Tagebücher und Brille von John Lennon in Berlin aufgetaucht

John Lennon Berliner Polizei zeigt gestohlene Tagebücher und Noten

Gegen ihn gebe es einen konkreten Verdacht wegen Hehlerei und Betrug, wie ein Sprecher der Staatsanwaltschaft mitteilte. Die Generalstaatsanwaltschaft Berlin teilte mit, ein 58-Jähriger sei wegen des Verdachts auf Hehlerei verhaftet worden.

Gut zehn Jahre ist es her, dass Yoko Ono, der Witwe John Lennons, in New York Gegenstände aus dem Nachlass ihres Mannes gestohlen worden sind - darunter Lennons berühmte Brille und von ihm verfasste Tagebücher.

Gestohlener Nachlass von John Lennon präsentiert
Gestohlener Nachlass von John Lennon präsentiert

Es klingt paradox: Der Lennon-Schatz wurde gefunden, weil das Berliner Aktionshaus Auctionata pleite ging. Als Ermittler des Landeskriminalamtes seine Wohnung und sein Auto durchsuchten, fanden sie zahlreiche Objekte aus dem Nachlass des Beatles-Sängers. Unklar ist bisher, wer den Diebstahl beging.

Die Firma hatte sich auf die Versteigerung von Antiquitäten und Kunst per Livestream und Chat spezialisiert. In Zeiten von niedrigen Zinsen und einem heiß gelaufenden Kunstmarkt nutzte das Auktionshaus das Interesse von Spekulanten, die ihr Geld in Kunst und Antiquitäten anlegen. Eine Person sei festgenommen worden, ein Verdächtiger befinde sich noch in der Türkei.

More news: AC/DC-Gitarrist Malcolm Young (64†) ist tot

Das als Start-up gegründete Berliner Auktionshaus hatte einst mehr als 300 Mitarbeiter.

Dafür sammelte das Startup erhebliche Mengen Risikokapital im In- und Ausland ein.

More news: Junge vermisste Mutter (22) tot im Schrebergarten gefunden

Im Februar dieses Jahres meldete das Auktionshaus Insolvenz an. Nur zum Vergleich: Eine Gitarre Lennons wurde vor zwei Jahren in den USA versteigert - und erzielte den Rekordpreis von etwa 2,2 Millionen Euro. Die Ermittlungen dauern demnach an, über die Freigabe der gesicherten Beweismittel könne noch nicht entschieden werden.

More news: Peru löst das letzte WM-Ticket für Russland 2018

Related News:

  • USA erlauben Import von Elefantentrophäen - die Begründung macht fassungslos

    USA erlauben Import von Elefantentrophäen - die Begründung macht fassungslos

    Es sei schockierend, dass die Trump-Regierung das Verbot ausgerechnet während eines Militärputsches in Simbabwe aufhebe. So erklärte etwa die US-Tierschutzorganisation Humane Society : "Elefanten sind auf der Liste der bedrohten Tierarten".
    Lennon-Witwe Yoko Ono gewinnt gegen

    Lennon-Witwe Yoko Ono gewinnt gegen "Yoko Mono"

    Erst im September wurde bekannt, dass die Limonade einer polnischen Firma nicht länger "John Lemon" heißen darf. Mittlerweile an den Valentinskamp umgezogen, hoffte der Betreiber, wieder den alten Namen nutzen zu können.
    Schüsse bei SEK-Einsatz am Erfurter Hauptbahnhof

    Schüsse bei SEK-Einsatz am Erfurter Hauptbahnhof

    Durch die Ermittlungen kam es nach Polizeiangaben auch im Erfurter Innenstadtbereich zu Absperrungen und Verkehrseinschränkungen. Während des Einsatzes wurden laut Grünseisen zwei weitere Männer aus Erfurt im Alter von 23 und 27 Jahren festgenommen.
  • Harry und William spielen bei

    Harry und William spielen bei "Star Wars 8" mit

    Wie der " Hollywood Reporter " berichtet, spielen in dem Film auch die britischen Prinzen William und Harry mit. Gemeinsam sollen die vier den Hauptcharakter Finn - gespielt von Boyega - in einem Fahrstuhl begleiten.
    Wagner zurück zu Bayern?

    Wagner zurück zu Bayern?

    Wie das Blatt berichtet, hat der Hoffenheim-Spieler seinen Verein bereits um eine Freigabe zum Ende dieses Jahres gebeten. Kickt Sandro Wagner künftig für den FC Bayern? Der Wechselwunsch seines Toptorschützen bereite Nagelsmann keinen Groll.
    Siemens will weltweit 6.900 Jobs streichen

    Siemens will weltweit 6.900 Jobs streichen

    Auch der Wiener Standort soll nicht unberührt bleiben – über die Ausmaße der Einsparungen herrscht allerdings noch Stillschweigen. Die IG Metall beharre auf dem Ausschluss betriebsbedingter Kündigungen und Werksschließungen, der bei Siemens seit 2010 gilt.
  • Simbabwe: Demonstranten fordern Mugabes Rücktritt

    Simbabwe: Demonstranten fordern Mugabes Rücktritt

    Bei der Großkundgebung in der Hauptstadt Harare hieß es auf den Schildern der Demonstranten: "Genug ist genug, Mugabe muss gehen". Am Nachmittag hat das Militär die Demonstranten daran gehindert, zu Mugabes Residenz im Zentrum der Hauptstadt vorzudringen.
    Urteil: Kuwait Airways darf israelischen Staatsbürger abweisen

    Urteil: Kuwait Airways darf israelischen Staatsbürger abweisen

    Die Fluggesellschaft verwies auf kuwaitische Gesetze, die einen Vertragsabschluss mit israelischen Staatsbürgern verbieten. Ein israelischer Staatsbürger bucht einen Flug von Frankfurt nach Bangkok mit einer Zwischenlandung in Kuwait.
    Logró huir de Venezuela el alcalde de Caracas, Antonio Ledezma

    Logró huir de Venezuela el alcalde de Caracas, Antonio Ledezma

    Al consultarle sobre su próximo país de destino, respondió que recorrerá varios países para exponer la crisis venezolana. Expresó a los ciudadanos que es la hora de la templanza. "Fue una travesía, digamos, 'peliculesca'".
  • Gerry Adams kündigte Rückzug als Sinn-Fein-Chef für 2018 an

    Gerry Adams kündigte Rückzug als Sinn-Fein-Chef für 2018 an

    Als mögliche Nachfolgerin an der Parteispitze ist die bisherige Vizevorsitzende Mary Lou McDonald im Gespräch. Adams soll nach Zeugenaussagen früher ein hochrangiges Mitglied der Untergrundorganisation IRA gewesen sein.
    Live: BVB möchte den Negativtrend in Stuttgart stoppen

    Live: BVB möchte den Negativtrend in Stuttgart stoppen

    Dabei hatte der BVB sein Glück selbst in der Hand - Schürrle vergab in der zweiten Hälfte einen Strafstoß. Das bleibt auch nach dem Auswärtsspiel bei Bundesliga-Aufsteiger VfB-Stuttgart so.
    Le Premier ministre libanais Saad Hariri attendu samedi 18 novembre à Paris

    Le Premier ministre libanais Saad Hariri attendu samedi 18 novembre à Paris

    Un peu comme son voisin Bachar el-Assad, alors ophtalmologiste à Londres à la mort d'Hafez el-Assad, il n'y était pas préparé. Le même jour, le président libanais accuse l'Arabie saoudite de restreindre la liberté de son premier ministre.


Most liked

Piñera muss in Chile trotz Sieg in die Stichwahl
Es wurden auch alle 155 Abgeordneten und die Hälfte der 50 Senatoren im Parlament neu gewählt. Somit wird es in dem südamerikanischen Land zu einer Stichwahl am 17.

Rohingya: Gabriel sagt weitere 20 Millionen zu
Dort hatte Bundesaußenminister Gabriel gestern ein Lager besucht und von einer katastrophalen Situation der Menschen gesprochen. Hunderttausende Angehörige der muslimischen Rohingya-Minderheit sind in den vergangenen Monaten vor Gewalt in Myanmar geflohen.

Wieder Ärger um Videobeweis
Gegenspieler Leonardo Bittencourt versucht dem Italiener möglichst schnell aufzuhelfen, greift ihm dabei unter die Arme. Er sagte über die Szene: "Auf dem Platz war es für mich ein klarer Elfmeter".

Elektroautos: 1,5 Milliarden Euro für VW-Werk Kassel
In das Werk in Emden werden 1,1 Milliarden Euro investiert, um dort von Ende 2018 an die Passat-Familie zu produzieren. Wolfsburg VW kündigt eine Offensive bei den Elektroautos an.

"I bims", das Jugendwort
Kaum einer kannte den Begriff aus der Hip-Hop-Szene, der so viel heißt wie, jemand oder etwas "geht besonders ab". Langenscheidt hat eine Online-Abstimmung durchgeführt, nachdem einer Jury 30 Begriffe zur Auswahl standen.

Deutschland hat weltweit das beste Image
Dazu wird das Image in den Kategorien Exporte, Regierung, Kultur, Bevölkerung, Tourismus und Immigration/Investition untersucht. Frankreich ist der Studie zufolge international das zweitbeliebteste Land, Großbritannien hält sich stabil auf Platz drei.

Krass! Atlas-Roboter kann jetzt sogar einen Rückwärtssalto
Eine Video-Vorführung der neuen Fähigkeiten des Roboters wurde auf YouTube veröffentlicht. Ganz perfekt ist es aber noch nicht.

Nach Vorfall in Norwegen: Erdogan lehnt Entschuldigung der Nato ab
Die Vorfälle gingen auf das Handeln eines Einzelnen zurück und stellten nicht die Ansichten der Nato dar. Das respektlose Verhalten kann laut ihm nicht so leicht verziehen werden.

Bundesliga-Ikone Friedel Rausch verstorben
Der Wahl-Luzerner erlitt zwei Herzinfarkte, zwei Lungenembolien und erkrankte schließlich an Hautkrebs. Rausch lebte mit seiner Frau Marlies in der Schweiz - in der Nähe seiner beiden Söhne Marc und Ingo.

In Deutschland gebautes U-Boot im Atlantik vermisst
Die Suchaktion werde allerdings durch schlechte Sicht- und Wetterverhältnisse erschwert, sagte der Sprecher. An Bord sind 44 Besatzungsmitglieder heißt es in Medienberichten aus Südamerika.

Erste Anhörung von Puigdemont in Belgien
Gegen Puigdemont und vier seiner früheren Minister liegt ein europäischer Haftbefehl und ein Auslieferungsgesuch Spaniens vor. Nach Angaben des belgischen Justizministeriums muss die endgültige Entscheidung über die Haftbefehle binnen 90 Tagen fallen.

IOS 11.1.2 behebt Kälteproblem beim iPhone X
Nach einem Temperatursturz kann es offenbar vorkommen, dass der Touchscreen verzögert oder sogar gar nicht mehr reagiert. Jetzt hat das Unternehmen aus Cupertino ein Software-Update veröffentlicht, das die Display-Probleme beheben soll.

Zeuge belastet mächtige Medienriesen — FIFA-Prozess
Die Verhandlungen gegen Marin, Napout und Burga werden wohl mindestens noch fünf bis sechs Wochen dauern, weitere sollen folgen. Die Polizei hat den Vorfall allerdings nicht bestätigt, auch ist unklar, ob es einen Zusammenhang mit dem Prozess gibt.

Sock überraschte Zverev und ist im Halbfinale der ATP Finals
Rund 16.000 Zuschauer in der mächtigen Londoner Arena sahen eine intensive Partie, in der das Momentum ständig wechselte. Das gab dem Davis-Cup-Spieler sichtlich Rückenwind, Sock agierte in dieser Phase immer fehlerhafter.

"Disziplinarische Gründe" BVB-Hammer: Aubameyang aus Kader gestrichen
In der laufenden Saison der Fußball-Bundesliga erzielte Aubameyang bereits zehn Treffer. Das gab der BVB kurz nach dem Abflug der Mannschaft am Donnerstagnachmittag bekannt.