ProSiebenSat.1-Chef verlässt das Unternehmen

Schließen     
                          Der Konzern sucht nach einem Nachfolger für Ebeling. – imago  Sven Simon

Der langjährige ProSiebenSat.1-Chef Thomas Ebeling verlässt im Februar 2018 vorzeitig den Medienkonzern. Ebeling wird das Unternehmen vorzeitig verlassen.

Der Vertrag Ebelings lief noch bis Mitte 2019.

More news: In Deutschland gebautes U-Boot im Atlantik vermisst

Der 58-Jährige hatte zuletzt mit abschätzigen Bemerkungen über die Zuschauer der eigenen Sender Kritik auf sich gezogen.

Bereits im Rahmen seiner letzten Vertragsverlängerung hatte Ebeling mitgeteilt, nach Vertragsende nicht für eine weitere Verlängerung zur Verfügung zu stehen. Pro Sieben Sat 1 hatte zwar im Nachgang versucht, die Kohlen aus dem Feuer zu holen und betont, dass die Aussagen Ebelings aus dem Zusammenhang gerissen wurden.

More news: Phantastische Tierwesen 2: Neuer Titel und Foto zu JK Rowlings Fortsetzung

Wer in die Fußstapfen Ebelings als Vorstandschef tritt, ist noch unklar. Vor diesem Hintergrund habe der Aufsichtsrat "vor einiger Zeit" die Suche nach einem Nachfolger begonnen und werde diesen "zu gegebener Zeit" benennen. Als eine Art Backup wird nun Conrad Albert aufgebaut.

Vom Aufsichtsrat bekommt Ebeling zum Abschied nur lobende Worte. In dieser Zeit habe er sich "als eine der herausragenden Unternehmerpersönlichkeiten der Medienindustrie erwiesen", teilte der Aufsichtsrats-Vorsitzende Werner Brandt mit. Der Nachfolger müsse daher eine Persönlichkeit sein, "die die hervorragende Arbeit von Thomas Ebeling fortsetzt und die Diversifikation und die digitale Transformation mit ebenso unternehmerischem Weitblick weiter vorantreibt".

More news: Sorgen um Liverpool-Coach | Klopp im Krankenhaus!

Related News:

  • Urteil: Kuwait Airways darf israelischen Staatsbürger abweisen

    Urteil: Kuwait Airways darf israelischen Staatsbürger abweisen

    Die Fluggesellschaft verwies auf kuwaitische Gesetze, die einen Vertragsabschluss mit israelischen Staatsbürgern verbieten. Ein israelischer Staatsbürger bucht einen Flug von Frankfurt nach Bangkok mit einer Zwischenlandung in Kuwait.
    Erste Anhörung von Puigdemont in Belgien

    Erste Anhörung von Puigdemont in Belgien

    Gegen Puigdemont und vier seiner früheren Minister liegt ein europäischer Haftbefehl und ein Auslieferungsgesuch Spaniens vor. Nach Angaben des belgischen Justizministeriums muss die endgültige Entscheidung über die Haftbefehle binnen 90 Tagen fallen.
    Nach sexistischem Kameraschwenk über Verona Pooth: ARD entschuldigt sich

    Nach sexistischem Kameraschwenk über Verona Pooth: ARD entschuldigt sich

    Ich finde das gerade DAS nicht sexistisch ist. "Das ist etwas, worauf ich als Frau nicht verzichten möchte", führt Pooth aus. Dafür braucht sich wirklich niemand bei mir entschuldigen und ich finde es eher falsch, DARAUF das Augenmerk zu legen.
  • Bundesliga-Ikone Friedel Rausch verstorben

    Bundesliga-Ikone Friedel Rausch verstorben

    Der Wahl-Luzerner erlitt zwei Herzinfarkte, zwei Lungenembolien und erkrankte schließlich an Hautkrebs. Rausch lebte mit seiner Frau Marlies in der Schweiz - in der Nähe seiner beiden Söhne Marc und Ingo.
    Lennon-Witwe Yoko Ono gewinnt gegen

    Lennon-Witwe Yoko Ono gewinnt gegen "Yoko Mono"

    Erst im September wurde bekannt, dass die Limonade einer polnischen Firma nicht länger "John Lemon" heißen darf. Mittlerweile an den Valentinskamp umgezogen, hoffte der Betreiber, wieder den alten Namen nutzen zu können.
    Gemälde von Da Vinci bringt Rekordsumme

    Gemälde von Da Vinci bringt Rekordsumme

    Christie's-Chef Guillaume Cerutti sprach von einem "grossen Augenblick für Christie's und für den Kunstmarkt". Am Ende blieben noch zwei Bieter am Telefon übrig, die über Mittelsmänner um das kostbare Gemälde rangen.
  • Deutschland hat weltweit das beste Image

    Deutschland hat weltweit das beste Image

    Dazu wird das Image in den Kategorien Exporte, Regierung, Kultur, Bevölkerung, Tourismus und Immigration/Investition untersucht. Frankreich ist der Studie zufolge international das zweitbeliebteste Land, Großbritannien hält sich stabil auf Platz drei.
    USA erlauben Import von Elefantentrophäen - die Begründung macht fassungslos

    USA erlauben Import von Elefantentrophäen - die Begründung macht fassungslos

    Es sei schockierend, dass die Trump-Regierung das Verbot ausgerechnet während eines Militärputsches in Simbabwe aufhebe. So erklärte etwa die US-Tierschutzorganisation Humane Society : "Elefanten sind auf der Liste der bedrohten Tierarten".
    Live: BVB möchte den Negativtrend in Stuttgart stoppen

    Live: BVB möchte den Negativtrend in Stuttgart stoppen

    Dabei hatte der BVB sein Glück selbst in der Hand - Schürrle vergab in der zweiten Hälfte einen Strafstoß. Das bleibt auch nach dem Auswärtsspiel bei Bundesliga-Aufsteiger VfB-Stuttgart so.
  • Nach Vorfall in Norwegen: Erdogan lehnt Entschuldigung der Nato ab

    Nach Vorfall in Norwegen: Erdogan lehnt Entschuldigung der Nato ab

    Die Vorfälle gingen auf das Handeln eines Einzelnen zurück und stellten nicht die Ansichten der Nato dar. Das respektlose Verhalten kann laut ihm nicht so leicht verziehen werden.
    Zeuge belastet mächtige Medienriesen — FIFA-Prozess

    Zeuge belastet mächtige Medienriesen — FIFA-Prozess

    Die Verhandlungen gegen Marin, Napout und Burga werden wohl mindestens noch fünf bis sechs Wochen dauern, weitere sollen folgen. Die Polizei hat den Vorfall allerdings nicht bestätigt, auch ist unklar, ob es einen Zusammenhang mit dem Prozess gibt.

    "Disziplinarische Gründe" BVB-Hammer: Aubameyang aus Kader gestrichen

    In der laufenden Saison der Fußball-Bundesliga erzielte Aubameyang bereits zehn Treffer. Das gab der BVB kurz nach dem Abflug der Mannschaft am Donnerstagnachmittag bekannt.


Most liked

Wagner zurück zu Bayern?
Wie das Blatt berichtet, hat der Hoffenheim-Spieler seinen Verein bereits um eine Freigabe zum Ende dieses Jahres gebeten. Kickt Sandro Wagner künftig für den FC Bayern? Der Wechselwunsch seines Toptorschützen bereite Nagelsmann keinen Groll.

Krass! Atlas-Roboter kann jetzt sogar einen Rückwärtssalto
Eine Video-Vorführung der neuen Fähigkeiten des Roboters wurde auf YouTube veröffentlicht. Ganz perfekt ist es aber noch nicht.

Siemens will weltweit 6.900 Jobs streichen
Auch der Wiener Standort soll nicht unberührt bleiben – über die Ausmaße der Einsparungen herrscht allerdings noch Stillschweigen. Die IG Metall beharre auf dem Ausschluss betriebsbedingter Kündigungen und Werksschließungen, der bei Siemens seit 2010 gilt.

AC/DC-Gitarrist Malcolm Young (64†) ist tot
Malcolm Young wirkte stets im Hintergrund, galt aber als heimlicher Kopf der Band. Im Alter von nur 64 Jahren ist er jetzt gestorben.

Australien: mehr als 60% stimmen für Ehe für Alle
Premierminister Malcolm Turnbull möchte bis Weihnachten eine Gesetzesänderung durchbringen. Die Wahlbeteiligung lag bei 80 Prozent.

Junge vermisste Mutter (22) tot im Schrebergarten gefunden
Auch ohne Leiche habe es bereits zu diesem Zeitpunkt ausreichend Hinweise gegeben, die seine Verhaftung gerechtfertigt hätten. Unklar ist, ob der Mann sich zu den Vorwürfen bereits geäußert hat, ein Polizeisprecher wollte dazu nichts sagen.

Peru löst das letzte WM-Ticket für Russland 2018
Als letzte Mannschaft hat sich Peru erstmals seit rund 35 Jahren wieder für die Fußball-Weltmeisterschaft qualifiziert. Im Rückspiel des Interkontinentalen Playoff-Duells gegen Neuseeland siegte La Blanquirroja mit 2:0 (1:0).

Schüsse bei SEK-Einsatz am Erfurter Hauptbahnhof
Durch die Ermittlungen kam es nach Polizeiangaben auch im Erfurter Innenstadtbereich zu Absperrungen und Verkehrseinschränkungen. Während des Einsatzes wurden laut Grünseisen zwei weitere Männer aus Erfurt im Alter von 23 und 27 Jahren festgenommen.

Lil Peep: US-Rapper stirbt mit 21 Jahren!
Als ich das erste Mal dieses Video sah, bekam ich Gänsehaut und Ahnungen davon, wie die Zukunft der Gitarrenmusik aussehen könnte. Dazu schrieb er in den Kommentaren: "Wenn ich sterbe, werdet ihr mich lieben". "Ich habe diesen Anruf seit einem Jahr erwartet".

Gute Chancen für außerirdisches Leben: Erdähnlicher Planet steuert auf uns zu
Nur 11 Lichtjahre von uns entfernt wurde nun ein weiterer vielversprechender Kandidat für lebensfreundliche Bedingungen gefunden. Entdeckt wurde der Planet Ross 128b mit dem Spektrografen HARPS der Europäischen Südsternwarte ESO.

Sock überraschte Zverev und ist im Halbfinale der ATP Finals
Rund 16.000 Zuschauer in der mächtigen Londoner Arena sahen eine intensive Partie, in der das Momentum ständig wechselte. Das gab dem Davis-Cup-Spieler sichtlich Rückenwind, Sock agierte in dieser Phase immer fehlerhafter.

Amnesty: Auch deutsche Autokonzerne zu lax bei Kinderarbeit
Keines der Unternehmen erfülle seine "menschenrechtlichen Sorgfaltspflichten ausreichend", kritisieren die Menschenrechtler. Von einer lückenlosen Überprüfung sei man jedoch weit entfernt, was die Anstrengungen weitgehend wirkungslos mache.

In Europa steigt die Zahl der Terroropfer
Die Zahl der Todesopfer durch Terroranschläge ist weltweit laut einer Untersuchung das zweite Jahr in Folge zurückgegangen. Vier der sechs gefährdetsten Länder befinden sich im Nahen und Mittleren Osten, wo der IS nach wie vor aktiv ist.

Buffon: WM-Teilnahme "wichtig für die Nation"
Er ist der Sympath, dessen Tränen "aufrichtig und passioniert sind", wie der " Corriere dello Sport " schreibt. Damit stand fest: Der viermalige Weltmeister fährt nicht zur Fußball-Weltmeisterschaft 2018 nach Russland.

Militär in Simbabwe stellt offenbar Präsident Robert Mugabe unter Hausarrest [1:28]
Er wird wegen der schweren Wirtschaftskrise und Übergriffen auf Journalisten, weiße Farmer und Oppositionelle kritisiert . Augenzeugen berichteten der Nachrichtenagentur Reuters von Explosionen, welche die Hauptstadt Harare erschütterten.