Feuer-Drama in Sibirien 37 Tote bei Brand in Einkaufszentrum

KemerowoBei einem verheerenden Brand in einem Einkaufszentrum in der sibirischen Stadt Kemerowo sind mindestens 37 Menschen ums Leben gekommen.

More news: John Bolton soll McMaster als nationalen Sicherheitsberater ersetzen

Mindestens 40 weitere Menschen wurden nach Behördenangaben schwer verletzt. Das berichtete die russische Agentur TASS am Sonntag unter Berufung auf die Feuerwehr. 69 Menschen werden noch vermisst. Ersten Ermittlungen zufolge brach das Feuer in einem Kinosaal aus und erfasste eine Fläche von etwa 1.600 Quadratmetern in dem Einkaufszentrum.

More news: Siri liest versteckte Nachrichten vor: Bug oder Sicherheitslücke?

Es sollen sich viele Kinder im Gebäude aufgehalten haben. Zuvor hatten die Behörden von mindestens drei toten Kindern gesprochen. Ein 11-jähriger Junge soll aus Angst vor den Flammen aus einem Fenster im 4. Stock gesprungen sein. Die Brandursache war nicht bekannt. Ermittler gingen zunächst von einem defekten Kabel aus. Neben vielen Geschäften sind in dem Gebäudekomplex auch mehrere Kinosäle, Restaurants, eine Bowlingbahn und eine Saunaanlage untergebracht.

More news: Löw startet Vorbereitung aufs Spanien- Länderspiel

Das Einkaufszentrum war erst im Jahr 2013 eröffnet worden. Laut seinem Sprecher hat Putin umgehend angeordnet, Einsatzkräfte mit Spezialausrüstung aus Moskau nach Kemerowo zu schicken. Mehr als 500.000 Menschen leben in der Industriestadt in Russlands größtem Kohlerevier.

Related News:

  • "Kicker": Tuchel zum FC Arsenal statt zum FC Bayern

    Heynckes will unbedingt im Sommer aufhören, obwohl er in der Zeit seines Aushelfens eine fast perfekte Bilanz aufzuweisen hat. Mehrere deutsche Medien hatten zuvor berichtet, dass Tuchel im Sommer nicht neuer Trainer des FC Bayern München werde.
    Dropbox ist vor Börsengang gefragt

    Dropbox ist vor Börsengang gefragt

    Lohn der furiosen Rally: Am Ende des ersten Handelstages wurde der File-Hoster nun schon mit 12,44 Milliarden Dollar bewertet. Kurz nach dem Handelsstart legten die Papiere weiter zu und erreichten zwischenzeitlich einen Kurs von 31 Dollar.
    Israel gibt Schlag gegen Atomreaktor zu

    Israel gibt Schlag gegen Atomreaktor zu

    Israel habe 2007 vergeblich versucht, die USA davon zu überzeugen, dass die Supermacht den Angriff in Syrien selbst fliegen solle. September 2007 "erfolgreich einen im Bau befindlichen syrischen Atomreaktor getroffen und zerstört", teilte die Armee mit.
  • Deutsche-Bank-Tochter DWS legt guten Start hin

    Deutsche-Bank-Tochter DWS legt guten Start hin

    DWS-Aufsichtsratschef Karl von Rohr zeigte sich erleichtert, dass die Gesellschaft "die Mitte der Landebahn" getroffen habe. Die Option, das Aktienangebot bei entsprechender Nachfrage aufzustocken, nutzte die Deutsche Bank dennoch nicht.
    Lufthansa-Tochter AUA streicht wegen Betriebsversammlung 70 Flüge

    Lufthansa-Tochter AUA streicht wegen Betriebsversammlung 70 Flüge

    Es seien lediglich "einige Betriebsräte vor Ort" gewesen, von einem Rahmenprogramm zu sprechen sei "weit übertrieben". Aus Sicht der AUA sei die Betriebsversammlung sichtlich darauf ausgelegt gewesen, den Betrieb zu stören, so Thier.
    Florian Silbereisen muss Helene Fischer aus ihren High Heels helfen

    Florian Silbereisen muss Helene Fischer aus ihren High Heels helfen

    Fischer hatte im Februar auf Anraten ihres Arztes sieben Auftritte in Berlin und Wien wegen eines Infekts abgesagt. Ein Zuschauer wollte wissen ob es sich um eine echt Maß handelte, was Fischer bestätigte.
  • DFB-Elf mit sieben Weltmeistern gegen Spanien

    DFB-Elf mit sieben Weltmeistern gegen Spanien

    Moreno ließ dem sonst souverän und aufmerksam agierenden Marc-André ter Stegen im deutschen Tor aus kurzer Distanz keine Chance. " Spanien hat das mit dem besten Herausspielen, was ich je auf dem Fußballplatz erlebt habe, gekontert", sagt Mats Hummels .
    WTO-Chef warnt nach neuen US-Strafzöllen gegen China vor Eskalation

    WTO-Chef warnt nach neuen US-Strafzöllen gegen China vor Eskalation

    Die parteinahe Tageszeitung " China Daily" forderte am Donnerstag den Rest der Welt dazu auf, sich Washington entgegenzustellen. Chinesische Unternehmen nutzen patentgeschützte Technologien demnach nach dem Ende von Lizenzverträgen weiter.
    Hochzeitstorte von Harry und Meghan:

    Hochzeitstorte von Harry und Meghan: "Aromen des Frühlings"

    Die Liebesgeschichte von Prinz Harry und seiner Verlobten Meghan Markle kommt als TV-Film ins Fernsehen. Dekoriert wird das gute Stück abschließend mit ordentlich Buttercreme und frischen Blumen.
  • Kataloniens Ex-Regierungschef in Schleswig-Holstein festgenommen

    Kataloniens Ex-Regierungschef in Schleswig-Holstein festgenommen

    Gegen sieben von ihnen, die sich ins Ausland aufgehalten haben, wurden neue Haftbefehle erlassen, darunter auch gegen Puigdemont. Puigdemont sei zusammen mit vier Personen in einer Großraumlimousine mit belgischem Kennzeichen in Richtung Hamburg gereist.
    Türkische Mediengruppe vor Verkauf an staatsnahen Konzern

    Türkische Mediengruppe vor Verkauf an staatsnahen Konzern

    Deutliche Worte, die zeigen, dass die Türkei auch in den kommenden Monaten militärische Stärke demonstrieren will. Laut der Mitteilung von Dogan soll Demirören rund eine Milliarde Dollar (810 Millionen Euro) zahlen.
    Verschleppte Schülerinnen in Nigeria

    Verschleppte Schülerinnen in Nigeria "befreit"

    Hunderten der Mädchen gelang die Flucht, 110 von ihnen im Alter zwischen elf und 19 Jahren blieben aber verschwunden. Der Vorfall erinnerte an die Entführung von 276 Mädchen aus einer Schule in der Stadt Chibok durch Boko Haram.


Most liked

Militär: Gebiet vollständig unter Kontrolle
Das Gebiet um Duma verließen der Syrischen Beobachtungsstelle für Menschenrechte zufolge am Sonntag Hunderte Zivilisten. Die Türkei betrachtet die YPG wegen ihrer engen Verbindungen zur kurdischen Arbeiterpartei PKK als Terrororganisation.

'March For Our Lives': Schüler rufen kämpferisch zu schärferen Waffengesetzen auf
Weltweit gab es Solidaritätsaktionen, darunter in Sydney ( Australien ), Tel Aviv ( Israel ) und London (Großbritannien). Auslöser der Protestbewegung war ein Massaker an einer Schule im US-Bundesstaat Florida im vergangenen Monat.

Französische Ermittler finden Hinweise auf IS
In den vergangenen Monaten war es aber ruhig geblieben, auch wenn die Behörden regelmäßig vor einer anhaltend hohen Gefahr warnen. Der Polizist, der sich bei dem Anschlag auf einen Supermarkt in Südfrankreich gegen eine Geisel austauschen ließ, ist tot.

Katalonischer Separatisten-Kandidat verfehlt Mehrheit im Parlament
In Barcelona sagte der Präsident des katalanischen Parlaments die Wahl von Jordi Turull zum Regionalpräsidenten ab. Das katalanische Fernsehen zeigte Bilder von Protesten in anderen Städten der Region, darunter Vic und Tarragona.

Hunderte Rebellen verlassen Ost-Ghuta
Am Samstag sollten Tausende Kämpfer und Zivilisten aus der vorletzten Bastion der Rebellen im Süden von Ost-Ghuta ausreisen. Insgesamt sollen 1500 Kämpfer von Ahrar al-Scham mit ihren Familien ebenfalls in den Nordwesten Syriens gebracht werden.

Dutzende Tote bei Selbstmordanschlag an Universität Kabul
In der Nähe liegt der sogenannte Blaue Schrein, eine schiitische Moschee, an der alljährlich Neujahrsfeierlichkeiten stattfinden. Sie wachsen aber, seitdem der in Afghanistan erst seit 2015 präsente IS mit seiner Anschlagsserie auf Schiiten begonnen hat.

Red Bull München löst Halbfinal-Ticket
In München kämpften die Pinguins vor 5.130 Zuschauern aufopferungsvoll und konnten zunächst mit dem großen Favoriten mithalten. Nachdem die Grizzlys zunächst mit 3:1 geführt hatten, drehten die Eisbären die Partie zwischenzeitlich und lagen mit 5:3 vorn.

Gründer von Toys R Us stirbt mit 94 Jahren
Nur eine Woche, nachdem das Unternehmen bekannt gab, seine US-Standorte schließen zu müssen. Die guten Zeiten des Unternehmens sind jedoch längst vorbei, die Großkette ist am Ende.

Hamilton klar Schnellster beim Formel- 1-Trainingsauftakt
Dieses findet auch zu einer ähnlichen Zeit statt wie das Qualifying am Samstag (7.00 MEZ) und das Rennen am Sonntag (7.10 MESZ). Der Australier Daniel Ricciardo (+0,790) im zweiten Red Bull musste sich als Siebenter hinter dem Franzosen anstellen.

US-Kongress einigt sich auf Kompromiss
Nach langen Beratungen legten die Verhandlungsführer ein umfassendes Gesetz über die Ausgaben für das laufende Haushaltsjahr vor. Die US-Staatsverschuldung hat bereits einen historischen Rekordstand von mehr als 21 Billionen Dollar erreicht.

Mario Barth will sich für Witz über stotternden Gefängnisleiter entschuldigen
In " Mario Barth deckt auf" hat sich der Comedian über einen Gefängnisleiter lustig gemacht, der stotterte. RTL hat nun angekündigt, dass sich Barth in seiner nächsten Sendung öffentlich entschuldigen wird.

Weinstein-Filmstudio hebt Vereinbarungen zu Geheimhaltung auf
Mit dem neuen Investoren wurde eine Grundsatzvereinbarung über den Kauf von Anteilen der berühmten Filmproduktionsfirma getroffen. Die Vorfälle haben weltweit eine Debatte über Missbrauch im Showgeschäft und anderen Branchen ausgelöst.

"Honig im Kopf": Diese US-Stars spielen Til Schweiger & Co
Ob Emma Schweiger im US-Remake von "Honig im Kopf" auch eine Rolle spielen wird, ist bisher noch unklar. Gedreht wird "Honey in the Head" ab Mai in Deutschland, Italien und Großbritannien .

Mutmaßlicher Paketbomber von Austin tot - zündete selbst Sprengsatz
Ein im Zusammenhang mit der Serie von Bombenexplosionen in Texas gesuchter Mann ist während eines Polizeieinsatzes getötet worden. Da aber auch Weisse unter den Opfern waren, wurde auch nicht ausgeschlossen, dass die Auswahl der Ziele zufällig erfolgte.

Putin - Russland will keinen Rüstungswettlauf [1:23]
Von oppositionsnahen Wahlbeobachtern wurden rund 3000 Manipulationsversuche, wie beispielsweise Mehrfachabstimmungen, registriert. Im Jahr 2012 als Putin mit 63 Prozent der Stimmen gewählt wurde, sagten die Experten, die Wahl sei eindeutig "verzerrt" gewesen.