Die Obamas verhandeln mit Netflix

Barack_Michelle_Obama

Allerdings dürfte dies auch eine kritische Sache sein, da Michelle Obama immer wieder auch mal als mögliche kommende Präsidentschafts-Kandidatin gehandelt wird und Netflix dann Parteinahme vorgeworfen werden könnte.

Die Verhandlungen sind zwar noch nicht abgeschlossen, laut dem Blatt seien sie aber bereits weit fortgeschritten.

Bei einer der Shows könnte es sich den Gerüchten zufolge um eine Talkshow handeln, die von Barack Obama moderiert wird. Dabei könnten Themen wie etwa seine Gesundheitsreform "ObamaCare", der Klimawandel oder die Einwanderungspolitik mit Gästen besprochen werden.

More news: Spende statt Stadion - BVB-Fans verzichten auf Salzburg-Trip

Der ehemalige US Präsident Barack Obama hat unzweifelhaft ein gewisses Talent, Menschen zu unterhalten.

Obama, der angeblich mit Netflix-CEO Reed Hastings befreundet ist, feierte sein Debüt auf dem weltgrößten Streamingdienst, indem er als erste Person in David Lettermans neuer Reihe "My Next Guest Needs no Introduction" (Mein nächster Gast muss nicht vorgestellt werden) auftrat. Auch seine Frau Michelle Obama solle teilnehmen.

Seit dem Auszug aus dem Weißen Haus hielt sich Familie Obama aus politischen Formaten eher raus.

More news: Zeckenforscher: FSME-Infektionen breiten sich gen Norden aus

Dass sich Barack Obama schnell in den Ruhestand begeben wird, erscheint indes unwahrscheinlich, wie auch im Gespräch mit David Letterman kürzlich deutlich wurde. Direkt auf die Politik seines Nachfolgers Donald Trump eingehen, wolle der 56-Jährige nicht.

Barack Obamas Präsidentschaft wurde von sozialen Medien ebenso geprägt wie er sie seinerseits zu nutzen wusste.

Netflix gehört auch in Deutschland zu den am stärksten vertretenen Abrufportalen von Filmen, Serien und Dokumentationen im Netz. Nun könnte er offenbar mit einer eigenen Show beim Streaming-Anbieter Netflix durchstarten.

More news: Amazon plant angeblich Girokonten für US-Markt

Related News:

  • Landesweite Warnstreikwelle bei der Telekom erreicht auch Offenburg

    Landesweite Warnstreikwelle bei der Telekom erreicht auch Offenburg

    Die Gewerkschaft fordert mehr Geld für bundesweit 62 000 Tarifangestellte, Auszubildende und dual Studierende. Am Donnerstag war eine zweite Gesprächsrunde mit der Deutschen Telekom ergebnislos geblieben.
    Regionalliga: Münchner Stadtderby in der Allianz Arena

    Regionalliga: Münchner Stadtderby in der Allianz Arena

    Die Partie zwischen Alemannia Aachen und Rot-Weiss Essen (1:0) verfolgten 30.313 Zuschauer im ausverkauften Tivoli-Stadion. Rückkehr der Löwen: Nach knapp einem Jahr Pause tritt der TSV 1860 München im April wieder in der Allianz Arena an.
    Flaschenpost taucht nach 132 Jahren auf

    Flaschenpost taucht nach 132 Jahren auf

    Eine Freundin entdeckte später einen Brief in der Flasche - ein gedrucktes Formular mit einer verblichenen Handschrift darauf. Dann fand die Australierin Tonya Illmann die Flasche im Januar 2018 am Strand einer Insel vor Westaustralien .
  • Rätsel um abgetrennte Hände ist gelöst

    Rätsel um abgetrennte Hände ist gelöst

    Bisher habe man nur die Fingerabdrücke von einer Hand nehmen können, die anderen sollen aber ebenfalls überprüft werden. Die Behörde kam zu dem Schluss, dass die Hände nach der Untersuchung im Labor unsachgemäß entsorgt worden.
    Heynckes ist begeistert von Tuchel

    Heynckes ist begeistert von Tuchel

    Das ist die Erfolgsleiter, die man gehen muss: Man lernt die richtige Ansprache, den Umgang mit Menschen". Heynckes schätzt eine ganze Reihe junger und talentierter Trainer.
    EU-Politiker für Strafzölle auf US-Getreide

    EU-Politiker für Strafzölle auf US-Getreide

    Dritte Option wäre der Verzicht auf Zölle, stattdessen eine Quotenregelung mit einer Deckelung auf 63 Prozent des 2017er Niveaus. Die EU sei nun gefragt. "Wir können nicht sehen, wie die EU eine Bedrohung für die nationale Sicherheit der USA sein kann".
  • Merkels Kabinett komplett: So sieht Deutschlands neue Regierung aus

    Merkels Kabinett komplett: So sieht Deutschlands neue Regierung aus

    Von 2005 bis 2009 war er SPD-Generalsekretär, im vergangenen Jahr übernahm er den Posten noch einmal von Juni bis Dezember. Er hatte sich auch jetzt wieder als stellvertretender Fraktionsvorsitzender in die zweite Reihe gestellt.
    Mega-Expansion soll bevorstehen : Aldi will anscheinend China erobern

    Mega-Expansion soll bevorstehen : Aldi will anscheinend China erobern

    Aldi will in China 50 Filialen eröffnen und plant damit das größte Expansionsvorhaben seiner Unternehmensgeschichte. Zugleich werde es auch darum gehen, einheimische Produzenten zu gewinnen.
    Amerikanische Botschaft in Ankara geschlossen

    Amerikanische Botschaft in Ankara geschlossen

    Es handle sich um Ausländer, die Mitglieder für die IS-Terrormiliz rekrutiert und Kontakte in Konfliktgebiete unterhalten hätten. Die Polizei hat seit dem "Reina"-Anschlag ihr Vorgehen gegen den IS deutlich verschärft und hunderte Verdächtige festgenommen".
  • Stefanie Giesinger postet Bild aus dem Krankenhausbett

    Stefanie Giesinger postet Bild aus dem Krankenhausbett

    Allein im vergangenen Jahr lag Stefanie fünf Mal im Krankenhaus - immer mit der Befürchtung, operiert werden zu müssen. Auch diese hat sie ihrer Krankheit zu verdanken, dem sogenannten Kartagener-Syndrom, auch Malrotation genannt.
    Meghan Markle wird vor der Hochzeit mit Prinz Harry getauft

    Meghan Markle wird vor der Hochzeit mit Prinz Harry getauft

    Doch bevor die beiden ihre Liebe endgültig besiegeln können, musste Meghan zunächst christlich getauft werden. Lokalemüssen eigentlich um 23.00 Uhr schließen – nur zu großen Anlässen wird die Öffnungszeit gelockert.
    Verbot für WhatsApp? Blackberry klagt

    Verbot für WhatsApp? Blackberry klagt

    Blackberry gehörte einst zu den den Pionieren im Smartphone-Geschäft, wurde aber von Apple und Samsung in den Schatten gestellt. Blackberry erhielt Rückzahlung von QualcommChen erklärte jüngst, Blackberry sei nicht mehr im Sanierungsstadium.


Most liked

VW-Beschäftigte sollen 4.100 Euro als Prämie bekommen
Darüber hinaus steigen, wie im jüngsten Tarifabschluss vereinbart, die Entgelte der tariflich beschäftigten ZF-Mitarbeiter zum 1. Sie erhalten vom Geschäftsjahr 2018 an die nach den gleichen Berechnungskriterien ermittelte Erfolgsbeteiligung.

Telefónica will offenbar O2-Anteile verkaufen
Der spanische Telekomkonzern Telefonica spielt einem Medienbericht zufolge einen Verkauf von Telefonica Deutschland durch. Dementsprechend müsse man mit langsameren Innovationstempo und einem Ungleichgewicht in puncto Preisentwicklung.

Zalando will 250 Stellen einsparen
Der Online-Modehändler Zalando will seine Marketingabteilung neu aufstellen und stärker auf Digitalisierung setzen. Einige würden in anderen Bereichen eingesetzt, mit den übrigen Aufhebungsverträge verhandelt.

EZB lässt Leitzins auf Rekordtief von 0,0 Prozent
Wie die Europäische Zentralbank mitteilt, halten die Währungshüter um EZB-Chef Draghi - vorerst - an der Nullzinspolitik fest. Angestrebt wird Preisstabilität bei einer Teuerungsrate von knapp unter 2,0 Prozent - weit genug entfernt von der Nullmarke.

Merck legt vor 350-Jahres-Jubiläum Geschäftszahlen vor
Der bereinigte Gewinn vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA) dürfte auf währungsbereinigter Basis leicht zurückgehen. Netto-Finanzschulden: Die Verbindlichkeiten konnten um 1,4 Milliarden Euro auf 10,1 Milliarden Euro reduziert werden.

Heiko Maas soll neuer Außenminister werden
Der Bürgermeister von Hamburg, Scholz, gilt seit Wochen als gesetzt für das Amt des Bundesfinanzministers und Vize-Kanzlers. Dies galt als klare Absage an Gabriel, der als einstiger Parteichef für seine Alleingänge berüchtigt war.

Russischer Doppelagent Opfer von Nervengift
Mehrere Mitglieder der Rettungskräfte wurden nach dem Einsatz untersucht, hieß es in einer Mitteilung der Polizei am Dienstag. Lugowoj machte gar eine politische Karriere als Parlamentsabgeordneter für die rechtsgerichtete Partei LDPR.

Bei Airbus wackeln 1900 Stellen in Deutschland
Die Gewerkschaft sprach zudem von rund 470 Posten, die in Frankreich auf der Kippe stehen, und von 450 in Großbritannien . Weitere rund 400 Stellen sollten schon länger aus dem A380-Programm zur A320neo-Baureihe verlagert werden.

Kabinett beschließt Verlängerung von sechs Auslandseinsätzen
Der Norden des Landes geriet 2012 nach einem Militärputsch vorübergehend in die Hände islamistischer und anderer Rebellengruppen. Wegen der verschärften Sicherheitslage am Hindukusch sollen dort künftig statt 980 bis zu 1300 Soldaten im Einsatz sein.

Trumps wichtigster Wirtschaftsberater Gary Cohn tritt zurück
Als Reaktion auf Cohns Rücktritt gab der Dollar nach und näherte sich im Verhältnis zum japanischen Yen einem 16-Monatstief. So sagte Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries mit Blick auf Cohns Rücktritt am Mittwoch: "Die Situation ist ernst".

US-Strafzölle: EU-Kommission für WTO-Klage oder eigene Zölle
Die internationale Autoindustrie lehnt die von US-Präsident Donald Trump ins Spiel gebrachten Strafzölle vehement ab. Der EU-Kommission zufolge macht der Handel zwischen den beiden Seiten rund ein Drittel des gesamten Welthandels aus.

Hohe Terror-Gefahr bei WM in Russland
Sowohl die unattraktive Auslosung als auch die Gesetzesverschärfungen in Russland schreckten viele Hooligans ab. So seien Collagen verbreitet worden, auf denen die Hinrichtung von Top-Stars gezeigt oder angedeutet werde.

Türkischer Außenminister will Entschärfung der Reisehinweise
Dieser fand ebenfalls in Ankara statt, bei einer Attacke auf einen Buskonvoi des Militärs verloren 29 Menschen ihr Leben. Die Türkei hatte schon von Tschechien die Auslieferung Muslims gefordert, über die jedoch noch nicht entschieden wurde.

Ulla Norden WDR-Moderatorin in Krankenhaus verstorben
In Erinnerung bleiben etwa ihre Lieder "Das ist zu schön, um wahr zu sein" oder "Ich bin verliebt in den eigenen Mann". Auch Weggefährtin Gaby Baginsky ist schockiert vom Tod ihrer Freundin.

Ex-Premier Matteo Renzi tritt als PD-Chef zurück
Sowohl Lega-Chef Salvini als auch Sterne-Spitzenkandidat Di Maio beanspruchten das Regierungsamt für sich. Europa müsse neu errichtet werden, und zwar um die Menschen herum und nicht um die Bürokratie.