Niederlande überraschte Europameister Portugal mit 3:0

Niederlande düpieren Europameister Portugal

Geheimfavorit Portugal ist noch nicht in WM-Form. "Vor zwei Jahren, vor der EURO, haben wir zu Hause gegen Bulgarien verloren", sagte Santos, danach holten er und Ronaldo in Paris trotzdem den Titel: "Ich glaube nicht, dass wir das Selbstvertrauen verloren haben, ich glaube immer noch an diese Spieler für die Zukunft".

Europameister Portugal hat knapp zwölf Wochen vor der WM-Endrunde in Russland einen Rückschlag hinnehmen müssen.

More news: Google: Tablet mit Chrome OS Acer Chromebook Tab 10 vorgestellt

Sportlich wird sich die portugiesische Fußball-Nationalmannschaft wohl nicht so gerne an das Match gegen die Niederlande am Montag erinnern: Immerhin verlor der amtierende Europameister blamabel mit 0:3 gegen eine Mannschaft, die sich nicht einmal zur WM qualifiziert hat.

Bereits bis zur Halbzeitpause hatte das Team von Trainer Fernando Santos drei Gegentore kassiert. Für die stark aufspielenden Niederlande trafen Memphis Depay (11. Minute), Ryan Babel (32.) und Virgil van Dijk (45.+2) vor dem Seitenwechsel.

More news: Feuer-Drama in Sibirien 37 Tote bei Brand in Einkaufszentrum

Olympique-Lyon-Profi Depay erzielte die frühe Führung, nachdem er mit einem verunglückten Schussversuch von Donny van de Beek angespielt wurde. Im zweiten Durchgang sah Portugals Defensivspieler Joao Cancelo die Gelb-Rote Karte (61.). Dann bestreiten Ronaldo und Co. ihr erstes WM-Gruppenspiel - gegen Spanien.

Am vergangenen Freitag hatte sich der Weltranglisten-Dritte Portugal schon im Test gegen Ägypten sehr schwer getan und erst durch zwei Ronaldo-Treffer in der Nachspielzeit mit 2:1 gewonnen. Ronaldo traf dabei zweimal in der Nachspielzeit, diesmal wurde er in der 68. Minute ausgewechselt.

More news: Deutsche-Bank-Tochter DWS legt guten Start hin

Related News:

  • Kanzler Kurz vor EU-Türkei-Gipfel: Beitrittsgespräche beenden

    Kanzler Kurz vor EU-Türkei-Gipfel: Beitrittsgespräche beenden

    Die Türkei trage damit zu einer weiteren Eskalation der Lage in dem Bürgerkriegsland bei, sagte Kurz der "Welt" (Montagsausgabe). Erdogan zeigte sich dennoch optimistisch, dass sich die Beziehungen zwischen der Türkei und der EU wieder verbessern könnten.
    Red Bull München löst Halbfinal-Ticket

    Red Bull München löst Halbfinal-Ticket

    In München kämpften die Pinguins vor 5.130 Zuschauern aufopferungsvoll und konnten zunächst mit dem großen Favoriten mithalten. Nachdem die Grizzlys zunächst mit 3:1 geführt hatten, drehten die Eisbären die Partie zwischenzeitlich und lagen mit 5:3 vorn.
    Gründer von Toys R Us stirbt mit 94 Jahren

    Gründer von Toys R Us stirbt mit 94 Jahren

    Nur eine Woche, nachdem das Unternehmen bekannt gab, seine US-Standorte schließen zu müssen. Die guten Zeiten des Unternehmens sind jedoch längst vorbei, die Großkette ist am Ende.
  • Cannes schließt Netflix-Produktionen aus Wettbewerb aus

    Cannes schließt Netflix-Produktionen aus Wettbewerb aus

    Zwar nehme Cannes die Streamingdienste als neue mächtige Filmproduzenten ernst und hinterfrage sich selbst ständig, sagte Frémaux. Die Auszeichnung erhält der beste Langfilm bei den Filmfestspielen von Cannes in Südfrankreich.
    Maas ruft zum Kampf gegen Antisemitismus auf

    Maas ruft zum Kampf gegen Antisemitismus auf

    Außerdem ist dann ein Gespräch mit Palästinenserpräsident Mahmud Abbas in Ramallah geplant. Die deutsch-israelischen Regierungskonsultationen sollen in diesem Jahr nachgeholt werden.
    Dutzende Tote bei Selbstmordanschlag an Universität Kabul

    Dutzende Tote bei Selbstmordanschlag an Universität Kabul

    In der Nähe liegt der sogenannte Blaue Schrein, eine schiitische Moschee, an der alljährlich Neujahrsfeierlichkeiten stattfinden. Sie wachsen aber, seitdem der in Afghanistan erst seit 2015 präsente IS mit seiner Anschlagsserie auf Schiiten begonnen hat.
  • EU-Staaten weisen russische Diplomaten aus - Moskau kündigt Vergeltung an

    EU-Staaten weisen russische Diplomaten aus - Moskau kündigt Vergeltung an

    London zufolge wurden beide mit dem militärischen Nervengift Nowitschok vergiftet, das in der Sowjetunion entwickelt wurde. Heute Montag wurde bekannt, dass Deutschland vier russische Diplomaten mit nachrichtendienstlichem Hintergrund ausweist.
    Verdacht auf Manipulation bei

    Verdacht auf Manipulation bei "Schlag den Henssler"

    Dafür müssen die Kandidaten aber nicht nur aus dem Telefon-Voting als Sieger hervorgehen, sondern auch Steffen Henssler bezwingen. Herausforderer Xabier darf sich derweil über den Gewinn von einer Million Euro freuen.
    Transgender im Militär: Trump-Regierung kündigt neues Verbot an

    Transgender im Militär: Trump-Regierung kündigt neues Verbot an

    Damals hatte er das Pentagon angewiesen, künftig grundsätzlich keine Transgender mehr in die Streitkräfte des Landes aufzunehmen. Diese habe Trump von Mattis im letzten Monat erhalten, als Reaktion auf die bisherigen Gerichtsurteile.
  • Regierunsspitze lädt AMS-Chef Kopf vor

    Regierunsspitze lädt AMS-Chef Kopf vor

    Generelle Sparvorgaben werden von den einzelnen AMS-Geschäftsstellen in den Bundesländern individuell umgesetzt. Nicht nachvollziehen kann die SWÖ auch die zuletzt geäußerte grundlegende Kritik am AMS.
    NEWS: Sängerin und ESC-Legende Lys Assia ist tot

    NEWS: Sängerin und ESC-Legende Lys Assia ist tot

    Zuerst hatte die Schweizer Boulevardzeitung " Blick " unter Berufung auf Eichenberger den Tod der einstigen Schlagerdiva gemeldet. Die Schweizerin starb im Alter von 94 Jahren , wie ihr langjähriger Weggefährte Jean Eichenberger sagte.
    Lufthansa-Tochter AUA streicht wegen Betriebsversammlung 70 Flüge

    Lufthansa-Tochter AUA streicht wegen Betriebsversammlung 70 Flüge

    Es seien lediglich "einige Betriebsräte vor Ort" gewesen, von einem Rahmenprogramm zu sprechen sei "weit übertrieben". Aus Sicht der AUA sei die Betriebsversammlung sichtlich darauf ausgelegt gewesen, den Betrieb zu stören, so Thier.


Most liked

Apple stellt neues iPad-Modell mit Fokus auf Schulen vor
Der Logi-Stift sieht nicht ganz so elegant aus wie der Apple Stift, dafür kann er dank seinem flachen Profil nicht davonrollen. Dazu werden auch neue, mit dem Stift kompatible Versionen von Apples Office-Apps Pages, Keynote und Numbers veröffentlicht.

Kim Jong Un scheint auf Besuch in Peking
Doch gab es Berichte, dass ein besonderer nordkoreanischer Zug gesichtet worden sei, wie ihn hohe Beamten aus Nordkorea benutzten. Der nordkoreanische Machthaber Kim Jong Un soll von Nordkorea nach China gereist sein - sagen informierte Kreise.

Justizministerin Barley übt in Datenskandal scharfe Kritik an Facebook
BUNDESMINISTERIN FÜR JUSTIZ UND VERBRAUCHERSCHUTZ "Facebook hat Verstöße und Versäumnisse in der Vergangenheit eingeräumt". Falls Datenschutzrichtlinien verletzt wurden, könnte auf den Konzern Strafe von mehreren Milliarden US-Dollar zukommen.

Pikante Enthüllung: So war der Sex mit Trump
Unter anderem, weil Tump ihr Versprechungen gemacht habe, sie in seine TV-Show " The Apprentice " (Der Lehrling) einzuladen. Sie stellte zugleich klar, dass sie kein Opfer gewesen sei, sondern sich freiwillig auf die Sache eingelassen habe.

Datenskandal Facebook weiter unter Druck
Die Schutzsysteme seien zwar grundsätzlich gut, sagte Behördenpräsident Arne Schönbohm der "Rheinischen Post". Im Ministerium wird unter anderem der Cheflobbyist von Facebook Europa, Richard Allan, erwartet.

Kataloniens Ex-Regierungschef in Schleswig-Holstein festgenommen
Gegen sieben von ihnen, die sich ins Ausland aufgehalten haben, wurden neue Haftbefehle erlassen, darunter auch gegen Puigdemont. Puigdemont sei zusammen mit vier Personen in einer Großraumlimousine mit belgischem Kennzeichen in Richtung Hamburg gereist.

"Kicker": Tuchel zum FC Arsenal statt zum FC Bayern
Heynckes will unbedingt im Sommer aufhören, obwohl er in der Zeit seines Aushelfens eine fast perfekte Bilanz aufzuweisen hat. Mehrere deutsche Medien hatten zuvor berichtet, dass Tuchel im Sommer nicht neuer Trainer des FC Bayern München werde.

Positive Signale aus USA — EU-Gipfel
Allerdings heißt es, dass die Mitgliedsstaaten ihre Konsequenzen "im Lichte der Antworten, die Russland anbietet" ziehen werden. Die britische Premierministerin Theresa May und die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel auf dem Gipfel in Brüssel .

John Bolton soll McMaster als nationalen Sicherheitsberater ersetzen
Der scheidende Sicherheitsberater McMaster galt gerade unter den europäischen Verbündeten als vernünftiger Ansprechpartner. Trumps Personal-Karussell dreht sich schnell! In den vergangenen Tagen gab es immer wieder Berichte über seine Ablösung.

Katalonischer Separatisten-Kandidat verfehlt Mehrheit im Parlament
In Barcelona sagte der Präsident des katalanischen Parlaments die Wahl von Jordi Turull zum Regionalpräsidenten ab. Das katalanische Fernsehen zeigte Bilder von Protesten in anderen Städten der Region, darunter Vic und Tarragona.

Hunderte Rebellen verlassen Ost-Ghuta
Am Samstag sollten Tausende Kämpfer und Zivilisten aus der vorletzten Bastion der Rebellen im Süden von Ost-Ghuta ausreisen. Insgesamt sollen 1500 Kämpfer von Ahrar al-Scham mit ihren Familien ebenfalls in den Nordwesten Syriens gebracht werden.

Dropbox ist vor Börsengang gefragt
Lohn der furiosen Rally: Am Ende des ersten Handelstages wurde der File-Hoster nun schon mit 12,44 Milliarden Dollar bewertet. Kurz nach dem Handelsstart legten die Papiere weiter zu und erreichten zwischenzeitlich einen Kurs von 31 Dollar.

Der Ex-"DSDS"-Kandidat wurde verurteilt"
Danach versuchte er, eine Solokarriere als Sänger aufzubauen - der Erfolg blieb jedoch aus. Damit orientierte sich das Gericht an den Forderungen der Staatsanwaltschaft.

Siri liest versteckte Nachrichten vor: Bug oder Sicherheitslücke?
Tatsächlich liest er den Inhalt von versteckten Benachrichtigungen vor, ohne mit der Wimper zu zucken. Mitteilungen von WhatsApp oder anderen Messengern ordnet iOS 11 hingegen als Benachrichtigungen ein.

Hamilton klar Schnellster beim Formel- 1-Trainingsauftakt
Dieses findet auch zu einer ähnlichen Zeit statt wie das Qualifying am Samstag (7.00 MEZ) und das Rennen am Sonntag (7.10 MESZ). Der Australier Daniel Ricciardo (+0,790) im zweiten Red Bull musste sich als Siebenter hinter dem Franzosen anstellen.