Der Ex-"DSDS"-Kandidat wurde verurteilt"

Manuel Hoffmann Der DSDS-Dritte muss für 9 Jahre in Haft

Ein ehemaliger Teilnehmer der beliebten Casting-Show "Deutschland sucht den Superstar" ("DSDS") muss jetzt ins Gefängnis: Manuel Hoffmann, Drittplatzierter der siebten Staffel, wurde am Freitag zu neun Jahren Haft verurteilt.

Suche Manuel Hoffmann muss ins Gefängnis. Er hatte zusammen mit anderen Seniorinnen um über 100.000 Euro geprellt. Danach versuchte er, eine Solokarriere als Sänger aufzubauen - der Erfolg blieb jedoch aus.

Manuel Hoffmann: Was war damals passiert?

More news: In Wien lebt es sich am besten

Das Urteil ist gefallen! Manuel Hoffmann musste sich wegen versuchten Mordes vor Gericht verantworten. Er wurde laut "Bild" wegen versuchten Mordes an seinem Mitbewohner angeklagt.

Damit orientierte sich das Gericht an den Forderungen der Staatsanwaltschaft. Die Verteidigung hatte den Freispruch gefordert.

Hoffmann soll im Mai 2017 seinen langjährigen Mitbewohner Peter W. mit dem massiven Steinsockel eines Pokals attackiert haben.

More news: Nächtliche Übung am Frankfurter Hauptbahnhof

► Der 30-Jährige erlitt einen Schädelbruch und überlebte schwer verletzt. Ein Streit, der in einem Gerangel endete, soll Hoffmann laut eigenen Angaben dazu bewegt haben, ihn mit dem Pokal zu schlagen - allerdings nicht gezielt.

Hoffmanns Mitbewohner: "Manuel wollte mich töten!"

Das Opfer hingegen erzählte vor Gericht, dass Hoffmann ihn unter einen Vorwand in sein Zimmer lockte und dort sofort mit dem Pokal auf ihn eingeschlagen habe. Hoffmann hat die Chance, innerhalb einer Woche dagegen Berufung einzulegen.

More news: Telekom: Android-Smartphones künftig ohne Branding

Related News:



Most liked

Gründer von Toys R Us stirbt mit 94 Jahren
Nur eine Woche, nachdem das Unternehmen bekannt gab, seine US-Standorte schließen zu müssen. Die guten Zeiten des Unternehmens sind jedoch längst vorbei, die Großkette ist am Ende.

US-Kongress einigt sich auf Kompromiss
Nach langen Beratungen legten die Verhandlungsführer ein umfassendes Gesetz über die Ausgaben für das laufende Haushaltsjahr vor. Die US-Staatsverschuldung hat bereits einen historischen Rekordstand von mehr als 21 Billionen Dollar erreicht.

Löw startet Vorbereitung aufs Spanien- Länderspiel
Der Weltmeister sprach im Vorfeld die "sehr guten Erinnerungen" an das letzte Duell mit den Brasilianern an. Er gehe aber nicht davon aus, "dass es wieder so ein Ergebnis wird wie 2014".

"Honig im Kopf": Diese US-Stars spielen Til Schweiger & Co
Ob Emma Schweiger im US-Remake von "Honig im Kopf" auch eine Rolle spielen wird, ist bisher noch unklar. Gedreht wird "Honey in the Head" ab Mai in Deutschland, Italien und Großbritannien .

Staatsanwaltschaft fordert fünf Jahre Haft für Xabi Alonso
Angeblich hat der heute 36-Jährige seine Einkünfte aus dem Verkauf von Bildrechten als Profi nicht entsprechend deklariert. Auch gegen Alonsos ehemaligen Madrider Teamkollegen Cristiano Ronaldo (33) laufen derzeit Ermittlungen der Steuerbehörden.

Florian Silbereisen muss Helene Fischer aus ihren High Heels helfen
Fischer hatte im Februar auf Anraten ihres Arztes sieben Auftritte in Berlin und Wien wegen eines Infekts abgesagt. Ein Zuschauer wollte wissen ob es sich um eine echt Maß handelte, was Fischer bestätigte.

Illegale Wahlkampf-Finanzierung? Frankreichs Ex-Präsident Sarkozy in Polizeigewahrsam
Mediapart veröffentlichte in der Folge libysche Behördenakten, die von der Geldüberweisung an Sarkozys Wahlkampfbüro zeugten. Das wäre mehr als doppelt so viel wie die zulässige Wahlkampffinanzierungsobergrenze - damals 21 Millionen Euro .

Facebook-Sicherheitschef mitten in Datenmissbrauchs-Affäre versetzt
Es sei problematisch, dass Facebook sich regelmäßig über geltendes Recht hinwegsetze, so der Verbraucherexperte. Facebook wusste seit 2015 von den Missbräuchen, ohne sie publik gemacht oder die Betroffenen gewarnt zu haben.

Hochrangige US-Vertreter dürfen nach Taiwan reisen
Die Volksrepublik erkennt Taiwan nicht als eigenständigen Staat an, sondern betrachtet die Insel als Teil seines Territoriums. Bislang fanden solche Treffen üblicherweise auf niedriger Ebene statt, um China nicht zu verärgern.

Biathlon Platz 2 für Frauen-Staffel in Oslo
Die siebenmalige Weltmeisterin erhöhte den Druck und ging noch vor dem letzten Schießen an Italien vorbei auf Platz zwei. Zweiter hinter Fourcade wurde der Italiener Lucas Hofer, Dritter der Norweger Johannes Thingnes Boe.

Russland: Ukraine plädiert für Sanktionen gegen Altkanzler Gerhard Schröder
Darunter Topmanager des Gazprom-Konzerns und den Chef des milliardenschweren Ölkonzerns Rosneft , Igor Setschin. Altkanzler Schröder gilt als Hauptlobbyist der geplanten Gasfernleitung Nord Stream 2 durch die Ostsee.

Opioid-Krise Trump will Todesstrafe für bestimmte Drogenhändler
Zugleich verwies er darauf, dass 90 Prozent des Heroins über die südliche Grenze zu Mexiko in die Vereinigten Staaten gelangten. In dem Bundesstaat gibt es eine besonders hohe Abhängigkeit von Drogen wie Heroin und verschreibungspflichtigen Schmerzmitteln.

Bayern verliert in Leipzig
Der Mittelfeld-Dribbler musste seinen Stammplatz im linken Mittelfeld an Bruma abgeben, wurde erst nach 68 Minuten eingewechselt. Die Bayern ziehen das Tempo zwar nochmal an, können die Leipziger Abwehr aber nicht mehr entscheidend knacken.

Geheimfabrik: Apple arbeitet in Kalifornien an Micro-LED-Displays
Diese bestehen aus unzähligen, mikroskopisch kleiner LEDs, die unter anderem einen besonders hohen Kontrast bieten sollen. Vor einem Jahr stand es dem Vernehmen nach sogar kurz vor dem Aus, doch dann traten verschiedene Durchbrüche ein.

Pegida-Chef Bachmann wurde Einreise nach London verwehrt
Er hätte es eigentlich wissen müssen: Bereits Martin Sellner (29), Chef der rechtsradikalen "Identitären Bewegung" wurde am 12. Wien/London - Der deutsche Pegida-Chef Lutz Bachmann wurde offenbar an der Einreise nach Großbritannien gehindert.