DFB-Elf mit sieben Weltmeistern gegen Spanien

Test-Spiel gegen Brasilien Löw wechselt durch

"Spanien hat das mit dem besten Herausspielen, was ich je auf dem Fußballplatz erlebt habe, gekontert", sagt Mats Hummels.

Die deutsche Nationalmannschaft ist mit einem Unentschieden ins WM-Jahr gestartet. Zwei Branchenführer, die sich gegenseitig antreiben, das ist kein wirklich gutes Signal für die 30 weiteren WM-Teilnehmer.

In Wirklichkeit war es eher so, dass die Deutschen mit den Spaniern mithalten konnten - und das auch erst ab Mitte der ersten Halbzeit, als das Team von seinem ursprünglichen Matchplan abrückte. Ein Extra-Lob kassierte Müller von Beobachter Mats Hummels, der anders als Toni Kroos, nicht verwundert war.

Brillanter Ball zum Ausgleich: Thomas Müller war in der 35. Minute mit einem präzisen Schuss aus knapp 20 Metern, der zum 1:1-Endstand im linken Kreuzeck des spanischen Gehäuses landete, erfolgreich.

More news: Siri liest versteckte Nachrichten vor: Bug oder Sicherheitslücke?

Am kommenden Dienstag spielt das DFB - Team gegen Brasilien. "Das war ein gutes Fußballspiel". Kommissar Zufall spielte jedenfalls keine Rolle, wie der TV-Zuschauer vielleicht vermutet haben könnte. Oder auch nicht. "Bei der WM müssen wir diese Spiele halt im Elfmeterschießen entscheiden", sagte Timo Werner. Iniesta zelebrierte einen Traumpass kurz vor dem Strafraum in den Rücken des schlecht postierten Hummels. Moreno ließ dem sonst souverän und aufmerksam agierenden Marc-André ter Stegen im deutschen Tor aus kurzer Distanz keine Chance.

Jerome Boateng sieht noch viel Luft nach oben. Es wurde das System mit Viererkette und drei zentralen Mittelfeldspielern, das wohl auch für die Endrunde in Russland Deutschlands erste Wahl bleiben dürfte (gegnerbedingte Ausnahmen wie gegen Italien im Viertelfinale der UEFA EURO 2016 sind natürlich immer möglich). Spanien zauberte ein vorzügliches Tiki-Taka auf den Platz, das dem Weltmeister den Kopf verdrehte - spielerisch lösten sich Andres Iniesta und seine Teamkollegen aus dem nachlässigen deutschen Pressing.

Gegen England, Frankreich und Spanien konnte die Nationalelf nicht gewinnen.

Die etablierten Kräfte um Khedira und Müller waren es, die sich schließlich gegen die aufreizende Lässigkeit der Spanier mit Robustheit zur Wehr setzten, zuweilen auch mit einem Foul wie Müller gegen Sergio Ramos. Und die Botschaft - sich nicht veralbern zu lassen - kam an. Für gewöhnlich "wurschtelt" er den Ball irgendwie ins Tor, diesmal aber: ein Traumschuss im perfekten Moment, sein erster Treffer im DFB-Trikot seit einem Jahr. Die Weltmeister konnten froh sein, dass sie wieder ins Spiel gefunden hatten.

More news: US-Kongress einigt sich auf Kompromiss

Und obwohl die Spanier in der Halbzeitpause auswechselten und ohne Iniesta fortfuhren, blieb es phasenweise eine Partie wie aus dem Genussmittelsortiment, in dem Löws Mannschaft dominanter wirkte.

Und was hat das Spiel gegen Spanien an Erkenntnissen für die DFB-Elf gebracht? Zumal die DFB-Elf nun viel mutiger agierte.

Nun muss man sicher bedenken, dass die Schönheit der Partie auch daraus resultierte, dass es sich um einen Test handelte.

Für Khedira (52.) war allerdings bald Schluss, nach einem Foul des von einer Schienbeinprellung gerade genesenen Münchners Thiago musst der Juve-Star angeschlagen für Ilkay Gündogan raus. Genau wie übrigens auch sein Gegenüber David de Gea zeigte er sich glänzend aufgelegt und entschärfte mehrere brenzlige Situationen. Ter Stegen vertrat den verletzten Stammtorwart und Spielführer Manuel Neuer. Das Tempo, die Risikobereitschaft, die Intensität - vermutlich waren hier bereits die beiden Favoriten auf den WM-Titel zu bestaunen, die es für andere Teams, die ebenfalls Weltmeister werden möchten, zu schlagen gilt.

More news: Mario Barth will sich für Witz über stotternden Gefängnisleiter entschuldigen

Hummels selbst traf bald nach dem Wechsel mit einem Kopfball die Latte. Erwähnenswert war noch ein Versuch von Silva ans Außennetz (68.) und eine Rettungstat von Boateng gegen den eingewechselten Diego Costa (76.), dessen Schussversuch der Bayern-Verteidiger in höchster Not blocken konnte.

Related News:

  • Der Ex-

    Der Ex-"DSDS"-Kandidat wurde verurteilt"

    Danach versuchte er, eine Solokarriere als Sänger aufzubauen - der Erfolg blieb jedoch aus. Damit orientierte sich das Gericht an den Forderungen der Staatsanwaltschaft.
    Hochrangige US-Vertreter dürfen nach Taiwan reisen

    Hochrangige US-Vertreter dürfen nach Taiwan reisen

    Die Volksrepublik erkennt Taiwan nicht als eigenständigen Staat an, sondern betrachtet die Insel als Teil seines Territoriums. Bislang fanden solche Treffen üblicherweise auf niedriger Ebene statt, um China nicht zu verärgern.
    Russland: Ukraine plädiert für Sanktionen gegen Altkanzler Gerhard Schröder

    Russland: Ukraine plädiert für Sanktionen gegen Altkanzler Gerhard Schröder

    Darunter Topmanager des Gazprom-Konzerns und den Chef des milliardenschweren Ölkonzerns Rosneft , Igor Setschin. Altkanzler Schröder gilt als Hauptlobbyist der geplanten Gasfernleitung Nord Stream 2 durch die Ostsee.
  • Katalonischer Separatisten-Kandidat verfehlt Mehrheit im Parlament

    Katalonischer Separatisten-Kandidat verfehlt Mehrheit im Parlament

    In Barcelona sagte der Präsident des katalanischen Parlaments die Wahl von Jordi Turull zum Regionalpräsidenten ab. Das katalanische Fernsehen zeigte Bilder von Protesten in anderen Städten der Region, darunter Vic und Tarragona.
    Weinstein-Filmstudio hebt Vereinbarungen zu Geheimhaltung auf

    Weinstein-Filmstudio hebt Vereinbarungen zu Geheimhaltung auf

    Mit dem neuen Investoren wurde eine Grundsatzvereinbarung über den Kauf von Anteilen der berühmten Filmproduktionsfirma getroffen. Die Vorfälle haben weltweit eine Debatte über Missbrauch im Showgeschäft und anderen Branchen ausgelöst.
    Illegale Wahlkampf-Finanzierung? Frankreichs Ex-Präsident Sarkozy in Polizeigewahrsam

    Illegale Wahlkampf-Finanzierung? Frankreichs Ex-Präsident Sarkozy in Polizeigewahrsam

    Mediapart veröffentlichte in der Folge libysche Behördenakten, die von der Geldüberweisung an Sarkozys Wahlkampfbüro zeugten. Das wäre mehr als doppelt so viel wie die zulässige Wahlkampffinanzierungsobergrenze - damals 21 Millionen Euro .
  • WTO-Chef warnt nach neuen US-Strafzöllen gegen China vor Eskalation

    WTO-Chef warnt nach neuen US-Strafzöllen gegen China vor Eskalation

    Die parteinahe Tageszeitung " China Daily" forderte am Donnerstag den Rest der Welt dazu auf, sich Washington entgegenzustellen. Chinesische Unternehmen nutzen patentgeschützte Technologien demnach nach dem Ende von Lizenzverträgen weiter.
    Türkische Mediengruppe vor Verkauf an staatsnahen Konzern

    Türkische Mediengruppe vor Verkauf an staatsnahen Konzern

    Deutliche Worte, die zeigen, dass die Türkei auch in den kommenden Monaten militärische Stärke demonstrieren will. Laut der Mitteilung von Dogan soll Demirören rund eine Milliarde Dollar (810 Millionen Euro) zahlen.
    Biathlon Platz 2 für Frauen-Staffel in Oslo

    Biathlon Platz 2 für Frauen-Staffel in Oslo

    Die siebenmalige Weltmeisterin erhöhte den Druck und ging noch vor dem letzten Schießen an Italien vorbei auf Platz zwei. Zweiter hinter Fourcade wurde der Italiener Lucas Hofer, Dritter der Norweger Johannes Thingnes Boe.
  • Hunderte Rebellen verlassen Ost-Ghuta

    Hunderte Rebellen verlassen Ost-Ghuta

    Am Samstag sollten Tausende Kämpfer und Zivilisten aus der vorletzten Bastion der Rebellen im Süden von Ost-Ghuta ausreisen. Insgesamt sollen 1500 Kämpfer von Ahrar al-Scham mit ihren Familien ebenfalls in den Nordwesten Syriens gebracht werden.
    Dutzende Tote bei Selbstmordanschlag an Universität Kabul

    Dutzende Tote bei Selbstmordanschlag an Universität Kabul

    In der Nähe liegt der sogenannte Blaue Schrein, eine schiitische Moschee, an der alljährlich Neujahrsfeierlichkeiten stattfinden. Sie wachsen aber, seitdem der in Afghanistan erst seit 2015 präsente IS mit seiner Anschlagsserie auf Schiiten begonnen hat.

    "Honig im Kopf": Diese US-Stars spielen Til Schweiger & Co

    Ob Emma Schweiger im US-Remake von "Honig im Kopf" auch eine Rolle spielen wird, ist bisher noch unklar. Gedreht wird "Honey in the Head" ab Mai in Deutschland, Italien und Großbritannien .


Most liked

Deutsche-Bank-Tochter DWS legt guten Start hin
DWS-Aufsichtsratschef Karl von Rohr zeigte sich erleichtert, dass die Gesellschaft "die Mitte der Landebahn" getroffen habe. Die Option, das Aktienangebot bei entsprechender Nachfrage aufzustocken, nutzte die Deutsche Bank dennoch nicht.

Dropbox ist vor Börsengang gefragt
Lohn der furiosen Rally: Am Ende des ersten Handelstages wurde der File-Hoster nun schon mit 12,44 Milliarden Dollar bewertet. Kurz nach dem Handelsstart legten die Papiere weiter zu und erreichten zwischenzeitlich einen Kurs von 31 Dollar.

Aldi-Rückruf: Allergie-Gefahr! Discounter-Knödel zurückgerufen
Diese sind nicht auf der Packung angegeben und stellen eine Gefahr für Allergiker dar. Nach Angaben des Herstellers können die Produkte Spuren von Cashewnüssen enthalten.

Lufthansa-Tochter AUA streicht wegen Betriebsversammlung 70 Flüge
Es seien lediglich "einige Betriebsräte vor Ort" gewesen, von einem Rahmenprogramm zu sprechen sei "weit übertrieben". Aus Sicht der AUA sei die Betriebsversammlung sichtlich darauf ausgelegt gewesen, den Betrieb zu stören, so Thier.

Hamilton klar Schnellster beim Formel- 1-Trainingsauftakt
Dieses findet auch zu einer ähnlichen Zeit statt wie das Qualifying am Samstag (7.00 MEZ) und das Rennen am Sonntag (7.10 MESZ). Der Australier Daniel Ricciardo (+0,790) im zweiten Red Bull musste sich als Siebenter hinter dem Franzosen anstellen.

In Wien lebt es sich am besten
In diesem Jahr führte Mercer noch ein separates Ranking durch, das Faktoren wie Entsorgung und Hygiene genauer in den Blick nimmt. Wien kann sich zum neunten Mal in Folge behaupten und wird erneut zur Stadt mit der weltweit höchsten Lebensqualität gewählt.

Mutmaßlicher Paketbomber von Austin tot - zündete selbst Sprengsatz
Ein im Zusammenhang mit der Serie von Bombenexplosionen in Texas gesuchter Mann ist während eines Polizeieinsatzes getötet worden. Da aber auch Weisse unter den Opfern waren, wurde auch nicht ausgeschlossen, dass die Auswahl der Ziele zufällig erfolgte.

Verschleppte Schülerinnen in Nigeria "befreit"
Hunderten der Mädchen gelang die Flucht, 110 von ihnen im Alter zwischen elf und 19 Jahren blieben aber verschwunden. Der Vorfall erinnerte an die Entführung von 276 Mädchen aus einer Schule in der Stadt Chibok durch Boko Haram.

Florian Silbereisen muss Helene Fischer aus ihren High Heels helfen
Fischer hatte im Februar auf Anraten ihres Arztes sieben Auftritte in Berlin und Wien wegen eines Infekts abgesagt. Ein Zuschauer wollte wissen ob es sich um eine echt Maß handelte, was Fischer bestätigte.

Warnstreiks legen Nahverkehr in NRW lahm
Der Bereich städtische Kitas hat eine Abfrage gestartet, wie viele Mitarbeiterinnen am Donnerstag protestieren statt zu betreuen. Viele Pendler nahmen stattdessen das Auto, auf den Autobahnen registrierte die Polizei Staus von mehr als 300 Kilometer Länge.

Nächtliche Übung am Frankfurter Hauptbahnhof
Wegen der Übung soll vom späten Abend an der Hauptbahnhof an der Nordseite die ganze Nacht lang gesperrt sein. Züge und S-Bahnen werden in diesem Zeitraum auf andere Gleise umgeleitet.

Lage inzwischen unter Kontrolle Drei Verletzte bei Schul-Schießerei in Maryland
Der Schüler Jonathan Freese sprach per Telefon vom Schulgebäude aus mit dem Fernsehsender CNN und schilderte das Geschehen. Die Aktivistin und Befürworterin strengerer Waffengesetze Emma González meldete sich ebenfalls über den Nachrichtendienst.

Facebook-Sicherheitschef mitten in Datenmissbrauchs-Affäre versetzt
Es sei problematisch, dass Facebook sich regelmäßig über geltendes Recht hinwegsetze, so der Verbraucherexperte. Facebook wusste seit 2015 von den Missbräuchen, ohne sie publik gemacht oder die Betroffenen gewarnt zu haben.

Telekom: Android-Smartphones künftig ohne Branding
Alle vorher gekauften Geräte werden das Branding allerdings behalten, aber das Problem löst sich im Laufe der Zeit von selbst. Zumindest die Telekom hat jetzt aber ein Einsehen und möchte in Zukunft kein Stolperstein mehr für Android-Updates sein.

Bastian Schweinsteiger und Ana Ivanovic: Der Knirps ist da
So gratulierten Lukas Podolski (32) und Jérôme Boateng (29) jeweils mit einem niedlichen Kind-Emoji und einem Klatsch-Emoji. Auf dem Bild sind die Hände von Schweinsteiger und Ivanovic zu sehen, wie sie die kleinen Füßchen ihres Jungen berühren.