Wladimir Putin Trump-Gegner haben russische Wahlkampfeinmischung "erfunden"

Wladimir Putin hält Hof und die Journalisten hängen an seinen Lippen So läuft es auf der Jahrespressekonferenz des Staatschefs

Die Schwäche der Opposition führte er auf den Erfolg seiner Wirtschaftspolitik zurück.

Er hat angekündigt, 2018 als unabhängiger Kandidat bei der Präsidentschaftswahl anzutreten. Er hoffe dabei auf breite Unterstützung der politischen Parteien wie der russischen Gesellschaft, sagte Putin bei seiner Jahrespressekonferenz am Donnerstag in Moskau.

More news: Rückruf: Rossmann ruft weiße Schokolade wegen Salmonellen zurück

Wohl nicht zufällig wird die erste Frage von einer jungen Journalistin gestellt, die vom Kremlchef wissen möchte, was denn seine Ziele und Visionen für Russland seien, wenn er kommendes Jahr wieder gewählt werden sollte: "Was wollen Sie für Russland tun, Wladimir Wladimirowitsch?" Seine Wiederwahl für eine vierte Amtszeit gilt als sicher.

Angst vor dem neuen atomaren Wettrüsten Die US-Regierung ist sicher: Russland hat eine neue Mittelstreckenrakete gebaut und damit das Atomwaffen-Abkommen gebrochen, das einst das Ende des Kalten Krieges einläutete. Von Stefan Kornelius mehr. Es sei nicht seine Aufgabe, Gegenkandidaten aufzubauen, sagte der 65-Jährige auf die Frage nach dem Fehlen aussichtsreicher Konkurrenten. "Doch die Teilnahme am politischen Leben in Form von Versammlungen und der Anleitung Oppositioneller widerspricht allen Wiener Übereinkommen über die diplomatischen Beziehungen", sagte Lawrow der Agentur Interfax zufolge. Überdies müssten seine politischen Gegner "echte" Vorschläge unterbreiten. Russland müsse sich in die Zukunft orientieren und deshalb seine Wirtschaft effizienter und flexibler machen. Es seien die USA, die praktisch schon ausgestiegen seien. Dies gelte, obwohl sich die USA aus grundlegenden Abrüstungsabkommen einseitig zurückgezogen hätten. "De facto haben sie es schon verlassen". Putin verglich auch die Militärhaushalte der beiden Länder: Russland gebe 46, die USA hingegen 700 Milliarden Dollar für Rüstung und Verteidigung aus.

More news: Fußball: BVB-Profi Pulisic jüngster "US-Fußballer des Jahres"

Die Staatschefs der USA und Russlands, Donald Trump und Wladimir Putin, haben miteinander telefoniert.

Lawrows Vorwürfe kommen nach monatelangem Streit über Anschuldigungen aus Washington, dass Moskau Einfluss auf die Wahl von US-Präsident Donald Trump genommen haben soll. Es sei aber offensichtlich, dass der US-Präsident daran gehindert werde, die Beziehungen zu Russland zu verbessern. Irgendwann werde sich auch das Verhältnis der USA und Russlands wieder normalisieren. Die Kontakte zu Wahlkampfteams hätten der "gängigen Praxis" entsprochen.

More news: Deutschland sucht eine Regierung: Das sind die fünf Optionen

Putin äußerte sich außerdem über den Konflikt in Nordkorea und die Doping-Affäre russischer Olympiateilnehmer.

Related News:

  • Grid Girls vor dem Aus -

    Grid Girls vor dem Aus - "Sie müssen bleiben"

    Sie stehen vor dem Rennen am Startplatz des Fahrers, halten ein Schild mit Name und Startnummer des Piloten. Nico Hülkenberg (30/Renault) zu BILD: "Wäre wirklich schade, wenn sie den Augenschmuck vom Grid nehmen".
    Gotthard nach schwerem Unfall gesperrt - zwei Tote

    Gotthard nach schwerem Unfall gesperrt - zwei Tote

    Reisenden wird empfohlen, die Gotthardroute vollständig zu meiden und auf die A13 über San Bernardino auszweichen. Ob es sich bei den Opfern um Deutsche handelt, war laut Behördenangaben zunächst nicht klar.
    Statement zur Trennung von Umut Kekilli

    Statement zur Trennung von Umut Kekilli

    Wie das geht? Man trennt sich in schöner Regelmäßigkeit, man versöhnt sich, spricht sogar von Heirat, dann trennt man sich wieder. Bleibt abzuwarten, was Natascha Ochsenknecht noch zu der Trennung zu sagen hat - und wie Umut reagieren wird.
  • Vivo stellt erstes Smartphone mit Fingerabdrucksensor im Display vor

    Vivo stellt erstes Smartphone mit Fingerabdrucksensor im Display vor

    Dieser arbeitet mit einem optischen Verfahren, wodurch dieses etwa auch bei sehr nassen Fingern funktionieren soll. Für diese Displays gibt es nun den Clear ID FS9500 von Synaptics, ein brandneuer Fingerabdrucksensor.
    Apple verwirrt Nutzer bei HomeKit-Schwachstelle in iOS 11.2

    Apple verwirrt Nutzer bei HomeKit-Schwachstelle in iOS 11.2

    Ob sich diese beiden Funktionalitäten in iOS 11.2.5 wiederfinden werden, bleibt abzuwarten. Nur ein Downgrade auf die vorige iOS-Version konnte laut " Macrumors " den Fehler beheben.
    WhatsApp: Das bringt die neue Schüttel-Funktion

    WhatsApp: Das bringt die neue Schüttel-Funktion

    In der Regel schließen Nutzer dann die App und starten neu, in der Hoffnung WhatsApp funktioniert danach wieder. Sollte Ihnen das in Zukunft passieren, könnte das Problem mit dieser neuen Funktion schnell behoben sein.
  • Der EU-Gipfel beginnt mit einem Streit

    Der EU-Gipfel beginnt mit einem Streit

    Beschlüsse waren am Donnerstag noch keine geplant, Tusk will aber bis im Juni 2018 eine Einigung zur Migrationspolitik erzielen. Der liberal-konservative Pole leitet die Gipfeltreffen der Staats- und Regierungschefs souverän und unaufgeregt.
    Jerusalem: EU lässt Netanjahu abblitzen

    Jerusalem: EU lässt Netanjahu abblitzen

    Eine Lösung des Konflikts kann nach Ansicht der EU nur durch direkte Verhandlungen erreicht werden. Die Palästinenser forderte er auf, Israel mit Jerusalem als Hauptstadt anzuerkennen.
    Wieder Zugausfall auf der Strecke Berlin-München

    Wieder Zugausfall auf der Strecke Berlin-München

    Es steuert und sichert Zugfahrten ohne Signale vollautomatisch und soll den grenzüberschreitenden Verkehr einfacher machen. Wesentlicher Grund für die kurzfristigen Ausfälle seien die schnee- und eisbedingten Schäden an der ICE-Flotte gewesen.
  • IMac Pro: Der leistungsstärkste Mac aller Zeiten

    IMac Pro: Der leistungsstärkste Mac aller Zeiten

    Zudem wird der neue iMac Pro einen 10 Gb Ethernet Anschluß beinhalten und selbst ebenfalls über ein 5K (Retina) Display verfügen. In welcher Auflage, in welchen Konfigurationen und mit welcher Verfügbarkeit, wurde allerdings nicht mitgeteilt.
    Fed erhöht US-Leitzins wie erwartet

    Fed erhöht US-Leitzins wie erwartet

    Angesichts des voraussichtlich moderat bleibenden Inflationsdrucks dürfte es 2018 beim behutsamen Zinserhöhungstempo bleiben. Die Mitglieder des geldpolitischen Ausschusses (FOMC) erwarten im kommenden Jahr im Mittel (Median) drei Zinsanhebung.
    Vereinigung Cockpit kündigt Streiks bei Ryanair an

    Vereinigung Cockpit kündigt Streiks bei Ryanair an

    Maßstab seien hier die Tarifbedingungen der Tuifly, die wie Ryanair eine Flotte von Boeing 737 betreibt. O'Leary hat Cockpit in der Vergangenheit stets als "Gewerkschaft der Lufthansa" abgelehnt.


Most liked

Spaniens Regierung gibt Entwarnung für WM — FIFA-Prüfung
Wie El Pais berichtet, hat die Fifa dem spanischen Fußballverband FEF mit dem Ausschluss aus dem Weltverband gedroht. Die FIFA schreibt in den Regularien völlige Unabhängigkeit der Verbände von der Politik vor.

Amazon zahlt 100 Millionen Euro in Steuerstreit
Luxemburg klagt derweil gegen einen Beschluss der EU-Kommission zur eingeforderten Steuernachzahlung von Amazon. In Italien zahlt Amazon indes 100 Millionen Euro Steuern nach, wie das Finanzministerium in Rom mitteilte.

Vier Tote und 20 Verletzte in Frankreich
Nahe der südfranzösischen Stadt Perpignan ist ein Regionalzug mit einem Schulbus kollidiert, in dem 13- bis 17-Jährige saßen. Ein schwerer Unfall erschüttert Frankreich: An einem Bahnübergang erfasst ein Regionalzug einen Schulbus mit voller Wucht.

Felix Neureuther startet nicht bei Olympia
Bei einem Autounfall auf dem Weg zum Flughafen erlitt er aber ein Schleudertrauma und war nicht fit. Bei Winterspielen hatte Neureuther in der Vergangenheit kein Glück.

Zins- & Geldpolitik: So wirken sich Entscheidungen von EZB und Fed aus
Erst gestern hob die US-Notenbank Federal Reserve den Leitzins zum dritten Mal in diesem Jahr leicht um 0,25 Prozentpunkte an. Ökonomen hatten nach den jüngsten Beschlüssen auch nicht mit Änderungen der Geldpolitik gerechnet.

Milliarden-Deal zwischen Disney und Fox ist durch
Die horizontale wie vertikale Konzentration im Mediensektor wird aber dennoch in den kommenden Jahren zunehmen. Der Walt Disney-Konzern übernimmt große Teile von Rupert Murdochs Medienkonglomerat 21st Century Fox.

Italien: Medien: Berater Raiola will Donnarumma-Vertrag annullieren
Er wurde Dollarumma genannt und bei der italienischen U21-Nationalmannschaft mit Fake-Dollarscheinen beworfen. In Bezug auf Raiola ergänzt er, dass er sehr wohl wisse, "woher die Fäule" komme .

Parlament erzwingt Veto-Recht zum Brexit
Durch die Abstimmungsschlappe reist May geschwächt zum EU-Gipfel in Brüssel , der an diesem Donnerstag beginnt. Doch auf einen Kompromissvorschlag in letzter Minute sagte ein verbittert wirkender Grieve: "Es ist zu spät".

Meghan Markle darf Weihnachten mit der Queen feiern
Damit Meghan bei den zahlreichen Gästen nicht den Überblick verliert, wird ihr sicherlich auch Prinz Harry stets zur Seite stehen. Ihre Nase gilt als perfektes Modell für Patientinnen von Schönheitsoperationen, wie Chirurgen berichten.

Ghost Recon Wildlands - Gratis Herausforderungen schickt den Predator auf die Jagd
Dezember bis Anfang Januar werden sich alle Spieler von Ghost Recon Wildlands dem Predator in der ultimativen Jagd stellen können. Ranglistenspiele, die es Spielern und deren Trupps erlauben, gegeneinander um die höchsten Ranglistenplätze anzutreten.

Bieterwettstreit um 21st Century Fox: Comcast steigt aus
Disney will laut US-Medienberichten die Fernseh- und Filmstudios von Fox kaufen, zudem die Sender FX und National Geographic. Für Disney, das ein eigenes Streaming-Portal plant, wäre der Zugriff auf Filme des Hollywood-Studios von großem Wert.

Air-Berlin-Tochter Niki ist pleite - Lufthansa zieht Angebot zurück
Lufthansa-Chef Carsten Spohr hatte für den Fall eines Scheiterns der Niki-Übernahme einen "Plan B" angekündigt. Dieser Kauf steht ebenfalls noch unter dem Vorbehalt der kartellrechtlichen Zustimmung der EU-Kommission.

Real Madrid zweiter Finalist an der Klub-WM
Die Gastgeber hätten kurz nach der Pause auch das 2:0 erzielen können, sie spielten eine Überzahlsituation aber nicht clever aus. Im Finale treffen die Königlichen am Samstag (18.00 Uhr bei DAZN ) auf Gremio Porto Alegre aus Brasilien.

Zwei Tote bei Crash im Gotthard ++ Tunnel gesperrt ++ Deutscher geriet auf Gegenfahrbahn
Ein Auto mit deutschem Kennzeichen kommt im Schweizer Gotthardtunnel von der Spur ab und prallt frontal gegen einen Lkw. Warum das deutsche Fahrzeug, das in Richtung Norden unterwegs war, von der Fahrbahn abkam, war zunächst völlig unklar.

Staaten sollen Jerusalem als "Hauptstadt Palästinas" anerkennen
Trump habe Israel "Jerusalem als Geschenk gegeben, als ob er eine Stadt in den USA anbieten würde". In Berlin wurden bei einer pro-palästinensischen Demonstration mehrere Israel-Flaggen verbrannt.