Zustammenstoß zweier Züge in Österreich

APA  NÖ LANDESFEUERWEHRKOMMANDO

An der Unfallstelle standen auch zwei Notarzthubschrauber im Einsatz. Die Züge waren nach ersten Ermittlungen in gleicher Richtung unterwegs gewesen.

Zwei Waggons stürzten durch die Kollision gänzlich um, ein weiterer Wagen neigte sich stark zur Seite. Helfer hätten diese Fahrgäste vorwiegend auf dem Weg durch Fenster befreit und den Rettungskräften übergeben.

More news: Separatisten bei Katalonien-Wahl in Führung

Gegen 18 Uhr seien die beiden Züge nahe dem Bahnhof von Kritzendorf aufeinander geprallt, berichtete der österreichische Rundfunk ORF unter Berufung auf einen Feuerwehrsprecher.

An Blessuren nannte Resperger etwa Kopfwunden. Der ÖAMTC-Notarzthubschrauber "Christophorus 2" flog ein Opfer mit Kopfverletzungen ins Wiener AKH. Weitere Opfer wurden laut Sonja Kellner vom Roten Kreuz ins UKH Meidling nach Wien sowie in die Landeskliniken Klosterneuburg, Tulln und Korneuburg transportiert. Ein Krisenstab wurde eingerichtet. 30 bis 50 Fahrgäste seien unverletzt geblieben.

More news: "Ocean's 8"-Trailer kündigt Spin-off mit Sandra Bullock an"

Das Rote Kreuz bot Kellner zufolge neun Notärzte (inklusive des Mediziners an Bord von "C 2"), 21 Rettungsfahrzeuge und 60 Sanitäter auf. Auch ein Polizeihubschrauber wurde nach Kritzendorf beordert. Mit den Aufräumarbeiten sollte so rasch wie möglich begonnen werden, teilte Hahslinger mit. Wir haben für Sie einen Schienenersatzverkehr zwischen St.Andrä-Wördern und Klosterneuburg Weidling angefordert.

Beim Zusammenstoß zweier Personenzüge in Niederösterreich sind am frühen Freitagabend mehrere Menschen verletzt worden.

More news: Bild: Wagner-Transfer zu Bayern perfekt

Das Unglück ereignete sich um 17.50 Uhr in Kritzendorf vor den Toren der österreichischen Hauptstadt. Die Ermittlungen liefen. Verkehrsminister Norbert Hofer (FPÖ) ging von menschlichem Versagen aus. Der Patient war ansprechbar. "Wir vermuten, dass die Ursache in einem menschlichen Fehler zu suchen ist, nicht in einem technischen Gebrechen". Aber das wird in den nächsten Tagen noch verifiziert. Die ÖBB wiesen am Abend auf ihrer Website darauf hin, dass 90 Minuten mehr Reisezeit einzuplanen sei.

Related News:

  • Deutsche Netflix-Serie

    Deutsche Netflix-Serie "Dark" bekommt zweite Staffel

    In der ersten Staffel der Serie ging es um das Verschwinden zweiter Kinder in einer deutschen Kleinstadt. Baran bo Odar und Jantje Friese sollen erneut als Showrunner fungieren und die Fortsetzung schreiben.

    Wohnungskonzern Vonovia will Wiener Buwog schlucken

    Das soll Buwog-Vorstandsvorsitzender Daniel Riedel übernehmen, der als neues Mitglied im Vorstand von Vonovia vorgesehen ist. Zu zwei Dritteln Eigentumswohnungen, mit deren Verkaufserlös der Konzern den Neubau der Mietwohnungen finanzieren will.

    "Bitterer Fehler" vor dem Weihnachtsmarkt-Attentat

    Die WamS berichtet außerdem über Behörden-Mails und Akten, die eine starke Beteiligung deutscher Nachrichtendienste belegen. Dezember 2016 war Amri mit einem Laster in den Weihnachtsmarkt an der Berliner Gedächtniskirche gerast.
  • Bundeskartellamt: Facebook missbraucht Nutzerdaten

    Bundeskartellamt: Facebook missbraucht Nutzerdaten

    Sie stellte dem Unternehmen ein Ultimatum, innerhalb eines Monats den Datenaustausch mit dem Mutterkonzern zu unterbinden. Das Bundeskartellamt arbeitet hinsichtlich der datenschutzrechtlichen Bewertungen eng mit Datenschutzbehörden zusammen.
    Amazon: Stationäre Läden in Deutschland nur eine Frage der Zeit

    Amazon: Stationäre Läden in Deutschland nur eine Frage der Zeit

    Dieses Modell wird derzeit überlegt, um die Innenstädte vom zunehmenden Verkehr auch durch die Lieferdienste zu entlasten. Offenbar ist es nur noch eine Frage der Zeit, wann der Online-Händler auch in Deutschland seine ersten Geschäfte eröffnet.
    Künftiger Kanzler Kurz strebt enge Zusammenarbeit mit Merkel an

    Künftiger Kanzler Kurz strebt enge Zusammenarbeit mit Merkel an

    Während seiner Zeit als Außenminister hatte Kurz häufig Kritik am Kurs der Kanzlerin geübt, vor allem in der Flüchtlingspolitik. Mit dem 31 Jahre alten Kanzler Kurz beginnt eine neue politische Zeitrechnung bei Deutschlands Nachbarn.
  • Nordkoreanischer Soldat über Grenze geflüchtet

    Nordkoreanischer Soldat über Grenze geflüchtet

    Sie hätten ihren Wunsch geäußert, in Südkorea bleiben zu wollen. Über Drittländer gelangen viele später nach Südkorea. Auf der koreanischen Halbinsel ist ein Soldat aus dem kommunistischen Norden in den Süden geflüchtet.
    Neuer Dopingskandal um Gatlin - IAAF und Usada ermitteln

    Neuer Dopingskandal um Gatlin - IAAF und Usada ermitteln

    Die Reporter der englischen Zeitung waren unerkannt mit ins Trainingscamp nach Florida gereist und hatten dort recherchiert. In einer Stellungnahme ließ Gatlins Lager mitteilen, dass er die Zusammenarbeit mit Mitchell beendet habe.
    Debüt-Trailer zum Open-World Spiel erschienen

    Debüt-Trailer zum Open-World Spiel erschienen

    Es werden einmalige Abenteuer versprochen, die so nur in der virtuellen Realität möglich sind. Im Land der aufgehenden Sonne soll der. Animes auch im Westen erscheinen wird.
  • Trump erklärt China und Russland zu Rivalen

    Trump erklärt China und Russland zu Rivalen

    Aber: "Russland versucht, den Einfluss der USA in der Welt zu schwächen und uns von unseren Verbündeten und Partnern zu trennen". Er werde mit anderen Ländern nur auf eine Weise kooperieren, die die nationale Sicherheit schütze.
    Medienschaffende in 2017 getötet - 326 sitzen in Haft

    Medienschaffende in 2017 getötet - 326 sitzen in Haft

    Als die fünf gefährlichsten Länder werden in dem Bericht Syrien, Mexiko, Afghanistan, der Irak und die Philippinen genannt. Knapp die Hälfte von ihnen sitzt in nur fünf Ländern im Gefängnis: in China, der Türkei, in Syrien, dem Iran und Vietnam.
    Schwarzer und weißer Schuh: LeBron James setzt in Washington Zeichen

    Schwarzer und weißer Schuh: LeBron James setzt in Washington Zeichen

    Und ich habe eine Plattform, mit der ich die Konversation vielleicht am Laufen halten kann. Und weiter: "Bei Gleichheit geht es darum, unsere Rechte zu verstehen".


Most liked

Fähre mit mehr als 250 Passagieren gesunken
Da die Fähren oftmals schlecht gewartet und überfüllt sind, kommt es immer wieder zu tödlichen Unfällen. Die Philippinen bestehen aus mehreren Tausend Inseln, weshalb Fähren ein wichtiges Transportmittel sind.

US-Repräsentantenhaus stimmt erneut über Steuerreform ab
Bevor das Vorhaben in Kraft treten kann, muss das Repräsentantenhaus erneut über den Gesetzentwurf abstimmen. US-Präsident Donald Trump steht damit unmittelbar vor der größten Errungenschaft seiner bisherigen Amtszeit.

US-Repräsentantenhaus stolpert zur Steuerreform
Während die Entlastung der Firmen auf Dauer angelegt ist, gelten die niedrigeren Sätze für Privatpersonen nur bis 2026. Unter anderem sieht die Reform eine Senkung der Unternehmenssteuer von bisher 35 auf 21 Prozent vor.

"Nicht mehr in der Lage" Ex-BVB-Star Rosicky beendet Karriere
Er nahm an der Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland sowie an den Europameisterschaften 2000, 2004, 2012 und 2016 teil. Rosicky gilt neben Pavel Nedved als das grösste tschechische Fussballtalent der letzten 20 Jahre.

Nach 24 Jahren als tiefgefrorener Embryo wird Baby geboren
Nach Angaben der Universität von Tennessee ist es die längste je gemessene Zeitspanne zwischen Zeugung und Geburt eines Kindes. Das NEDC nimmt Embryos auf, die andere Paare nicht mehr benötigen und vermittelt sie an Menschen mit Kinderwunsch.

Wiener Pass-Offerte gegen Rom: Kurz will deutschsprachige Südtiroler einbürgern
Für Eiskunstläuferin Carolina Kostner, Olympiadritte 2014, ist es "eine Ehre, für mein Land an Wettkämpfen teilzunehmen". Er werde nicht zulassen, dass die Sportler, die in Italien ausgebildet werden, für Österreich antreten.

Auch Stargeiger David Garrett unterstützte Frank Zander!
Rund 3000 Wohnungslose feierten am Dienstag mit Zander im Neuköllner Hotel Estrel bei bester Stimmung und Gänsebraten. Bei der ersten Weihnachtsfeier dieser Art im Jahr 1995 wurden noch 250 Gäste bewirtet.

Neuer Stürmer 1. FC Köln macht Terodde-Deal klar
Armin Veh hatte bereits angekündigt, für die zweite Liga planen zu wollen, und mit Simon Terodde hat der 1. Der Stürmer kommt vom VfB Stuttgart, es sind nur noch minimale Vertragsangelegenheiten zu klären.

Aus Protest gegen die rechtspopulistische FPÖ Israel schränkt Zusammenarbeit mit Österreich ein
Von der vorläufigen Herabsetzung der Kontakte Israels zu FPÖ-Ministerien ist auch Außenministerin Karin Kneissl betroffen. Aus Protest gegen die FPÖ-Regierungsbeteiligung hatte Israel im Jahr 2000 seinen Botschafter aus Wien abgezogen.

Stichwahl des neuen Präsidenten
Damit steht eines der wohlhabendsten Länder Südamerikas, das von starker Ungleichheit gekennzeichnet ist, vor einem Machtwechsel. Piñera, der bereits zwischen 2010 und 2014 die Geschicke des südamerikanischen Landes lenkte, war in der ersten Wahlrunde am 19.

Deutsche Journalistin Tolu kommt aus U-Haft in Türkei frei
Die deutsche Politik hat erleichtert auf die Freilassung der Übersetzerin Mesale Tolu in der Türkei reagiert. Die Linken-Politikerin wollte als Beobachterin am zweiten Prozesstag am Montag in Istanbul teilnehmen.

Ryanair will mit Pilotengewerkschaft VC sprechen
Die VC-Tarifkommission habe das Ryanair-Angebot für einen Start der Tarifverhandlungen angenommen, teilte die Gewerkschaft mit. Für Deutschland hatte die Pilotengewerkschaft vor einigen Tagen ebenfalls Streiks angekündigt, jedoch keinen Termin genannt.

Lob und scharfe Kritik für Gabriels "Leitkultur"-Vorstoß"
Er warf seiner Partei vor, sich "kulturell zu weit von ihren klassischen Wählerschichten entfernt" zu haben. Der Nationalstaat könne seine Wohlfahrtsversprechen nicht mehr einlösen.

Sondierungen können beginnen: So sieht der Fahrplan zur GroKo aus
Nach einem Vorbereitungstreffen der Spitzen von Union und SPD am nächsten Mittwoch sollen die Sondierungen im Januar starten. Auf dem EU-Gipfel sei ihr mehrfach gesagt worden, wie wichtig ein handlungsfähiges Deutschland sei.

UN-Sicherheitsrat erwägt Resolution gegen Trump
Einem ägyptischen Entwurf zufolge erwägt das Gremium eine Ablehnung jeglicher einseitiger Entscheidungen zum Status von Jerusalem. Die meisten, wenn nicht alle anderen der 14 Sicherheitsratsmitglieder könnten jedoch für die Resolution stimmen.