Missbrauchsvorwürfe: Metropolitan Opera suspendiert Dirigent Levine

James Levine James Levine bei einem Konzert in Massachusetts

Die Met habe die Entscheidung getroffen, jetzt zu handeln, sagte der Geschäftsführer des Opernhauses, Peter Gelb. Gegen den 74-Jährigen wird wegen Missbrauchsvorwürfen ermittelt. Es habe im Oktober des vergangenen Jahres davon erfahren und auf weitere Ermittlungen der Polizei vertraut. Außerdem interviewte das Blatt einen betroffenen Mann und sprach mit seinen Familienangehörigen.

Die Beschuldigungen gegen Levine beziehen sich unter anderem auf eine Beziehung in den 1980er Jahren, die Levine mit einem damals minderjährigen Mann begonnen haben soll. Im Anschluss habe er ihn jahrelang sexuell missbraucht. Die Metropolitan Opera zeigte sich "sehr verstört" von den Berichten.

More news: Leon Goretzka nach Kopfstoß: "Ich heiße nicht Zinedine Zidane"

Bereits 1979 schrieb der damalige Direktor Anthony A. Bliss einen Brief an den Vorstand des Opernhauses.

Nun ist der Missbrauchsskandal der Entertainment-Branche auch in der Musikwelt angekommen.

More news: Heynckes hat keinen Vertrag beim FC Bayern

Die Metropolitan Opera habe eine Anwaltskanzlei beauftragt, um den vielen Vorwürfen sexuellen Missbrauchs durch Levine von den 60er bis in die 80er Jahre nachzugehen.

Die Zusammenarbeit zu Levine werde vorbehaltlich der Ermittlung auf Eis gelegt, hieß es weiter.

More news: PSA verlangt angeblich Hälfte des Kaufpreises für Opel zurück

Levine war von 1971 bis 2016 an der Oper Dirigent und lange Zeit auch künstlerischer Leiter. Diesmal könnten sie endgültig das Aus für seine Karriere bedeuten. Unter anderem soll Levine ihn masturbiert haben. Die "New York Times" hatte am Sonntag Einzelheiten aus einem Polizeibericht von 2016 veröffentlicht, der dem Opernhaus im vergangenen Jahr vorgelegt worden war.

Related News:

  • Anwalt: Deniz Yücel in der Türkei nicht mehr in Einzelhaft

    Anwalt: Deniz Yücel in der Türkei nicht mehr in Einzelhaft

    Der Journalist befinde sich nicht mehr in Einzelhaft, sagte sein Anwalt nach einem Besuch in der Haftanstalt Silivri. Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan hatte den Journalisten mehrfach als "Spion" bezeichnet.
    Israel greift offenbar erneut Ziele in Syrien an

    Israel greift offenbar erneut Ziele in Syrien an

    Der Iran unterstützt Syriens Präsident Baschar al-Assad im Kampf gegen Aufständische und die Terrormiliz "Islamischer Staat". Es ist bereits das sechste Mal innerhalb weniger Wochen, dass Israel Ziele in Syrien angreift.
    Staatsschutz übernimmt Ermittlungen zu Paket in Potsdam

    Staatsschutz übernimmt Ermittlungen zu Paket in Potsdam

    Der Oberbürgermeister von Potsdam , Jann Jakobs (SPD), sagte am Freitagnachmittag, die Angelegenheit sei "zutiefst beunruhigend". Die Sicherheitsbehörden sahen zwar bislang keine akute Anschlagsgefahr, sprachen aber von einer "abstrakten Gefährdungslage".
  • Trumps jüngstes Einreiseverbot darf vorerst in Kraft treten

    Trumps jüngstes Einreiseverbot darf vorerst in Kraft treten

    Das Gericht verwies auf Verfahren an zwei Bundesberufungsgerichten, bei denen es um das Einreiseverbot geht. Schon bei den beiden anderen Verboten hatten Gerichte die Pläne des Präsidenten durchkreuzt.
    Heynckes:

    Heynckes: "Ich mache es bis 30. Juni 2018"

    Auch damals hatte Hasenhüttl alle Spekulationen über einen Wechsel abgewehrt. Man sei in Gesprächen über eine Vertragsverlängerung.
    Ex-Trump-Berater Flynn soll das FBI belogen haben

    Ex-Trump-Berater Flynn soll das FBI belogen haben

    Der habe nur 25 Tage im Weißen Haus gearbeitet und sei ein Mitarbeiter der Vorgängerregierung von Präsident Barack Obama gewesen. Der Nationale Sicherheitsberater, derzeit ist das Herbert Raymond McMaster, ist eine der zentralen Figuren in der US-Regierung.
  • SPD legt sich nicht auf Große Koalition fest

    SPD legt sich nicht auf Große Koalition fest

    Schließlich reden konservative Genossen wie die vom Seeheimer Kreis auf ihn ein, wieder in eine große Koalition einzusteigen. Er sagte der Presse, Meldungen wie "Grünes Licht für Groko" seien offenbar von der Union lanciert und schlicht falsch.
    Abbas gegen Anerkennung Jerusalems als Hauptstadt Israels

    Abbas gegen Anerkennung Jerusalems als Hauptstadt Israels

    Nach Medienberichten wird damit gerechnet, dass Trump die Anerkennung während einer Ansprache am Mittwoch aussprechen könnte. Seitdem haben aber alle US-Präsidenten alle sechs Monate ein Dekret unterzeichnet, das die Gültigkeit des Gesetzes aussetzt.
    Erfolg für Trump: US-Senat verabschiedet Steuerreform

    Erfolg für Trump: US-Senat verabschiedet Steuerreform

    Aber nach der Zustimmung im Senat stehen die Chancen gut, dass er das noch vor Weihnachten tun kann. Der Senat billigte mit knapper Mehrheit einen entsprechenden Gesetzesentwurf der Republikaner .
  • Presidente Maduro anuncia creación de Observatorio del Blockchain en Venezuela

    Presidente Maduro anuncia creación de Observatorio del Blockchain en Venezuela

    Pero, ¿puede el gobierno venezolano convertirse en el propio creador de tendencias de criptomonedas del mundo? A diferencia del bitcoin, la versión venezolana estaría respaldada y vinculada a una economía tensa.
    Bericht: Bruder von Lionel Messi festgenommen

    Bericht: Bruder von Lionel Messi festgenommen

    Nach Angaben seines Anwalts wird Matias Messi in einem Krankenhaus der argentinischen Stadt Rosario nun am Kiefer operiert. Er war angeblich auf dem Fluss Parana an einem Unfall beteiligt, später wurde die Waffe in dem Boot gefunden.
    Der Trailer aller Trailer:

    Der Trailer aller Trailer: "Avengers: Infinity War" zerschmettert Rekorde

    Von Einspielrekorden sind wir aber noch weit entfernt, sollten diese überhaupt aufgestellt werden. Los Angeles - Der dritte "Avengers"-Trailer ist die erfolgreichste Filmvorschau aller Zeiten".


Most liked

USA und Südkorea lassen mit massivem Manöver die Muskeln spielen
Das diplomatisch isolierte Land erklärte kurz danach, es könne jetzt das gesamte Festland der USA mit Atomsprengköpfen angreifen. Das Militär teilte mit, dass bei dem fünf Tage langen Manöver mehr als 230 Flugzeuge und 12.000 Soldaten mitmachen.

ROUNDUP/'Messenger Kids': Facebook bringt Chat-App für Kinder heraus
Die App ist werbefrei und ermöglicht "sichere und spaßige" (Video-) Chats mit zuvor freigegebenen Kontakten. Facebook weist in der Ankündigung explizit darauf hin, dass der neue Messenger Kids keine Werbung enthält.

Offenbar Tuberkulose an Dresdner Schule
Auch in Deutschland fordert Tuberkulose Jahr für Jahr im Durchschnitt mehr als 100 Todesopfer. Ob es sich dabei um einen Schüler oder einen Lehrer handelt, sei bislang nicht bekannt.

Anschlag Breitscheidplatz: Merkel plant Treffen mit Angehörigen
Merkel habe zudem am Morgen nach dem Anschlag das Gedenken an die Opfer und Verletzten allen anderen Gedanken vorangestellt. Die Einladung sei vor einigen Tagen verschickt worden, noch bevor der offene Brief von Opferangehörigen bekannt wurde.

Partei bestätigt Tod von Ex-Präsident Saleh
Stammesangehörige in Salehs Heimatstadt Sanhan südlich der Hauptstadt berichteten von heftigen Gefechten in der Nacht zum Montag. In Jemens Hauptstadt Sanaa sind Ziele beim Flughafen und Innenministerium aus der Luft attackiert worden.

Pharmakette CVS soll Krankenversicherer Aetna kaufen
Unter anderem sind dort derzeit schon Grippe-Impfungen oder die Behandlung von Nebenhöhlenentzündungen möglich. Die US-Drogerie- und Apothekenkette CVS zahlt für den Krankenversicherer Aetna fast 70 Milliarden Dollar.

Bundesamt streicht "E-Prämie" für Teslas
Bei Tesla betont man, alle Kunden könnten ihre Autos weiter online mit der Ausstattung bestellen, die sie wünschen. Den Betrag zahlen je zur Hälfte die Autohersteller und das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA).

Verletzte bei Hochhausbrand in Berlin
Einsatzkräfte waren noch immer dabei, weitere Menschen aus dem Gebäude in der Cecilienstraße zu retten und den Brand zu löschen. Sie seien vor allem aufgrund der Rrauchentwicklung vorerst unbewohnbar, sagte ein Feuerwehrsprecher am Nachmittag.

Papst nach Reise nach Myanmar und Bangladesch auf Heimweg
Mehr als 620 000 Angehörige der muslimischen Minderheit in Myanmar sind seit Ende August nach Bangladesch geflohen. Das Katholiken-Oberhaupt würde so eine der größten humanitären Krisen der Welt ignorieren, lautete der Vorwurf.

Presidente Medina espera "buena voluntad" se imponga en diálogo de Venezuela
La delegación negociadora de la MUD se reunió con expertos para discutir las propuestas de negociación. En este sentido, desde la tolda opositora dieron a conocer que hoy serán abordados los dos faltantes.

Stöger und Köln gehen wohl getrennte Wege
Um Stöger und einen neuen Manager in der Nachfolge von Jörg Schmadtke hatte es schon vor dem Anpfiff Spekulationen gegeben. Nach Kicker-Informationen sollte es noch am Abend ein Treffen zwischen dem Coach und den FC-Verantwortlichen geben.

Türkische Justiz begründet vor Menschenrechtsgerichthof Inhaftierung Yücels
Als vermeintlichen Beweis führte das Gericht ein Interview von Yücel mit dem PKK-Anführer Cemil Bayik aus dem Jahr 2015 an. Das steht in der Stellungnahme, die die türkische Regierung dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte vorgelegt hat.

Brandenburgs Innenminister: Unklar, ob Sprengkörper
Das Paket wurde von Spezialisten der Bundespolizei mit einem Wasserstrahl eines Spezialroboters geöffnet. Zuvor sei der Markt gut gefüllt gewesen, viele Menschen hätten nach Feierabend schlendern gehen wollen.

Droht eine Kampfabstimmung über die CSU-Spitzenkandidatur?
Das gelte vor allem auch für den Umgang mit Seehofer und dem "offensichtlichen Plan, ihn und mich auseinanderzudividieren". München - In der CSU droht ein Machtkampf um die Spitzenkandidatur bei der bayerischen Landtagswahl 2018.

Große Koalition SPD-Spitze zu ergebnisoffenen Gesprächen mit Union bereit
In Berlin war am Freitag die Einschätzung zu hören, dass es mit der Regierungsbildung bis in das Frühjahr hinein dauern kann. Dort hatte Merkel über ihr Gespräch beim Bundespräsidenten mit den Parteichefs von SPD und CSU am Donnerstagabend berichtet.