Hohe Terror-Gefahr bei WM in Russland

Laut deutschen Sicherheitsexperten nehmen IS-Kämpfer die Fussball-WM in Russland ins Visier

Laut deutschen Sicherheitsexperten nehmen IS-Kämpfer die Fussball-WM in Russland ins Visier. "Die ohnehin schon hohen Sicherheitsstandards in Russland wurden und werden ständig auf die spezifischen Anforderungen und Herausforderungen einer solchen Sportgroßveranstaltung abgestimmt", sagte ein Sprecher des Fußball-Weltverbandes FIFA am Dienstag.

Die "Bild"-Zeitung hatte zuvor berichtet, das Bundeskriminalamt (BKA) gehe davon aus, dass vor allem durch islamistischen Terrorismus während der WM eine hohe Gefahr bestehe". Sie beruft sich dabei auf ein vertrauliches Papier des BKA. So seien Collagen verbreitet worden, auf denen die Hinrichtung von Top-Stars gezeigt oder angedeutet werde.

More news: Unbekannte stehlen in Brasilien fünf Millionen Dollar aus Lufthansa-Maschine

Das BKA weise in dem Papier zudem darauf hin, dass Teile der russischen Fanszene für ihre Gewaltbereitschaft und Rassismus bekannt seien. Bereits im Frühjahr 2017 hätten russische Hooligans ein "Festival der Gewalt" angekündigt.

Brutale Angriffe russischer Hooligans auf englische Fans bei der Fussball-Europameisterschaft 2016 in Frankreich hatten in ganz Europa Entsetzen ausgelöst. Bei Straßenschlachten in Marseille waren 35 Menschen verletzt worden. Es waren die schwersten Ausschreitungen im internationalen Fussball seit der WM 1998. Mit der Anreise einer grösseren Anzahl ausländischer Hooligans rechnen die Ermittler demnach nicht. Sowohl die unattraktive Auslosung als auch die Gesetzesverschärfungen in Russland schreckten viele Hooligans ab.

More news: Letzte Staffel "House of Cards": Netflix zeigt Trailer

Das BKA wollte den Bericht nicht kommentieren.

More news: McDormands Oscar gestohlen und wieder zurückgegeben

Related News:

  • Bundeswehr soll im April zum Einsatz in den Irak ausrücken

    Bundeswehr soll im April zum Einsatz in den Irak ausrücken

    Diese Reduzierung ergebe sich allerdings vor allem aus dem Verzicht auf eine Fregatte im Mittelmeer, die nicht mehr benötigt wird. Was das im Detail bedeutet und wie viele deutsche Soldaten tatsächlich in Marsch gesetzt werden, lässt sich nicht sagen.
    Aigner hofft auf Airbus-Stellenabbau ohne Entlassungen

    Aigner hofft auf Airbus-Stellenabbau ohne Entlassungen

    Für die Airbus-Stammbelegschaft in Bremen gibt es laut Betriebsrat eine vereinbarte Beschäftigungssicherung bis zum Jahr 2020. Es handele sich bisher nur um eine Schätzung, wie viele Mitarbeiter es europaweit rein theoretisch treffen könnte.
    LIVE! FC Bayern schraubt den SC Freiburg auseinander

    LIVE! FC Bayern schraubt den SC Freiburg auseinander

    Auch beim allerneuesten Trainerkandidaten hat sich Bayern München kein "Streich-Resultat" auf dem Weg zum Titel geleistet. Die Gerüchte kamen ausgerechnet vor dem direkten Duell zwischen beiden Teams heute in Freiburg auf (18.00 Uhr).
  • 31-jähriger Kapitän des AC Florenz überraschend gestorben

    31-jähriger Kapitän des AC Florenz überraschend gestorben

    Der unerwartete Tod von Davide Astori hat die Fußballwelt geschockt. "Wir verlieren einen Athleten und einen großartigen Mann". Im April 1998 erlitt Zweitliga-Profi Axel Jüptner von Carl Zeiss Jena einen Herzinfarkt und verstarb ebenfalls.
    Gazprom verweigert Gaslieferung an die Ukraine

    Gazprom verweigert Gaslieferung an die Ukraine

    Naftogaz wollte bislang keine Stellungnahme dazu abgeben, da es noch keine entsprechenden Dokumente von Gazprom erhalten habe. Wie immer, steht die Kommission bereit, solche Gespräche zu erleichtern, wenn es eine Bitte von beiden Seiten gibt.
    Schüsse und Rauch in Botschaftsviertel in Burkina Faso

    Schüsse und Rauch in Botschaftsviertel in Burkina Faso

    Zuletzt waren in Ouagadougou bei einem Anschlag auf ein Restaurant im vergangenen August knapp 20 Personen ums Leben gekommen. Frankreichs Präsident Emmanuel Macron verfolge die Lage und werde ständig informiert, hieß es aus dem Élyséepalast in Paris.
  • Amerikanische Botschaft in Ankara geschlossen

    Amerikanische Botschaft in Ankara geschlossen

    Es handle sich um Ausländer, die Mitglieder für die IS-Terrormiliz rekrutiert und Kontakte in Konfliktgebiete unterhalten hätten. Die Polizei hat seit dem "Reina"-Anschlag ihr Vorgehen gegen den IS deutlich verschärft und hunderte Verdächtige festgenommen".
    Oscars:

    Oscars: "The Shape of Water" grosser Sieger

    Zum besten nicht englischsprachigen Film wurde das chilenische Transgender-Drama " A Fantastic Woman " von Sebastian Lelio gekürt. Beste Dokumentation wurde "Icarus" von Bryan Fogel und Dan Cogan über die russischen Doping-Machenschaften der vergangenen Jahre.
    Große Mehrheit gegen Abschaffung der Rundfunkgebühren

    Große Mehrheit gegen Abschaffung der Rundfunkgebühren

    Die Befürworter der Abschaffung setzten auf mehr Werbung und mehr Bezahlkonzepte wie bei privaten Sendern und Streamingdiensten. Gerade in den vergangenen Wochen hatten sich auch die Befürworter des gebührenfinanzierten Rundfunks lauter zu Wort gemeldet.
  • Ex-Premier Matteo Renzi tritt als PD-Chef zurück

    Ex-Premier Matteo Renzi tritt als PD-Chef zurück

    Sowohl Lega-Chef Salvini als auch Sterne-Spitzenkandidat Di Maio beanspruchten das Regierungsamt für sich. Europa müsse neu errichtet werden, und zwar um die Menschen herum und nicht um die Bürokratie.
    Bericht: EU-Delegation nach Journalistenmord in die Slowakei

    Bericht: EU-Delegation nach Journalistenmord in die Slowakei

    Fico warf der Opposition vor, den Mord an dem Journalisten zu instrumentalisieren, um Proteste zu schüren. Kuciak recherchierte zu Verstrickungen slowakischer Politiker mit der italienischen Mafia.
    Offensivspektakel zwischen RB Leipzig und BVB endet mit Remis

    Offensivspektakel zwischen RB Leipzig und BVB endet mit Remis

    Deutschen Bundesliga mit dem FC Ingolstadt 04 und RB Leipzig drei von sieben Spielen gegen den von Peter Stöger geführten 1. Sein Team habe gut angefangen, ein "schönes Tor " geschossen, "aber den Vorsprung wieder mal aus der Hand gegeben".


Most liked

Flaschenpost taucht nach 132 Jahren auf
Eine Freundin entdeckte später einen Brief in der Flasche - ein gedrucktes Formular mit einer verblichenen Handschrift darauf. Dann fand die Australierin Tonya Illmann die Flasche im Januar 2018 am Strand einer Insel vor Westaustralien .

Türkischer Außenminister will Entschärfung der Reisehinweise
Dieser fand ebenfalls in Ankara statt, bei einer Attacke auf einen Buskonvoi des Militärs verloren 29 Menschen ihr Leben. Die Türkei hatte schon von Tschechien die Auslieferung Muslims gefordert, über die jedoch noch nicht entschieden wurde.

Ulla Norden WDR-Moderatorin in Krankenhaus verstorben
In Erinnerung bleiben etwa ihre Lieder "Das ist zu schön, um wahr zu sein" oder "Ich bin verliebt in den eigenen Mann". Auch Weggefährtin Gaby Baginsky ist schockiert vom Tod ihrer Freundin.

FC Köln ermittelt gegen eigene Fans
Deshalb hat der Kontrollausschuss des Deutschen Fußball-Bundes ein Ermittlungsverfahren gegen den FC eingeleitet. FC Köln, dann für fünf Jahre bei Manchester United, wurde ein Dreivierteljahr später Torwart von Hannover 96.

"Emoji - Der Film" räumt vier "Goldene Himbeeren" ab
Bei den Männern wurde Tom Cruise als Hauptdarsteller in "Die Mumie" genannt, Mel Gibson als Nebendarsteller in " Daddy's Home 2 ". Transformers 5: The Last Knight, der bei den Nominierungen noch mit 9 Stück geführt hatte, ging hingegen leer aus.

Apple plant 2018 günstigeres MacBook Air
Wie Engadget berichtet, erhielt das 13 Zoll große MacBook Air erst 2017 eine Überarbeitung mit leicht gesteigerten Leistungsdaten. Apple soll sogar deshalb auf ein neues MacBook Air setzen, weil es die eigenen Laptop-Verkäufe um bis zu 15% ankurbeln könne.

Schwerer Wintersturm an US-Ostküste fordert mindestens fünf Menschenleben
Mindestens fünf Menschen starben an Folgen des "Bombenzyklons", es kam zu Überschwemmungen und Verkehrsausfällen. Am internationalen Flughafen von Washington musste der Tower wegen heftiger Winde kurzzeitig geräumt werden.

Mitte-rechts-Allianz um Silvio Berlusconi liegt vorn
Er hat dafür einen engen Gefolgsmann, den derzeitigen EU-Parlamentspräsidenten Antonio Tajani , als Premierkandidaten auserkoren. Während der Nacht seien eilig 200.000 neue Zettel gedruckt worden, weshalb einige Wahllokale später geöffnet hätten.

Zwei griechische Soldaten an der Grenze zur Türkei verhaftet
Die Soldaten gaben an, dass sie Fußspuren im Schnee gefolgt seien, von denen sie glaubten, dass sie von Migranten stammten. Die Türkei fordert die Auslieferung von acht türkischen Soldaten, die am Tag nach dem versuchten Militärputsch vom 15.

Erhebt Trump Importzölle auf EU-Autos?
Der amerikanische Präsident Donald Trump hat der Europäischen Union im Extremfall mit Importzöllen auf europäische Autos gedroht. Denn auch für die metallverarbeitende Industrie in den USA erhöhen sich durch die Strafzölle die Herstellungskosten.

Wellinger führt DSV-Adler zum Sieg in Lahti
In Lahti musste sich Eisenbichler einen Tag nach dem Sieg im Teamspringen nur dem überragenden Polen Kamil Stoch geschlagen geben. Beim Weltcup in Lathi in Finnland gewannen die Schützlinge von Bundestrainer Werner Schuster vor Polen und Norwegen.

Amazon wehrt sich gegen Dash-Urteil
Derzeit erfolgt eine entsprechende Auflistung erst nach dem Knopfdruck in der Bestellübersicht des Amazon-Kontos. Nach Ansicht von Amazon schätzen Kunden die Möglichkeit, mittels Dash-Button Waren bestellen zu können.

Putin sagt, Russland habe neue unverwundbare Atomwaffen entwickelt - und droht einer Nation
Putin unterstrich mehrmals, dass die von ihm erwähnten Waffen entweder bereits getestet worden seien oder derzeit getestet werden. Nach Ansicht des Moskauer Politologen Aschdar Kurtow adressierte Putin diese Worte vor allem an seine russischen Zuhörer.

Berner Bahnhofplatz wegen Drohung grossräumig abgesperrt
Er löste damit einen Grosseinsatz der Polizei aus und sorgte für erhebliche Störungen des öffentlichen Verkehrs. Das nähere Gebiet um die Heiliggeistkirche sowie die Kirche selbst bleiben vorübergehend weiterhin gesperrt.

Puigdemont wird nicht Regionalpräsident
Dieser befindet sich jedoch seit fast vier Monaten in Belgien im Exil, weil ihm in seiner Heimat eine Gefängnisstrafe droht. Darauf leitete die Justiz Ermittlungen wegen Rebellion gegen Puigdemont und andere führende Separatisten ein.