Lufthansa und Verdi schließen langfristigen Tariffrieden

Lufthansa einigt sich mit Verdi im Boden Tarifstreit Quelle dpa

Mitarbeiter von Lufthansa Technik.

Im Tarifstreit zwischen der Lufthansa und der Dienstleistungsgewerkschaft Verdi ist eine Einigung erzielt worden: Wie das Unternehmen und die Gewerkschaft am Mittwoch mitteilten, erhalten die Beschäftigten der Bodendienste und anderer Sparten insgesamt bis zu sechs Prozent mehr Gehalt in zwei Schritten. Der Tarifvertrag gilt 33 Monate, endet also Ende September 2020.

More news: Streit zwischen Jenny und Daniela beigelegt? Diese Geste spricht dafür

In der ersten Stufe sollen sie rückwirkend ab dem 1. Februar drei Prozent mehr Geld bekommen. Die zweite Erhöhung erfolgt abhängig von der geschäftsfeldspezifischen adjusted EBIT-Marge, wobei eine Steigerung von mindestens 1,8 Prozent - unabhängig von der erreichten Marge - garantiert wird.

Für die Auszubildenden des Konzerns erfolgt in allen Geschäftsfeldern jeweils zum 1. Februar 2018 und zum 1. Mai 2019 eine Erhöhung der Vergütung um 40 Euro.

More news: "Zwei, drei Baustellen": Zähes Finale bei deutschen GroKo-Verhandlungen

Bei den Lufthansa-Bodendiensten, Lufthansa Technik, Lufthansa Cargo und dem Catering-Dienstleister LSG sind nach Lufthansa-Angaben 28.000 Menschen beschäftigt. Die Gewerkschaft sprach von einem "positiven" Ergebnis. Zudem habe Verdi die Aufspaltung des Manteltarifvertrages auf die verschiedenen Geschäftsfelder abwehren können, so Behle. Die Gewerkschaft hatte eine Erhöhung um sechs Prozent für zwölf Monate gefordert.

Der neue Vergütungstarifvertrag muss noch von den zuständigen Gremien bestätigt werden.

More news: SC Paderborn gegen FC Bayern München live im TV und Livestream

"Ich freue mich, dass wir gemeinsam mit Verdi einen langfristigen Tarifvertrag auch für unsere größte Beschäftigtengruppe abschließen konnten".

Related News:

  • Helene Fischer muss Auftritte absagen - Konzerte in Wien soll stattfinden

    Helene Fischer muss Auftritte absagen - Konzerte in Wien soll stattfinden

    Der Rekord von Tina Turner aus dem Jahr 1987 ist gebrochen: Helene Fischer hat in einer Woche fünfmal die Schleyerhalle gefüllt. Februar in der Mercedes-Benz Arena besuchen wollten, hat die Sängerin allerdings eine schlechte Nachricht.
    Rebellen in Syrien schiessen russischen Kampfjet ab

    Rebellen in Syrien schiessen russischen Kampfjet ab

    Syrische Rebellen haben nach eigenen Angaben ein Kampfflugzeug russischer Bauart abgeschossen und den Piloten gefangen genommen. Russland kämpft seit Herbst 2015 an der Seite der Führung von Präsident Bashar Al-Assad und hat ihn an der Macht gehalten.
    Polizei: Verdächtiger nach Schüssen aus Auto in Italien gestoppt

    Polizei: Verdächtiger nach Schüssen aus Auto in Italien gestoppt

    Wie die italienische Nachrichtenagentur Ansa berichtet, soll es sich bei dem Angreifer um einen 28-jährigen Italiener handeln. Der Täter hatte unter anderem in der Nähe des Bahnhofs der Provinzhauptstadt in den Marken aus seinem Wagen gefeuert.
  • Berliner Polizei ließ islamistischen Gefährder laufen - Eigentlich sollte er abgeschoben werden

    Berliner Polizei ließ islamistischen Gefährder laufen - Eigentlich sollte er abgeschoben werden

    Er habe an der Warschauer Brücke in Friedrichshain Drogen verkauft, als ihn Zivilfahnder vorübergehend festgenommen hätten. Die GdP-Landesvorsitzende Philipp sagte, man brauche so schnell wie möglich Abschiebehaft und Unterbindungsgewahrsam.
    Bayern auf Trainersuche Heynckes über Hoeneß:

    Bayern auf Trainersuche Heynckes über Hoeneß: "Das ist vergebene Liebesmühe"

    Ich kann mir vorstellen, dass der Leser, Zuhörer oder Zuschauer nicht mehr mit dem Thema konfrontiert werden möchte. Denn er muss umbauen: Mittelfeldakteur Arturo Vidal fällt wegen eines Magen-Darm-Infekts aus.
    Wie John Cryan Boni trotz Verlusten rechtfertigt

    Wie John Cryan Boni trotz Verlusten rechtfertigt

    Sowohl die Vorbereitungen für den Teilbörsengang der Vermögensverwaltung DWS als auch die Postbank-Integration kämen gut voran. Künftig sei ein ähnlicher Bonus wie für 2017 nur bei einem entsprechenden Geschäftserfolg zu rechtfertigen, bekräftigt Cryan.
  • Paris-Attentäter will sich nur von Allah richten lassen

    Paris-Attentäter will sich nur von Allah richten lassen

    Er sitzt in Frankreich in Untersuchungshaft und war eigens zum Prozessauftakt nach Brüssel und dann wieder zurückgebracht worden. Angst vor den Richtern habe er nicht, er vertraue auf seinen Gott Allah und auf Fragen wolle er nicht antworten, so Abdeslam.
    Koeman neuer

    Koeman neuer "Oranje"-Coach"

    Auch der ehemalige Hamburger Bundesliga-Profi Nico-Jan Hoogma wurde am Dienstag als neuer Sportdirektor präsentiert. Ronald Koeman wurde am Dienstag als neuer Bondscoach der niederländischen Elftal vorgestellt.
    Lady Gaga muss restliche Termine ihrer

    Lady Gaga muss restliche Termine ihrer "Joanne World Tour" absagen

    Im November setzte die für extravagante Outfits bekannte Sängerin ihre Tour in Nordamerika fort. Lady Gaga war Ende Januar im Rahmen ihrer "Joanne"-Welttour in Hamburg aufgetreten".
  • Bundesregierung kritisiert die Reise der AfD-Politiker auf die Krim

    Bundesregierung kritisiert die Reise der AfD-Politiker auf die Krim

    Nach Angaben eines AfD-Fraktionssprechers im Abgeordnetenhaus ist auch der Berliner Abgeordnete Harald Laatsch auf der Krim dabei. Der ukrainische Botschafter Andrej Melnyk hat die Krim-Reise mehrerer AfD-Landtagsabgeordneter als "Rechtsbruch" verurteilt.
    Chelsea-Trainer unter Druck Conte fordert Rückendeckung!

    Chelsea-Trainer unter Druck Conte fordert Rückendeckung!

    Angst um seinen Job beim Tabellenvierten habe er nicht, betonte Conte später etwas zweideutig: "Jede Woche fragen sie mich das. Mit 50 Punkten bleibt Chelsea Tabellenvierter, hat aber nur einen Punkt weniger als der Dritte Liverpool.
    Lebenslange Haft für deutschen Dreifachmörder

    Lebenslange Haft für deutschen Dreifachmörder

    Er habe zwar eine emotional instabile Persönlichkeit, sei aber in seiner Steuerungsfähigkeit nicht beeinträchtigt gewesen. Eine vollgestellte Badewanne soll Auslöser für die Auseinandersetzung und die Gewalteskalation gewesen sein.


Most liked

Amerikanerin kämpft um 560-Millionen-Jackpot
Der Wunsch der Frau war es, das Geld zu bekommen - dafür aber anonym zu bleiben, berichtet die " Washington Post ". Alles, was sie tun muss, um das Geld zu bekommen: Sie muss zustimmen, dass ihr Name veröffentlicht wird.

Frenzel wird Fahnenträger des deutschen Teams
Zuerst hatte Sport1 am Mittwoch berichtet, dass sich der Nordische Kombinierer unter fünf Kandidaten durchsetzen konnte. Das soll die Bedingung von Hermann Weinbuch, Bundestrainer der Kombinierer, im Fall der Fälle gewesen sein.

Resistente Keime in Gewässern
Sie wiesen in den Proben von allen Orten multiresistente Erreger nach - und auch Resistenzen gegen wichtige Reserve-Antibiotika. Schätzungen zufolge sterben in Deutschland mehrere tausend Menschen jährlich an Erkrankungen durch multiresistente Keime.

EU beschließt neue Regeln fürs Online-Shopping
So hat ein Kunde, etwa aus Belgien, dann Anspruch darauf, bei einem deutschen Online-Händler ein Produkt zu kaufen. Zudem scheuen viele Online-Händler rechtliche Klippen und Zusatzkosten bei der Lieferung in andere Länder.

Bitcoin & Co.: Erste Banken verbieten den Kauf per Kreditkarte
Damit sollen Kunden davor bewahrt werden, infolge der starken Kursschwankungen Schulden anzuhäufen, sagte eine Sprecherin. Die kommenden Tage könnten darüber entscheiden, welche dieser beiden Kursprognose sich am Ende bewahrheite.

Israels Erziehungsminister besucht Polen
Zudem hat Polen israelischen Angaben zufolge den Besuch des israelischen Bildungsministers gestrichen. Dies gilt auch für andere Verbrechen gegen den Frieden oder die Menschheit oder für Kriegsverbrechen.

Urlauber sollen Hauptstadt der Malediven meiden
Wichtigster Wirtschaftsmotor ist der Tourismus - die Malediven sind weltweit für ihre Traumstrände und Luxusresorts bekannt. Das Vorgehen der Richter sei "eine Behinderung der Fähigkeit dieses Staates, zu funktionieren".

TV-Offensive: Deutsche Bundesliga auf ServusTV
ServusTV wird in der Rückrunde sechs Spiele im Free-TV zeigen, dafür allerdings komplett das Sky-Signal übernehmen. Sky und ServusTV können bereits auf eine Kooperation bei der Erste Bank Eishockey Liga (EBEL) verweisen.

Vermisster Bruder von Kim Cattrall ist tot
Sie rief alle zur Wahrung der Privatsphäre in diesen schweren Stunden auf und bedankte sich bei allen für deren Unterstützung. Noch am Morgen hatte Kim Cattrall auf Instagram um Mithilfe bei der Suche nach dem 55 Jahre alten Chris Cattrall gebeten .

Abgas-Affäre: Razzia in Audi-Zentrale
März 2017 während der Jahres-Pressekonferenz von Audi-Chef Rupert Stadler in Ingolstadt die Konzernzentrale durchsucht. Ein Audi-Sprecher bestätigte die Razzia: Das Unternehmen kooperiere vollumfänglich mit der Staatsanwaltschaft.

Schauspieler Rolf Zacher gestorben
Wie das "Westfalen-Blatt" berichtet, ist Schauspieler und Musiker Rolf Zacher im Alter von 76 Jahren verstorben. Der gebürtige Berliner spielte in mehr als 200 Filmen mit, zuletzt in der Telenovela "Rote Rosen" (ARD).

US-Außenminister Tillerson zu Besuch eingetroffen
Die Beziehungen zwischen den USA und Mexiko sind seit dem Amtsantritt von US-Präsident Donald Trump angespannt. Die kanadische Außenministerin Chrystia Freeland versicherte: "Wir glauben an eine Win-Win-Win-Situation".

Super Bowl: Ein Blick auf eines der größten Spektakel der Welt
In den vergangenen acht von insgesamt zehn Teilnahmen der Patriots betrug der Unterschied maximal sechs Punkte. Mit den Eagles hatte kaum mehr jemand gerechnet, als ihr Quarterback Carson Wentz verletzungsbedingt ausfiel.

Trump will umstrittenes Memo veröffentlichen
Material, für welches - und das ist der Knackpunkt - republikanische Gegner Trumps und später das Team Hillary Clintons bezahlten. Aus dem Memo soll hervorgehen, dass die Bundespolizei und das Ministerium das Gericht bei dem Antrag in die Irre führten.

IG Metall Niedersachsen setzt 24-Stunden-Warnstreiks fort
Die Warnstreiks bei den Autoherstellern stellen vorerst den Höhepunkt des Tarifstreits in der Metallindustrie dar. Bei Airbus in Bremen sprach Christiane Benner , Zweite Vorsitzende der IG Metall, zu den Warnstreikenden.