"Cumhuriyet"-Journalisten aus U-Haft entlassen"

Grenzen der Pressefreiheit in Uniform. Türkische Polizisten blockieren am Freitag eine Pressekonferenz der oppositionellen Republikanischen Volkspartei in Istanbul

Chefredakteur Murat Sabuncu und Investigativjournalist Ahmet Sik wurden nach einem entsprechenden Gerichtsbeschluss in der Nacht zu Samstag aus der Untersuchungshaft entlassen, wie "Cumhuriyet" berichtete. Das Gericht in Istanbul befand am Donnerstag 21 Angeklagte der "Mitgliedschaft in einer bewaffneten Terrororganisation" für schuldig, wie die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu meldete.

Gegen Ahmet Şık, Murat Sabuncu und 16 andere Cumhuriyet-Mitarbeiter läuft derzeit ein Prozess wegen des Verdachts der Terrorunterstützung.

Zwei führende Journalisten der regierungskritischen türkischen Zeitung "Cumhuriyet" sind nach mehr als 400 Tagen in Untersuchungshaft überraschend freigelassen worden. Nach Angaben der Hilfsorganisation Reporter ohne Grenzen (ROG) drohen den Angeklagten bis zu 43 Jahre Haft.

Mitglieder von Amnesty International, die der Verhandlung als Prozessbeobachter beiwohnten, berichteten, dass der Herausgeber der Zeitung, Akın Atalay, weiter in Untersuchungshaft im Gefängnis Silivri bleibe.

More news: Es ist ein... Prinzessin Madeleine von Schweden bringt drittes Kind zur Welt

Sik gilt als Experte für die Bewegung des in den USA lebenden Geistlichen Fethullah Gülen, eines einstigen Weggefährten von Präsident Recep Tayyip Erdogan. Die meisten Beschuldigten waren bereits zuvor für die Dauer des Verfahrens auf freien Fuß gesetzt worden, doch Sik, Sabuncu und Geschäftsführer Akin Atalay saßen seit Ende 2016 in Untersuchungshaft.

Das höchste türkische Revisionsgericht forderte zuletzt außerdem eine härtere Bestrafung des früheren "Cumhuriyet"-Chefredakteurs Can Dündar".

Der Prozess gegen die 17 Journalisten der Zeitung wird international scharf kritisiert. Grund war ein "Cumhuriyet"-Artikel über verdeckte Waffenlieferungen des türkischen Geheimdienstes an islamistische Rebellen in Syrien". Die Staatsanwaltschaft hatte am Freitag die Fortsetzung der U-Haft für die drei Inhaftierten gefordert, das Gericht lehnte dies zumindest für Sabuncu und Şık ab. Dutzende Journalisten sind im Gefängnis.

Es gebe keinen Anlass zu feiern, sagte Sik nach seiner Freilassung, da Atalay weiter hinter Gittern sei.

More news: Telefónica will offenbar O2-Anteile verkaufen

Nach dem Putschversuch 2016 waren zahlreiche Gülen-nahe Medien mithilfe von Notstandsdekreten geschlossen worden. Die Organisation appellierte zugleich an die türkische Justiz, auch Herausgeber Atalay freizulassen und die Vorwürfe gegen alle Angeklagten fallen zu lassen.

Seit dem versuchten Militärputsch wurden in der Türkei mehr als 55.000 Menschen unter dem Verdacht festgenommen, zur Gülen-Bewegung zu gehören.

Dündar und Gül waren zu fünf Jahren und zehn Monate beziehungsweise fünf Jahren Haft verurteilt worden. Der Prozess gegen sie geht aber weiter; in der Zeit dürfen sie die Türkei nicht verlassen. Die Anwälte Güvens legten Einspruch gegen das Urteil ein.

More news: Mega-Expansion soll bevorstehen : Aldi will anscheinend China erobern

Related News:

  • Österreich: Deutsche Skifahrerin (37) überlebt 40 Minuten unter einer Lawine

    Österreich: Deutsche Skifahrerin (37) überlebt 40 Minuten unter einer Lawine

    Der Mann löste beim Fahren ein etwa 15 Meter breites Schneebrett aus, das die hinter ihm fahrende Deutsche unter sich begrub. Da diese richtig ausgerüstet waren, konnte mit der Suche nach der Verschütteten begonnen werden.
    Verbot für WhatsApp? Blackberry klagt

    Verbot für WhatsApp? Blackberry klagt

    Blackberry gehörte einst zu den den Pionieren im Smartphone-Geschäft, wurde aber von Apple und Samsung in den Schatten gestellt. Blackberry erhielt Rückzahlung von QualcommChen erklärte jüngst, Blackberry sei nicht mehr im Sanierungsstadium.
    Kabinett beschließt Verlängerung von sechs Auslandseinsätzen

    Kabinett beschließt Verlängerung von sechs Auslandseinsätzen

    Der Norden des Landes geriet 2012 nach einem Militärputsch vorübergehend in die Hände islamistischer und anderer Rebellengruppen. Wegen der verschärften Sicherheitslage am Hindukusch sollen dort künftig statt 980 bis zu 1300 Soldaten im Einsatz sein.
  • Streif-Gewinner Dreßen holt zweiten Saisonsieg

    Streif-Gewinner Dreßen holt zweiten Saisonsieg

    Unweit von Lillehammer stellt der Weltcup-Termin die letzte Hürde vor dem Saisonabschluss in Are (Schweden) dar. Nach seinem Triumph in Kitzbühel feierte Thomas Dreßen am Samstag in Kvitfjell seinen zweiten Weltcupsieg.
    Heynckes ist begeistert von Tuchel

    Heynckes ist begeistert von Tuchel

    Das ist die Erfolgsleiter, die man gehen muss: Man lernt die richtige Ansprache, den Umgang mit Menschen". Heynckes schätzt eine ganze Reihe junger und talentierter Trainer.
    US-Strafzölle: EU-Kommission für WTO-Klage oder eigene Zölle

    US-Strafzölle: EU-Kommission für WTO-Klage oder eigene Zölle

    Die internationale Autoindustrie lehnt die von US-Präsident Donald Trump ins Spiel gebrachten Strafzölle vehement ab. Der EU-Kommission zufolge macht der Handel zwischen den beiden Seiten rund ein Drittel des gesamten Welthandels aus.
  • Merkels Kabinett komplett: So sieht Deutschlands neue Regierung aus

    Merkels Kabinett komplett: So sieht Deutschlands neue Regierung aus

    Von 2005 bis 2009 war er SPD-Generalsekretär, im vergangenen Jahr übernahm er den Posten noch einmal von Juni bis Dezember. Er hatte sich auch jetzt wieder als stellvertretender Fraktionsvorsitzender in die zweite Reihe gestellt.
    Merck legt vor 350-Jahres-Jubiläum Geschäftszahlen vor

    Merck legt vor 350-Jahres-Jubiläum Geschäftszahlen vor

    Der bereinigte Gewinn vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA) dürfte auf währungsbereinigter Basis leicht zurückgehen. Netto-Finanzschulden: Die Verbindlichkeiten konnten um 1,4 Milliarden Euro auf 10,1 Milliarden Euro reduziert werden.
    Zeckenforscher: FSME-Infektionen breiten sich gen Norden aus

    Zeckenforscher: FSME-Infektionen breiten sich gen Norden aus

    Rätselhaft ist auch der Befund, dass im vergangenen Jahr weniger Zecken gezählt wurden, jedoch mehr Erkrankungen auftraten. Bisher schwer einzuschätzen ist den Forschern zufolge die Gefahr, die von neuen Zeckenarten in Deutschland ausgeht.
  • VW-Beschäftigte sollen 4.100 Euro als Prämie bekommen

    VW-Beschäftigte sollen 4.100 Euro als Prämie bekommen

    Darüber hinaus steigen, wie im jüngsten Tarifabschluss vereinbart, die Entgelte der tariflich beschäftigten ZF-Mitarbeiter zum 1. Sie erhalten vom Geschäftsjahr 2018 an die nach den gleichen Berechnungskriterien ermittelte Erfolgsbeteiligung.
    EU-Politiker für Strafzölle auf US-Getreide

    EU-Politiker für Strafzölle auf US-Getreide

    Dritte Option wäre der Verzicht auf Zölle, stattdessen eine Quotenregelung mit einer Deckelung auf 63 Prozent des 2017er Niveaus. Die EU sei nun gefragt. "Wir können nicht sehen, wie die EU eine Bedrohung für die nationale Sicherheit der USA sein kann".
    Amazon plant angeblich Girokonten für US-Markt

    Amazon plant angeblich Girokonten für US-Markt

    Stattdessen sollten Kosten für Finanzintermediäre eingespart sowie Daten über Konsum und Einkommen der Kunden gewonnen werden. Amazon bietet bereits Finanzdienstleistungen an, wie beispielsweise eine Kreditkarte oder den Bezahldienst "Amazon Pay".


Most liked

USA verhängen auch gegen Südkorea Einfuhrzölle auf Stahl und Aluminium
Der Schutz der heimischen Stahl- und Aluminiumproduktion sei entscheidend für die nationale Sicherheit der Vereinigten Staaten . Von den 45 Millionen Tonnen Stahl, die in Deutschland erzeugt werden, würden nur etwa eine Million Tonnen in die USA geliefert.

Die Obamas verhandeln mit Netflix
Netflix gehört auch in Deutschland zu den am stärksten vertretenen Abrufportalen von Filmen, Serien und Dokumentationen im Netz. Bei einer der Shows könnte es sich den Gerüchten zufolge um eine Talkshow handeln, die von Barack Obama moderiert wird.

Stefanie Giesinger postet Bild aus dem Krankenhausbett
Allein im vergangenen Jahr lag Stefanie fünf Mal im Krankenhaus - immer mit der Befürchtung, operiert werden zu müssen. Auch diese hat sie ihrer Krankheit zu verdanken, dem sogenannten Kartagener-Syndrom, auch Malrotation genannt.

Landesweite Warnstreikwelle bei der Telekom erreicht auch Offenburg
Die Gewerkschaft fordert mehr Geld für bundesweit 62 000 Tarifangestellte, Auszubildende und dual Studierende. Am Donnerstag war eine zweite Gesprächsrunde mit der Deutschen Telekom ergebnislos geblieben.

Meghan Markle wird vor der Hochzeit mit Prinz Harry getauft
Doch bevor die beiden ihre Liebe endgültig besiegeln können, musste Meghan zunächst christlich getauft werden. Lokalemüssen eigentlich um 23.00 Uhr schließen – nur zu großen Anlässen wird die Öffnungszeit gelockert.

EZB lässt Leitzins auf Rekordtief von 0,0 Prozent
Wie die Europäische Zentralbank mitteilt, halten die Währungshüter um EZB-Chef Draghi - vorerst - an der Nullzinspolitik fest. Angestrebt wird Preisstabilität bei einer Teuerungsrate von knapp unter 2,0 Prozent - weit genug entfernt von der Nullmarke.

Nintendo Direct"-Ausgabe für morgen angekündigt"
Juni 2018 wird ein Online-Turnier veranstaltet, bei welchem ihr das Spiel kostenlos testen könnt. In dem kurzen Video sind Inklinge aus Splatoon zu sehen. -Symbol am dunklen Himmel zu bewundern.

Medien: Nordkoreas Machthaber Kim bietet Trump Treffen an
Auf der Grundlage von Äußerungen Trumps sei er in Bezug auf diplomatische Schritte für eine friedliche Lösung zuversichtlich. Es sei großer Fortschritt erzielt worden, aber die Sanktionen würden aufrechterhalten, bis eine Abmachung erreicht sei.

Bei Airbus wackeln 1900 Stellen in Deutschland
Die Gewerkschaft sprach zudem von rund 470 Posten, die in Frankreich auf der Kippe stehen, und von 450 in Großbritannien . Weitere rund 400 Stellen sollten schon länger aus dem A380-Programm zur A320neo-Baureihe verlagert werden.

Trumps wichtigster Wirtschaftsberater Gary Cohn tritt zurück
Als Reaktion auf Cohns Rücktritt gab der Dollar nach und näherte sich im Verhältnis zum japanischen Yen einem 16-Monatstief. So sagte Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries mit Blick auf Cohns Rücktritt am Mittwoch: "Die Situation ist ernst".

Familie bei Messerattacke in Wien schwer verletzt - Weiteres Opfer kurze Zeit später
Bei der verletzten österreichischen Familie handelt es sich demnach um die Eltern und deren erwachsene Tochter. Ob er auch hinter dem ersten blutigen Vorfall stecke, werde noch ermittelt, so der Polizeisprecher weiter.

Trump hatte keine Affäre mit Pornodarstellerin
In Cliffords Klage heißt es zudem, die Einschüchterungsversuche gegen ihre Person seien unvermindert weitergegangen. Clifford behauptet, man könne diese Vereinbarung nicht für gültig halten, denn Trump habe sie nie unterzeichnet.

Flaschenpost taucht nach 132 Jahren auf
Eine Freundin entdeckte später einen Brief in der Flasche - ein gedrucktes Formular mit einer verblichenen Handschrift darauf. Dann fand die Australierin Tonya Illmann die Flasche im Januar 2018 am Strand einer Insel vor Westaustralien .

Türkischer Außenminister will Entschärfung der Reisehinweise
Dieser fand ebenfalls in Ankara statt, bei einer Attacke auf einen Buskonvoi des Militärs verloren 29 Menschen ihr Leben. Die Türkei hatte schon von Tschechien die Auslieferung Muslims gefordert, über die jedoch noch nicht entschieden wurde.

Unbekannte stehlen in Brasilien fünf Millionen Dollar aus Lufthansa-Maschine
Wie die Zeitung "Folha de São Paulo" berichtete, seien fünf Männer an der Tat beteiligt gewesen. Das berichteten brasilianische Medien am Montag (Ortszeit) unter Berufung auf die Polizei.