Intel muss Microcode-Updates gegen Meltdown und Spectre wieder zurückziehen

Intel findet Fehler in Updates gegen Computerchip-Schwachstelle

In einem aktuellen Beitrag an die Entwickler-Mailing-Liste des Linux-Kernels macht Linus Torvalds seinem Unmut über Chiphersteller Intel Luft. "Sie tun buchstäblich geisteskranke Dinge". An der Lösung des Problems werde gearbeitet. Damit widerspricht Intel dem eigenen Ratschlag, Systeme immer aktuell zu halten und besonders Sicherheits-Updates sofort zu installieren. Konkrete Termine nennt Intel nicht. Darüber hinaus haben auch die Betriebssystemanbieter einige Änderungen bezüglich der "Meltdown"- und "Spectre"-Sicherheitslücke wieder rückgängig gemacht". Dabei sprechen wir hier nicht von einem externen Dienstleister mit Technologie-Know-How, welcher bei der Fehlerbeseitigung helfen soll.

Anfang Januar war bekannt geworden, dass zahlreiche Prozessoren von Intel sowie auch Chips der Hersteller AMD und ARM von der Schwachstelle betroffen sind. Die bereitgestellten Aktualisierungen seien fehlerhaft, erklärte der Konzern am Montag. Spectre betrifft nahezu alles, darunter Rechner, Smartphones und Cloud-Server, unabhängig vom Betriebssystem. Dieses sorgt dafür, dass Programme beim Kompilieren (also der Verwandlung des Quellcodes in Binärdateien, Anm.) so abgesichert werden, dass dieser Angriff nicht mehr möglich ist.

More news: Polizei bricht Autogrammstunde von Youtube-Star Mike Singer ab

Intel schreibt in einem Blogpost, man habe die "Wurzel" der Probleme gefunden, ohne auf Details einzugehen. Laut derselben Mitteilung von Intel wurde das Problem immerhin schon identifiziert.

Die Dienstleister von Sard Verbinnen & Co sind in verschiedensten Bereichen tätig, unter anderem kümmerte man sich zuletzt um einen Airbagskandal bei der Herstellungsfirma Takata.

More news: Lebenslage Haft für aus Berlin entführten Vietnamesen

Die Patches für Spectre und Meltdown haben aber auch sehr konkrete Auswirkungen auf den Zeitplan der Kernel-Entwicklung.

More news: Offiziell: Bernd Hollerbach wird Gisdol-Nachfolger beim Hamburger SV

Related News:

  • Unión Europea sanciona a funcionarios venezolanos

    Unión Europea sanciona a funcionarios venezolanos

    Hemos sido víctimas de una constante agresión desde hace más de un año, que atenta contra la democracia venezolana. Violaciones a la democracia y los DD.HH.
    IS-Anhängerin aus Deutschland zum Tode verurteilt

    IS-Anhängerin aus Deutschland zum Tode verurteilt

    Berlin (Reuters) - Im Irak ist eine Deutsche wegen Mitgliedschaft in der radikal-islamischen IS-Miliz zum Tode verurteilt worden. Das Auswärtige Amt bestätigte am Sonntag die Verurteilung der Frau, machte darüber hinaus aber keine Angaben zu dem Fall.
    Bundesliga: SC Freiburg besiegtRB Leipzig

    Bundesliga: SC Freiburg besiegtRB Leipzig

    Zuzenhausen - 1899 Hoffenheim muss auch im Bundesliga-Spiel gegen Bayer Leverkusen auf Nationalspieler Kerem Demirbay verzichten. Der VfB, bei dem Torhüter Ron-Robert Zieler bei zwei Gegentoren patzte, bleibt die auswärtsschwächste Mannschaft der Liga.
  • VfB Stuttgart Entwarnung bei Mario Gomez

    VfB Stuttgart Entwarnung bei Mario Gomez

    Sein Einsatz im Heimspiel am Samstag (15.30 Uhr/Sky) gegen Schalke 04 sei "aller Voraussicht nach nicht in Gefahr". Nun soll der Nationalspieler in den nächsten Tagen individuell behandelt werden sowie Einzeltraining absolvieren.
    Tom Petty starb an versehentlicher Medikamenten-Überdosis

    Tom Petty starb an versehentlicher Medikamenten-Überdosis

    Durch Schmerzmittelmissbrauch sterben täglich fast 100 US-Bürger - Präsident Donald Trump hat den Gesundheitsnotstand ausgerufen. Der Sänger und Gitarrist wurde mit seiner Band The Heartbreakers berühmt, nahm aber auch mehrere Soloalben auf.
    Die Sport-Höhepunkte am Mittwoch, 17. Januar 2018

    Die Sport-Höhepunkte am Mittwoch, 17. Januar 2018

    Gegner in Zagreb sind ab 18.10 Uhr die in beiden Spielen siegreichen Mazedonier. Das Glas sei für ihn "immer noch halbvoll".
  • Arsenal und United tauschen Mchitarjan und Sanchez

    Arsenal und United tauschen Mchitarjan und Sanchez

    Gleichzeitig dürfte ManUnited unmittelbar vor einem Transfer von Torjäger Alexis Sanchez von Arsenal nach Old Trafford stehen. Jetzt ist es offiziell: Alexis Sanchez wechselt vom FC Arsenal zu Liga-Konkurrent Manchester United .
    Groschek sieht in der SPD

    Groschek sieht in der SPD "großen Teil von Unentschlossenen"

    Bei der ersten Abstimmung an der SPD-Basis über die Aufnahme von Koalitionsverhandlungen mit der Union haben die Gegner gesiegt. Auch die CSU betont, dass die Sondierungsergebnisse nicht mehr verhandelbar seien, so Bayerns Finanzminister Markus Söder .
    Skiflug-WM: Norweger Tande wird Weltmeister in Oberstdorf

    Skiflug-WM: Norweger Tande wird Weltmeister in Oberstdorf

    Tande, der im dritten Durchgang bei 200,0 m landete, siegte mit 651,9 souverän vor Stoch (638,6). Der Norweger verteidigt am zweiten Tag seine Führung, die Jury streicht den vierten Durchgang.
  • Angelique Kerber im Viertelfinale der Australian Open

    Angelique Kerber im Viertelfinale der Australian Open

    Gegen den Südkoreaner Chung Hyeon verlor der sechsmalige Melbourne-Sieger aus Serbien am Montag 6:7 (4:7), 5:7, 6:7 (3:7). Titelverteidiger Roger Federer gab hingegen auch in seinem vierten Melbourne-Match in diesem Jahr keinen Satz ab.
    Nordkoreanische Delegation nach Südkorea gereist

    Nordkoreanische Delegation nach Südkorea gereist

    Sie werden in fünf Disziplinen antreten, unter anderem stellen sie zusammen mit Südkorea ein gemeinsames Frauen-Eishockeyteam. Dort und einen Tag später in Seoul wollten die Nordkoreaner die geplanten Auftrittsstätten für das Orchester inspizieren.
    Berühmtester Spitzenkoch Paul Bocuse ist tot

    Berühmtester Spitzenkoch Paul Bocuse ist tot

    Er stand wie kein anderer für exquisite Speisen und gehörte zu den wichtigsten Vertretern der "Nouvelle Cuisine". Der Politiker und Ex-Bürgermeister von Lyon schrieb auf dem Kurznachrichtendienst: "Paul Bocuse ist tot".


Most liked

Qualcomm muss 1 Milliarde Euro Strafe an EU zahlen
LTE-Basisband-Chipsätze ermöglichen die Verbindung von Smartphones und Tablets mit Mobilfunknetzen nach dem LTE- oder 4G-Standard. Außerdem konnte Qualcomm keinen Nachweis erbringen, dass diese Geschäftspraktik in irgendeiner Weise benötigt gewesen wäre.

Lauda bietet wieder gemeinsam mit Condor/Thomas Cook
Die Belegschaft hofft laut Niki-Betriebsratschef Stefan Tankovits, dass es beim bisherigen Deal mit Vueling bleibt. Der britisch-spanische Luftfahrtkonzern IAG hat im deutschen Insolvenzverfahren den Zuschlag für Niki erhalten.

Erster Amazon-Supermarkt ohne Kassen öffnet
Die Technik registriert mithilfe der Kameras und Sensoren, welche Artikel ein Käufer aus dem Regal holt und auch einpackt. Was machen eigentlich die Mitarbeiter? Noch sei es aber eine Herausforderung, sehr ähnliche Produkte auseinanderzuhalten.

Prinzessin Eugenie: Auch sie ist verlobt!
Schon 2016 war die Meldung über eine Verlobung durch die Presse gewandert; die war damals allerdings falscher Alarm. Harrys Cousine Eugenie im Herbst auf Schloss Windsor ihrem langjährigen Freund Jack Brooksbank das Ja-Wort geben.

"Knappe Zustimmung für ‚GroKo - Verhandlungen" - Dreyer froh über Ergebnis
CSU-Chef Horst Seehofer rechnet wegen der schwachen Mehrheit mit Erpressungsversuchen durch die Sozialdemokraten. Auch bei der Bildung, der Rente, der Pflege, den Steuern und in der Gesundheitspolitik habe man vieles erreicht.

Bangen um Brady - bluffen die Pats?
Denn das erste große Sport-Highlight des Jahres 2018, der Super Bowl LII, steigt in der Nacht vom 4. auf 5. Auch Cheftrainer Bill Belichik wich bei Fragen nach dem Zustand seines Quarterbacks aus.

Attacke auf Luxushotel in Kabul ++ 18 Tote ++ Ausländische Opfer arbeiteten für Airline
Ein Reporter der Deutschen Presse-Agentur vor Ort hörte aber auch danach weiter Schüsse und Explosionen aus dem Gebäude. Dies sagte der Vizesprecher des afghanischen Innenministeriums, Nasrat Rahimi, der Nachrichtenagentur AFP.

WhatsApp will kleinen Firmen die Kommunikation erleichtern
Die App kann über Googles Play Store oder die eigens eingerichtete Homepage ( www.whatsapp.com/business ) heruntergeladen werden. Bereits seit ein paar Jahren machen sich immer mehr Unternehmen den kurzen Draht via WhatsApp zu ihren Kunden zu Nutze.

Arsenal-Delegation in Dortmund: Aubameyang-Transfer rückt immer näher
Doch im Team kippt die Stimmung , Aubameyangs Mitspieler sind von dessen Eskapaden zunehmend genervt. Der Vertrag des Gabuners Aubameyang läuft noch bis 2021.

Politiker wollen Kampf gegen Einsamkeit aufnehmen
Betroffene Menschen würden dann Parteien wählen, "von denen man sich nicht wünscht, dass sie größer werden". So fühlten sich etwa bis zu 85 Prozent aller junger Menschen mit Behinderung ebenfalls einsam.

Merkel und Macron wollen EU und Euro-Zone stärken
Er lässt nicht locker, für seine grossen Reformen zur Stärkung der EU und insbesondere von deren Währungsunion zu werben. Die SPD habe große europäische Ambitionen gezeigt, sagte Macron am Freitag bei einem Treffen mit Merkel in Paris .

"Bayern-Sau!" Schalke-Fans pöbeln gegen Goretzka beim Training
Goretzka weiter: "Mit meiner Entscheidung müsst ihr nicht einverstanden sein, aber macht es uns als Mannschaft nicht schwer". Ob es tatsächlich zu einem vorzeitigen Wechsel des deutschen Nationalspielers kommt, ist allerdings fraglich.

Haushaltssperre für US-Regierung
Nur Mitarbeiter in besonders wichtigen Bereichen, wie etwa Soldaten oder Bundesrichter, sollen normal ihren Aufgaben nachgehen. Die republikanische Mehrheit brachte nicht genügend Demokraten auf ihre Seite, um die Übergangsfinanzierung zu verabschieden.

Olivia Lua tot: Selbstmord? Porno-Star (23) tot in Entzugsklinik aufgefunden
Shyla Stylez (35) wurde im November tot in ihrem Bett gefunden, die Todesursache ist noch unbekannt. Lua ist der fünfte weibliche Pornostar, der seit August 2017 in den USA gestorben ist.

BASF-Aktie schliesst fester: BASF steigert Umsatz und Gewinn 2017 kräftig
Das operative Ergebnis (Ebit) vor Sondereinflüssen stieg nach nicht-testierten Angaben um 32 Prozent auf 8,3 Milliarden Euro. Geholfen hat dabei die US-Steuerreform, die eine Absenkung des Körperschaftssteuersatzes auf 21 von 35 Prozent beinhaltet.