EU-Politiker für Strafzölle auf US-Getreide

Stahlarbeiter mit flüssigem Stahl

Bei einem 25-Prozent-Zoll auf Stahl, wie ihn Präsident Donald Trump angekündigt hatte, würde die Suppe um gerade einmal sechs Zehntel eines Cents teurer werden.

Auch der US-Nachbar Kanada kündigte mögliche Gegenmassnahmen an.

Zuvor hatte EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker betont, er könne sich im Gegenzug Einfuhrzölle auf Whisky, Jeans und Motorräder aus Amerika vorstellen. TTIP nannte sich der Vertrag, der nach massiven Protesten der europäischen Bevölkerung nicht zustande kam.

Ob der US-Präsident mit dieser Argumentation bei der WTO durchkäme, ist mehr als fraglich. Mit den Maßnahmen will Trump die schwächelnde heimische Industrie wieder aufpäppeln. "Wir werden neue Jobs bekommen und pulsierende Unternehmen", sagte Trump unter dem Beifall eingeladener US-Unternehmer im Weissen Haus. Doch Trump will seine Wähler im industriellen Rostgürtel zufriedenstellen. Sein Finanzminister Steven Mnuchin trifft sich Mitte März im G20-Kreis mit seinen wichtigsten Amtskollegen. "Das ist bitter für langjährige Partner der USA wie Deutschland". "Sie haben Handelsbarrieren, die weit schlimmer sind als Zölle", sagte Trump.

More news: Tote nach Absturz in Syrien

Gegenmassnahmen: Am meisten Aufsehen erregt der Plan der EU, ihrerseits US-Produkte mit Zusatzzöllen zu belegen. Er setzt damit nach Strafzöllen auf Waschmaschinen, Solarpaneele und Flugzeuge seine protektionistische Politik fort. Das Spektrum reicht von Motorbooten über Orangensaft bis zu Erdnussbutter.

Von Donald Trumps Strafzöllen betroffen: Der Import von Stahl soll in den USA verteuert werden. Aus Sicht der deutschen Wirtschaftsvereinigung Stahl verstößt der Schritt gegen WTO-Regeln. Die EU sei nun gefragt. "Wir können nicht sehen, wie die EU eine Bedrohung für die nationale Sicherheit der USA sein kann".

In Deutschland wurde der Ton schon vor der Drohung von Strafzöllen auf Autos schärfer.

Der deutsche Regierungssprecher Steffen Seibert sagte in Berlin, die Bundesregierung wolle keine Zuspitzung des Streits, "und schon gar nicht wollen wir so etwas wie einen Handelskrieg". Brüssel hat nun mehrere Möglichkeiten zu reagieren. Die Börsenkurse in den USA, Asien und Europa geraten unter Druck. Erst tags zuvor hatte seine Kommunikationschefin und enge Vertraute Hope Hicks ihren Rückzug bekanntgegeben. Eine ähnliche Strategie war im "Stahlkrieg" von 2002 und 2003 am Ende erfolgreich, auch wenn dieser nur in Teilen mit der jetzigen Lage vergleichbar ist. Dagegen sind Handelsminister Wilbur Ross und Handelsberater Peter Navarro für die härtere Gangart. Dritte Option wäre der Verzicht auf Zölle, stattdessen eine Quotenregelung mit einer Deckelung auf 63 Prozent des 2017er Niveaus. Alle Wirtschaftszweige, die Stahl und Aluminium weiterverarbeiten, sind dagegen. Bei Aluminium sollen es 10 Prozent sein. Der Anteil an den gesamten Stahlimporten macht knapp 17 Prozent aus.

More news: Bundeswehr soll im April zum Einsatz in den Irak ausrücken

In den USA mussten seit dem Jahr 2000 zehn Stahlwerke schließen. Seit 2000 sank die Beschäftigung um 35 Prozent. Die weltweite Stahlproduktion sei seit 2000 um 127 Prozent gestiegen, während die Nachfrage langsamer gewachsen sei, heißt es in der Ausarbeitung des Ross-Ministeriums. Im Weißen Haus tobt in Handelsfragen ein zunehmend offen ausgetragener Machtkampf zwischen Befürwortern der "America First"-Linie Trumps und Gegnern einer zu großen Abschottung der USA".

Bahnt sich für die deutsche Autobranche eine "Katastrophe" aus den USA an, wie es ein Experte sagt? "Es bringt unsere Unternehmen um".

Die angedrohten US-Strafzölle auf europäische Autos haben insbesondere die Anleger von BMW verschreckt.

Medienberichten zufolge erwägt Trumps Wirtschaftsberater Gary Cohn deswegen seinen Rücktritt.

More news: LIVE! FC Bayern schraubt den SC Freiburg auseinander

Der US-Präsident warf der EU zugleich vor, den Verkauf amerikanischer Autos in Europa unmöglich zu machen: "Großes Handelsungleichgewicht!", schrieb er. Sie hätten sich im Rahmen der beschlossenen Deals verhalten.

Related News:

  • Trump hatte keine Affäre mit Pornodarstellerin

    Trump hatte keine Affäre mit Pornodarstellerin

    In Cliffords Klage heißt es zudem, die Einschüchterungsversuche gegen ihre Person seien unvermindert weitergegangen. Clifford behauptet, man könne diese Vereinbarung nicht für gültig halten, denn Trump habe sie nie unterzeichnet.
    Hohe Terror-Gefahr bei WM in Russland

    Hohe Terror-Gefahr bei WM in Russland

    Sowohl die unattraktive Auslosung als auch die Gesetzesverschärfungen in Russland schreckten viele Hooligans ab. So seien Collagen verbreitet worden, auf denen die Hinrichtung von Top-Stars gezeigt oder angedeutet werde.
    Zwei griechische Soldaten an der Grenze zur Türkei verhaftet

    Zwei griechische Soldaten an der Grenze zur Türkei verhaftet

    Die Soldaten gaben an, dass sie Fußspuren im Schnee gefolgt seien, von denen sie glaubten, dass sie von Migranten stammten. Die Türkei fordert die Auslieferung von acht türkischen Soldaten, die am Tag nach dem versuchten Militärputsch vom 15.
  • Kabinett beschließt Verlängerung von sechs Auslandseinsätzen

    Kabinett beschließt Verlängerung von sechs Auslandseinsätzen

    Der Norden des Landes geriet 2012 nach einem Militärputsch vorübergehend in die Hände islamistischer und anderer Rebellengruppen. Wegen der verschärften Sicherheitslage am Hindukusch sollen dort künftig statt 980 bis zu 1300 Soldaten im Einsatz sein.
    McDormands Oscar gestohlen und wieder zurückgegeben

    McDormands Oscar gestohlen und wieder zurückgegeben

    Laut der Seite habe Frances McDormand den Verlust schnell bemerkt und die Security informiert, die den Langfinger schnappte. Damit spielte die Oscarpreisträgerin auf Vertragsklauseln an, die Geschlechterparität und Diversität garantieren.
    Schwerer Wintersturm an US-Ostküste fordert mindestens fünf Menschenleben

    Schwerer Wintersturm an US-Ostküste fordert mindestens fünf Menschenleben

    Mindestens fünf Menschen starben an Folgen des "Bombenzyklons", es kam zu Überschwemmungen und Verkehrsausfällen. Am internationalen Flughafen von Washington musste der Tower wegen heftiger Winde kurzzeitig geräumt werden.
  • Familie bei Messerattacke in Wien schwer verletzt - Weiteres Opfer kurze Zeit später

    Familie bei Messerattacke in Wien schwer verletzt - Weiteres Opfer kurze Zeit später

    Bei der verletzten österreichischen Familie handelt es sich demnach um die Eltern und deren erwachsene Tochter. Ob er auch hinter dem ersten blutigen Vorfall stecke, werde noch ermittelt, so der Polizeisprecher weiter.
    Freiburg-Trainer Streich dementiert Bayern-Kontakt:

    Freiburg-Trainer Streich dementiert Bayern-Kontakt: "Gar nichts"

    Die Gastgeber, bei denen Mike Frantz und Florian Niederlechner fehlten, machten den Münchnern wesentlich mehr Mühe als erwartet. Die tägliche Arbeit als Coach wird er im Anschluss bestimmt nicht vermissen, ganz sicher aber wohl seinen Freiburger Kollegen.
    Bericht: EU-Delegation nach Journalistenmord in die Slowakei

    Bericht: EU-Delegation nach Journalistenmord in die Slowakei

    Fico warf der Opposition vor, den Mord an dem Journalisten zu instrumentalisieren, um Proteste zu schüren. Kuciak recherchierte zu Verstrickungen slowakischer Politiker mit der italienischen Mafia.
  • Türkischer Außenminister will Entschärfung der Reisehinweise

    Türkischer Außenminister will Entschärfung der Reisehinweise

    Dieser fand ebenfalls in Ankara statt, bei einer Attacke auf einen Buskonvoi des Militärs verloren 29 Menschen ihr Leben. Die Türkei hatte schon von Tschechien die Auslieferung Muslims gefordert, über die jedoch noch nicht entschieden wurde.
    Ex-Premier Matteo Renzi tritt als PD-Chef zurück

    Ex-Premier Matteo Renzi tritt als PD-Chef zurück

    Sowohl Lega-Chef Salvini als auch Sterne-Spitzenkandidat Di Maio beanspruchten das Regierungsamt für sich. Europa müsse neu errichtet werden, und zwar um die Menschen herum und nicht um die Bürokratie.
    Aigner hofft auf Airbus-Stellenabbau ohne Entlassungen

    Aigner hofft auf Airbus-Stellenabbau ohne Entlassungen

    Für die Airbus-Stammbelegschaft in Bremen gibt es laut Betriebsrat eine vereinbarte Beschäftigungssicherung bis zum Jahr 2020. Es handele sich bisher nur um eine Schätzung, wie viele Mitarbeiter es europaweit rein theoretisch treffen könnte.


Most liked

Trumps wichtigster Wirtschaftsberater Gary Cohn tritt zurück
Als Reaktion auf Cohns Rücktritt gab der Dollar nach und näherte sich im Verhältnis zum japanischen Yen einem 16-Monatstief. So sagte Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries mit Blick auf Cohns Rücktritt am Mittwoch: "Die Situation ist ernst".

EU will Strafzölle kontern, Trump dreht an Eskalationsspirale
In der US-Wirtschaft hat sich Widerstand gegen die Zölle von 25 Prozent auf Stahl und von zehn Prozent auf Aluminium formiert. Importzölle und Protektionismus seien "ein Irrweg", sagte Regierungssprecher Steffen Seibert.

Unbekannte stehlen in Brasilien fünf Millionen Dollar aus Lufthansa-Maschine
Wie die Zeitung "Folha de São Paulo" berichtete, seien fünf Männer an der Tat beteiligt gewesen. Das berichteten brasilianische Medien am Montag (Ortszeit) unter Berufung auf die Polizei.

Zeckenforscher: FSME-Infektionen breiten sich gen Norden aus
Rätselhaft ist auch der Befund, dass im vergangenen Jahr weniger Zecken gezählt wurden, jedoch mehr Erkrankungen auftraten. Bisher schwer einzuschätzen ist den Forschern zufolge die Gefahr, die von neuen Zeckenarten in Deutschland ausgeht.

Amazon plant angeblich Girokonten für US-Markt
Stattdessen sollten Kosten für Finanzintermediäre eingespart sowie Daten über Konsum und Einkommen der Kunden gewonnen werden. Amazon bietet bereits Finanzdienstleistungen an, wie beispielsweise eine Kreditkarte oder den Bezahldienst "Amazon Pay".

Letzte Staffel "House of Cards": Netflix zeigt Trailer
Spacey und Wright verkörperten in " House of Cards " bisher das rücksichtslose Politiker-Ehepaar Frank und Claire Underwood. Diese sollen einem früheren Bericht zufolge auf Grund der Ereignisse um Kevin Spacey im Eiltempo umgeschrieben worden sein.

Amerikanische Botschaft in Ankara geschlossen
Es handle sich um Ausländer, die Mitglieder für die IS-Terrormiliz rekrutiert und Kontakte in Konfliktgebiete unterhalten hätten. Die Polizei hat seit dem "Reina"-Anschlag ihr Vorgehen gegen den IS deutlich verschärft und hunderte Verdächtige festgenommen".

Oscars: "The Shape of Water" grosser Sieger
Zum besten nicht englischsprachigen Film wurde das chilenische Transgender-Drama " A Fantastic Woman " von Sebastian Lelio gekürt. Beste Dokumentation wurde "Icarus" von Bryan Fogel und Dan Cogan über die russischen Doping-Machenschaften der vergangenen Jahre.

FC Köln ermittelt gegen eigene Fans
Deshalb hat der Kontrollausschuss des Deutschen Fußball-Bundes ein Ermittlungsverfahren gegen den FC eingeleitet. FC Köln, dann für fünf Jahre bei Manchester United, wurde ein Dreivierteljahr später Torwart von Hannover 96.

Werder erspielt Remis in Gladbach
Bremen startete ohne Zlatko Junuzovic und Florian Kainz, Trainer Florian Kohfeldt hatte eine andere taktische Idee. Thomas Delaney erzielte am Freitagabend bei Minustemperaturen und Schneefall den 1:2-Anschlusstreffer für Werder.

Geely bei Daimler: Zypries will schärfere Regeln für Investoren
Weitere Auto-Aktien will Li aktuell nicht kaufen. "Ich respektiere die Werte und die Kultur von Daimler". Dafür hatte er fast 7,5 Milliarden Euro springen lassen.

Apple plant 2018 günstigeres MacBook Air
Wie Engadget berichtet, erhielt das 13 Zoll große MacBook Air erst 2017 eine Überarbeitung mit leicht gesteigerten Leistungsdaten. Apple soll sogar deshalb auf ein neues MacBook Air setzen, weil es die eigenen Laptop-Verkäufe um bis zu 15% ankurbeln könne.

Mitte-rechts-Allianz um Silvio Berlusconi liegt vorn
Er hat dafür einen engen Gefolgsmann, den derzeitigen EU-Parlamentspräsidenten Antonio Tajani , als Premierkandidaten auserkoren. Während der Nacht seien eilig 200.000 neue Zettel gedruckt worden, weshalb einige Wahllokale später geöffnet hätten.

Erhebt Trump Importzölle auf EU-Autos?
Der amerikanische Präsident Donald Trump hat der Europäischen Union im Extremfall mit Importzöllen auf europäische Autos gedroht. Denn auch für die metallverarbeitende Industrie in den USA erhöhen sich durch die Strafzölle die Herstellungskosten.

31-jähriger Kapitän des AC Florenz überraschend gestorben
Der unerwartete Tod von Davide Astori hat die Fußballwelt geschockt. "Wir verlieren einen Athleten und einen großartigen Mann". Im April 1998 erlitt Zweitliga-Profi Axel Jüptner von Carl Zeiss Jena einen Herzinfarkt und verstarb ebenfalls.