Lufthansa-Tochter AUA streicht wegen Betriebsversammlung 70 Flüge

70 der 380 AUA-Flüge bleiben am Donnerstag am Boden

Konkret betroffen sind rund 5.400 Passagiere auf 70 Flügen, unter anderem zwischen Wien und Berlin, Belgrad, Brüssel, Bukarest, Düsseldorf, Frankfurt, Graz, Hamburg, Innsbruck, Kairo, Kiew, Mailand, Minsk, Moskau, Paris, Prag, Sofia, Stuttgart, Teheran, Tel Aviv, Warschau und Zagreb, ließ die Airline wissen. "Es tut uns leid, dass es zu massiven Wartezeiten gekommen ist", aber man müsse auch das Recht der AUA-Mitarbeiter auf mehr Information verstehen, sagte der Gewerkschafter.

Bereits im Februar hatte die Gewerkschaft vida grünes Licht für "gewerkschaftliche Maßnahmen" bei der AUA gegeben. "Ein Rahmenprogramm verkürzt euch die Zeit bis zum Beginn der Betriebsversammlung". vida-Gewerkschafter und AUA-Flugbegleiter Johannes Schwarcz spielte das am Vormittag gegenüber der APA herunter. Diese reichten von Dienst nach Vorschrift über wiederholte Betriebsversammlungen bis hin zur Arbeitsniederlegung.

More news: In Wien lebt es sich am besten

Auch die AUA-Firmenleitung hofft nun darauf, dass es mit Verhandlungen über den Kollektivvertrag weitergeht.

Aus Sicht der AUA sei die Betriebsversammlung sichtlich darauf ausgelegt gewesen, den Betrieb zu stören, so Thier. Der Betriebsrat für das AUA-Flugpersonal hatte ursprünglich für den 6. und 7. März Betriebsversammlungen angesetzt, diese aber kurzfristig aufgrund von Krankheit verschoben. Es seien lediglich "einige Betriebsräte vor Ort" gewesen, von einem Rahmenprogramm zu sprechen sei "weit übertrieben".

More news: Telekom: Android-Smartphones künftig ohne Branding

So fallen drei Flüge von Zürich nach Wien aus sowie zwei von Wien nach Zürich. Dennoch musste die Fluglinie etwa ein Viertel ihrer Flüge streichen. An der Ostküste der USA tobt gerade ein Schneesturm. "Auch und ganz besonders die Wirtschaft - jene Unternehmen, die mittels Luftfahrt ihr Business erledigen - kommen dadurch gewaltig unter Druck".

Dem Kämmerfunktionär war vor allem die Vorverlegung der Betriebsversammlung ein Dorn im Auge. "Auch die Tatsache, dass die Vorbesprechungen um 5.30 Uhr in den Dispatch- und Briefingräumen stattfanden, legt für Insider die Vermutung nahe, dass man jedenfalls sicherstellen wollte, dass möglichst alle Mitarbeiter davon erfasst werden".

More news: Spreewerk Lübben: Heftige Explosion in Munitionswerk - 1 Mitarbeiter vermisst - was war passiert?

Related News:

  • US-Kongress einigt sich auf Kompromiss

    US-Kongress einigt sich auf Kompromiss

    Nach langen Beratungen legten die Verhandlungsführer ein umfassendes Gesetz über die Ausgaben für das laufende Haushaltsjahr vor. Die US-Staatsverschuldung hat bereits einen historischen Rekordstand von mehr als 21 Billionen Dollar erreicht.
    Eberl entschuldigt sich bei Nagelsmann

    Eberl entschuldigt sich bei Nagelsmann

    Das Schöne ist, dass man sich am Ende in die Augen schauen und sich entschuldigen kann. "Ich habe mich bereits bei Julian entschuldigt", sagte der 44-Jährige bei Sky .
    Merkel reist nach Polen

    Merkel reist nach Polen

    Auch gegenüber Russland und China sei es nötig, mit Polen und anderen europäischen Ländern eine gemeinsame Politik zu entwickeln. Umso wichtiger war es, dass der neue deutsche Außenminister bereits so früh nach seiner Ernennung nach Polen gereist ist.
  • Türkische Mediengruppe vor Verkauf an staatsnahen Konzern

    Türkische Mediengruppe vor Verkauf an staatsnahen Konzern

    Deutliche Worte, die zeigen, dass die Türkei auch in den kommenden Monaten militärische Stärke demonstrieren will. Laut der Mitteilung von Dogan soll Demirören rund eine Milliarde Dollar (810 Millionen Euro) zahlen.
    Putin - Russland will keinen Rüstungswettlauf [1:23]

    Putin - Russland will keinen Rüstungswettlauf [1:23]

    Von oppositionsnahen Wahlbeobachtern wurden rund 3000 Manipulationsversuche, wie beispielsweise Mehrfachabstimmungen, registriert. Im Jahr 2012 als Putin mit 63 Prozent der Stimmen gewählt wurde, sagten die Experten, die Wahl sei eindeutig "verzerrt" gewesen.
    Lage inzwischen unter Kontrolle Drei Verletzte bei Schul-Schießerei in Maryland

    Lage inzwischen unter Kontrolle Drei Verletzte bei Schul-Schießerei in Maryland

    Der Schüler Jonathan Freese sprach per Telefon vom Schulgebäude aus mit dem Fernsehsender CNN und schilderte das Geschehen. Die Aktivistin und Befürworterin strengerer Waffengesetze Emma González meldete sich ebenfalls über den Nachrichtendienst.
  • Weinstein-Filmstudio hebt Vereinbarungen zu Geheimhaltung auf

    Weinstein-Filmstudio hebt Vereinbarungen zu Geheimhaltung auf

    Mit dem neuen Investoren wurde eine Grundsatzvereinbarung über den Kauf von Anteilen der berühmten Filmproduktionsfirma getroffen. Die Vorfälle haben weltweit eine Debatte über Missbrauch im Showgeschäft und anderen Branchen ausgelöst.
    Illegale Wahlkampf-Finanzierung? Frankreichs Ex-Präsident Sarkozy in Polizeigewahrsam

    Illegale Wahlkampf-Finanzierung? Frankreichs Ex-Präsident Sarkozy in Polizeigewahrsam

    Mediapart veröffentlichte in der Folge libysche Behördenakten, die von der Geldüberweisung an Sarkozys Wahlkampfbüro zeugten. Das wäre mehr als doppelt so viel wie die zulässige Wahlkampffinanzierungsobergrenze - damals 21 Millionen Euro .

    Präsident vor vierter Amtszeit Putin gibt sich siegessicher

    Putin kritisiert der 71-Jährige nur, weil er ihm zu lasch ist und zum Beispiel nicht gleich die ganze Ukraine erobert hat. In Russland ist die Präsidentenwahl angelaufen, bei der Staatschef Wladimir Putin weitere sechs Jahre im Kreml ansteuert.
  • Facebook-Sicherheitschef mitten in Datenmissbrauchs-Affäre versetzt

    Facebook-Sicherheitschef mitten in Datenmissbrauchs-Affäre versetzt

    Es sei problematisch, dass Facebook sich regelmäßig über geltendes Recht hinwegsetze, so der Verbraucherexperte. Facebook wusste seit 2015 von den Missbräuchen, ohne sie publik gemacht oder die Betroffenen gewarnt zu haben.
    Hochrangige US-Vertreter dürfen nach Taiwan reisen

    Hochrangige US-Vertreter dürfen nach Taiwan reisen

    Die Volksrepublik erkennt Taiwan nicht als eigenständigen Staat an, sondern betrachtet die Insel als Teil seines Territoriums. Bislang fanden solche Treffen üblicherweise auf niedriger Ebene statt, um China nicht zu verärgern.
    Bayern verliert in Leipzig

    Bayern verliert in Leipzig

    Der Mittelfeld-Dribbler musste seinen Stammplatz im linken Mittelfeld an Bruma abgeben, wurde erst nach 68 Minuten eingewechselt. Die Bayern ziehen das Tempo zwar nochmal an, können die Leipziger Abwehr aber nicht mehr entscheidend knacken.


Most liked

Siri liest versteckte Nachrichten vor: Bug oder Sicherheitslücke?
Tatsächlich liest er den Inhalt von versteckten Benachrichtigungen vor, ohne mit der Wimper zu zucken. Mitteilungen von WhatsApp oder anderen Messengern ordnet iOS 11 hingegen als Benachrichtigungen ein.

Hamilton klar Schnellster beim Formel- 1-Trainingsauftakt
Dieses findet auch zu einer ähnlichen Zeit statt wie das Qualifying am Samstag (7.00 MEZ) und das Rennen am Sonntag (7.10 MESZ). Der Australier Daniel Ricciardo (+0,790) im zweiten Red Bull musste sich als Siebenter hinter dem Franzosen anstellen.

Hochzeitstorte von Harry und Meghan: "Aromen des Frühlings"
Die Liebesgeschichte von Prinz Harry und seiner Verlobten Meghan Markle kommt als TV-Film ins Fernsehen. Dekoriert wird das gute Stück abschließend mit ordentlich Buttercreme und frischen Blumen.

"Honig im Kopf": Diese US-Stars spielen Til Schweiger & Co
Ob Emma Schweiger im US-Remake von "Honig im Kopf" auch eine Rolle spielen wird, ist bisher noch unklar. Gedreht wird "Honey in the Head" ab Mai in Deutschland, Italien und Großbritannien .

Staatsanwaltschaft fordert fünf Jahre Haft für Xabi Alonso
Angeblich hat der heute 36-Jährige seine Einkünfte aus dem Verkauf von Bildrechten als Profi nicht entsprechend deklariert. Auch gegen Alonsos ehemaligen Madrider Teamkollegen Cristiano Ronaldo (33) laufen derzeit Ermittlungen der Steuerbehörden.

Mutmaßlicher Paketbomber von Austin tot - zündete selbst Sprengsatz
Ein im Zusammenhang mit der Serie von Bombenexplosionen in Texas gesuchter Mann ist während eines Polizeieinsatzes getötet worden. Da aber auch Weisse unter den Opfern waren, wurde auch nicht ausgeschlossen, dass die Auswahl der Ziele zufällig erfolgte.

Israel gibt Schlag gegen Atomreaktor zu
Israel habe 2007 vergeblich versucht, die USA davon zu überzeugen, dass die Supermacht den Angriff in Syrien selbst fliegen solle. September 2007 "erfolgreich einen im Bau befindlichen syrischen Atomreaktor getroffen und zerstört", teilte die Armee mit.

Nächtliche Übung am Frankfurter Hauptbahnhof
Wegen der Übung soll vom späten Abend an der Hauptbahnhof an der Nordseite die ganze Nacht lang gesperrt sein. Züge und S-Bahnen werden in diesem Zeitraum auf andere Gleise umgeleitet.

Russland: Ukraine plädiert für Sanktionen gegen Altkanzler Gerhard Schröder
Darunter Topmanager des Gazprom-Konzerns und den Chef des milliardenschweren Ölkonzerns Rosneft , Igor Setschin. Altkanzler Schröder gilt als Hauptlobbyist der geplanten Gasfernleitung Nord Stream 2 durch die Ostsee.

Opioid-Krise Trump will Todesstrafe für bestimmte Drogenhändler
Zugleich verwies er darauf, dass 90 Prozent des Heroins über die südliche Grenze zu Mexiko in die Vereinigten Staaten gelangten. In dem Bundesstaat gibt es eine besonders hohe Abhängigkeit von Drogen wie Heroin und verschreibungspflichtigen Schmerzmitteln.

Geheimfabrik: Apple arbeitet in Kalifornien an Micro-LED-Displays
Diese bestehen aus unzähligen, mikroskopisch kleiner LEDs, die unter anderem einen besonders hohen Kontrast bieten sollen. Vor einem Jahr stand es dem Vernehmen nach sogar kurz vor dem Aus, doch dann traten verschiedene Durchbrüche ein.

Henkel kämpft mit heftigen Lieferproblemen in Nordamerika
Belastet von Lieferschwierigkeiten in Nordamerika warnt der Konsumgüterkonzern Henkel vor einem verhaltenen Jahresstart. Henkel geht davon aus, dass die ursprünglichen Servicelevel im Verlauf des zweiten Quartals wieder erreicht werden.

Altmaier zu Antrittsbesuch in den USA
Beide Seiten seien sich jedoch im Klaren, dass die beiderseitigen Beziehungen durch einen Handelsstreit beschädigt werden können. Die Maßnahmen könnten Arbeitsplätze vernichten, die Preise von Konsumgütern nach oben treiben und die Finanzmärkte belasten.

Pegida-Chef Bachmann wurde Einreise nach London verwehrt
Er hätte es eigentlich wissen müssen: Bereits Martin Sellner (29), Chef der rechtsradikalen "Identitären Bewegung" wurde am 12. Wien/London - Der deutsche Pegida-Chef Lutz Bachmann wurde offenbar an der Einreise nach Großbritannien gehindert.

Schauspieler Jochen Senf gestorben - "Tatort"-Kommissar Palu"
Einige Jahre war der Schauspieler mit Margret Lafontaine, der Ex-Frau des einstigen saarländischen Ministerpräsidenten, zusammen. Im Alter von 76 Jahren ist der Schauspieler Jochen Senf gestorben, der als " Tatort "-Kommissar Max Palu bekannt wurde".