Donald Trump: Fordert Trumps Anwalt 20 Millionen von Porno-Star Stormy Daniels?

Stormy_Daniels_11032018

Sie wolle 130 000 Dollar zurückzahlen, teilte die Schauspielerin, die unter ihrem Künstlernamen Stormy Daniels bekannt ist, am Montag (Ortszeit) mit. In den Gerichtsunterlagen behauptet Clifford, dass sie "eine intime Beziehung mit Trump im Jahr 2006 in Lake Tahoe begann und ihre Beziehung mit Trump bis ins Jahr 2007 fortgesetzt" habe.

Der Streit zwischen US-Pornodarstellerin Stormy Daniels und den Rechtsanwälten von US-Präsident Donald Trump um eine angebliche sexuelle Affäre spitzt sich zu. Trumps Sprecherin Sarah Sanders sagte zu den Äußerungen des Anwalts, das Weiße Haus verurteile jegliche Bedrohung. Cliffords Anwalt Michael Avenatti sprach von neuerlichen Versuchen, seine Mandantin einzuschüchtern und "die Wahrheit vom amerikanischen Volk fernzuhalten". Ausreichend Zeit, um über den vermeintlichen Sex-Skandal des US-Präsidenten aufzuklären.

More news: Ex-FBI-Vizedirektor kurz vor Pension gefeuert

Trumps Anwalt drohte ihr daraufhin mit einer 20-Mio.

Dazu kündigte der Sender CBS an, das man bereits aufgezeichnete Interview von Stormy Daniels mit Star-Reporter Anderson Cooper am 25. März in der Sendung "60 Minutes" ausstrahlen wolle. Ein Ausstrahlungstermin für das TV-Interview steht angeblich bereits fest.

More news: Lewandowski angeblich mit Real einig

Ob Stormy Daniels (die mit bürgerlichem Namen Stephanie Clifford heißt) mit dem Tod bedroht wurde, sollte sie ihr Schweigen über die Affäre brechen, ließ der Anwalt offen. Diesen Vertrag hatte die Schauspielerin im Oktober 2016 unterzeichnet. Damals war Trump frisch mit Melania Trump verheiratet.

Eingefädelt hat all das Trumps Anwalt Michael Cohen. Ein weiterer Anwalt Trumps unterstützte am Freitag diesen Vorstoß im Namen des Präsidenten in einem gerichtlichen Papier. Sie ist daher vor ein staatliches Gericht in Los Angeles gezogen.

More news: Russen in der Ukraine dürfen nicht wählen

Cohen will jetzt erreichen, dass der Fall einer Bundesinstanz übertragen wird.

Related News:

  • Europa-League-Auslosung im Stream

    Europa-League-Auslosung im Stream

    Bei der Auslosung werden keine Teams gesetzt, so dass Vereine desselben nationalen Verbandes aufeinander treffen können. In Nyon werden heute die Viertelfinali der Champions League und Europa League ausgelost.
    Krätze: Wo die Hautkrankheit überall auf dem Vormarsch ist

    Krätze: Wo die Hautkrankheit überall auf dem Vormarsch ist

    Ein Blick in die Bundesländer zeige massive regionale Unterschiede bei der Entwicklung der Verordnungen von Krätze-Präparaten. Und erst vor wenigen Monaten musste in einer Bonner Klinik eine ganze Station wegen Krätze-Fällen geschlossen werden.
    Personal-Karussell - Trump will angeblich neuen Nationalen Sicherheitsberater

    Personal-Karussell - Trump will angeblich neuen Nationalen Sicherheitsberater

    Dazu zähle er Strafzölle auf Stahl- und Aluminiumimporte und die Ankündigung eines Gesprächs mit Nordkoreas Diktator Kim Jong-un. Allerdings berichteten drei aktuelle und frühere Regierungsvertreter von Spannungen zwischen Trump und McMaster.
  • "Let's Dance": Oliver Geissen vertritt Daniel Hartwich

    Seit Wochen hat die Grippewelle Deutschland fest im Griff - und verschont natürlich auch nicht unsere Promis. Wer vertritt Daniel Hartwich bei "Let's Dance"? Die Grippe hat mich niedergestreckt.
    Türkische Streitkräfte beginnen Belagerung von Afrin

    Türkische Streitkräfte beginnen Belagerung von Afrin

    Laut Syrischer Beobachtungsstelle für Menschenrechte mit Sitz in London sind noch 300.000 Menschen in Afrin eingeschlossen. In der gleichnamigen Region Afrin seien zudem Gebiete von entscheidender Bedeutung eingenommen worden.
    Erfurt: Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens

    Erfurt: Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens

    Man sei sich bewusst, dass der Schritt für die Gläubiger schmerzhaft ist, bittet aber gleichwohl um Verständnis. Erfurt war wegen eines Verstoßes gegen die Zulassungsauflagen ein Zähler abgezogen worden.
  • Dax zum Hexensabbat moderat höher erwartet - Healthineers-Börsengang

    Dax zum Hexensabbat moderat höher erwartet - Healthineers-Börsengang

    Durch eine Panne des Computer-Handelssystems der Deutschen Börse , Xetra, hatte sich der Börsenstart allerdings verzögert. Mit einem Erlös von 4,2 Milliarden Euro ist Healthineers die viertgrößte Neuemission in Deutschland seit dem Jahr 2000.
    Wo leben die glücklichsten Menschen der Welt?

    Wo leben die glücklichsten Menschen der Welt?

    Der verarmte zentralafrikanische Krisenstaat Burundi bildet das Schlusslicht in der Liste von insgesamt 156 Staaten. Dazu werden in den meisten Ländern pro Jahr rund 1000 Menschen befragt, also über drei Jahre rund 3000.
    US-Schüler wollen gegen Waffengewalt streiken

    US-Schüler wollen gegen Waffengewalt streiken

    Nach dem Massaker am Valentinstag war in Florida und weit darüber hinaus eine Protestbewegung von Schülern entstanden. Zehntausende Teilnehmer werden dazu erwartet, in den ganzen USA sollen ausserdem Ableger-Märsche stattfinden.
  • Mit 20: Fußball-Nachwuchstalent stirbt an Blutvergiftung!

    Mit 20: Fußball-Nachwuchstalent stirbt an Blutvergiftung!

    Wie Bild berichtet, wird der norwegische Fußball-Verband dem 20-Jährigen im Rahmen des Testspiels gegen Australien am 23. Der norwegische Nationalspieler Adrian Ovlien ist mit nur 20 Jahren an einer Blutvergiftung gestorben.
    Rennende Ratte: Neue Arbeit von Banksy aufgetaucht

    Rennende Ratte: Neue Arbeit von Banksy aufgetaucht

    Wandstücke mit Graffiti des mysteriösen Straßenkünstlers erzielten bei Auktionen Preise von mehr als 100 000 Dollar. Ein Bild, das als Protest gegen den Neubau eines 13 Stockwerke hohen Wohnhauses an gleicher Stelle gedeutet wird.
    Schluss für Toys 'R' Us

    Schluss für Toys 'R' Us

    Nach einem gescheiterten Rettungsversuch steht der Spielwarenhändler Toys R Us in den USA nach mehr als 70 Jahren vor dem Aus. Die Mitarbeiter möchten wissen, wie es weitergehe. "Doch bisher gibt es dazu keine konkreten Informationen", sagte Rogge.


Most liked

Facebook angezapft, Daten ausgewertet
Mit deren Hilfe lassen sich Nutzer besonders effektiv mit politischen Botschaften ansprechen. Stephen Bannon, der ehemalige Chefberater des US-Präsidenten, saß im Aufsichtsrat der Firma.

Ohne Gegenstimme: Präsident Xi Jinping im Amt bestätigt
Zu Xis Stellvertreter wurde bei nur einer Gegenstimme sein Wunschkandidat und enger Vertrauter Wang Qishan gewählt. Die Zahl der Ministerien und Aufsichtsbehörden im Rang eines Ministeriums wird von 34 auf 26 zusammengestrichen.

Georgien: Video zeigt, wie Skifahrer aus Sessellift geschleudert werden
Bei dem Vorfall seien mehrere Skifahrer verletzt worden, wie die österreichische Nachrichtenseite "kurier.at" berichtet . Katastrophe am Skilift: In Georgien geriet am Freitag ein "außer Kontrolle": Dabei wurden viele Skifahrer verletzt.

Seriensender Now US startet am 21. März
Neben NOW US sind auch die Live-Streams der RTL-Sender sowie ein erweiterter Zugriff auf die RTL-Mediatheken Teil von TV NOW . Nutzer können Now US über Smartphones, Tablets, Apple Streaming Box, Apple TV App, Amazon Fire TV oder Android TV abrufen.

Falsche Geschmacksrichtung abgefüllt: "Hersteller ruft "Chipsfrisch ungarisch" zurück"
Der Hersteller der Chipsmarke "Chipsfrisch" ruft Tüten in der Geschmacksrichtung "ungarisch" zurück. Betroffen sind auch ausschließlich 'Chipsfrisch ungarisch' mit der oben genannen Chargennummer.

Heiko Maas will "Weimarer Dreieck" wiederbeleben
Am Freitag reiste bereits der neue Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) zu seinem Antrittsbesuch nach Warschau. Das zweitgrößte Nachbarland Deutschlands zählt traditionell zu den ersten Reisezielen deutscher Außenminister.

Gut gefüllter Bonustopf trotz roter Zahlen bei Deutscher Bank
Wegen der schlechten Zahlen hatte die Bank für das Jahr 2016 "nur sehr begrenzt" Boni gezahlt, wie sie am Freitag erklärte. Zudem seien "geringfügige Anpassungen bei Vergütungsaufwendungen und Pensionsverbindlichkeiten" erfasst worden.

Wahlkampfeinmischung: US-Sanktionen gegen Russland
US-Finanzminister Steven Mnuchin erklärte, die USA wollten damit gegen die böswilligen Cyberattacken aus Russland vorgehen. Mit den Sanktionen kommt die US-Regierung verspätet einer Aufforderung des Kongresses nach.

Donald Trump Juniors Frau reicht die Scheidung ein
Trump Jr. ist ein glühender Verteidiger der Politik seines Vaters und als Manager in der Trump Organization tätig. Laut Page Six hat die 40-jährige Vanessa Trump am Donnerstag beim Gericht in Manhattan die Scheidung eingereicht.

Bub (14) in Tirol durch Stromschlag getötet
Laut der Zeitung kam es zu dem Unglück, als drei Jugendliche am Donnerstagabend auf dem Weg zurück vom Einkaufen waren. Die zwei Freunde liefen sofort unter Schock zur Unterkunft und verständigten die Lehrer.

Giftanschlag: Der Westen ist "entsetzt"
Auch die Nato hat keine Zweifel, dass Moskau für den in Großbritannien verübten Nervengiftanschlag verantwortlich ist. Russland zeigte sich von der Solidarisierung der westlichen Länder und den US-Sanktionen unbeeindruckt.

Live-Ticker: FC Red Bull Salzburg empfängt Borussia Dortmund
Nach der 1.2-Niederlage im Hinspiel, kamen die Schwarz-Gelben im Rückspiel am Abend in Salzburg nicht über ein 0 zu 0 hinaus. Mit Granit Xhaka steht dafür ein anderer Schweizer in den Viertelfinals: Arsenal schlägt Milan auch im Rückspiel.

Netflix-Serie "Dark" wird mit Grimme-Preis ausgezeichnet
Grimme-Preises bekannt und zeichnet die erste deutsche Netflix Original Serie DARK in der begehrten Kategorie Fiktion aus. In diesem Jahr erhalten 68 Preisträgerinnen und Preisträger eine Auszeichnung, so viele wie noch nie.

Brandgefahr: Aldi ruft Mini-Fritteuse zurück!
Frittiert nicht nur heiß und fettig, sondern brennt gelegentlich auch selbst: Aldi Süd ruft Fritteusen der Firma Petermann zurück. Verbraucher, die eine solche Mini-Fritteuse von Ambiano gekauft haben, können diese in allen Filialen zurückgeben.

Brandgefahr: Amazon muss eigene Powerbanks zurückrufen
Der Handelskonzern Amazon hat eine umfassende Rückruf-Aktion für externe Akku-Packs eingeläutet. Amazon informiert darin die Kunden, dass aufgrund von Überhitzung Brandgefahr herrscht.