Hunderte Rebellen verlassen Ost-Ghuta

Bashar Assad

Den Rebellen bliebe dann künftig nur noch ein kleines Gebiet im Norden Ost-Ghutas.

Nach dem Abzug einer radikalen Miliz aus Ost-Ghuta kontrolliert die syrische Regierung Aktivisten zufolge wieder rund 90 Prozent der umkämpften Region. Dabei seien am frühen Freitagmorgen 37 Zivilisten durch den Einsatz von "Napalmwaffen" verbrannt, erklärte die Rettungsorganisation Weißhelme. Bei den meisten Opfern handle es sich um Frauen und Kinder.

Den größten Teil der syrischen Region Ostghuta haben die dort kämpfenden Rebellengruppen bereits an das Regime verloren, nach wochenlangen schweren Angriffen zieht sich nun eine weitere Gruppe zurück. Am Dienstagabend wurden dabei 44 Zivilisten getötet.

More news: Gründer von Toys R Us stirbt mit 94 Jahren

"Die russischen Flugzeuge fliegen keine Luftangriffe auf Wohnviertel in Ost-Ghuta und setzen umso mehr im Vergleich zu der US-geführten internationalen Koalition keine Brandmunitionen ein", teilte Russlands Verteidigungsbehörde am Freitag mit. Um die Orte Idlib und Dschisr al-Schughur ist derzeit ein größeres Gebiet unter Kontrolle der Rebellen-Milizen. Fotos von Aktivisten zeigten verbrannte Leichen.

Am Samstag sollten Tausende Kämpfer und Zivilisten aus der vorletzten Bastion der Rebellen im Süden von Ost-Ghuta ausreisen. Zudem mangelt es an Nahrung und medizinischer Versorgung. Darauf hatte sich die Islamistengruppe Fajlak al-Rahman mit der syrischen Regierung geeinigt. Die dortigen Aufnahmelager sind Hilfsorganisationen zufolge völlig überfüllt. In alle Gebiete, aus denen sich die Milizen zurückziehen, soll nach den Vereinbarungen die syrische Armee einrücken.

Zerstörungen im syrischen Rebellengebiet Ost-Ghouta. Insgesamt sollen 1500 Kämpfer von Ahrar al-Scham mit ihren Familien ebenfalls in den Nordwesten Syriens gebracht werden. Die Beobachtungsstelle bestätigte die Vereinbarung zur Evakuierung der Gegend um Samalka.

More news: US-Kongress einigt sich auf Kompromiss

Die Lage in Ost-Ghuta hat sich in den vergangenen Wochen zugespitzt.

Seit dem Beginn der Offensive vor einem Monat haben nach russischem Angaben mehr als 105.000 Menschen die Rebellen-Enklave verlassen. Dort hielten sich noch Zehntausende Zivilisten auf, hieß es weiter. Die türkische Armee hat währenddessen eine Offensive auf syrischem Boden gegen die Kurdenmiliz YPG gestartet. Die Regierung in Ankara betrachtet die YPG wegen ihrer engen Verbindungen zur verbotenen kurdischen Arbeiterpartei PKK als Terrororganisation.

More news: Mutmaßlicher Paketbomber von Austin tot - zündete selbst Sprengsatz

Related News:

  • Der Ex-

    Der Ex-"DSDS"-Kandidat wurde verurteilt"

    Danach versuchte er, eine Solokarriere als Sänger aufzubauen - der Erfolg blieb jedoch aus. Damit orientierte sich das Gericht an den Forderungen der Staatsanwaltschaft.
    Siri liest versteckte Nachrichten vor: Bug oder Sicherheitslücke?

    Siri liest versteckte Nachrichten vor: Bug oder Sicherheitslücke?

    Tatsächlich liest er den Inhalt von versteckten Benachrichtigungen vor, ohne mit der Wimper zu zucken. Mitteilungen von WhatsApp oder anderen Messengern ordnet iOS 11 hingegen als Benachrichtigungen ein.
    Merkel reist nach Polen

    Merkel reist nach Polen

    Auch gegenüber Russland und China sei es nötig, mit Polen und anderen europäischen Ländern eine gemeinsame Politik zu entwickeln. Umso wichtiger war es, dass der neue deutsche Außenminister bereits so früh nach seiner Ernennung nach Polen gereist ist.
  • Staatsanwaltschaft fordert fünf Jahre Haft für Xabi Alonso

    Staatsanwaltschaft fordert fünf Jahre Haft für Xabi Alonso

    Angeblich hat der heute 36-Jährige seine Einkünfte aus dem Verkauf von Bildrechten als Profi nicht entsprechend deklariert. Auch gegen Alonsos ehemaligen Madrider Teamkollegen Cristiano Ronaldo (33) laufen derzeit Ermittlungen der Steuerbehörden.
    Warnstreiks legen Nahverkehr in NRW lahm

    Warnstreiks legen Nahverkehr in NRW lahm

    Der Bereich städtische Kitas hat eine Abfrage gestartet, wie viele Mitarbeiterinnen am Donnerstag protestieren statt zu betreuen. Viele Pendler nahmen stattdessen das Auto, auf den Autobahnen registrierte die Polizei Staus von mehr als 300 Kilometer Länge.
    Russland: Ukraine plädiert für Sanktionen gegen Altkanzler Gerhard Schröder

    Russland: Ukraine plädiert für Sanktionen gegen Altkanzler Gerhard Schröder

    Darunter Topmanager des Gazprom-Konzerns und den Chef des milliardenschweren Ölkonzerns Rosneft , Igor Setschin. Altkanzler Schröder gilt als Hauptlobbyist der geplanten Gasfernleitung Nord Stream 2 durch die Ostsee.
  • Aldi-Rückruf: Allergie-Gefahr! Discounter-Knödel zurückgerufen

    Aldi-Rückruf: Allergie-Gefahr! Discounter-Knödel zurückgerufen

    Diese sind nicht auf der Packung angegeben und stellen eine Gefahr für Allergiker dar. Nach Angaben des Herstellers können die Produkte Spuren von Cashewnüssen enthalten.
    Hochrangige US-Vertreter dürfen nach Taiwan reisen

    Hochrangige US-Vertreter dürfen nach Taiwan reisen

    Die Volksrepublik erkennt Taiwan nicht als eigenständigen Staat an, sondern betrachtet die Insel als Teil seines Territoriums. Bislang fanden solche Treffen üblicherweise auf niedriger Ebene statt, um China nicht zu verärgern.
    Opioid-Krise Trump will Todesstrafe für bestimmte Drogenhändler

    Opioid-Krise Trump will Todesstrafe für bestimmte Drogenhändler

    Zugleich verwies er darauf, dass 90 Prozent des Heroins über die südliche Grenze zu Mexiko in die Vereinigten Staaten gelangten. In dem Bundesstaat gibt es eine besonders hohe Abhängigkeit von Drogen wie Heroin und verschreibungspflichtigen Schmerzmitteln.
  • Lufthansa-Tochter AUA streicht wegen Betriebsversammlung 70 Flüge

    Lufthansa-Tochter AUA streicht wegen Betriebsversammlung 70 Flüge

    Es seien lediglich "einige Betriebsräte vor Ort" gewesen, von einem Rahmenprogramm zu sprechen sei "weit übertrieben". Aus Sicht der AUA sei die Betriebsversammlung sichtlich darauf ausgelegt gewesen, den Betrieb zu stören, so Thier.
    Hochzeitstorte von Harry und Meghan:

    Hochzeitstorte von Harry und Meghan: "Aromen des Frühlings"

    Die Liebesgeschichte von Prinz Harry und seiner Verlobten Meghan Markle kommt als TV-Film ins Fernsehen. Dekoriert wird das gute Stück abschließend mit ordentlich Buttercreme und frischen Blumen.
    Israel gibt Schlag gegen Atomreaktor zu

    Israel gibt Schlag gegen Atomreaktor zu

    Israel habe 2007 vergeblich versucht, die USA davon zu überzeugen, dass die Supermacht den Angriff in Syrien selbst fliegen solle. September 2007 "erfolgreich einen im Bau befindlichen syrischen Atomreaktor getroffen und zerstört", teilte die Armee mit.


Most liked

Dutzende Tote bei Selbstmordanschlag an Universität Kabul
In der Nähe liegt der sogenannte Blaue Schrein, eine schiitische Moschee, an der alljährlich Neujahrsfeierlichkeiten stattfinden. Sie wachsen aber, seitdem der in Afghanistan erst seit 2015 präsente IS mit seiner Anschlagsserie auf Schiiten begonnen hat.

Red Bull München löst Halbfinal-Ticket
In München kämpften die Pinguins vor 5.130 Zuschauern aufopferungsvoll und konnten zunächst mit dem großen Favoriten mithalten. Nachdem die Grizzlys zunächst mit 3:1 geführt hatten, drehten die Eisbären die Partie zwischenzeitlich und lagen mit 5:3 vorn.

Hamilton klar Schnellster beim Formel- 1-Trainingsauftakt
Dieses findet auch zu einer ähnlichen Zeit statt wie das Qualifying am Samstag (7.00 MEZ) und das Rennen am Sonntag (7.10 MESZ). Der Australier Daniel Ricciardo (+0,790) im zweiten Red Bull musste sich als Siebenter hinter dem Franzosen anstellen.

Türkische Mediengruppe vor Verkauf an staatsnahen Konzern
Deutliche Worte, die zeigen, dass die Türkei auch in den kommenden Monaten militärische Stärke demonstrieren will. Laut der Mitteilung von Dogan soll Demirören rund eine Milliarde Dollar (810 Millionen Euro) zahlen.

Mario Barth will sich für Witz über stotternden Gefängnisleiter entschuldigen
In " Mario Barth deckt auf" hat sich der Comedian über einen Gefängnisleiter lustig gemacht, der stotterte. RTL hat nun angekündigt, dass sich Barth in seiner nächsten Sendung öffentlich entschuldigen wird.

Weinstein-Filmstudio hebt Vereinbarungen zu Geheimhaltung auf
Mit dem neuen Investoren wurde eine Grundsatzvereinbarung über den Kauf von Anteilen der berühmten Filmproduktionsfirma getroffen. Die Vorfälle haben weltweit eine Debatte über Missbrauch im Showgeschäft und anderen Branchen ausgelöst.

Löw startet Vorbereitung aufs Spanien- Länderspiel
Der Weltmeister sprach im Vorfeld die "sehr guten Erinnerungen" an das letzte Duell mit den Brasilianern an. Er gehe aber nicht davon aus, "dass es wieder so ein Ergebnis wird wie 2014".

"Honig im Kopf": Diese US-Stars spielen Til Schweiger & Co
Ob Emma Schweiger im US-Remake von "Honig im Kopf" auch eine Rolle spielen wird, ist bisher noch unklar. Gedreht wird "Honey in the Head" ab Mai in Deutschland, Italien und Großbritannien .

Verschleppte Schülerinnen in Nigeria "befreit"
Hunderten der Mädchen gelang die Flucht, 110 von ihnen im Alter zwischen elf und 19 Jahren blieben aber verschwunden. Der Vorfall erinnerte an die Entführung von 276 Mädchen aus einer Schule in der Stadt Chibok durch Boko Haram.

Eberl entschuldigt sich bei Nagelsmann
Das Schöne ist, dass man sich am Ende in die Augen schauen und sich entschuldigen kann. "Ich habe mich bereits bei Julian entschuldigt", sagte der 44-Jährige bei Sky .

Nächtliche Übung am Frankfurter Hauptbahnhof
Wegen der Übung soll vom späten Abend an der Hauptbahnhof an der Nordseite die ganze Nacht lang gesperrt sein. Züge und S-Bahnen werden in diesem Zeitraum auf andere Gleise umgeleitet.

Lage inzwischen unter Kontrolle Drei Verletzte bei Schul-Schießerei in Maryland
Der Schüler Jonathan Freese sprach per Telefon vom Schulgebäude aus mit dem Fernsehsender CNN und schilderte das Geschehen. Die Aktivistin und Befürworterin strengerer Waffengesetze Emma González meldete sich ebenfalls über den Nachrichtendienst.

Illegale Wahlkampf-Finanzierung? Frankreichs Ex-Präsident Sarkozy in Polizeigewahrsam
Mediapart veröffentlichte in der Folge libysche Behördenakten, die von der Geldüberweisung an Sarkozys Wahlkampfbüro zeugten. Das wäre mehr als doppelt so viel wie die zulässige Wahlkampffinanzierungsobergrenze - damals 21 Millionen Euro .

Facebook-Sicherheitschef mitten in Datenmissbrauchs-Affäre versetzt
Es sei problematisch, dass Facebook sich regelmäßig über geltendes Recht hinwegsetze, so der Verbraucherexperte. Facebook wusste seit 2015 von den Missbräuchen, ohne sie publik gemacht oder die Betroffenen gewarnt zu haben.

Altmaier zu Antrittsbesuch in den USA
Beide Seiten seien sich jedoch im Klaren, dass die beiderseitigen Beziehungen durch einen Handelsstreit beschädigt werden können. Die Maßnahmen könnten Arbeitsplätze vernichten, die Preise von Konsumgütern nach oben treiben und die Finanzmärkte belasten.