Pyeongchang 2018 ohne Russland - Chance für saubere Athleten

Sportpolitik- FIFA Russland Urteil und Mutko Sperre ohne Folgen für WM. Wurde lebenslang von Olympia ausgeschlossen Cheforganisator Witali Mutko

Das IOC hat bislang 25 Sotschi-Teilnehmer lebenslang gesperrt und Russland elf Medaillen, darunter vier goldene, aberkannt.

Russlands Sportler dürfen nur unter neutraler Flagge an den Olympischen Winterspielen 2018 teilnehmen. Den Höhepunkt erlebte dies bei den Spielen in Sotchi, als der russische Geheimdienst zahlreiche Dopingproben von russischen Sportlern ausgetauscht haben soll. Zusätzlich wurde der ehemalige Sportminister und heutige Vize-Premier Witali Mutko lebenslang von den Olympischen Spielen ausgeschlossen.

Bis wann gilt die Suspendierung des russischen NOKs?

More news: Missbrauchsvorwürfe: Metropolitan Opera suspendiert Dirigent Levine

Vom IOC erwarte sie eine klare Entscheidung im Fall Russland, betonte die NADA-Chefin.

Russland ist im Staatsdopingskandal um die Höchststrafe herumgekommen, muss aber bei den Winterspielen in Pyeongchang 2018 empfindliche Einschränkungen hinnehmen. Insgesamt beträgt die Strafe 15 Millionen US-Dollar. "Ich sehe auch keinen Grund für einen Boykott russischer Sportler, weil wir sauberen Athleten erlauben teilzunehmen". Vor den Spielen 2016 waren dafür Fachverbände zuständig gewesen. Die für IOC-Verhältnisse harte Entscheidung von Lausanne ist daher besonders für ihn eine Gratwanderung.

Ernste und entschlossene Miene, schwarzer Anzug, geradezu staatsmännisch verkündete IOC-Präsident Thomas Bach die Strafen im russischen Dopingskandal, deren Härte dann doch überraschte.

More news: Anwalt: Deniz Yücel in der Türkei nicht mehr in Einzelhaft

Bach bedauere alle "sauberen Athleten" anderer Länder, die Opfer der russischen Manipulation geworden seien.

Wie reagiert Russland auf die Strafe? Doch so schwach die Entscheidung zunächst daherkommt, so schwach ist sie nun auch wieder nicht.

Obwohl Russland mit einem staatlich gelenkten Dopingsystem in beispielloser Form betrogen hat, obwohl die Beweislast erdrückend ist und russische Autoritäten dennoch fortgesetzt vehement leugnen und obwohl etliche Nationale Anti-Doping-Agenturen eine Verbannung des gesamten russischen Olympiateams gefordert hatten, bleibt der russische Dopingskandal ohne einschneidende Folgen. Präsident Wladimir Putin, dem eine enge Verbindung zu Bach nachgesagt wird, hatte das schon im Vorfeld als "Erniedrigung" abgetan. "Entweder Russland zu zwingen, unter neutraler Flagge anzutreten, oder es überhaupt nicht zu den Olympischen Spielen zuzulassen", hatte Putin erklärt.

More news: Saudi-Arabien fängt Rakete ab

Inwieweit waren die Aussagen von Whistleblower Grigorij Rodtschenkow entscheidend? Eines der Gremien unter Vorsitz des Schweizers Samuel Schmid untersucht die Verstrickungen des Staates in das Doping-Programm. Die Ergebnisse würden auf einem stabilen Fundament stehen, es handele sich um wissenschaftliche Nachweise, Korrespondenzen und weitere Aussagen.

Related News:

  • Offenbar Tuberkulose an Dresdner Schule

    Offenbar Tuberkulose an Dresdner Schule

    Auch in Deutschland fordert Tuberkulose Jahr für Jahr im Durchschnitt mehr als 100 Todesopfer. Ob es sich dabei um einen Schüler oder einen Lehrer handelt, sei bislang nicht bekannt.
    Partei bestätigt Tod von Ex-Präsident Saleh

    Partei bestätigt Tod von Ex-Präsident Saleh

    Stammesangehörige in Salehs Heimatstadt Sanhan südlich der Hauptstadt berichteten von heftigen Gefechten in der Nacht zum Montag. In Jemens Hauptstadt Sanaa sind Ziele beim Flughafen und Innenministerium aus der Luft attackiert worden.
    Presidente Medina espera

    Presidente Medina espera "buena voluntad" se imponga en diálogo de Venezuela

    La delegación negociadora de la MUD se reunió con expertos para discutir las propuestas de negociación. En este sentido, desde la tolda opositora dieron a conocer que hoy serán abordados los dos faltantes.
  • Nach Krawallen bei G20: Polizei führt bundesweit Razzien durch

    Nach Krawallen bei G20: Polizei führt bundesweit Razzien durch

    In Hamburg durchsuchten Beamte demnach die Wohnung eines mutmasslichen Mitglieds der linksextremen Gruppe "Roter Aufbau Hamburg". In Deutschland führt die Polizei seit dem frühen Dienstagmorgen in mehreren Bundesländern Razzien gegen die linke Szene durch.
    Verdächtiges Paket an Potsdamer Weihnachtsmarkt Erpressung der DHL

    Verdächtiges Paket an Potsdamer Weihnachtsmarkt Erpressung der DHL

    Eine Polizistin sperrt am 01.12.2017 eine Straße um einen Weihnachtsmarkt in der Innenstadt von Potsdam ab (Archivbild). Der Angestellte der Apotheke hatte dann Drähte und Batterien wahrgenommen und die Polizei alarmiert.
    Verletzte bei Hochhausbrand in Berlin

    Verletzte bei Hochhausbrand in Berlin

    Einsatzkräfte waren noch immer dabei, weitere Menschen aus dem Gebäude in der Cecilienstraße zu retten und den Brand zu löschen. Sie seien vor allem aufgrund der Rrauchentwicklung vorerst unbewohnbar, sagte ein Feuerwehrsprecher am Nachmittag.
  • Einbrecher rauben Villa von Goalie-Ikone Kahn aus

    Einbrecher rauben Villa von Goalie-Ikone Kahn aus

    Die vermutlich ortskundigen Einbrecher hätten die Sicherheitssysteme überwunden und seien auf der Suche nach einem Safe gewesen. Während sie außer Hauses waren, stiegen unbekannte Diebe in ihre Nobelvilla in Grünwald ein und nahmen einen Safe mit.
    Helene Fischer hat einen neuen Partner

    Helene Fischer hat einen neuen Partner

    Zum siebten Mal lädt die Sängerin die Crème de la Crème der Schlagerszene zur großen " Helene Fischer Show " nach Düsseldorf ein. Musikerfahrung hat der Schauspieler bereits, schließlich brachte er dieses Jahr sein erstes Album raus und ging damit auf Tour.
    Pharmakette CVS soll Krankenversicherer Aetna kaufen

    Pharmakette CVS soll Krankenversicherer Aetna kaufen

    Unter anderem sind dort derzeit schon Grippe-Impfungen oder die Behandlung von Nebenhöhlenentzündungen möglich. Die US-Drogerie- und Apothekenkette CVS zahlt für den Krankenversicherer Aetna fast 70 Milliarden Dollar.
  • Bundesamt streicht

    Bundesamt streicht "E-Prämie" für Teslas

    Bei Tesla betont man, alle Kunden könnten ihre Autos weiter online mit der Ausstattung bestellen, die sie wünschen. Den Betrag zahlen je zur Hälfte die Autohersteller und das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA).
    Abbas gegen Anerkennung Jerusalems als Hauptstadt Israels

    Abbas gegen Anerkennung Jerusalems als Hauptstadt Israels

    Nach Medienberichten wird damit gerechnet, dass Trump die Anerkennung während einer Ansprache am Mittwoch aussprechen könnte. Seitdem haben aber alle US-Präsidenten alle sechs Monate ein Dekret unterzeichnet, das die Gültigkeit des Gesetzes aussetzt.
    Staatsschutz übernimmt Ermittlungen zu Paket in Potsdam

    Staatsschutz übernimmt Ermittlungen zu Paket in Potsdam

    Der Oberbürgermeister von Potsdam , Jann Jakobs (SPD), sagte am Freitagnachmittag, die Angelegenheit sei "zutiefst beunruhigend". Die Sicherheitsbehörden sahen zwar bislang keine akute Anschlagsgefahr, sprachen aber von einer "abstrakten Gefährdungslage".


Most liked

Verfassungsgericht erlaubt Ehe für alle in Österreich
Ab 2019 hätten Paare nun die Wahl zwischen einer Ehe und einer eingetragenen Partnerschaft. Auch gleichgeschlechtliche Paare können damit künftig in Österreich heiraten.

Staaten auf schwarzer Liste - Schweiz auf "grauer" Liste
Die Maßnahme geht vor allem auf Initiative von Ländern mit relativ hohen Steuersätzen zurück, wie etwa Frankreich und Deutschland. Die EU hat keine Strafmaßnahmen definiert, sondern setzt vorerst auf die "Prangerwirkung" und den Imageverlust durch die Listen.

Georgiens Ex-Präsident aus Polizeiauto befreit
In seiner Heimat Georgien hatte Saakaschwili als Präsident von 2004 bis 2013 proeuropäische Reformen durchgesetzt. Zunächst war der Politiker am Dienstagmorgen nach einer Hausdurchsuchung auf das Dach seines Wohnhauses geflohen.

Spanien stoppt europäischen Haftbefehl für Puigdemont
Die Entscheidung wurde auch den belgischen Behörden mitgeteilt, hieß es in einer Veröffentlichung des Gerichtshofs. Der frühere katalanische Vizeregierungschef Oriol Junqueras hatte am Montag eine juristische Niederlage kassiert.

Trotz 4. Platz: Union Berlin trennt sich von Jens Keller
Januar beim Sensations-Spitzenreiter Holstein Kiel, nur drei Tage später kommt es zum Duell gegen den derzeitigen Dritten 1. Das Saisonziel Aufstieg sieht die Vereinsführung des Fußball-Zweitligisten nach den jüngsten Ergebnissen gefährdet.

USA und Südkorea lassen mit massivem Manöver die Muskeln spielen
Das diplomatisch isolierte Land erklärte kurz danach, es könne jetzt das gesamte Festland der USA mit Atomsprengköpfen angreifen. Das Militär teilte mit, dass bei dem fünf Tage langen Manöver mehr als 230 Flugzeuge und 12.000 Soldaten mitmachen.

ROUNDUP/'Messenger Kids': Facebook bringt Chat-App für Kinder heraus
Die App ist werbefrei und ermöglicht "sichere und spaßige" (Video-) Chats mit zuvor freigegebenen Kontakten. Facebook weist in der Ankündigung explizit darauf hin, dass der neue Messenger Kids keine Werbung enthält.

Premierministerin May zu Brexit-Gesprächen in Brüssel
Juncker erklärte: "Trotz unserer Bemühungen bleiben offene Fragen, es war uns nicht möglich, eine komplette Einigung zu finden". Irland befürchtet Handelshemmnisse und Spannungen bei einer festen Grenze in der früheren Bürgerkriegsregion.

Trumps jüngstes Einreiseverbot darf vorerst in Kraft treten
Das Gericht verwies auf Verfahren an zwei Bundesberufungsgerichten, bei denen es um das Einreiseverbot geht. Schon bei den beiden anderen Verboten hatten Gerichte die Pläne des Präsidenten durchkreuzt.

Bericht: Bruder von Lionel Messi festgenommen
Nach Angaben seines Anwalts wird Matias Messi in einem Krankenhaus der argentinischen Stadt Rosario nun am Kiefer operiert. Er war angeblich auf dem Fluss Parana an einem Unfall beteiligt, später wurde die Waffe in dem Boot gefunden.

Leon Goretzka nach Kopfstoß: "Ich heiße nicht Zinedine Zidane"
Minute stieß der Schalker Mittelfeldstar seinem Gegenspieler Salih Özcan den Kopf in den Bauch - kam aber ungeschoren davon. Leon Goretzka hat noch keine finale Entscheidung über seine Zukunft getroffen. "Es ist unnötig, darüber zu diskutieren".

USA drohen Nordkoreas Führung mit "völliger Zerstörung" [1:26]
Moon ordnete nach Angaben seines Büros an, zu überprüfen, ob der Test eine erfolgreiche Austragung der Spiele gefährden könnte. Das Handeln der USA in jüngster Zeit scheine vielmehr "bewusst darauf abzuzielen, heftige Aktionen Pjöngjangs zu provozieren".

Israel greift offenbar erneut Ziele in Syrien an
Der Iran unterstützt Syriens Präsident Baschar al-Assad im Kampf gegen Aufständische und die Terrormiliz "Islamischer Staat". Es ist bereits das sechste Mal innerhalb weniger Wochen, dass Israel Ziele in Syrien angreift.

Stöger und Köln gehen wohl getrennte Wege
Um Stöger und einen neuen Manager in der Nachfolge von Jörg Schmadtke hatte es schon vor dem Anpfiff Spekulationen gegeben. Nach Kicker-Informationen sollte es noch am Abend ein Treffen zwischen dem Coach und den FC-Verantwortlichen geben.

Ex-Trump-Berater Flynn soll das FBI belogen haben
Der habe nur 25 Tage im Weißen Haus gearbeitet und sei ein Mitarbeiter der Vorgängerregierung von Präsident Barack Obama gewesen. Der Nationale Sicherheitsberater, derzeit ist das Herbert Raymond McMaster, ist eine der zentralen Figuren in der US-Regierung.