SPD legt sich nicht auf Große Koalition fest

SPD legt sich nicht auf Große Koalition fest

Er sagte der Presse, Meldungen wie "Grünes Licht für Groko" seien offenbar von der Union lanciert und schlicht falsch. Martin Schulz unterstrich, dass alle Optionen weiterhin auf dem Tisch lägen und noch keine Entscheidung gefallen sei.

Die Situation ist unter anderem schwierig, weil Seehofer in Bayern gedrängt wird, entweder sein Ministerpräsidentenamt oder das des Parteischefs oder beide Ämter abzugeben.

More news: Wie die Zahl der Muslime in Europa wachsen wird

Besonders aus der CDU ist der Wille nach schnellen Koalitionsverhandlungen zu vernehmen.

"Klar ist, dass wir in unserer Partei sehr, sehr unterschiedliche Meinungen haben, von massiver Ablehnung der Großen Koalition, aber auch Skepsis vor Neuwahlen und vielen Befürwortern von dritten Möglichkeiten", sagte die Regierungschefin von Mecklenburg-Vorpommern. Daher müsse über Alternativen gesprochen werden. Die SPD-Politikerin aus Trier schlägt vor, einen Tolerierungsvertrag zu vereinbaren, in dem sich die Parteien in wichtigen Fragen unterstützen.

More news: Moskau lehnt US-Forderung nach Abbruch der Nordkorea-Beziehungen ab

Anschließend verabschiedet dann der Parteitag - nach ausgiebiger Debatte - den Auftrag an den Vorsitzenden und die Fraktionschefin, Verhandlungen mit der Union "ohne jede Vorfestlegung" aufzunehmen, deren Ergebnisse wiederum von einem SPD-Parteikonvent und einer anschließenden Mitgliederbefragung abgesegnet werden müssen. Zunächst hatte das Redaktionsnetzwerk Deutschland über die geplante Kampagne berichtet. Das sagte Parteichef Martin Schulz am Freitag nach einem Treffen mit CDU-Chefin Angela Merkel, dem CSU-Vorsitzenden Horst Seehofer und Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier. In einer ungewöhnlichen Ansprache hatte er an die Verantwortung der Parteien appelliert - die diese "nicht einfach an die Wählerinnen und Wähler zurückgeben" könnten. Als er wenige Tage später doch Gesprächsbereitschaft signalisierte und ankündigte, die Parteimitglieder über eine mögliche Beteiligung entscheiden zu lassen, regte sich vor allem bei den Jusos großer Widerstand. So sagte der Mönchengladbacher Bürgermeister Ulrich Elsen (SPD), nach dem Scheitern von Jamaika ergebe sich eine neue Lage, es könne aber keine große Koalition um jeden Preis geben. In der "Neuen Osnabrücker Zeitung" verwies er auf den entsprechenden Beschluss des Parteivorstands.

Auch CDU-Vorstandsmitglied Mike Mohring rief die SPD dazu auf, mögliche Sondierungen schnell auf den Weg zu bringen. Kramp-Karrenbauer sprach sich klar für die Bildung eines stabilen Bündnisses mit der SPD aus und forderte mit Hinblick auf die Differenzen beim Thema Glyphosat: "Die Bürger erwarten, dass dieser Konflikt beigelegt wird". Er rechne damit, dass es bis März eine neue Regierung geben werde. Als Gründe nannte er nötige Beschlüsse der beteiligten Parteien und die anstehenden Feiertage. "Was Herr Schmidt, der Landwirtschaftsminister, gemacht hat, war eine Verletzung des Grundgesetzes", sagte Schneider am Donnerstag im ARD-Morgenmagazin.

More news: EU-Kommission torpediert Niki-Kauf durch Lufthansa

Er wolle "nicht spekulieren, wer uns da aus der Union schaden will". "Allein der Parteitag in der kommenden Woche dürfte einen solchen Beschluss revidieren". Schließlich reden konservative Genossen wie die vom Seeheimer Kreis auf ihn ein, wieder in eine große Koalition einzusteigen. Einer davon lautet: "Die Große Koalition wurde am 24. September abgewählt". Aus seiner Sicht haben das jedoch nicht alle getan.

Related News:

  • Leon Goretzka nach Kopfstoß:

    Leon Goretzka nach Kopfstoß: "Ich heiße nicht Zinedine Zidane"

    Minute stieß der Schalker Mittelfeldstar seinem Gegenspieler Salih Özcan den Kopf in den Bauch - kam aber ungeschoren davon. Leon Goretzka hat noch keine finale Entscheidung über seine Zukunft getroffen. "Es ist unnötig, darüber zu diskutieren".
    Heynckes hat keinen Vertrag beim FC Bayern

    Heynckes hat keinen Vertrag beim FC Bayern

    Er sieht das als Freundschaftsdienst bei dem Verein, durch den er eine Weltkarriere als Trainer machen konnte. Der "Bild"-Zeitung sagte Heynckes, dass er den Vertrag in den nächsten Tagen unterschreiben wolle".
    DHL bestellt zehn Semi Trucks von Tesla

    DHL bestellt zehn Semi Trucks von Tesla

    Die Kosten für den Semi Truck belaufen sich je nach Ausstattung zwischen 80.000 und 200.000 US-Dollar. Mit einer Akkuladung soll das Fahrzeug 500 Meilen weit kommen, also rund 800 Kilometer.
  • Bundesamt streicht

    Bundesamt streicht "E-Prämie" für Teslas

    Bei Tesla betont man, alle Kunden könnten ihre Autos weiter online mit der Ausstattung bestellen, die sie wünschen. Den Betrag zahlen je zur Hälfte die Autohersteller und das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA).
    Jay-Z: Kanye West ist wie ein Bruder für mich

    Jay-Z: Kanye West ist wie ein Bruder für mich

    Shawn Carter, besser bekannt unter dem Künstlernamen Jay-Z, hat zugegeben, Beyoncé mit einer anderen Frau betrogen zu haben. West hatte im November 2016 bei einem Konzert in einer Tirade Beyonce und Jay Z heftig kritisiert.
    Angeklagter im Uno-Kriegsverbrechertribunal soll Gift genommen haben

    Angeklagter im Uno-Kriegsverbrechertribunal soll Gift genommen haben

    Die Urteilsverkündung gegen sechs Angeklagte aus dem Bosnienkrieg in den 1990-er Jahren war daraufhin unterbrochen worden. Der vom UN-Kriegsverbrechertribunal in Den Haag verurteilte Kriegsverbrecher Slobodan Praljak ist am Mittwoch verstorben.
  • Anwalt: Deniz Yücel in der Türkei nicht mehr in Einzelhaft

    Anwalt: Deniz Yücel in der Türkei nicht mehr in Einzelhaft

    Der Journalist befinde sich nicht mehr in Einzelhaft, sagte sein Anwalt nach einem Besuch in der Haftanstalt Silivri. Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan hatte den Journalisten mehrfach als "Spion" bezeichnet.
    Israel greift offenbar erneut Ziele in Syrien an

    Israel greift offenbar erneut Ziele in Syrien an

    Der Iran unterstützt Syriens Präsident Baschar al-Assad im Kampf gegen Aufständische und die Terrormiliz "Islamischer Staat". Es ist bereits das sechste Mal innerhalb weniger Wochen, dass Israel Ziele in Syrien angreift.
    Türkische Justiz begründet vor Menschenrechtsgerichthof Inhaftierung Yücels

    Türkische Justiz begründet vor Menschenrechtsgerichthof Inhaftierung Yücels

    Als vermeintlichen Beweis führte das Gericht ein Interview von Yücel mit dem PKK-Anführer Cemil Bayik aus dem Jahr 2015 an. Das steht in der Stellungnahme, die die türkische Regierung dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte vorgelegt hat.
  • Erfolg für Trump: US-Senat verabschiedet Steuerreform

    Erfolg für Trump: US-Senat verabschiedet Steuerreform

    Aber nach der Zustimmung im Senat stehen die Chancen gut, dass er das noch vor Weihnachten tun kann. Der Senat billigte mit knapper Mehrheit einen entsprechenden Gesetzesentwurf der Republikaner .
    Droht eine Kampfabstimmung über die CSU-Spitzenkandidatur?

    Droht eine Kampfabstimmung über die CSU-Spitzenkandidatur?

    Das gelte vor allem auch für den Umgang mit Seehofer und dem "offensichtlichen Plan, ihn und mich auseinanderzudividieren". München - In der CSU droht ein Machtkampf um die Spitzenkandidatur bei der bayerischen Landtagswahl 2018.
    Nun andersrum: Apple bezichtigt jetzt Qualcomm der Patentverletzung

    Nun andersrum: Apple bezichtigt jetzt Qualcomm der Patentverletzung

    Konkret geht um mindestens acht Patente, die allesamt um den Energieverbrauch bzw. die -Effizienz von Prozessoren kreisen. Das Pikante dabei ist, dass Apples Patente deutlich älter sind als die ins Spiel gebrachten Patente von Qualcomm.


Most liked

Verdächtiges Paket an Potsdamer Weihnachtsmarkt Erpressung der DHL
Eine Polizistin sperrt am 01.12.2017 eine Straße um einen Weihnachtsmarkt in der Innenstadt von Potsdam ab (Archivbild). Der Angestellte der Apotheke hatte dann Drähte und Batterien wahrgenommen und die Polizei alarmiert.

USA drohen Nordkoreas Führung mit "völliger Zerstörung" [1:26]
Moon ordnete nach Angaben seines Büros an, zu überprüfen, ob der Test eine erfolgreiche Austragung der Spiele gefährden könnte. Das Handeln der USA in jüngster Zeit scheine vielmehr "bewusst darauf abzuzielen, heftige Aktionen Pjöngjangs zu provozieren".

Heynckes: "Ich mache es bis 30. Juni 2018"
Auch damals hatte Hasenhüttl alle Spekulationen über einen Wechsel abgewehrt. Man sei in Gesprächen über eine Vertragsverlängerung.

Verletzte bei Hochhausbrand in Berlin
Einsatzkräfte waren noch immer dabei, weitere Menschen aus dem Gebäude in der Cecilienstraße zu retten und den Brand zu löschen. Sie seien vor allem aufgrund der Rrauchentwicklung vorerst unbewohnbar, sagte ein Feuerwehrsprecher am Nachmittag.

Papst nach Reise nach Myanmar und Bangladesch auf Heimweg
Mehr als 620 000 Angehörige der muslimischen Minderheit in Myanmar sind seit Ende August nach Bangladesch geflohen. Das Katholiken-Oberhaupt würde so eine der größten humanitären Krisen der Welt ignorieren, lautete der Vorwurf.

Stöger und Köln gehen wohl getrennte Wege
Um Stöger und einen neuen Manager in der Nachfolge von Jörg Schmadtke hatte es schon vor dem Anpfiff Spekulationen gegeben. Nach Kicker-Informationen sollte es noch am Abend ein Treffen zwischen dem Coach und den FC-Verantwortlichen geben.

Staatsschutz übernimmt Ermittlungen zu Paket in Potsdam
Der Oberbürgermeister von Potsdam , Jann Jakobs (SPD), sagte am Freitagnachmittag, die Angelegenheit sei "zutiefst beunruhigend". Die Sicherheitsbehörden sahen zwar bislang keine akute Anschlagsgefahr, sprachen aber von einer "abstrakten Gefährdungslage".

Schwedens Baby-Prinz Gabriel wird getauft
Das Taufwasser stammt aus einer Quelle auf der Insel Öland, wo die schwedische Königsfamilie traditionell den Sommer verbringt. Der royale Nachwuchs heißt mit vollem Namen Gabriel Carl Walther und trägt den Titel Herzog von Dalarna.

Der Trailer aller Trailer: "Avengers: Infinity War" zerschmettert Rekorde
Von Einspielrekorden sind wir aber noch weit entfernt, sollten diese überhaupt aufgestellt werden. Los Angeles - Der dritte "Avengers"-Trailer ist die erfolgreichste Filmvorschau aller Zeiten".

Verurteilter Praljak tötete sich mit Zyankali
Während der Urteilsverkündung vor dem UN-Tribunal in Den Haag schluckte der bosnisch-kroatische General eine Substanz. Mostar - Bosnische Kroaten trauern um Praljak Hunderte Menschen haben im bosnischen Mostar Slobodan Praljaks gedacht.

Brandenburgs Innenminister: Unklar, ob Sprengkörper
Das Paket wurde von Spezialisten der Bundespolizei mit einem Wasserstrahl eines Spezialroboters geöffnet. Zuvor sei der Markt gut gefüllt gewesen, viele Menschen hätten nach Feierabend schlendern gehen wollen.

Röttgen gegen Abzug des deutschen Botschafters aus Pjöngjang
Der Transatlantikkoordinator der Bundesregierung, Hardt, lehnt die Schließung der deutschen Botschaft in Nordkorea ab. Es könne nur eine diplomatische Lösung im Konflikt mit Pjöngjang geben, sagte der CDU-Politiker in Berlin.

Große Koalition SPD-Spitze zu ergebnisoffenen Gesprächen mit Union bereit
In Berlin war am Freitag die Einschätzung zu hören, dass es mit der Regierungsbildung bis in das Frühjahr hinein dauern kann. Dort hatte Merkel über ihr Gespräch beim Bundespräsidenten mit den Parteichefs von SPD und CSU am Donnerstagabend berichtet.

PSA verlangt angeblich Hälfte des Kaufpreises für Opel zurück
PSA hatte Opel mit der Tochter Vauxhall und dem Finanzgeschäft im Sommer für 1,3 Milliarden Euro übernommen. Zwar habe Opel habe einen Plan zur Einhaltung der Abgasvorschriften verfolgt, berichtet Reuters.

Nutzer melden massive Störungen bei WhatsApp
In Deutschland waren Nutzer aus Nordrhein-Westfalen, Baden-Württemberg, Bayern, Hamburg, Berlin und Sachsen betroffen. Auf Twitter sammelten sich in kürzerster Zeit Zehntausende Tweets unter den Hastags #WhatsApp und #WhatsAppDown .