Marine Le Pen als Parteichefin wiedergewählt

Die französische Rechtsaußen-Politikerin will mehr zum Mainstream rücken

Dass sie den Parteinamen abändern will, bezeichnet Jean-Marie Le Pen als "Verrat".

Am meisten Applaus erntete beim Kongress in Lille aber ausgerechnet ein Ausländer: Steve Bannon, der ehemalige Berater von US-Präsident Donald Trump, beehrte die französischen Freunde in Lille im Rahmen seiner Europa-Reise am Samstagabend mit einem Auftritt. Marine Le Pen will mit dem neuen Namen - nach letzten Gerüchten "les Nationaux" (die Nationalen) - aus dem Schatten ihres Vaters treten und die Bewegung von ihrem rechtsextremen Etikett befreien.

Mit ihrer Wiederwahl fegt die frühere Anwältin monatelange Spekulationen beiseite, sie sei nach ihrer Wahlniederlage gegen den Sozialliberalen Emmanuel Macron vor zehn Monaten nicht mehr für die Parteispitze geeignet. Die 49-Jährige wurde am Sonntag auf dem Parteitag im nordfranzösischen Lille einstimmig als Vorsitzende wiedergewählt.

Allzu viel läuft dieser Tage nicht rund im Leben von Marine Le Pen.

More news: China: Volkskongress hebt Amtszeitbegrenzung für Präsidenten auf

Die FN-Mitglieder sollen nun per Briefwahl darüber abstimmen, ob die Partei tatsächlich Rassemblement National heißen soll.

Der neue Name hat auch einen militärischen Anklang und bedeutet in diesem Kontext so viel wie "Aufmarsch". Das Ergebnis wird in ein paar Wochen erwartet. Die konservative Rechte (Les Républicains) lehnte bisher selbst lokale Wahlabsprachen mit FN-KandidatInnen ab, weil die Grundwerte und vor allem die wirtschaftspolitischen Vorstellung zu verschieden seien.

Das teilte die FN im Rahmen des Parteitages in Lille am Sonntagvormittag mit.

An der FN-Befragung zu insgesamt 80 Punkten beteiligten sich laut der Partei rund 30.000 der insgesamt 51.000 Mitglieder. Rund 90 Prozent wollen - wie Le Pen - ein Referendum über einen möglichen Austritt Frankreichs aus der EU abhalten.

More news: Stefanie Giesinger postet Bild aus dem Krankenhausbett

Mit einer Namensänderung will der Front National zur Regierungspartei werden. Tatsächlich hatte die Parteiführung den 89-Jährigen schon zuvor zu einer "persona non grata" erklärt und klargestellt, dass sich nur reguläre Parteimitglieder am Kongress beteiligen könnten. Bei der schriftlichen Mitgliederbefragung stimmten 79,8 Prozent für die neuen Statuten, wie FN-Vizepräsident Jean-Francois Jalkh mitteilte. Das Erbe ihres Vaters Jean-Marie, der den Holocaust leugnete und dem sie in Lille nach Jahren des Streits den Ehrenvorsitz entzog, wird sie so einfach aber nicht los. Le Pen wird versuchen, ihre angeschlagene Party an diesem Wochenende mit einem Vorschlag wieder aufleben zu lassen, um den belasteten Namen Front National, die als eine Schlüsselhürde für den Gewinn der Macht angesehen wird, abzuschaffen. Die Bekämpfung der "massiven" Einwanderung, die Wiederherstellung der nationalen Souveränität gegenüber Brüssel und die Gewährleistung nationaler Solidarität seien weiterhin ihre Hauptanliegen. Das nutzte der spätere Wahlsieger Macron, um Le Pen in einem TV-Duell vorzuführen. Zwar wurde am Sonntag ein Kadermitglied der FN-Jugend wegen rassistischer Beschimpfung sofort suspendiert.

Die rund 1500 Kongressteilnehmer haben auch über neue Parteistatuten abgestimmt.

Zu denken gab am Samstag auch die Standing Ovations für Steve Bannon.

More news: Mega-Expansion soll bevorstehen : Aldi will anscheinend China erobern

Related News:

  • Google Maps lässt dich wohl bald Mario Kart spielen

    Google Maps lässt dich wohl bald Mario Kart spielen

    Bislang meldete noch kein Nutzer von Google Maps , in Google Street View als Kart durch die Straßen düsen zu können. In diesem Jahr ehrt offenbar auch Google den italienischen Videospielstar, der seit kurzem wieder Klempner ist .
    Streif-Gewinner Dreßen holt zweiten Saisonsieg

    Streif-Gewinner Dreßen holt zweiten Saisonsieg

    Unweit von Lillehammer stellt der Weltcup-Termin die letzte Hürde vor dem Saisonabschluss in Are (Schweden) dar. Nach seinem Triumph in Kitzbühel feierte Thomas Dreßen am Samstag in Kvitfjell seinen zweiten Weltcupsieg.
    Russischer Doppelagent Opfer von Nervengift

    Russischer Doppelagent Opfer von Nervengift

    Mehrere Mitglieder der Rettungskräfte wurden nach dem Einsatz untersucht, hieß es in einer Mitteilung der Polizei am Dienstag. Lugowoj machte gar eine politische Karriere als Parlamentsabgeordneter für die rechtsgerichtete Partei LDPR.
  • "Cumhuriyet"-Journalisten aus U-Haft entlassen"

    Nach dem Putschversuch 2016 waren zahlreiche Gülen-nahe Medien mithilfe von Notstandsdekreten geschlossen worden. Nach Angaben der Hilfsorganisation Reporter ohne Grenzen (ROG) drohen den Angeklagten bis zu 43 Jahre Haft.
    Meghan Markle wird vor der Hochzeit mit Prinz Harry getauft

    Meghan Markle wird vor der Hochzeit mit Prinz Harry getauft

    Doch bevor die beiden ihre Liebe endgültig besiegeln können, musste Meghan zunächst christlich getauft werden. Lokalemüssen eigentlich um 23.00 Uhr schließen – nur zu großen Anlässen wird die Öffnungszeit gelockert.
    Nintendo Direct

    Nintendo Direct"-Ausgabe für morgen angekündigt"

    Juni 2018 wird ein Online-Turnier veranstaltet, bei welchem ihr das Spiel kostenlos testen könnt. In dem kurzen Video sind Inklinge aus Splatoon zu sehen. -Symbol am dunklen Himmel zu bewundern.
  • Deutsche Bank: DWS Aktien kosten zum IPO bis zu 36 Euro

    Deutsche Bank: DWS Aktien kosten zum IPO bis zu 36 Euro

    Die Partnerschaft ist auf fünf Jahre ausgelegt und umfasst auch Vertriebsmöglichkeiten und eine gemeinsame Produktentwicklung. Die Zeichnungsfrist will die Deutsche Bank im Wertpapierprospekt nennen, dessen Veröffentlichung für Montag erwartet wird.
    EU will die gleichen Ausnahmen wie die Kanada und Mexiko

    EU will die gleichen Ausnahmen wie die Kanada und Mexiko

    Für die Nachbarländer Kanada und Mexiko sieht der Erlass des US-Präsidenten eine entsprechende Sonderklausel vor. Brüssel pocht darauf, dass die EU - wie Kanada und Mexiko - von den geplanten Maßnahmen ausgenommen wird.
    Heynckes ist begeistert von Tuchel

    Heynckes ist begeistert von Tuchel

    Das ist die Erfolgsleiter, die man gehen muss: Man lernt die richtige Ansprache, den Umgang mit Menschen". Heynckes schätzt eine ganze Reihe junger und talentierter Trainer.
  • Deutsche Motorrad-Legende Ralf Waldmann († 51) ist tot

    Deutsche Motorrad-Legende Ralf Waldmann († 51) ist tot

    Unser Beileid und Mitgefühl gilt der Familie Waldmann", schrieb der Fernsehsender am Sonntag auf seiner Facebook-Seite. Eurosport kondolierte via Twitter: "Schweren Herzens nehmen wir Abschied von unserem MotoGP-Experten Ralf Waldmann".
    Deutsche Journalisten in Griechenland freigesprochen

    Deutsche Journalisten in Griechenland freigesprochen

    Dies bestätigte der Anwalt der beiden, Dimitrios Kadoglou, am Samstag. "Sie sind wieder frei und können gehen", sagte Kadoglou. Wegen geopolitischer Spannungen zwischen Griechenland und der Türkei sind Sicherheitsleute und Grenzsoldaten sensibilisiert.
    Die Obamas verhandeln mit Netflix

    Die Obamas verhandeln mit Netflix

    Netflix gehört auch in Deutschland zu den am stärksten vertretenen Abrufportalen von Filmen, Serien und Dokumentationen im Netz. Bei einer der Shows könnte es sich den Gerüchten zufolge um eine Talkshow handeln, die von Barack Obama moderiert wird.


Most liked

Japan gedachte der Opfer von Tsunami und Fukushima-Gau
Dieser betonte, wie wichtig es sei, zukünftige Generationen über Katastrophenvorsorge aufzuklären. Doch nur wenige frühere Anwohner sind bislang in ihre früheren Häuser zurückgekehrt.

Das sind die SPD-Minister
Neben den drei SPD-Männern wird es auch drei SPD-Frauen im Kabinett geben: Neue Justizministerin wird Katarina Barley. Um die Staatskasse als Bundesfinanzminister wird sich Olaf Scholz kümmern - bisher erster Bürgermeister von Hamburg.

Wien Soldat erschiesst Messer-Angreifer
Der 23-Jährige mutmassliche Täter nannte als Grund für seinen Angriff seine "schlechte, aggressive Stimmung". Der Soldat habe vier Schüsse aus seiner Dienstwaffe abgegeben und den Angreifer lebensgefährlich verletzt.

RWE und Eon überraschen mit Deal
Der künftige Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) führt die Übernahme von Innogy durch Eon auf die Energiewende zurück. Das ist bisher nur ein Plan; die Versorger haben eine Grundsatzeinigung erzielt, bindende Verträge wurden nicht geschlossen.

Barca-Star im Baby-Glück Messi zum 3. Mal Papa
Im Achtelfinal-Hinspiel beim englischen Meister hatte es für die Katalanen nach einem Messi-Tor ein 1:1 gegeben. Ohne den Superstar muss der FC Barcelona beim abgeschlagenen Tabellenletzten in Malaga antreten.

Goldgruber: FPÖ-Verwicklungen in BVT-Skandal seien "Fake News"
Bundespräsident Alexander Van der Bellen spricht inzwischen von "höchst ungewöhnlichen und irritierenden Vorfällen". Innenminister Herbert Kickl (FPÖ) hat angekündigt, dessen auslaufenden Vertrag "nicht ohne Weiteres" zu verlängern.

Berichte: Schütze nahm Geiseln in kalifornischem Seniorenheim
Rund 80 Kinder, die sich in derselben Umgebung in einem Theater aufhielten, wurden mit Schulbussen in Sicherheit gebracht. Der Zeitung zufolge war der Mann in Schwarz gekleidet und trug Schutzkleidung, als er das Heim überfiel.

USA verhängen auch gegen Südkorea Einfuhrzölle auf Stahl und Aluminium
Der Schutz der heimischen Stahl- und Aluminiumproduktion sei entscheidend für die nationale Sicherheit der Vereinigten Staaten . Von den 45 Millionen Tonnen Stahl, die in Deutschland erzeugt werden, würden nur etwa eine Million Tonnen in die USA geliefert.

VW-Beschäftigte sollen 4.100 Euro als Prämie bekommen
Darüber hinaus steigen, wie im jüngsten Tarifabschluss vereinbart, die Entgelte der tariflich beschäftigten ZF-Mitarbeiter zum 1. Sie erhalten vom Geschäftsjahr 2018 an die nach den gleichen Berechnungskriterien ermittelte Erfolgsbeteiligung.

Landesweite Warnstreikwelle bei der Telekom erreicht auch Offenburg
Die Gewerkschaft fordert mehr Geld für bundesweit 62 000 Tarifangestellte, Auszubildende und dual Studierende. Am Donnerstag war eine zweite Gesprächsrunde mit der Deutschen Telekom ergebnislos geblieben.

Rätsel um abgetrennte Hände ist gelöst
Bisher habe man nur die Fingerabdrücke von einer Hand nehmen können, die anderen sollen aber ebenfalls überprüft werden. Die Behörde kam zu dem Schluss, dass die Hände nach der Untersuchung im Labor unsachgemäß entsorgt worden.

Merkels Kabinett komplett: So sieht Deutschlands neue Regierung aus
Von 2005 bis 2009 war er SPD-Generalsekretär, im vergangenen Jahr übernahm er den Posten noch einmal von Juni bis Dezember. Er hatte sich auch jetzt wieder als stellvertretender Fraktionsvorsitzender in die zweite Reihe gestellt.

Zalando will 250 Stellen einsparen
Der Online-Modehändler Zalando will seine Marketingabteilung neu aufstellen und stärker auf Digitalisierung setzen. Einige würden in anderen Bereichen eingesetzt, mit den übrigen Aufhebungsverträge verhandelt.

Merck legt vor 350-Jahres-Jubiläum Geschäftszahlen vor
Der bereinigte Gewinn vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA) dürfte auf währungsbereinigter Basis leicht zurückgehen. Netto-Finanzschulden: Die Verbindlichkeiten konnten um 1,4 Milliarden Euro auf 10,1 Milliarden Euro reduziert werden.

Heiko Maas soll neuer Außenminister werden
Der Bürgermeister von Hamburg, Scholz, gilt seit Wochen als gesetzt für das Amt des Bundesfinanzministers und Vize-Kanzlers. Dies galt als klare Absage an Gabriel, der als einstiger Parteichef für seine Alleingänge berüchtigt war.