Donald Trump liefert Kampfjet, den es nicht gibt

F-35-Jäger

Norwegen hat den USA F-52-Kampfjets abgekauft? Geht es allerdings nach US-Präsident Donald Trump, dann gibt es die Flugzeuge gar nicht.

Diesen sprachlichen Ausrutscher leistete sich der US-Präsident während einer gemeinsamen Pressekonferenz mit der norwegischen Ministerpräsidentin Erna Solberg, wo er über die Handelspartnerschaft zwischen den beiden Ländern sprach.

Migranten aus Lateinamerika auf ihrem Weg nach den USA
Eduardo Verdugo Trump beschwert sich über Migranten aus „Drecksloch“-Ländern

US-Präsident Trump verkündete F-52-Kampfjets an Norwegen verkauft zu haben. Das einzige Problem daran: Diese Flugzeuge existieren nur in dem Game "Call of Duty: Advanced Warfare".

Auf F-52 kam Trump vermutlich, weil Norwegen 52 Stück des Tarnkappen-Bombers bestellt hat. Insgesamt hat Norwegen 40 Flugzeuge gekauft und Interesse an 12 weiteren bekundet, wie die "Welt" berichtet. Ob sich ein Kampfjet des Typs F-52 in der Entwicklung befindet, wurde nicht kommentiert, wie die Washington Post meldet. Die ersten Jets trafen bereits im November ein - jetzt sollen jedes Jahr sechs Jets dazukommen.

More news: Ohne Hummels und Lewandowski in Leverkusen

Bleibt die Frage, ob sich Donald Trump damit als "Call of Duty"-Zocker geoutet hat?" Eine F-52 gibt es im Ego-Shooter "Call of Duty", aber nicht in der Realität. Oder hat er sich nur verlesen?

Lockheed Martin, Sprecher des F-35-Herstellers, hat in einem Statement erklärt, dass das Unternehmen kein F-52 Programm in Arbeit hat. Lockheed Martin verkaufte bereits Jets an die Nato-Partner Großbritannien, Türkei, Italien und die Niederlande.

More news: Exklusive Bilder: Großrazzia gegen Mafia - "Nummer eins" der Ndrangheta in Deutschland festgenommen
More news: Macron - Chinas neue Seidenstraße darf keine Einbahnstraße sein

Related News:



Most liked

Unterkühlter Säugling auf Parkplatz gefunden
Auf einem Krankenhaus-Parkplatz im Süden von Baden-Württemberg ist am Mittwoch ein ausgesetztes Neugeborenes entdeckt worden. Mitarbeiter der Waldshuter Klinik fanden den in Tücher und einen Teppich eingewickelten Säugling am Morgen.

Union und SPD optimistisch nach Vor-Sondierung
Die Union dringt auf eine Fortsetzung der Großen Koalition, während die SPD bisher ergebnisoffen verhandeln will. Auch CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer erklärte die Positionen zur Zuwanderung für nicht verhandelbar.

Offiziell: Diese zwölf Kandidaten schickt RTL ins Dschungelcamp
Sie hat sich für ein burgunderfarbenes Kissen entschieden, wie auf der offiziellen Homepage zum Dschungelcamp zu sehen ist . Der 22-Jährige machte bei der RTL-Castingshow "Deutschland sucht den Superstar" im Jahr 2012 den zweiten Platz.

Bayer macht weitere Covestro-Anteile zu Geld
Das französische Luxusgüterunternehmen bestätigte den geplanten Verkauf von rund 70 Prozent der Anteile nach Börsenschluss. Kann sich über die Kursentwicklung kaum beschweren: Die ehemalige Bayer-Kunststoffsparte Covestro .

Youtube serviert Logan Paul ab
Der Youtube-Star Logan Paul steht wegen eines umstrittenen Videos weiter in der Kritik. Trotz des Skandals verringerte sich die Zahl seiner Abonnenten auf YouTube nicht.

Assassin's Creed Rogue Remastered: Erscheinungstermin und Trailer zur Neuauflage enthüllt
Mit Letzterem bekommt ihr Waffen, Anpassungsobjekte und Monturen, darunter Bayeks Vermächtnis-Outfit aus Origins. Ubisoft hat am Abend Assassin's Creed Rogue Remastered angekündigt.

Niki-Chef Lackmann verlässt im Februar die insolvente Fluglinie
Für die Übergangszeit bis dahin hat der Mutterkonzern IAG 16,5 Millionen Euro für die laufenden Kosten bei Niki bereitgestellt. Die Übernahme der österreichischen Fluggesellschaft Niki durch die britisch-spanische Holding IAG droht zu scheitern.

Empörung über Hoodie-Werbung The Weeknd beendet Zusammenarbeit mit H&M
Der Konzern gab außerdem an, dass man den Fall genauer untersuchen wolle, um künftig ähnliche Fehler zu vermeiden. Auf Twitter wurde mitgeteilte, der Pullover sei aus dem Sortiment genommen und die Werbung dafür gestoppt worden.

Prinzessin Charlotte geht jetzt in den Kindergarten
Mode-Expertin Kate hat es sich nicht nehmen lassen, ihre Kleine für den Anlass besonders adrett zu kleiden. Dass Mama Kate fotografiert, sorgt bei Charlotte für ein fröhliches Lachen.

HTC Vive Pro vorgestellt: Upgrade macht VR-Headset noch schärfer
Durch die Steigerung der Auflösung um 78 Prozent sollen Texte und Grafiken schärfer und somit das Gesamterlebnis besser werden. Außerdem wurde an der Ergonomie und am Gewicht des Headsets gearbeitet, so dass maximaler Komfort versichert werden kann.

Blitz-Wechsel bei Hertha Stocker vor Abflug nach Basel
Der 28-Jährige wurde 2014 für knapp vier Millionen Euro verpflichtet, konnte aber die in ihn ersetzten Erwartungen nicht erfüllen. Er wird uns dank seiner grossen Erfahrung und seinen vielseitigen Qualitäten auf und neben dem Platz weiterbringen".

Ex-Trump-Berater Bannon verlässt "Breitbart News"
Am Montag hatte das Weisse Haus erklärt, trotz des Bedauerns habe Bannon derzeit keine Chance auf eine Rückkehr ins Weisse Haus. Auch die Milliardärsfamilie Mercer hatte nach Bannons Äußerungen erklärt, nichts mehr mit ihm zu tun haben zu wollen.

GroKo-Sondierungen: SPD empört über "Plaudertasche" Laschet
Das gelte bei der Bildungspolitik ebenso wie bei Investitionen in den Wohnungsbau, bei der Infrastruktur oder bei der Pflege. Klingbeil verwies in der abgestimmten Erklärung auf die "besondere politische Situation", in der die Gespräche stattfänden.

Uth im Sommer zu Schalke
Uth hat in der Hinrunde neun Tore in der Bundesliga erzielt, zudem traf der Ex-Kölner dreimal im Europapokal. Beim aktuellen Tabellenzweiten der Fußball-Bundesliga erhält Uth einen Vertrag bis zum Sommer 2022.

Klopp-Spieler Coutinho wechselt für 160 Millionen zu Barcelona
Man habe "alles Mögliche" versucht, um den Brasilianer zu halten. "Er ist sich in Bezug auf seine Zukunft zu 100 Prozent sicher". Zuvor hatten sowohl Liverpool als auch Barcelona die Einigung über den Transfer bekanntgegeben.