Klopp-Spieler Coutinho wechselt für 160 Millionen zu Barcelona

Liverpool und Barca einigen sich über Coutinho-Wechsel

Der spanische Erstliga-Fußballclub FC Barcelona meldet einen neuen Rekordtransfer. Zuvor hatten sowohl Liverpool als auch Barcelona die Einigung über den Transfer bekanntgegeben. Man habe "alles Mögliche" versucht, um den Brasilianer zu halten. "Er ist sich in Bezug auf seine Zukunft zu 100 Prozent sicher". Der brasilianische Nationalspieler Philippe Coutinho wechselt vom FC Liverpool zu Barca - für eine angebliche Ablöse von bis zu 160 Millionen Euro. Einig war man sich im Gastgeberland, dass es einer der größten Fehler des Trainers Luiz Felipe Scolari war, Coutinho nach dessen starker Saison beim FC Liverpool nicht in einen Kader aufzunehmen, der einen gravierenden Mangel an kreativen Mittelfeldspielern aufwies. Bereits im Sommer des vergangenen Jahres war er mit Barcelona in Verbindung gebracht worden. Im Tauziehen um den Spielmacher, 25, ging den Engländern gegen den FC Barcelona letztlich die Kraft aus. "Das habe ich nicht kommen sehen", twitterte TV-Moderator und Fußball-Ikone Gary Lineker am Samstagabend ironisch. Zuletzt hatte Barça-Ausrüster Nike im Online-Shop des spanischen Tabellenführers schon Trikots mit seinem Namen angekündigt - offenbar ein Versehen, denn nach kurzer Zeit war der Eintrag wieder verschwunden.

More news: Legendärer US-Astronaut John Young gestorben

Ob Philippe Coutinho Brasiliens 1:7 gegen Deutschland im WM-Halbfinale 2014 in Belo Horizonte hätte verhindern können, ist fraglich.

More news: 25-Jähriger bei Lawinenabgang in Osttirol gestorben

Zu Saisonbeginn hatten die Liverpool-Bosse noch eine Stellungnahme veröffentlicht, in der sie Coutinho für unverkäuflich erklärten. Damit wird Coutinho der zweitteuerste Fußballer der Geschichte. Ebenfalls mehr als Coutinho kostet der französische Teenager Kylian Mbappé, für welchen Paris Saint-Germain im kommenden Sommer 180 Millionen Euro an Monaco überweisen wird.

More news: Switch die am schnellsten verkaufte Konsole der USA

Related News:

  • Sie wurde nur 38: Trauer um Ringerin Yvonne Englich

    Sie wurde nur 38: Trauer um Ringerin Yvonne Englich

    Während Ihrer aktiven Karriere wurde sie drei Mal Deutsche Meisterin und nahm an mehreren Welt- und Europameisterschaften teil. Wie " Der Westen " zuerst berichtete, ist Yvonne Englich im Alter von nur 38 Jahren gestorben.
    Bosch und Continental beteiligen sich

    Bosch und Continental beteiligen sich

    Geplant sei außerdem, die Positionsbestimmung des Fahrzeugs auf der Straße zu präzisieren. "Bosch ist mehr als Auto", erklärt Dr. Im Automobilbereich will Bosch, ähnlich wie auch Continental, die Karten mit Sensordaten und Echtzeitinformationen verbessern.
    Kritik an Iran-Politik der USA

    Kritik an Iran-Politik der USA

    Haley sagte, die Demonstranten im Iran seien in mehr als 79 Orten im ganzen Land auf die Straße gegangen. Auf Antrag Russlands kam das Gremium vor der öffentlichen Sitzung hinter verschlossenen Türen zusammen.
  • Französische Sängerin France Gall im Alter von 70 Jahren gestorben

    Französische Sängerin France Gall im Alter von 70 Jahren gestorben

    Mit "Poupée de cire, poupée de son" gewann die blonde Sängerin 1965 für Luxemburg den Grand Prix Eurovision de la Chanson. Sie erlag am Sonntag im Alter von 70 Jahren in Paris einem Krebsleiden , wie ihre Sprecherin Geneviève Salama mitteilte.
    Aussage von CSU-Politiker Weber sorgt für Kritik

    Aussage von CSU-Politiker Weber sorgt für Kritik

    Bei der Winterklausur der CSU sagte Orbán, die Flüchtlingskrise sei zu einer "Demokratieproblematik" für Europa geworden. Weber selbst, der Fraktionschef der konservativen EVP im Europäischen Parlament ist, weist die Vorwürfe zurück.
    Mainz verpflichtet Nigel de Jong

    Mainz verpflichtet Nigel de Jong

    Zuletzt spielte de Jong für Los Angeles Galaxy und seit August 2016 für Galatasaray Istanbul. Von 2006 bis 2009 spielte de Jong an der Elbe beim Hamburger SV .
  • Liverpool und Barca einigen sich über Coutinho-Wechsel

    Liverpool und Barca einigen sich über Coutinho-Wechsel

    Doch Liverpool verlangt eine Rekordablöse für den Brasilianer. "Er ist sich in Bezug auf seine Zukunft zu 100 Prozent sicher". Manager Jürgen Klopp versuchte den "kleinen Magier" seit dem Sommer zum Bleiben zu bewegen, doch nichts half.
    Erstmals seit Jahren: Nordkorea sagt Treffen mit Südkorea zu

    Erstmals seit Jahren: Nordkorea sagt Treffen mit Südkorea zu

    Der nordkoreanische Machthaber Kim Jong Un hatte in seiner Neujahrsansprache überraschend ein Gesprächsangebot gemacht. In dem Ort wurde nach dem Koreakrieg von 1950 bis 1953 der Waffenstillstand unterzeichnet, der bis heute gilt.
    Heißluftballon stürzt mit 20 Menschen in Ägypten ab

    Heißluftballon stürzt mit 20 Menschen in Ägypten ab

    In Luxor, Teil des alten Theben, befinden sich einige der berühmtesten archäologischen Stätten Ägyptens wie das Tal der Könige. Bereits mehrfach kam es dabei zu Unfällen. 2013 wurden 19 ausländische Touristen getötet, als ihr Ballon in Brand geriet.
  • Fußballer aus vorbeifahrendem Auto auf der A4 beschossen

    Fußballer aus vorbeifahrendem Auto auf der A4 beschossen

    Pauli und SC Paderborn unter Vertrag - spielt aktuell beim Drittligisten Amed SK in der Kurdenmetropole Diyarbakir. Der Fußballprofi Deniz Naki ist nachts auf der Autobahn nahe Düren aus einem fahrenden Wagen beschossen worden.
    Easyjet startet in Berlin-Tegel

    Easyjet startet in Berlin-Tegel

    In der Anfangsphase wird ein Teil der Flüge ab Tegel von Partner-Airlines durchgeführt, darunter Condor, SmartLynx und WDL. Der deutsche Marktführer wurde nach der Air-Berlin-Pleite zuletzt für erhöhte Preise für innerdeutsche Flüge kritisiert.
    Spieß dreht sich bald: Podolski eröffnet Dönerladen am Chlodwigplatz

    Spieß dreht sich bald: Podolski eröffnet Dönerladen am Chlodwigplatz

    Aktuell wird Podolski in Köln wegen einer Oberschenkelverletzung behandelt, vor Mitte Jänner muss er nicht in Japan zurück sein. Dort hatte er bis 2006 und dann - nach einer Zeit beim FC Bayern München - ab 2009 für weitere drei Jahre gespielt.


Most liked

Spectre-Sicherheitslücke trifft auch Mac und iPhone: Apple kündigt Notfallupdate an
Sowohl die Intel-Prozessoren in Macs als auch die ARM-Prozessoren in iPhones und iPads waren demnach anfällig für Attacken. MacOS High Sierra 10.13.2 behebt die Spectre-Schwachstelle, die letzte Woche veröffentlicht wurde.

Ursache wohl ermittelt Feuer im Trump Tower ausgebrochen
Filmaufnahmen zeigen eine Rauchsäule, die aus dem Wolkenkratzer aufsteigt, während Feuerwehrleute auf dem Dach stehen. Bei einem Brand in der Lüftungsanlage des Trump Tower ist am Montag ein Mensch schwer verletzt worden.

Linda Zervakis und Elton übernehmen Moderation
Auch als Fußballfan bin ich Experte, wenn es darum geht, für Punkte zu singen!,“ sagt der Moderator. Februars wird feststehen, wer Deutschland beim Eurovision Song Contest 2018 in Lissabon vertritt.

Explosion an Stockholmer U-Bahnhof - ein Toter
Die schwedische Polizei erklärte, der Mann habe einen Gegenstand vom Boden aufgehoben, der dann hochgegangen sei. Er war bei der Explosion schwer verletzt worden und starb später im Krankenhaus, wie die Polizei mitteilte.

VW bleibt weltweit Nummer eins
Die ganz genauen Zahlen stehen noch nicht fest, werden aber demnächst bekanntgegeben. Volkswagen wird auch beim Umsatz offenbar einen neuen Rekord verbuchen.

"Darf man das?": Dieses Sauna-Foto mit ihrem Baby erhitzt die Gemüter
Ballermann oder Grillbude: Melanie Müllers Tochter hat schon in Mamas Bauch außergewöhnliche Orte besucht. Bei näherem Anblick sieht man dann aber, dass das Bild in einer Sauna aufgenommen wurde.

ProSieben holt Darts-Weltmeister kurzfristig zur Promi-WM
Wie der Sender bestätigte, wird nun auch der frisch gebackene Weltmeister Rob Cross in Düsseldorf auf der Bühne stehen. Die "Promi-Darts-WM" präsentiert Joko Winterscheidt am Samstag ab 20.15 Uhr auf ProSieben - und auch im Live-Stream.

Aubameyang-Wirbel! Geht BVB-Star nach China?
Die ad-hoc-Meldung der börsennotierten Dortmunder, die alle relevanten Neuerungen sofort öffentlich machen müssen, steht aus. Euro soll Serienmeister Guangzhou für den Gabuner zahlen, dessen Vertrag beim BVB erst 2021 endet.

Nouri-Drama: Hat Ajax Herz-Diagnose verheimlicht?
Deshalb hat die Familie wie auch Ajax Amsterdam Anwälte eingeschaltet, die sich um die Schadensersatz-Forderungen kümmern sollen. Daraufhin wurde Ajas informiert, der Spieler selbst aber nicht, weil der Herzfehler als ungefährlich eingestuft wurde.

Twitter verteidigt Umgang mit umstrittenen Trump-Tweets
Die Erklärung erfolgte wenige Tage nach einem umstrittenen Tweet von US-Präsident Trump zu einem möglichen Einsatz von Atomwaffen. Nach den letzten Anti-Kim-Tweets hatten sich Demonstranten vor dem Twitter-Unternehmenssitz in San Francisco versammelt.

Wir im Vest können wieder Vögel zählen
Die " Stunde der Wintervögel " ist Deutschlands größte wissenschaft-liche Mitmachaktion und findet bereits zum achten Mal statt. Der Naturschutzbund Deutschland (Nabu ) ruft die Menschen in Deutschland wieder zum Vögel-Beobachten auf.

Paladins: Battlegrounds - Battle Royale-Modus, neuer Held und Team Deathmatch angekündigt
Dieser Modus wird auf einer riesigen Map ausgetragen, die 300-mal größer ist als die üblichen "Paladin"-Maps für den Siege-Modus". Der Spielmodus soll im Laufe des Jahres für PC, PlayStation 4 und Xbox One (kostenlos) erscheinen.

Deutsches Tennis-Team: Hopman-Cup-Finale gegen die Schweiz
Zuvor hatten Kerber und Zverev Belgien zum Auftakt 2:1 bezwungen und danach Kanada beim 3:0 keine Chance gelassen. Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen? "Ich bin wirklich sehr glücklich über meine drei Siege".

Test einer neuen Funktion Instagram-Stories bald auch bei WhatsApp?
Im Sommer 2016 zog auch Instagram nach und kopierte die Funktion - und ist seitdem damit ziemlich erfolgreich. Das soll bald anscheinend auch mit WhatsApp funktionieren.

Vizekanzler bringt Ausgangssperre für Flüchtlinge ins Spiel
Laut Koalitionsvertrag wird angestrebt, Flüchtlinge nicht mehr in privaten Unterkünften, sondern in Quartieren leben zu lassen. Österreichs Vizekanzler Heinz-Christian Strache will Asylbewerber in Wien in Kasernen unterbringen.