribery bei Bayern?

    Inzwischen gehört der frühere Schalker Draxler in einer etwas defensiveren Rolle aber wieder regelmäßig zur Startelf (sid). Der Vertrag von Draxler, der im Januar 2017 für 40 Millionen vom VfL Wolfsburg zu PSG gewechselt war, läuft bis 2021.
  • Saudi-Arabien warnt vor Reisen nach Libanon

    Saudi-Arabien warnt vor Reisen nach Libanon

    Macron bestätigte auch informelle Kontakte zu dem zurückgetretenen libanesischen Ministerpräsidenten Saad al Hariri. Diese Entscheidung habe er am Donnerstagmorgen getroffen, erklärte Macron vor seinem Abflug von Dubai nach Riad .
    TÜV-Report: Wieder mehr erhebliche Mängel

    TÜV-Report: Wieder mehr erhebliche Mängel

    Bei den dreijährigen Fahrzeugen landete mit einer Quote von zwei Prozent erheblicher Mängel der Mercedes SLK vorn. Insgesamt wiesen nach der TÜV-Studie ein Drittel der mehr als zehn Millionen untersuchten Fahrzeuge Mängel auf.
    Facebook bittet User Nacktfotos hochzuladen - aus diesem krassen Grund!

    Facebook bittet User Nacktfotos hochzuladen - aus diesem krassen Grund!

    Zudem ist denkbar, dass durch teilweise Verfremdung der Fotos, der Erkennungsmechanismus ausgetrickst werden kann. Facebook errechnet einen Hash-Wert aus den Bilddaten, der als digitaler Fingerabdruck fungiert.
  • Polizei: Vorfall mit Mietwagen in Berlin war kein Anschlag

    Polizei: Vorfall mit Mietwagen in Berlin war kein Anschlag

    Der 35 Jahre alte Mann sei am Samstagnachmittag zur Polizei in Moabit gekommen, hieß es in einer Mitteilung der Polizei. Zeugenaussagen hätten jedoch Zweifel daran geweckt, ob es sich beim Mieter auch um den Fahrer des Wagens handelte.
    Formel 1 in São Paulo Bewaffneter Überfall auf Teambus von Mercedes

    Formel 1 in São Paulo Bewaffneter Überfall auf Teambus von Mercedes

    Einen versuchten Überfall mit Waffen gab es zudem auf einen Wagen mit Mitgliedern des Internationalen Automobilverbandes. Die Angreifer hatten versucht, die Scheiben des Autos einzuschlagen, der gepanzerte Wagen hielt allerdings stand.

    Verdacht auf Rauchentwicklung im Cockpit: Eurowings-Airbus dreht wieder um

    Rauch im Cockpit: Auf dem Hamburger Flughafen ist eine Eurowings-Maschine am Dienstagabend außerplanmäßig gelandet. Fünf Crew-Mitglieder wurden, nachdem sie über leichtes Unwohlsein und Übelkeit klagten, im Krankenhaus behandelt.
  • Schauspieler Hans-Michael Rehberg gestorben

    Schauspieler Hans-Michael Rehberg gestorben

    So spielte er ab 2003 in der Krimireihe "Pfarrer Braun" an der Seite von Ottfried Fischer den Bischof Sebastian Hemmelrath. Rehberg starb am Dienstag im Alter von 79 Jahren in Berlin, wie das Münchner Residenztheater am Donnerstag mitteilte.
    Neue Gerüchte im Internet! | So könnte Apples nächstes iPad aussehen

    Neue Gerüchte im Internet! | So könnte Apples nächstes iPad aussehen

    Auch die derzeit exklusiv auf dem iPhone X nutzbaren Animoji, die animierten Emoji, könnten auf dem iPad genutzt werden. Bei der Displaydiagonalen soll Apple sich in etwa am 10,5-Zoll-Modell orientieren.
    Behörden: Tat des Schützen in Texas hatte familiären Hintergrund

    Behörden: Tat des Schützen in Texas hatte familiären Hintergrund

    Der Gouverneur von Texas, Greg Abbott, erklärte: "Unsere Gebete sind bei jenen, die von dieser grausamen Tat betroffen sind". Nach Darstellung Abbotts handelte es sich um die schlimmste Tat eines einzelnen Schützen in der Geschichte des Bundesstaates.


Most liked

Fahrgast prellt Taxifahrer um 18.000 Euro
Der Gast war, das sagte der Taxifahrer der Polizei , aber nicht der Lage, die für die Fahrt fälligen 18.000 Euro zu zahlen. Im mexikanischen Cancún soll sich jedoch sein Fahrgast von einem Hotel aus abgesetzt haben - ohne ihn zu bezahlen.

Xi umgarnt Trump: "Asien-Pazifik groß genug für beide"
Sie rufen angesichts des Vormarsches der Volksrepublik China in der Region mehr denn je nach einem politischen Gegengewicht. Qualcomm unterzeichnete Vorverträge mit drei chinesischen Handyproduzenten über zwölf Milliarden Dollar.

Glyphosat: Hersteller setzen EU unter Druck
Der Zeitraum von fünf Jahren berücksichtigt auch die jüngste, nicht verbindliche Entschließung des Europäischen Parlaments. Zusammen mit Deutschland enthielten sich insgesamt fünf Staaten, auch Bulgarien, Polen, Portugal und Rumänien.

Messerstecher von Hamburg angeklagt
Einsatzkräfte der Polizei sperren am 28.07.2017 nach einer Messerattacke in einem Supermarkt in Hamburg den Tatort ab. Der Palästinenser aus den Vereinigten Arabischen Emiraten sehe seine Tat aber als "Beitrag zum weltweiten Dschihad".

Doom: Shooter ist jetzt für Nintendo Switch verfügbar
In Sachen Inhalten wird laut offiziellen Angaben die gleiche Kost geboten wie auf dem PC, der Xbox One sowie der PlayStation 4 . Dass die Version auch gut aussieht und sich sehr schnell spielt, seht ihr anhand des Launch-Trailers.

Fussballerin Hope Solo beschuldigt Joseph Blatter, sie begrapscht zu haben
Am Ende des Posting setzte sie damals den Hashtag "metoo", unter dem sich Frauen weltweit gegen sexuelle Belästigung wehren. Blatter habe ihr an den Hintern gefasst.

Steinmeier und Macron weihen gemeinsame Weltkriegs-Gedenkstätte im Elsass ein
Auch Macron sprach unter Verweis auf den Brexit von einer weit verbreiteten "Skepsis und Zurückweisung Europas". Das kommende Jahr werde entscheidend sein, um deutsch-französische Initiativen in Angriff zu nehmen.

"Star Wars": Und noch eine neue Trilogie und Serie!
Das Ende der Trilogie - "Episode IX" - soll dann wieder unter der Regie von Abrams im Dezember 2019 folgen. Disney plant auch, "Star Wars" als Serie zu vermarkten und auf dem Streamingdienst anzubieten.

Studie: Brexit könnte Deutschland Milliarden kosten
Umstritten sind weiterhin die künftigen Zahlungen Großbritanniens für gemeinsam eingegangene Verpflichtungen. Wie hoch die Zusatzbeiträge tatsächlich ausfallen, lässt sich derzeit aber noch nicht abschätzen.

Selbstfahrender Bus baut beim ersten Einsatz gleich einen Unfall
Kaum eine Stunde, nachdem er seinen Start hatte (im Januar gab es allerdings schon ein Mal eine Testphase) er dann einen Unfall . Ein autonom fahrender Bus ist auch bereits in Deutschland im regulären Straßenverkehr im Einsatz.

Haft für katalanische Parlamentspräsidentin gefordert
In der kommenden Woche ist eine Anhörung vor einem Untersuchungsgericht angesetzt. Spanien beantragte daraufhin über einen europäischen Haftbefehl die Auslieferung.

Amazon Fresh kommt nach München
Während die Hansestadt vom Berliner Lager aus bedient wird, richtete der Konzern für München ein eigenes Fresh-Depot ein. Wenn du wissen willst, ob du im Liefergebiet wohnst, kannst du hier deine Postleizahl eingeben und überprüfen lassen.

Puigdemont stellt sich in Brüssel
Carles Puigdemont und vier seiner früheren Minister sind in Belgien unter Auflagen aus dem Polizeigewahrsam entlassen worden. Der Richter werde innerhalb von 24 Stunden über die nächsten Schritte entscheiden müssen, sagte der Sprecher.

Bei Sing meinen Song werden in der 5. Staffel auch Schlager gesungen
Staffel 2018 ins Fernsehen kommt, steht am 28.11.2017 erst einmal das Weihnachts-Special mit der Besetzung der 4. Vor zwei Monaten berichteten wir , dass in der kommenden 5.

Einziges deutsches "Bond Girl" Karin Dor gestorben
Ihre Karriere begann schon früh: Im Jahr 1953 stand sie erstmals für den Film "Der letzte Walzer" vor der Kamera. Wie die Komödie im Bayerischen Hof bestätigte, starb sie am Montagabend in einem Pflegeheim.