Putin sagt, Russland habe neue unverwundbare Atomwaffen entwickelt - und droht einer Nation

Wladimir Putin hat neue Atomwaffen vorgestellt

Vor Abgeordneten begründete er die Vorhaben in seiner Rede zur Lage der Nation in Moskau als Reaktion "auf den einseitigen Ausstieg der USA aus dem Vertrag über Raketenabwehr". Russland sei trotz aller Probleme die größte Atommacht der Welt geblieben, sagte er. Seine Erklärung, die neuen russischen Raketen machten die Raketenabwehr der Nato nutzlos, sagte White, bei der US-Raketenabwehr sei es nie um Russland gegangen. Putin präsentierte weiters unter anderem eine schwere Interkontinentalrakete "Sarmat", einen atombetriebenen Marschflugkörper, einen neuartigen Torpedo und die Hyperschallrakete "Kinschal" (Dolch).

Russland verfüge nun über Raketen, die kein anderes Land besitze, sagte Putin weiter.

US-Präsident Donald Trump wisse um die Bedrohungen, mit denen die USA konfrontiert seien, und werde "die Modernisierung unseres Nukleararsenals fortsetzen und sicherstellen, dass unsere Fähigkeiten unerreicht sind".

More news: Puigdemont wird nicht Regionalpräsident

Russland und die USA sind seit einigen Monaten in einen diplomatischen Konflikt verwickelt - die beiden Nationen wiesen wechselseitig diplomatisches Personal aus ihrem Staatsgebiet aus. Russische Militärexperten äußerten Zweifel daran, dass die neuen Systeme einsatzfähig seien. "Russland entwickelt die besten Waffen in der Welt, und die USA - falls sie das Gleichgewicht aufrechterhalten wollen - müssten auf diese Herausforderung möglichst schnell antworten", warnte der Experte. Mit der Verbesserung des Ökosystems und der Gesundheitsversorgung will Putin bis 2030 die Lebenserwartung in Russland auf über 80 Jahre anheben. "Aber vermutlich haben sie nur eine Kopeke erfunden, die Putin jetzt als Rubel verkaufen will". Sein Land sei angesichts der Aufrüstung der USA gezwungen zu handeln, sagte er. Russlands Finanzminister Anton Siluanow sagte der Nachrichtenagentur Tass zufolge allerdings, eine Erhöhung der Verteidigungsausgaben sei nicht geplant. Industrieminister Denis Manturow verwies darauf, die von Putin vorgestellten Waffensysteme seien bereits im Militärprogramm für die Zeit bis 2027 enthalten, das im vergangenen Jahr verabschiedet worden war. Die Regierung in Moskau glaube, dass ein begrenzter atomarer Erstschlag dem Land in Krisen oder kleineren Kriegen einen Vorteil bringen könne.

Die USA hatten Anfang Februar eine neue Atomstrategie bekanntgegeben. Nach unbestätigten Informationen lagern bis zu 20 US-Atomwaffen in Büchel in der Eifel.

Nach Ansicht des Moskauer Politologen Aschdar Kurtow adressierte Putin diese Worte vor allem an seine russischen Zuhörer.

More news: MWC: Huawei enthüllt Matebook X Pro und Mediapad M5-Serie

Putin unterstrich mehrmals, dass die von ihm erwähnten Waffen entweder bereits getestet worden seien oder derzeit getestet werden. Dabei ging es um einen atomgetriebenen Marschflugkörper. Entscheidend sei hierfür die hohen Geschwindigkeiten.

Putins nukleare Muskelspiele kamen bei Moskaus Politprominenz gut an. "Das ist eines der Fleckchen, wo wir noch keine Waffen haben". Putin habe gezeigt, dass Russland noch immer stark sei, sagte der Außenpolitiker Alexej Puschkow.

More news: Die Neo-Smartphones von Nokia

Related News:

  • Euro leihen, 923 zurückzahlen! Jetzt eskaliert der Kampf der Kredit-Anbieter komplett

    Euro leihen, 923 zurückzahlen! Jetzt eskaliert der Kampf der Kredit-Anbieter komplett

    Allerdings sind meist weniger gut betuchte Verbraucher mit diesem Problem konfrontiert, heißt es bei Verbraucherschützern. Das Kreditportal Smava verspricht seinen Kunden einen Kredit zu fünf Prozent Zinsen bei einer Laufzeit von 36 Monaten.
    Noch früher: UEFA ändert Anstoßzeiten der Champions League erneut

    Noch früher: UEFA ändert Anstoßzeiten der Champions League erneut

    TV-Legende und Teleclub Fussballexperte Marcel Reif wird im Rahmen der Champions League sein Comeback als Kommentator geben. Es nehmen die restlichen Teams teil, die sich in den 55 Nationalverbänden für die UEFA Europa League qualifiziert haben.

    Unbekannter verging sich an Stute: Polizei überprüft Reitställe

    Wie die Nachrichtenagentur AFP mitteilt, sucht die Polizei derzeit nach einem Mann, der sich an einer Stute vergriffen hat. Schockierende Nachricht aus der Gemeinde Aichwald (Badem-Württemberg): In der Nacht zum Sonntag (25.
  • Amazon wehrt sich gegen Dash-Urteil

    Amazon wehrt sich gegen Dash-Urteil

    Derzeit erfolgt eine entsprechende Auflistung erst nach dem Knopfdruck in der Bestellübersicht des Amazon-Kontos. Nach Ansicht von Amazon schätzen Kunden die Möglichkeit, mittels Dash-Button Waren bestellen zu können.
    Gazprom verweigert Gaslieferung an die Ukraine

    Gazprom verweigert Gaslieferung an die Ukraine

    Naftogaz wollte bislang keine Stellungnahme dazu abgeben, da es noch keine entsprechenden Dokumente von Gazprom erhalten habe. Wie immer, steht die Kommission bereit, solche Gespräche zu erleichtern, wenn es eine Bitte von beiden Seiten gibt.
    Umfrage zu Wahlmotiven: Platters Persönlichkeit band Wähler an ÖVP

    Umfrage zu Wahlmotiven: Platters Persönlichkeit band Wähler an ÖVP

    Allerdings bahnt sich eine Sensation an: Platter wird eine Vorliebe für einen Koalitionswechsel zur SPÖ nachgesagt. FPÖ-Bundesparteiobmann und Vizekanzler Heinz-Christian Strache freute sich über ein "ausgezeichnetes Ergebnis".
  • Merkel schwört CDU auf GroKo ein

    Merkel schwört CDU auf GroKo ein

    Auch Edmund Stoiber und Guido Westerwelle bekamen große Wahlerfolge nicht gut, weil sie anschließend jede Vorsicht fahren ließen. Zuerst kündigte sie an, den unbeliebten Generalsekretär Peter Tauber gegen Annegret Kramp-Karrenbauer auszutauschen.
    Polizei entdeckt Waffen und Munition bei Reichsbürger

    Polizei entdeckt Waffen und Munition bei Reichsbürger

    Bei rund 1.400 Personen seien die Überprüfungen wegen eines Verdachts noch nicht abgeschlossen, wird Herrmann weiter zitiert . Die Einzelfälle deuten auf Waffennarren hin, mit deren Gewaltbereitschaft gegenüber Behördenvertretern nicht zu spaßen ist.
    BMW ruft 11.700 Diesel-Fahrzeuge zurück

    BMW ruft 11.700 Diesel-Fahrzeuge zurück

    Vor vier Jahren habe der Konzern 11.700 Autos der 5er- und 7er-Reihe irrtümlich damit bespielt, teilte ein Konzernsprecher mit. Der Konzern habe den Fehler bei internen Tests festgestellt und das Kraftfahrt-Bundesamt ( KBA ) in Flensburg informiert.
  • Asus ZenFone 5 Lite: Vier Kameras für ein Halleluja

    Asus ZenFone 5 Lite: Vier Kameras für ein Halleluja

    Eine Besonderheit des Zenfone 5 Lite , dass das Smartphone neben zwei SIM-Karten auch noch eine Micro-SD-Karte aufnehmen kann. Unterhalb der unteren Displaykante ist jedoch anders als beim Apple-Flaggschiff ein doch etwas breiterer Rand zu erkennen.
    Grippeviren legen in der Schweiz weiterhin viele Menschen flach

    Grippeviren legen in der Schweiz weiterhin viele Menschen flach

    Das Problem: Gegen den Virus wird ein Vierfach-Schutz benötigt, welcher kaum von den Krankenkassen bezahlt wird. Generell lässt sich festhalten, dass eine Impfung gegen den sogenannten "Yamagata"-Virus durchaus helfen kann".
    Apple plant angeblich Riesen-iPhone und Billig-iPhone

    Apple plant angeblich Riesen-iPhone und Billig-iPhone

    Apple will in diesem Jahr einem Medienbericht zufolge drei neue Smartphones herausbringen, darunter das bislang grösste iPhone . Die Aufnahmen sollen aus Vietnam, behauptet wird es handele sich um einen Produktions-Testlauf für das 6,5"-Modell".


Most liked

Berner Bahnhofplatz wegen Drohung grossräumig abgesperrt
Er löste damit einen Grosseinsatz der Polizei aus und sorgte für erhebliche Störungen des öffentlichen Verkehrs. Das nähere Gebiet um die Heiliggeistkirche sowie die Kirche selbst bleiben vorübergehend weiterhin gesperrt.

Schüsse und Rauch in Botschaftsviertel in Burkina Faso
Zuletzt waren in Ouagadougou bei einem Anschlag auf ein Restaurant im vergangenen August knapp 20 Personen ums Leben gekommen. Frankreichs Präsident Emmanuel Macron verfolge die Lage und werde ständig informiert, hieß es aus dem Élyséepalast in Paris.

Zwei Tote nach Schüssen an Uni im US-Bundesstaat Michigan
Der laut Polizei 19 Jahre alte Schütze war nach der Tat auf der Flucht, nach ihm wurde mit einem Großaufgebot gefahndet. Die Central Michigan University ist eine staatliche Universität in Mount Pleasant im US-Bundesstaat Michigan.

Auch Hamburg erklärt 31. Oktober zum Feiertag
Keine Mehrheit fanden in der Bürgerschaft drei andere Vorschläge für einen zusätzlichen Feiertag: Der Tag der Befreiung am 8. Die CDU-Fraktion hatte zusammen mit Abgeordneten der SPD und der Grünen einen entsprechenden Gruppenantrag eingebracht.

Süchtig nach sozialen Medien: So viele Teenager sind tatsächlich betroffen
Wegen der hohen Nutzung sozialer Medien kommt es bei sechs Prozent der befragten jungen Leute häufig zu Streit mit ihren Eltern. Je älter die befragten Buben und Mädchen sind, umso eher geben sie an, manchmal wegen sozialer Medien zu wenig zu schlafen.

Gamescom 2018: Der Ticketverkauf beginnt heute
Das im gamescom Online-Ticket-Shop erworbene Familienticket wird vor Ort an den Kassen in Einzeltickets umgewandelt. Der Ticket-Shop der Messe ist ab sofort geöffnet und bietet Early Bird-Tickets mit günstigeren Eintrittspreisen an.

Samsung Galaxy S9 vorbestellen und 450 € für das alte Handy bekommen
Das Samsung Galaxy S9 erinnert stark an das S8, kommt aber mit Detailverbesserungen und dem gewohnten Upgrade unter der Haube. Samsung hat dem Galaxy S9 heuer eine einfache Kamera spendiert, während das Galaxy S9 Plus eine Dualkamera bekommen hat.

AWS und Google hosten die iCloud, bestätigt Apple
Apples Services-Sparte, zu der auch iCloud gehört, meldete in den vergangenen Quartalen stets zweitstellige Wachstumszahlen. Wie CNBC berichtet , nutzt Apple die Cloud-Storage-Dienste verschiedener Anbieter, darunter auch Amazon S3.

PSG gegen Real wohl ohne Neymar
Die Ausfallzeit würde rund 2 Monate betragen und das Topspiel gegen Real Madrid nächste Woche wäre gelaufen. In wettbewerbsübergreifend 29 Spielen erzielte Neymar 29 Tore und bereitete weitere 17 Treffer vor.

Staatsanwaltschaft fordert 30 Jahre Haft für Ex-Präsidentin Park
Die Anklagevertreter werfen Park unter anderem Bestechlichkeit, Nötigung und Machtmissbrauch vor. Park Geun Hye habe während ihrer Amtszeit als Präsidentin Tag und Nacht ihr Bestes gegeben.

2:0 in Leverkusen Schalke siegt und bangt um Fan
Bundesliga-Spieltags hat Schalke in Leverkusen mit 2:0 gewonnen und sich damit vorerst Rang drei der Tabelle gesichert. Doch spätestens zehn Minuten nach dem Anpfiff hatten die Bayer-Fans keine gute Laune mehr.

Stecken Kurden dahinter? Mehrere Angriffe auf türkische Botschaft
Die türkische Botschaft verurteilte die Attacke auf Twitter und vermutet "Sympathisanten der Terrororganisation" hinter der Tat. Am Morgen hatten nach Polizeiangaben Unbekannte zunächst auf der Tiergartenstraße an der Botschaft einen Nebeltopf gezündet.

"Affenlaute": BVB-Star Batshuayi rassistisch beleidigt
Das Los ist sportlich reizvoll, es ist auch machbar und trotzdem richtig schwierig". Am heutigen Freitag werden die Achtelfinalspiele ausgelost.

Eishockey-Spieler Ehrhoff trägt deutsche Fahne
Dieser Zusammenhalt ist einfach super, es ist eine Riesenfreude und Ehre, Teil dieses Teams sein zu dürfen", sagte Ehrhoff. Der Musterprofi stand schon als Fahnenträger für die Eröffnungsfeier zur Wahl.

Porsche 911 GT3 RS: Einen hab ich noch
Die Preise für den ab sofort bestellbaren und dann ab Mitte 2018 zu den Kunden rollenden Supersportler beginnen bei 195.137 Euro. Es beinhaltet zusätzliche Carbon-Bauteile in den Bereichen Fahrwerk, Interieur und Exterieur sowie optional Magnesiumräder.