General Electric will in Deutschland 1600 Jobs streichen

General Electric In Berlin könnten viele Stellen gestrichen werden

Nach Siemens will nun auch der US-Industriekonzern General Electric (GE) seine Kraftwerksparte in Deutschland zusammenstreichen.

The logo of General Electric Co.is pictured at the Global Operations Center in San Pedro Garza Garcia, neighbouring Monterrey, Mexico, on May 12, 2017. Danach verlieren rund 1.600 GE-Mitarbeiter an fünf Standorten in Deutschland ihren Arbeitsplatz.

More news: Polen gibt sich nach Klage kämpferisch

An den deutschen Standorten von General Electric in Berlin und in Mönchengladbach sollen ganze Produktionszweige geschlossen werden, kündigte das Unternehmen am Donnerstag in Frankfurt an. In Österreich sind derzeit keine Pläne für einen Personalabbau bekannt, hieß es von Arbeitnehmervertretern zur APA. Dabei wird sich auch zeigen, wie viele Stellen in dem von Alstom übernommenen Turbinengeschäft in der Schweiz wegfallen.

1600 Stellen in Deutschland und 1400 in der Schweiz betroffen. Wie Siemens nennt auch der US-Konkurrent den Preisdruck und die schwache Nachfrage nach konventionellen Kraftwerken als wesentliche Gründe für die Entscheidung. Die Entscheidung zum Jobabbau sei "schwierig aber notwendig" gewesen, um auf den schwächelnden Energiemarkt reagieren zu können, erklärte der Chef von GE Power, Russell Stokes, zur Begründung. "Wir erwarten, dass der Markt herausfordernd bleibt", sagte Stokes. Bereits nach wenigen Wochen präsentierte der Konzern erste Pläne für Stellenstreichungen. Die beiden Standorte in Görlitz und Leipzig sollen geschlossen werden.

More news: Sicherheitsbehörden verhinderten offenbar Anschlag auf Theresa May

Die Gewerkschaft werde für die Mitarbeiter um bestmögliche Abfindungen kämpfen, kündigte Stein an. Der entsprechende Stellenabbau soll laut der Quelle der NZZ heute ebenfalls quantifiziert werden. Dort wird die Produktion eingestellt, Forschung und Entwicklung sowie andere Funktionen des Traditionsstandortes sollen allerdings erhalten bleiben. Auch in Deutschland sollen 1600 Arbeitsplätze wegfallen. Zuvor hatte bereits Siemens im klassischen Kraftwerksgeschäft Einschnitte bekanntgegeben.

Der Konzern will im Rahmen seiner Umstrukturierungspläne bis 2018 rund 3,5 Milliarden Dollar (knapp drei Milliarden Euro) einsparen. Alleine in der Kraftwerkssparte soll im kommenden Jahr eine Milliarde Euro eingespart werden, konzernweit sollen die Kosten in diesem und dem kommenden Jahr um 3,5 Mrd.

More news: SPD legt sich nicht auf Große Koalition fest

Related News:

  • Pyeongchang 2018 ohne Russland - Chance für saubere Athleten

    Pyeongchang 2018 ohne Russland - Chance für saubere Athleten

    Das IOC hat bislang 25 Sotschi-Teilnehmer lebenslang gesperrt und Russland elf Medaillen, darunter vier goldene, aberkannt. Bach bedauere alle "sauberen Athleten" anderer Länder, die Opfer der russischen Manipulation geworden seien.
    Helene Fischer hat einen neuen Partner

    Helene Fischer hat einen neuen Partner

    Zum siebten Mal lädt die Sängerin die Crème de la Crème der Schlagerszene zur großen " Helene Fischer Show " nach Düsseldorf ein. Musikerfahrung hat der Schauspieler bereits, schließlich brachte er dieses Jahr sein erstes Album raus und ging damit auf Tour.
    Bundesamt streicht

    Bundesamt streicht "E-Prämie" für Teslas

    Bei Tesla betont man, alle Kunden könnten ihre Autos weiter online mit der Ausstattung bestellen, die sie wünschen. Den Betrag zahlen je zur Hälfte die Autohersteller und das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA).
  • Polens Ministerpräsidentin Szydlo reicht Rücktritt ein

    Polens Ministerpräsidentin Szydlo reicht Rücktritt ein

    Möglicherweise will sich die Partei stärker auf die Wirtschaftspolitik konzentrieren und setzt dafür auf Morawieckis Kompetenz. Damals sagte Fraktionsvorsitzender Slawomir Neumann: "Seit 17 Monaten demoliert die Regierung von Beata Szydlo Polen".
    Partei bestätigt Tod von Ex-Präsident Saleh

    Partei bestätigt Tod von Ex-Präsident Saleh

    Stammesangehörige in Salehs Heimatstadt Sanhan südlich der Hauptstadt berichteten von heftigen Gefechten in der Nacht zum Montag. In Jemens Hauptstadt Sanaa sind Ziele beim Flughafen und Innenministerium aus der Luft attackiert worden.
    Bericht: Bruder von Lionel Messi festgenommen

    Bericht: Bruder von Lionel Messi festgenommen

    Nach Angaben seines Anwalts wird Matias Messi in einem Krankenhaus der argentinischen Stadt Rosario nun am Kiefer operiert. Er war angeblich auf dem Fluss Parana an einem Unfall beteiligt, später wurde die Waffe in dem Boot gefunden.
  • IPad: Apple gewinnt Markenrechtsstreit gegen Xiaomi Mi Pad

    Wie Reuters berichtet, trägt Apple im Markenrechtsstreit gegen den chinesischen Hersteller Xiaomi einen wichtigen Sieg davon. Die Unterschiede, die zwischen ihnen bestünden, reichten nicht aus, um eine Verwechslungsgefahr auszuschließen.
    ROUNDUP/'Messenger Kids': Facebook bringt Chat-App für Kinder heraus

    ROUNDUP/'Messenger Kids': Facebook bringt Chat-App für Kinder heraus

    Die App ist werbefrei und ermöglicht "sichere und spaßige" (Video-) Chats mit zuvor freigegebenen Kontakten. Facebook weist in der Ankündigung explizit darauf hin, dass der neue Messenger Kids keine Werbung enthält.
    Türkei: Justiz beschlagnahmt Goldhändler Zarrabs Vermögen

    Türkei: Justiz beschlagnahmt Goldhändler Zarrabs Vermögen

    Dezember 2013 begann eine große Operation, bei der die Söhne von Ministern sowie Zarrab festgenommen wurden. Die Halkbank bestritt am Donnerstag in einer Mitteilung jegliches Fehlverhalten.
  • Markenhersteller dürfen Händlern den Verkauf über Amazon verbieten

    Markenhersteller dürfen Händlern den Verkauf über Amazon verbieten

    Bereits der Generalanwalt erklärte die selektiven Vertriebssysteme in seinen Schlussanträgen für nicht per se kartellrechtswidrig. Im vorliegenden Fall nimmt der EuGH das an, überlässt die Überprüfung aber den Frankfurter Richtern (Aktenzeichen: C-230/16).
    Staaten auf schwarzer Liste - Schweiz auf

    Staaten auf schwarzer Liste - Schweiz auf "grauer" Liste

    Die Maßnahme geht vor allem auf Initiative von Ländern mit relativ hohen Steuersätzen zurück, wie etwa Frankreich und Deutschland. Die EU hat keine Strafmaßnahmen definiert, sondern setzt vorerst auf die "Prangerwirkung" und den Imageverlust durch die Listen.
    Spanien stoppt europäischen Haftbefehl für Puigdemont

    Spanien stoppt europäischen Haftbefehl für Puigdemont

    Die Entscheidung wurde auch den belgischen Behörden mitgeteilt, hieß es in einer Veröffentlichung des Gerichtshofs. Der frühere katalanische Vizeregierungschef Oriol Junqueras hatte am Montag eine juristische Niederlage kassiert.


Most liked

Johnny Hallyday im Alter von 74 Jahren gestorben
Johnny Hallyday hatte in den 60er-Jahren den Rock 'n' Roll nach Frankreich gebracht und wurde dort zum Superstar. Seine Bühnenpräsenz und sein Musikstil wurden von Sängern wie Elvis, Chuck Berry und Buddy Holly geprägt.

Streit zwischen Google und Amazon - YouTube zieht sich von Amazon-Geräten zurück
Die Google-Tochter "Nest" möchte ebenfalls in diese Sparte vordringen und als zentrale für das vernetzte Zuhause fungieren. YouTube erklärte das Vorgehen am späten Dienstag mit einer Benachteiligung durch den weltgrößten Online-Händler.

Steinhoff-Chef tritt zurück - Wurden Bilanzen gefälscht?
Die Gesellschaft werde erst dann den geprüften Konzernabschluss 2017 veröffentlichen, wenn sie dazu in der Lage sei. Steinhoff - an der Börse derzeit noch 5,3 Milliarden Euro - ist nach Ikea der weltweit zweitgrößte Möbelhändler.

Veh nach Köln: Die Hintergründe
Der Verein spielt eine historisch schlechte Bundesliga-Saison und steht nach 14 Spielen mit drei Punkten am Ende der Tabelle. Und in seinem neuen Job wird es noch viel mehr auf eine langfristige Planung und strategische Herangehensweise ankommen.

U2 fahren U2 - Irische Rocker spielen im Berliner Untergrund
Im Video erkennt man, wie Fahrgäste in einfahrende Bahnen ein- und aus ihnen aussteigen. Am Mittwoch gegen 13.30 Uhr war es auf dem Bahnhof in Charlottenburg soweit.

Volkswagen-Manager zu sieben Jahren Haft verurteilt
Vor Schmidt wurde bereits der VW-Ingenieur James Liang verurteilt, der als Kronzeuge mit den Ermittlern kooperiert hatte. Ursprünglich hatte Schmidt sogar eine Gefängnisstrafe von bis zu 169 Jahren gedroht, und es gab elf Anklagepunkte.

Champions League: Klopp und Liverpool mit Kantersieg im Achtelfinale
Beim 3:0 (2:0) der Spurs gegen Nikosia trafen Fernando Llorente (20.), Heung-Min Son (37.) und Georges N'Koudou (80.). In der Dortmunder Gruppe H stand Tottenham Hotspur schon vor dem letzten Spieltag als Gruppensieger fest.

Europäischer Währungsfonds und EU-Finanzminister geplant
Haushaltskommissar Oettinger verwies darauf, dass die Vorarbeiten für den nächsten mehrjährigen Finanzrahmen der EU laufen. Das "Nikolauspaket" von EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker dürfte nun jahrelang für sehr kontroverse Debatten sorgen.

Verfassungsgericht erlaubt Ehe für alle in Österreich
Ab 2019 hätten Paare nun die Wahl zwischen einer Ehe und einer eingetragenen Partnerschaft. Auch gleichgeschlechtliche Paare können damit künftig in Österreich heiraten.

Einbrecher rauben Villa von Goalie-Ikone Kahn aus
Die vermutlich ortskundigen Einbrecher hätten die Sicherheitssysteme überwunden und seien auf der Suche nach einem Safe gewesen. Während sie außer Hauses waren, stiegen unbekannte Diebe in ihre Nobelvilla in Grünwald ein und nahmen einen Safe mit.

Missbrauchsvorwürfe: Metropolitan Opera suspendiert Dirigent Levine
Die Met habe die Entscheidung getroffen, jetzt zu handeln, sagte der Geschäftsführer des Opernhauses, Peter Gelb. Es habe im Oktober des vergangenen Jahres davon erfahren und auf weitere Ermittlungen der Polizei vertraut.

Anschlag Breitscheidplatz: Merkel plant Treffen mit Angehörigen
Merkel habe zudem am Morgen nach dem Anschlag das Gedenken an die Opfer und Verletzten allen anderen Gedanken vorangestellt. Die Einladung sei vor einigen Tagen verschickt worden, noch bevor der offene Brief von Opferangehörigen bekannt wurde.

Presidente Maduro anuncia creación de Observatorio del Blockchain en Venezuela
Pero, ¿puede el gobierno venezolano convertirse en el propio creador de tendencias de criptomonedas del mundo? A diferencia del bitcoin, la versión venezolana estaría respaldada y vinculada a una economía tensa.

Premierministerin May zu Brexit-Gesprächen in Brüssel
Juncker erklärte: "Trotz unserer Bemühungen bleiben offene Fragen, es war uns nicht möglich, eine komplette Einigung zu finden". Irland befürchtet Handelshemmnisse und Spannungen bei einer festen Grenze in der früheren Bürgerkriegsregion.

Trumps jüngstes Einreiseverbot darf vorerst in Kraft treten
Das Gericht verwies auf Verfahren an zwei Bundesberufungsgerichten, bei denen es um das Einreiseverbot geht. Schon bei den beiden anderen Verboten hatten Gerichte die Pläne des Präsidenten durchkreuzt.