Jährliche "Dieselgate"-Kosten bei Volkswagen halbiert"

Schließen     
                          AFP

"Das ist nicht unsere Kernkompetenz, das können andere besser", sagte der VW-Chef zu der Frage, ob der Konzern in die Zellenfertigung einsteigen möchte. "Kurs: Zukunft" ist die Vorgabe des Kapitäns Müller.

Die Zukunft liegt in der Elektromobilität, das betonte Müller.

Während der Vorstellung der Jahresbilanz kündigte Konzernchef Müller auch noch an, dass bis Ende 2022 an weltweit 16 Standorten E-Autos gefertigt werden sollen.

Dabei helfen sollen Partnerschaften mit Batterieherstellern für Europa und China, die Volkswagen in großem Umfang gesichert hat.

More news: Trump will mit EU über deren Zölle sprechen

Ein Liefervertrag über die Belieferung des nordamerikanischen Marktes mit Batterien steht laut Volkswagen kurz vor der Unterschriftsreife. Zu den acht E-Autos und Plug-In-Hybriden, die der Konzern bereits im Programm hat, werden noch 2018 neun weitere neue Modelle hinzukommen - davon drei reine E-Fahrzeuge.

Die Konzernzahlen für 2017 hatte VW bereits vorgelegt. Details dazu gab Müller allerdings nicht an. In den kommenden fünf Jahren investiere Volkswagen mehr als 90 Milliarden Euro in das "konventionelle Fahrzeug- und Antriebsportfolio". Besonders nicht vom Diesel, der durch die in der letzten Zeit vorherrschende Diskussion von vielen schon als anachronistisches Auslaufmodell gesehen wird. Der moderne Dieselantrieb sei auch mit Blick auf den Klimaschutz Teil der Lösung, nicht das Problem. Und das, obwohl das Unternehmen mehrere Milliarden Euro für die Bewältigung der Dieselaffäre ausgeben musste. Im vorangegangenen Jahr hatte das Top-Management des weltgrößten Autobauers noch rund 39,5 Millionen Euro erhalten.

Die Abgasbetrügereien scheinen mittlerweile vergessen - bei den Kunden sowieso, die auch im vergangenen Jahr wieder mehr Autos vom Wolfsburger Konzern gekauft haben als je zuvor (10,7 Millionen Fahrzeuge, ein Plus von 4,3 Prozent).

Auch der Konzernumsatz stieg 2017 auf eine neue Bestmarke.

More news: Es ist ein... Prinzessin Madeleine von Schweden bringt drittes Kind zur Welt

Die Aufarbeitung des Dieselbetrugs kostete den Konzern im vergangenen Jahr 3,2 Milliarden Euro nach 6,4 Milliarden im Jahr zuvor. Volkswagen begründete den Anstieg vor allem mit der guten Geschäftsentwicklung. Die Verkaufszahlen sind so gut wie eh und je und das, obwohl bekannt ist, dass VW bei Abgastests manipuliert hat und oder diese an Affen machen ließ. Ein Jahr zuvor hatte der Wert noch bei rund 1,9 Milliarden Euro gelegen, wie das Unternehmen am Dienstag in Berlin mitteilte. Das Ergebnis nach Steuern belief sich auf 11,6 (5,4) Milliarden Euro. Mit unterm Strich 11,4 Milliarden Euro fiel der auf die Aktionäre entfallende Gewinn 2017 mehr als doppelt so hoch aus wie im Vorjahr. Für aktuelle Kursinformationen klicken Sie bitte auf den Chart. Die Verkehrsexpertin der Linken, Ingrid Remmers, meinte: "Eine Hardware-Nachrüstung auf Kosten der Autokonzerne ist die einzige Möglichkeit, die Emissionen von Dieselfahrzeugen auf das nötige Maß zu reduzieren". "Die Umsatzerlöse des Konzerns lagen mit 230,7 Mrd".

Skoda und Seat konnten ihre Umsätze um 20,8 bzw.

Für den Wandel ist der Volkswagen Konzern finanziell gut gerüstet. Euro, ein Plus von 6,2 Prozent gegenüber 2016. Für 2018 wird ein Erlösplus von fünf Prozent angepeilt. Für das Operative Ergebnis wird mit einer operativen Rendite zwischen 6,5 und 7,5 Prozent gerechnet.

More news: Stefanie Giesinger postet Bild aus dem Krankenhausbett

Related News:

  • Sevilla kickt ManUnited aus der Champions League

    Sevilla kickt ManUnited aus der Champions League

    Den erlösenden Treffer für den Tabellen-Dritten der Serie A erzielte der ehemalige Bundesligaprofi Edin Dzeko in der 52. Bedanken konnten sich die in der Meisterschaft abgeschlagenen Andalusier bei ihrem Schlussmann Rico, der in der 52.
    Trump feuert Außenminister Rex Tillerson - ein Nachfolger steht bereit

    Trump feuert Außenminister Rex Tillerson - ein Nachfolger steht bereit

    President Donald Trump poses for his official portrait at The White House, in Washington , D.C., on Friday, October 6, 2017. Im vergangenen Jahr hatte es immer wieder Spekulationen über einen Rücktritt Tillersons gegeben.
    Löcher in Steuerkassen: EU-Ländern entgingen Milliarden wegen falscher CO2-Werte

    Löcher in Steuerkassen: EU-Ländern entgingen Milliarden wegen falscher CO2-Werte

    Der Betrug der Autohersteller schade nicht nur der Gesundheit und der Umwelt, sondern auch den öffentlichen Finanzen. Das geht aus einer Studie hervor, die von der Grünen-Fraktion im Europäischen Parlament in Auftrag gegeben wurde.
  • Japan gedachte der Opfer von Tsunami und Fukushima-Gau

    Japan gedachte der Opfer von Tsunami und Fukushima-Gau

    Dieser betonte, wie wichtig es sei, zukünftige Generationen über Katastrophenvorsorge aufzuklären. Doch nur wenige frühere Anwohner sind bislang in ihre früheren Häuser zurückgekehrt.
    RWE und Eon überraschen mit Deal

    RWE und Eon überraschen mit Deal

    Der künftige Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) führt die Übernahme von Innogy durch Eon auf die Energiewende zurück. Das ist bisher nur ein Plan; die Versorger haben eine Grundsatzeinigung erzielt, bindende Verträge wurden nicht geschlossen.
    Goldgruber: FPÖ-Verwicklungen in BVT-Skandal seien

    Goldgruber: FPÖ-Verwicklungen in BVT-Skandal seien "Fake News"

    Bundespräsident Alexander Van der Bellen spricht inzwischen von "höchst ungewöhnlichen und irritierenden Vorfällen". Innenminister Herbert Kickl (FPÖ) hat angekündigt, dessen auslaufenden Vertrag "nicht ohne Weiteres" zu verlängern.
  • Trump feuert Tillerson über Twitter

    Trump feuert Tillerson über Twitter

    Er schrieb auf Twitter, er habe Tillerson gesagt, dass dieser seine Zeit vergeude, indem er mit Nordkorea verhandeln wolle. In der vergangenen Woche hatte Trumps Wirtschaftsberater Gary Cohn angekündigt, er werde das Weisse Haus verlassen.
    Türkische Truppen kesseln kurdische Stadt Afrin ein

    Türkische Truppen kesseln kurdische Stadt Afrin ein

    Die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte in London teilte mit, 300 000 Menschen seien nun eingeschlossen. In der gleichnamigen Region Afrin seien zudem Gebiete von entscheidender Bedeutung eingenommen worden.
    Die Obamas verhandeln mit Netflix

    Die Obamas verhandeln mit Netflix

    Netflix gehört auch in Deutschland zu den am stärksten vertretenen Abrufportalen von Filmen, Serien und Dokumentationen im Netz. Bei einer der Shows könnte es sich den Gerüchten zufolge um eine Talkshow handeln, die von Barack Obama moderiert wird.
  • Deutsche Nationaltrainerin Steffi Jones entlassen

    Deutsche Nationaltrainerin Steffi Jones entlassen

    Hrubesch war 2016 in Rio Coach der deutschen Auswahl der Männer, die bei den Olympischen Spielen Silber geholt hatte. Der Deutsche Fußball-Bund hat sich von der Trainerin der Frauen-Nationalmannschaft, Steffi Jones , getrennt.
    China: Volkskongress hebt Amtszeitbegrenzung für Präsidenten auf

    China: Volkskongress hebt Amtszeitbegrenzung für Präsidenten auf

    Künftig kann die Führung nicht nur die Parteimitglieder, sondern auch sämtliche Staatsbedienstete nach Gutdünken bestrafen lassen. Seit dem Staatsgründer Mao Tsetung hatte kein anderer Führer in der Geschichte der Volksrepublik soviel Macht wie Xi Jinping .
    Österreich: Deutsche Skifahrerin (37) überlebt 40 Minuten unter einer Lawine

    Österreich: Deutsche Skifahrerin (37) überlebt 40 Minuten unter einer Lawine

    Der Mann löste beim Fahren ein etwa 15 Meter breites Schneebrett aus, das die hinter ihm fahrende Deutsche unter sich begrub. Da diese richtig ausgerüstet waren, konnte mit der Suche nach der Verschütteten begonnen werden.


Most liked

Regierungschef der Palästinenser Rami Hamdallah entgeht Anschlag in Gaza
Die Hamas spricht Israel das Existenzrecht ab und wird von der EU, der USA und Israel als Terrororganisation eingestuft. Die Explosion ereignete sich demnach am Dienstagmorgen kurz nach der Einfahrt des Autokonvois in den Gazastreifen .

Eine Paketbomben-Serie erschüttert Austin - zwei Tote
Wenig später wurde eine etwa 75-jährige Frau hispanischer Abstammung durch eine weitere Paketbombe lebensgefährlich verwundet. Polizeichef Manley hatte nach den neuerlichen Explosionen dazu aufgerufen, im Zweifelsfall sofort den Notruf zu wählen.

Marine Le Pen als Parteichefin wiedergewählt
Die FN-Mitglieder sollen nun per Briefwahl darüber abstimmen, ob die Partei tatsächlich Rassemblement National heißen soll. An der FN-Befragung zu insgesamt 80 Punkten beteiligten sich laut der Partei rund 30.000 der insgesamt 51.000 Mitglieder.

Das sind die SPD-Minister
Neben den drei SPD-Männern wird es auch drei SPD-Frauen im Kabinett geben: Neue Justizministerin wird Katarina Barley. Um die Staatskasse als Bundesfinanzminister wird sich Olaf Scholz kümmern - bisher erster Bürgermeister von Hamburg.

Wien Soldat erschiesst Messer-Angreifer
Der 23-Jährige mutmassliche Täter nannte als Grund für seinen Angriff seine "schlechte, aggressive Stimmung". Der Soldat habe vier Schüsse aus seiner Dienstwaffe abgegeben und den Angreifer lebensgefährlich verletzt.

Deutsche Bank: DWS Aktien kosten zum IPO bis zu 36 Euro
Die Partnerschaft ist auf fünf Jahre ausgelegt und umfasst auch Vertriebsmöglichkeiten und eine gemeinsame Produktentwicklung. Die Zeichnungsfrist will die Deutsche Bank im Wertpapierprospekt nennen, dessen Veröffentlichung für Montag erwartet wird.

Deutsche Motorrad-Legende Ralf Waldmann († 51) ist tot
Unser Beileid und Mitgefühl gilt der Familie Waldmann", schrieb der Fernsehsender am Sonntag auf seiner Facebook-Seite. Eurosport kondolierte via Twitter: "Schweren Herzens nehmen wir Abschied von unserem MotoGP-Experten Ralf Waldmann".

EU will die gleichen Ausnahmen wie die Kanada und Mexiko
Für die Nachbarländer Kanada und Mexiko sieht der Erlass des US-Präsidenten eine entsprechende Sonderklausel vor. Brüssel pocht darauf, dass die EU - wie Kanada und Mexiko - von den geplanten Maßnahmen ausgenommen wird.

Barca-Star im Baby-Glück Messi zum 3. Mal Papa
Im Achtelfinal-Hinspiel beim englischen Meister hatte es für die Katalanen nach einem Messi-Tor ein 1:1 gegeben. Ohne den Superstar muss der FC Barcelona beim abgeschlagenen Tabellenletzten in Malaga antreten.

Berichte: Schütze nahm Geiseln in kalifornischem Seniorenheim
Rund 80 Kinder, die sich in derselben Umgebung in einem Theater aufhielten, wurden mit Schulbussen in Sicherheit gebracht. Der Zeitung zufolge war der Mann in Schwarz gekleidet und trug Schutzkleidung, als er das Heim überfiel.

Google Maps lässt dich wohl bald Mario Kart spielen
Bislang meldete noch kein Nutzer von Google Maps , in Google Street View als Kart durch die Straßen düsen zu können. In diesem Jahr ehrt offenbar auch Google den italienischen Videospielstar, der seit kurzem wieder Klempner ist .

Wieder Fußball-Tragödie: 18-Jähriger Rodriguez ist tot
Thomas Rodriguez wurde eine große Zukunft vorausgesagt, sein Tod, in so einem jungen Alter, ist eine große Tragödie. Rodriguez war fixer Bestandteil der zweiten Mannschaft des französischen Zweitligisten.

Streif-Gewinner Dreßen holt zweiten Saisonsieg
Unweit von Lillehammer stellt der Weltcup-Termin die letzte Hürde vor dem Saisonabschluss in Are (Schweden) dar. Nach seinem Triumph in Kitzbühel feierte Thomas Dreßen am Samstag in Kvitfjell seinen zweiten Weltcupsieg.

USA verhängen auch gegen Südkorea Einfuhrzölle auf Stahl und Aluminium
Der Schutz der heimischen Stahl- und Aluminiumproduktion sei entscheidend für die nationale Sicherheit der Vereinigten Staaten . Von den 45 Millionen Tonnen Stahl, die in Deutschland erzeugt werden, würden nur etwa eine Million Tonnen in die USA geliefert.

Telefónica will offenbar O2-Anteile verkaufen
Der spanische Telekomkonzern Telefonica spielt einem Medienbericht zufolge einen Verkauf von Telefonica Deutschland durch. Dementsprechend müsse man mit langsameren Innovationstempo und einem Ungleichgewicht in puncto Preisentwicklung.