Hochzeitstorte von Harry und Meghan: "Aromen des Frühlings"

Meghan Markle und Prinz Harry

Prinz Harry (33) und Meghan (36) werden am 19. Mai in der St. -Georgs-Kapelle heiraten.

Die Liebesgeschichte von Prinz Harry und seiner Verlobten Meghan Markle kommt als TV-Film ins Fernsehen. Wir wissen es seit heute Morgen und sind natürlich ganz furchtbar aufgeregt!

Meghan Markle und Prinz Harry
Hochzeitstorte von Harry und Meghan: "Aromen des Frühlings"

Claire Ptak, die Chefin der Bäckerei, plauderte aus, dass sich das Paar einen Kuchen wünscht, der nach "hellen Aromen des Frühlings" schmecke. Dekoriert wird das gute Stück abschließend mit ordentlich Buttercreme und frischen Blumen. Sie bäckt vor allem mit saisonalen Bioprodukten.

Nachdem schon die Liebe zwischen Prinz William und Kate Middleton dem auf romantische Stoffe spezialisierten US-Kabelsender Lifetime einen eigenen Spielfilm namens "William & Kate" wert war, folgt in "Harry & Meghan: A Royal Romance" die nächste königliche Romanze als gefühlige Schmonzette. Nach Zitronen- und Holunderblüten!

More news: "Honig im Kopf": Diese US-Stars spielen Til Schweiger & Co

Der Kensington Palace beauftragte Claire Ptak und die Angestellten ihrer Bäckerei mit einer der wohl wichtigsten Aufgaben der Wedding-Party.

Dass Claire den Zuschlag vom Palast bekam, ist übrigens kein Zufall: Noch vor ein paar Jahren führte Meghan den Lifestyle-Blog "The Tig" und interviewte dafür auch die Ökobäckerin. Inzwischen hat die Schauspielerin ihren Blog aufgegeben.

More news: Florian Silbereisen muss Helene Fischer aus ihren High Heels helfen
More news: Günther Jauch verkauft seinen Wein bei Aldi: Der Preis wird viele überraschen

Related News:

  • Mario Barth will sich für Witz über stotternden Gefängnisleiter entschuldigen

    Mario Barth will sich für Witz über stotternden Gefängnisleiter entschuldigen

    In " Mario Barth deckt auf" hat sich der Comedian über einen Gefängnisleiter lustig gemacht, der stotterte. RTL hat nun angekündigt, dass sich Barth in seiner nächsten Sendung öffentlich entschuldigen wird.
    Russland: Ukraine plädiert für Sanktionen gegen Altkanzler Gerhard Schröder

    Russland: Ukraine plädiert für Sanktionen gegen Altkanzler Gerhard Schröder

    Darunter Topmanager des Gazprom-Konzerns und den Chef des milliardenschweren Ölkonzerns Rosneft , Igor Setschin. Altkanzler Schröder gilt als Hauptlobbyist der geplanten Gasfernleitung Nord Stream 2 durch die Ostsee.
    Opioid-Krise Trump will Todesstrafe für bestimmte Drogenhändler

    Opioid-Krise Trump will Todesstrafe für bestimmte Drogenhändler

    Zugleich verwies er darauf, dass 90 Prozent des Heroins über die südliche Grenze zu Mexiko in die Vereinigten Staaten gelangten. In dem Bundesstaat gibt es eine besonders hohe Abhängigkeit von Drogen wie Heroin und verschreibungspflichtigen Schmerzmitteln.
  • Löw startet Vorbereitung aufs Spanien- Länderspiel

    Löw startet Vorbereitung aufs Spanien- Länderspiel

    Der Weltmeister sprach im Vorfeld die "sehr guten Erinnerungen" an das letzte Duell mit den Brasilianern an. Er gehe aber nicht davon aus, "dass es wieder so ein Ergebnis wird wie 2014".
    Israel gibt Schlag gegen Atomreaktor zu

    Israel gibt Schlag gegen Atomreaktor zu

    Israel habe 2007 vergeblich versucht, die USA davon zu überzeugen, dass die Supermacht den Angriff in Syrien selbst fliegen solle. September 2007 "erfolgreich einen im Bau befindlichen syrischen Atomreaktor getroffen und zerstört", teilte die Armee mit.
    Seehofer spaltet mit Islam-Debatte die Union

    Seehofer spaltet mit Islam-Debatte die Union

    Beim Bund Deutscher Kriminalbeamter (BDK) löste die Äußerungs Seehofers gar Sorgen um die innere Sicherheit aus. Es gehe darum, mit Menschen unterschiedlicher Herkunft ein gutes Zusammenleben zu organisieren.
  • Weinstein-Filmstudio hebt Vereinbarungen zu Geheimhaltung auf

    Weinstein-Filmstudio hebt Vereinbarungen zu Geheimhaltung auf

    Mit dem neuen Investoren wurde eine Grundsatzvereinbarung über den Kauf von Anteilen der berühmten Filmproduktionsfirma getroffen. Die Vorfälle haben weltweit eine Debatte über Missbrauch im Showgeschäft und anderen Branchen ausgelöst.
    Bayern verliert in Leipzig

    Bayern verliert in Leipzig

    Der Mittelfeld-Dribbler musste seinen Stammplatz im linken Mittelfeld an Bruma abgeben, wurde erst nach 68 Minuten eingewechselt. Die Bayern ziehen das Tempo zwar nochmal an, können die Leipziger Abwehr aber nicht mehr entscheidend knacken.
    Köln feiert gegen Leverkusen einen wichtigen Sieg im Abstiegskampf

    Köln feiert gegen Leverkusen einen wichtigen Sieg im Abstiegskampf

    Drei Minuten später leitete der überragende Bittencourt mit einem präzisen Pass die Führung durch Osako ein. Und von Leidenschaft, wie sie zu einem Derby gehört, war bei den Gästen auch lange Zeit nichts zu sehen.
  • In Wien lebt es sich am besten

    In Wien lebt es sich am besten

    In diesem Jahr führte Mercer noch ein separates Ranking durch, das Faktoren wie Entsorgung und Hygiene genauer in den Blick nimmt. Wien kann sich zum neunten Mal in Folge behaupten und wird erneut zur Stadt mit der weltweit höchsten Lebensqualität gewählt.
    Geheimfabrik: Apple arbeitet in Kalifornien an Micro-LED-Displays

    Geheimfabrik: Apple arbeitet in Kalifornien an Micro-LED-Displays

    Diese bestehen aus unzähligen, mikroskopisch kleiner LEDs, die unter anderem einen besonders hohen Kontrast bieten sollen. Vor einem Jahr stand es dem Vernehmen nach sogar kurz vor dem Aus, doch dann traten verschiedene Durchbrüche ein.
    HTC Flaggschiff U12+ kommt erst im Mai

    HTC Flaggschiff U12+ kommt erst im Mai

    Auf der Rückseite des neuen HTC-Flaggschiffs ist ebenfalls eine Dual-Kamera zu finden, jedoch mit leistungsstärkeren Sensoren. Der Bildschirm soll sechs Zoll in der Diagonale messen und mit WQHD+ auflösen.


Most liked

Verschleppte Schülerinnen in Nigeria "befreit"
Hunderten der Mädchen gelang die Flucht, 110 von ihnen im Alter zwischen elf und 19 Jahren blieben aber verschwunden. Der Vorfall erinnerte an die Entführung von 276 Mädchen aus einer Schule in der Stadt Chibok durch Boko Haram.

Putin - Russland will keinen Rüstungswettlauf [1:23]
Von oppositionsnahen Wahlbeobachtern wurden rund 3000 Manipulationsversuche, wie beispielsweise Mehrfachabstimmungen, registriert. Im Jahr 2012 als Putin mit 63 Prozent der Stimmen gewählt wurde, sagten die Experten, die Wahl sei eindeutig "verzerrt" gewesen.

Warnstreiks legen Nahverkehr in NRW lahm
Der Bereich städtische Kitas hat eine Abfrage gestartet, wie viele Mitarbeiterinnen am Donnerstag protestieren statt zu betreuen. Viele Pendler nahmen stattdessen das Auto, auf den Autobahnen registrierte die Polizei Staus von mehr als 300 Kilometer Länge.

Nächtliche Übung am Frankfurter Hauptbahnhof
Wegen der Übung soll vom späten Abend an der Hauptbahnhof an der Nordseite die ganze Nacht lang gesperrt sein. Züge und S-Bahnen werden in diesem Zeitraum auf andere Gleise umgeleitet.

Lage inzwischen unter Kontrolle Drei Verletzte bei Schul-Schießerei in Maryland
Der Schüler Jonathan Freese sprach per Telefon vom Schulgebäude aus mit dem Fernsehsender CNN und schilderte das Geschehen. Die Aktivistin und Befürworterin strengerer Waffengesetze Emma González meldete sich ebenfalls über den Nachrichtendienst.

Facebook-Sicherheitschef mitten in Datenmissbrauchs-Affäre versetzt
Es sei problematisch, dass Facebook sich regelmäßig über geltendes Recht hinwegsetze, so der Verbraucherexperte. Facebook wusste seit 2015 von den Missbräuchen, ohne sie publik gemacht oder die Betroffenen gewarnt zu haben.

Hochrangige US-Vertreter dürfen nach Taiwan reisen
Die Volksrepublik erkennt Taiwan nicht als eigenständigen Staat an, sondern betrachtet die Insel als Teil seines Territoriums. Bislang fanden solche Treffen üblicherweise auf niedriger Ebene statt, um China nicht zu verärgern.

Telekom: Android-Smartphones künftig ohne Branding
Alle vorher gekauften Geräte werden das Branding allerdings behalten, aber das Problem löst sich im Laufe der Zeit von selbst. Zumindest die Telekom hat jetzt aber ein Einsehen und möchte in Zukunft kein Stolperstein mehr für Android-Updates sein.

Biathlon Platz 2 für Frauen-Staffel in Oslo
Die siebenmalige Weltmeisterin erhöhte den Druck und ging noch vor dem letzten Schießen an Italien vorbei auf Platz zwei. Zweiter hinter Fourcade wurde der Italiener Lucas Hofer, Dritter der Norweger Johannes Thingnes Boe.

Spreewerk Lübben: Heftige Explosion in Munitionswerk - 1 Mitarbeiter vermisst - was war passiert?
Landrat Stephan Loge und Lübbens Bürgermeister Lars Kolan (beide SPD) machten sich an der Unfallstelle ein Bild von der Lage. Die Katastrophenschutzbehörde des Landkreises habe zuletzt im Juni 2017 planmäßig die letzte Übung vor Ort durchgeführt.

Henkel kämpft mit heftigen Lieferproblemen in Nordamerika
Belastet von Lieferschwierigkeiten in Nordamerika warnt der Konsumgüterkonzern Henkel vor einem verhaltenen Jahresstart. Henkel geht davon aus, dass die ursprünglichen Servicelevel im Verlauf des zweiten Quartals wieder erreicht werden.

Merkel reist nach Polen
Auch gegenüber Russland und China sei es nötig, mit Polen und anderen europäischen Ländern eine gemeinsame Politik zu entwickeln. Umso wichtiger war es, dass der neue deutsche Außenminister bereits so früh nach seiner Ernennung nach Polen gereist ist.

Schauspieler Jochen Senf gestorben - "Tatort"-Kommissar Palu"
Einige Jahre war der Schauspieler mit Margret Lafontaine, der Ex-Frau des einstigen saarländischen Ministerpräsidenten, zusammen. Im Alter von 76 Jahren ist der Schauspieler Jochen Senf gestorben, der als " Tatort "-Kommissar Max Palu bekannt wurde".

Präsident vor vierter Amtszeit Putin gibt sich siegessicher
Putin kritisiert der 71-Jährige nur, weil er ihm zu lasch ist und zum Beispiel nicht gleich die ganze Ukraine erobert hat. In Russland ist die Präsidentenwahl angelaufen, bei der Staatschef Wladimir Putin weitere sechs Jahre im Kreml ansteuert.

Die türkische Invasion macht nicht in Afrin Halt
Es habe am Sonntag aber noch Kämpfe mit einigen kurdischen Einheiten in der Stadt gegeben, die vereinzelt Widerstand leisteten. Die Lage in der Rebellenenklave Ost-Ghouta am Rande der syrischen Hauptstadt Damaskus war am Wochenende weiter dramatisch.