Putin - Russland will keinen Rüstungswettlauf [1:23]

26. März 2017 Alec Luhn ein Amerikaner wurde während einer Protestkundgebung festgenommen weil er laut der Polizei Parolen auf Russisch geschrien hatte. Ihm wurde vorgeworfen die Durchführung der Massenveranstaltung gestört zu haben. Seine Akkred

Als Kind einer Arbeiterfamilie nahm sich Putin nach eigener Aussage die Lebensweisheit zu Herzen: "Wenn der Kampf unvermeidbar ist, muss man als erster zuschlagen". Nun kam er sogar auf 76,67 Prozent der Stimmen, wie die Wahlkommission am Montagmorgen mitteilte. Dritter wurde der Rechtspopulist Wladimir Schirinowski mit knapp sechs Prozent. Vier weitere Kandidaten erhielten noch weniger. Nur eines unterscheide sich fundamental von den Beziehungen Moskaus zu China von jenen zu Europa und den USA: "China gibt dem Kreml den rhetorischen Respekt, den man dort erwartet". Hundertschaften von Polizisten sowie von Angehörigen der Nationalgarde bewachten etwa am Manegenplatz eine großräumige Absperrung. Der Fall verschärft die Krise zwischen Moskau und dem Westen, die auch vom Ukrainekonflikt und von US-Vorwürfen einer russischen Einmischung in die US-Präsidentenwahl befeuert wird.

Mit dem Teilergebnis setzen die Behörden ein Zeichen direkt nach der Wahl. Er erwarte aber auch von Moskau mehr "konstruktive Beiträge" als bisher. Russland werde die Verteidigungsfähigkeit weiterhin ausbauen, ohne dabei ein Wettrüsten zu provozieren. Als die letzten Wahllokale geschlossen hatten, stolzierte Putin ins Scheinwerferlicht, um sich für die Fernsehkameras vor einem Meer russischer Kameras zu zeigen. Russland dementiert. In dem Streit haben beide Seiten gegenseitig Diplomaten ausgewiesen. Dies hatte im Westen Sorgen vor einem neuen Wettrüsten wie im Kalten Krieg geschürt. Der Westen verurteilt die Einverleibung der Schwarzmeerhalbinsel als Bruch des Völkerrechts. Alle Bestände aus Sowjetzeiten seien vernichtet worden, so Putin auf Anfrage von Euronews-Korrespondentin Galina Polonskaya. Die Annexion hat seine Beliebtheit dauerhaft hoch gehalten und den Nationalstolz vieler Russen beflügelt. Die EU will das Ergebnis auf der Krim nicht anerkennen. Sie übte gleichzeitig aber auch Kritik an der Entscheidung der ukrainischen Regierung, in russischen diplomatischen Vertretungen auf ukrainischem Territorium keine Wahlen zuzulassen. Von oppositionsnahen Wahlbeobachtern wurden rund 3000 Manipulationsversuche, wie beispielsweise Mehrfachabstimmungen, registriert. Auch wurden Fälle bekannt, in denen Wahlzettel bündelweise in die Urnen gestopft wurden. Zudem seien Namen einiger Wähler auf mehreren Listen aufgetaucht, Wahlurnen seien nicht vorschriftsgemäß verschlossen gewesen, hieß es.

More news: Telekom: Android-Smartphones künftig ohne Branding

Die Bekanntgabe der Wahlbeteiligung hatte sich lange herausgezögert, sie galt als wichtiger Hinweis auf die Stimmung im Land. Eine hohe Beteiligung soll die Legitimation von Putins Sieg stärken, so das Kalkül. Der im Ausland bekannteste Oppositionelle Alexej Nawalny hatte hingegen zu einem Wahlboykott aufgerufen.

Weit abgeschlagen kam der Kommunist Pawel Grudinin mit 11,8 Prozent auf Platz 2.

More news: Opioid-Krise Trump will Todesstrafe für bestimmte Drogenhändler

Putin, Ex-Agent des sowjetischen Geheimdienstes KGB, führt Russland seit 18 Jahren. Weil die Verfassung nur zwei Amtszeiten in Folge erlaubt, hatte er sich 2008 nicht zur Wahl gestellt. Im Jahr 2012 als Putin mit 63 Prozent der Stimmen gewählt wurde, sagten die Experten, die Wahl sei eindeutig "verzerrt" gewesen. Dieses Mal zeichneten sich zunächst keine Demonstrationen ab.

Nach russischen Angaben waren mehr als 1.300 ausländische Beobachter bei der Wahl aktiv.

More news: Ohne Gegenstimme: Präsident Xi Jinping im Amt bestätigt

Related News:

  • Illegale Wahlkampf-Finanzierung? Frankreichs Ex-Präsident Sarkozy in Polizeigewahrsam

    Illegale Wahlkampf-Finanzierung? Frankreichs Ex-Präsident Sarkozy in Polizeigewahrsam

    Mediapart veröffentlichte in der Folge libysche Behördenakten, die von der Geldüberweisung an Sarkozys Wahlkampfbüro zeugten. Das wäre mehr als doppelt so viel wie die zulässige Wahlkampffinanzierungsobergrenze - damals 21 Millionen Euro .
    Altmaier zu Antrittsbesuch in den USA

    Altmaier zu Antrittsbesuch in den USA

    Beide Seiten seien sich jedoch im Klaren, dass die beiderseitigen Beziehungen durch einen Handelsstreit beschädigt werden können. Die Maßnahmen könnten Arbeitsplätze vernichten, die Preise von Konsumgütern nach oben treiben und die Finanzmärkte belasten.
    HTC Flaggschiff U12+ kommt erst im Mai

    HTC Flaggschiff U12+ kommt erst im Mai

    Auf der Rückseite des neuen HTC-Flaggschiffs ist ebenfalls eine Dual-Kamera zu finden, jedoch mit leistungsstärkeren Sensoren. Der Bildschirm soll sechs Zoll in der Diagonale messen und mit WQHD+ auflösen.
  • Rennende Ratte: Neue Arbeit von Banksy aufgetaucht

    Rennende Ratte: Neue Arbeit von Banksy aufgetaucht

    Wandstücke mit Graffiti des mysteriösen Straßenkünstlers erzielten bei Auktionen Preise von mehr als 100 000 Dollar. Ein Bild, das als Protest gegen den Neubau eines 13 Stockwerke hohen Wohnhauses an gleicher Stelle gedeutet wird.
    Lewandowski angeblich mit Real einig

    Lewandowski angeblich mit Real einig

    Dass Lewandowski seinen Wechsel a la Aubameyang oder Dembele erstreiken will, darf allerdings bezweifelt werden. Dabei winkt Lewandowski auch eine ordentliche Gehaltserhöhung im Vergleich zu seinem Bayern-Salär.
    Das Model beweist Mut zur Narbe

    Das Model beweist Mut zur Narbe

    Ich kann gar nicht glauben, wie schnell dein Körper heilt. "Du bist 100.000 Mal stärker als ich es jemals sein könnte". Sie kommt nach Hause. "Diese kleine Kriegerin, alles, was sie tut, tut sie mit so viel Stärke".
  • Warnstreiks legen Nahverkehr in NRW lahm

    Warnstreiks legen Nahverkehr in NRW lahm

    Der Bereich städtische Kitas hat eine Abfrage gestartet, wie viele Mitarbeiterinnen am Donnerstag protestieren statt zu betreuen. Viele Pendler nahmen stattdessen das Auto, auf den Autobahnen registrierte die Polizei Staus von mehr als 300 Kilometer Länge.
    Merkel reist nach Polen

    Merkel reist nach Polen

    Auch gegenüber Russland und China sei es nötig, mit Polen und anderen europäischen Ländern eine gemeinsame Politik zu entwickeln. Umso wichtiger war es, dass der neue deutsche Außenminister bereits so früh nach seiner Ernennung nach Polen gereist ist.
    Syrien: Granaten treffen Krankenhaus in Afrin - Mindestens 16 Tote

    Syrien: Granaten treffen Krankenhaus in Afrin - Mindestens 16 Tote

    Die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte sprach sogar von knapp 20 000 Menschen, die Ost-Ghuta zuvor verlassen hatten. In Hannover gingen am Samstag bis zu 11.000 Menschen auf die Straße, um gegen die türkische Afrin-Offensive zu demonstrieren.
  • Eberl entschuldigt sich bei Nagelsmann

    Eberl entschuldigt sich bei Nagelsmann

    Das Schöne ist, dass man sich am Ende in die Augen schauen und sich entschuldigen kann. "Ich habe mich bereits bei Julian entschuldigt", sagte der 44-Jährige bei Sky .
    Bayern verliert in Leipzig

    Bayern verliert in Leipzig

    Der Mittelfeld-Dribbler musste seinen Stammplatz im linken Mittelfeld an Bruma abgeben, wurde erst nach 68 Minuten eingewechselt. Die Bayern ziehen das Tempo zwar nochmal an, können die Leipziger Abwehr aber nicht mehr entscheidend knacken.
    G20- Streit um Trumps Zölle und

    G20- Streit um Trumps Zölle und "Lex Google"

    Auch China stellt sich gegen Trumps Pläne, die eine Spirale des Protektionismus in Gang setzen könnte. US-Finanzminister Mnuchin hat bereits Widerstand gegen EU-Pläne für härtere Steuerregeln angekündigt.


Most liked

Nächtliche Übung am Frankfurter Hauptbahnhof
Wegen der Übung soll vom späten Abend an der Hauptbahnhof an der Nordseite die ganze Nacht lang gesperrt sein. Züge und S-Bahnen werden in diesem Zeitraum auf andere Gleise umgeleitet.

Facebook-Sicherheitschef mitten in Datenmissbrauchs-Affäre versetzt
Es sei problematisch, dass Facebook sich regelmäßig über geltendes Recht hinwegsetze, so der Verbraucherexperte. Facebook wusste seit 2015 von den Missbräuchen, ohne sie publik gemacht oder die Betroffenen gewarnt zu haben.

Hochrangige US-Vertreter dürfen nach Taiwan reisen
Die Volksrepublik erkennt Taiwan nicht als eigenständigen Staat an, sondern betrachtet die Insel als Teil seines Territoriums. Bislang fanden solche Treffen üblicherweise auf niedriger Ebene statt, um China nicht zu verärgern.

Russland: Ukraine plädiert für Sanktionen gegen Altkanzler Gerhard Schröder
Darunter Topmanager des Gazprom-Konzerns und den Chef des milliardenschweren Ölkonzerns Rosneft , Igor Setschin. Altkanzler Schröder gilt als Hauptlobbyist der geplanten Gasfernleitung Nord Stream 2 durch die Ostsee.

Bastian Schweinsteiger und Ana Ivanovic: Der Knirps ist da
So gratulierten Lukas Podolski (32) und Jérôme Boateng (29) jeweils mit einem niedlichen Kind-Emoji und einem Klatsch-Emoji. Auf dem Bild sind die Hände von Schweinsteiger und Ivanovic zu sehen, wie sie die kleinen Füßchen ihres Jungen berühren.

Spreewerk Lübben: Heftige Explosion in Munitionswerk - 1 Mitarbeiter vermisst - was war passiert?
Landrat Stephan Loge und Lübbens Bürgermeister Lars Kolan (beide SPD) machten sich an der Unfallstelle ein Bild von der Lage. Die Katastrophenschutzbehörde des Landkreises habe zuletzt im Juni 2017 planmäßig die letzte Übung vor Ort durchgeführt.

Geheimfabrik: Apple arbeitet in Kalifornien an Micro-LED-Displays
Diese bestehen aus unzähligen, mikroskopisch kleiner LEDs, die unter anderem einen besonders hohen Kontrast bieten sollen. Vor einem Jahr stand es dem Vernehmen nach sogar kurz vor dem Aus, doch dann traten verschiedene Durchbrüche ein.

Pegida-Chef Bachmann wurde Einreise nach London verwehrt
Er hätte es eigentlich wissen müssen: Bereits Martin Sellner (29), Chef der rechtsradikalen "Identitären Bewegung" wurde am 12. Wien/London - Der deutsche Pegida-Chef Lutz Bachmann wurde offenbar an der Einreise nach Großbritannien gehindert.

Köln feiert gegen Leverkusen einen wichtigen Sieg im Abstiegskampf
Drei Minuten später leitete der überragende Bittencourt mit einem präzisen Pass die Führung durch Osako ein. Und von Leidenschaft, wie sie zu einem Derby gehört, war bei den Gästen auch lange Zeit nichts zu sehen.

Präsident vor vierter Amtszeit Putin gibt sich siegessicher
Putin kritisiert der 71-Jährige nur, weil er ihm zu lasch ist und zum Beispiel nicht gleich die ganze Ukraine erobert hat. In Russland ist die Präsidentenwahl angelaufen, bei der Staatschef Wladimir Putin weitere sechs Jahre im Kreml ansteuert.

Söder ist neuer Ministerpräsident
Nach vielem Hin und Her entschied sich Seehofer, das Amt des Regierungschefs an seinen 51 Jahre alten Parteikollegen abzutreten. Nachdem der 68-Jährige trotz verschiedener Versuche Söder nicht mehr verhindern konnte, fügte er sich Söders Befürwortern.

Die türkische Invasion macht nicht in Afrin Halt
Es habe am Sonntag aber noch Kämpfe mit einigen kurdischen Einheiten in der Stadt gegeben, die vereinzelt Widerstand leisteten. Die Lage in der Rebellenenklave Ost-Ghouta am Rande der syrischen Hauptstadt Damaskus war am Wochenende weiter dramatisch.

Donald Trump: Fordert Trumps Anwalt 20 Millionen von Porno-Star Stormy Daniels?
Ein weiterer Anwalt Trumps unterstützte am Freitag diesen Vorstoß im Namen des Präsidenten in einem gerichtlichen Papier. Trumps Sprecherin Sarah Sanders sagte zu den Äußerungen des Anwalts, das Weiße Haus verurteile jegliche Bedrohung.

Ex-FBI-Vizedirektor kurz vor Pension gefeuert
Trump hatte in der Vergangenheit bereits höhnische Bemerkungen zu der bevorstehenden Pensionierung gemacht. Umgekehrt hätten ihm Konservative übelgenommen, wenn er McCabe nicht vor dem Wochenende entlassen hätte.

Georgien: Video zeigt, wie Skifahrer aus Sessellift geschleudert werden
Bei dem Vorfall seien mehrere Skifahrer verletzt worden, wie die österreichische Nachrichtenseite "kurier.at" berichtet . Katastrophe am Skilift: In Georgien geriet am Freitag ein "außer Kontrolle": Dabei wurden viele Skifahrer verletzt.