Köln feiert gegen Leverkusen einen wichtigen Sieg im Abstiegskampf

Tarining

Rund 250 Anhänger von Bayer Leverkusen und 150 des 1. FC Köln seien am Samstagabend aufeinander losgegangen, berichtete die Kölner Polizei am Sonntag. Nach den Niederlagen der Konkurrenten VfL Wolfsburg, Mainz 05 und Hamburger SV dürfen sich Domstädter neue Hoffnungen im Kampf um den Klassenverbleib machen. Das Team von Coach Heiko Herrlich bleibt auf dem fünften Platz. "Es ist unerklärlich, wie wir hier in einem so wichtigen Spiel so auftreten konnten". Leverkusen, das auf seinen Kapitän Lars Bender und Torjäger Kevin Volland verzichten musste, wirkte völlig verunsichert und suchte vergebens nach einem wirksamen Konzept gegen die teilweise wie entfesselt aufspielenden Kölner. "Am Ende waren das nur noch Verzweiflungsversuche".

Die Kölner präsentierten sich hingegen aggressiv und mit großem Selbstvertrauen. Der starke Leonardo Bittencourt bildete mit den Torschützen Osako und Zoller ein wendiges Offensivtrio, das die Leverkusener Hintermannschaft von Beginn an vor Probleme stellte.

Drei Minuten später leitete der überragende Bittencourt mit einem präzisen Pass die Führung durch Osako ein. Die Gastgeber zogen sich immer wieder bis dicht vor den eigenen Strafraum zurück und kamen nach Leverkusener Ballverlusten zu Kontermöglichkeiten - doch bei denen verhielten sich die Kölner aber nicht konsequent genug. Der Angreifer war bei seiner hochschwangeren Frau im Krankenhaus.

More news: Nicht Atletico, nicht Arsenal: RB Leipzig muss nach Frankreich

Für den Leverkusener Mittelstürmer Lucas Alario, der eine große Kopfballchance aus kurzer Distanz kläglich vergab, war die Partie nach 33 Minuten beendet.

Nach einer guten halben Stunde leistete sich Alario einen brutalen Ellbogencheck gegen Dominic Maroh. Schiedsrichter Harm Osmers zeigte Rot. Und von Leidenschaft, wie sie zu einem Derby gehört, war bei den Gästen auch lange Zeit nichts zu sehen.

Die herausragenden Osako und Bittencourt ließen zunächst gute Möglichkeiten ungenutzt, ehe Zoller mit seinem zweiten Saisontor nach einem groben Fehler von Charles Aranguiz im 62. Derby den ersten FC-Sieg gegen Bayer seit November 2015 sicherstellte.

More news: Dax zum Hexensabbat moderat höher erwartet - Healthineers-Börsengang

Am Abend vor der Begegnung war es zu Ausschreitungen gekommen.

Die Polizei stoppte etwa 80 Kölner Störer am Bahnhof Leverkusen, stellte eine etwa 100 Mann starke Leverkusener Gruppe und nahm von ihnen die Personalien auf. Im Stadion blieb es ruhig.

More news: Schluss für Toys 'R' Us

Related News:



Most liked

G20- Streit um Trumps Zölle und "Lex Google"
Auch China stellt sich gegen Trumps Pläne, die eine Spirale des Protektionismus in Gang setzen könnte. US-Finanzminister Mnuchin hat bereits Widerstand gegen EU-Pläne für härtere Steuerregeln angekündigt.

Präsident vor vierter Amtszeit Putin gibt sich siegessicher
Putin kritisiert der 71-Jährige nur, weil er ihm zu lasch ist und zum Beispiel nicht gleich die ganze Ukraine erobert hat. In Russland ist die Präsidentenwahl angelaufen, bei der Staatschef Wladimir Putin weitere sechs Jahre im Kreml ansteuert.

Seehofer spaltet mit Islam-Debatte die Union
Beim Bund Deutscher Kriminalbeamter (BDK) löste die Äußerungs Seehofers gar Sorgen um die innere Sicherheit aus. Es gehe darum, mit Menschen unterschiedlicher Herkunft ein gutes Zusammenleben zu organisieren.

Die türkische Invasion macht nicht in Afrin Halt
Es habe am Sonntag aber noch Kämpfe mit einigen kurdischen Einheiten in der Stadt gegeben, die vereinzelt Widerstand leisteten. Die Lage in der Rebellenenklave Ost-Ghouta am Rande der syrischen Hauptstadt Damaskus war am Wochenende weiter dramatisch.

Lufthansa glaubt doch nicht an Abriss des BER
Flughafen-Chef Engelbert Lütke-Daldrup bemerkte zu den Äußerungen: "Das ist Unsinn". Seitdem ist die Eröffnung immer wieder verschoben werden, zuletzt im Dezember 2017.

Mit 20: Fußball-Nachwuchstalent stirbt an Blutvergiftung!
Wie Bild berichtet, wird der norwegische Fußball-Verband dem 20-Jährigen im Rahmen des Testspiels gegen Australien am 23. Der norwegische Nationalspieler Adrian Ovlien ist mit nur 20 Jahren an einer Blutvergiftung gestorben.

Rennende Ratte: Neue Arbeit von Banksy aufgetaucht
Wandstücke mit Graffiti des mysteriösen Straßenkünstlers erzielten bei Auktionen Preise von mehr als 100 000 Dollar. Ein Bild, das als Protest gegen den Neubau eines 13 Stockwerke hohen Wohnhauses an gleicher Stelle gedeutet wird.

Georgien: Video zeigt, wie Skifahrer aus Sessellift geschleudert werden
Bei dem Vorfall seien mehrere Skifahrer verletzt worden, wie die österreichische Nachrichtenseite "kurier.at" berichtet . Katastrophe am Skilift: In Georgien geriet am Freitag ein "außer Kontrolle": Dabei wurden viele Skifahrer verletzt.

Russen in der Ukraine dürfen nicht wählen
Die Wiederwahl Wladimir Putins, der noch vor wenigen Tagen zu Wahlkampfauftritten auf die Krim gereist war, gilt als sicher. Für die Ukraine und nach völkerrechtlichen Maßstäben ist die Krim nach wie vor Teil des ukrainischen Staatsgebiets.

Das Model beweist Mut zur Narbe
Ich kann gar nicht glauben, wie schnell dein Körper heilt. "Du bist 100.000 Mal stärker als ich es jemals sein könnte". Sie kommt nach Hause. "Diese kleine Kriegerin, alles, was sie tut, tut sie mit so viel Stärke".

Seriensender Now US startet am 21. März
Neben NOW US sind auch die Live-Streams der RTL-Sender sowie ein erweiterter Zugriff auf die RTL-Mediatheken Teil von TV NOW . Nutzer können Now US über Smartphones, Tablets, Apple Streaming Box, Apple TV App, Amazon Fire TV oder Android TV abrufen.

Donald Trump Juniors Frau reicht die Scheidung ein
Trump Jr. ist ein glühender Verteidiger der Politik seines Vaters und als Manager in der Trump Organization tätig. Laut Page Six hat die 40-jährige Vanessa Trump am Donnerstag beim Gericht in Manhattan die Scheidung eingereicht.

Bub (14) in Tirol durch Stromschlag getötet
Laut der Zeitung kam es zu dem Unglück, als drei Jugendliche am Donnerstagabend auf dem Weg zurück vom Einkaufen waren. Die zwei Freunde liefen sofort unter Schock zur Unterkunft und verständigten die Lehrer.

Türkische Streitkräfte beginnen Belagerung von Afrin
Laut Syrischer Beobachtungsstelle für Menschenrechte mit Sitz in London sind noch 300.000 Menschen in Afrin eingeschlossen. In der gleichnamigen Region Afrin seien zudem Gebiete von entscheidender Bedeutung eingenommen worden.

Hawkings letzte Worte: "Blickt nach oben zu den Sternen"
Es war ihm ein Anliegen, die Kosmologie und die faszinierenden Phänomene des Kosmos auch einem breiten Publikum nahezubringen. Stephen Hawking hat wichtige Preise gewonnen. Über dieses Thema berichtete die tagesschau am 14.