Schluss für Toys 'R' Us

Der Spielzeughändler ist in Milliardenhöhe verschuldet. Quelle Reuters

Für die Filialen der Spielwarenkette Toys "R" Us in Deutschland spitzt sich die Situation zu. Die Verunsicherung ist gross. Es sei nicht gelungen, einen Käufer zu finden, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Bereits vor einigen Wochen waren die Geschäfte im Vereinigten Königreich unter Zwangsverwaltung gestellt worden.

Gut 33 000 Arbeitsplätze in den USA sind in Gefahr. Das Unternehmen aus dem Bundesstaat New Jersey kündigte an, in den kommenden Monaten alle 735 Filialen in den USA schließen oder verkaufen zu wollen. Unter den Gläubigern sind zahlreiche Spielzeugfirmen, darunter der Barbie-Hersteller Mattel oder das US-Unternehmen Hasbro, das unter anderem elektronische Spielpuppen und das bekannte Gesellschaftsspiel "Monopoly" vertreibt.

More news: Live-Ticker: FC Red Bull Salzburg empfängt Borussia Dortmund

Nach einem gescheiterten Rettungsversuch steht der Spielwarenhändler Toys R Us in den USA nach mehr als 70 Jahren vor dem Aus. Alle Filialen und Onlineshops in Deutschland, Österreich und der Schweiz hätten normal geöffnet.

Das Unternehmen betont zudem, dass weder die Toys'R'Us-Filialen noch die Online-Shops in der DACH-Region in das amerikanische Insolvenzverfahren involviert seien. "Wir können in Zentraleuropa auf ein sehr solides Geschäftsjahr und eine gute Weihnachtssaison zurückblicken", sagte Detlef Mutterer, Geschäftsführer Toys'R'Us Zentraleuropa.

More news: Meghan Markle absolvierte ersten offiziellen Termin mit der Queen

In Grossbritannien wurde die Spielzeugkette Anfang Jahr unter Zwangsverwaltung gestellt. Das Resultat ist eine umfangreiche Schließung von Filialen. Angesichts der Schließungen in den USA sind auch die Beschäftigten der deutschen Tochtergesellschaft alarmiert.

Die Mitarbeiter möchten wissen, wie es weitergehe. "Doch bisher gibt es dazu keine konkreten Informationen", sagte Rogge. Nach der Eröffnung des ersten echten Spielwarengeschäfts 1957 und dem Gang an die Börse rund 20 Jahre später wurde Toys R Us in den USA durch die akribische Marktbeobachtung von Charles Lazarus zum "Category Killer". Etwa 1800 Mitarbeiter sollen es in Deutschland sein.

More news: Trump feuert Tillerson über Twitter

Related News:

  • Horror-Crash Geisterfahrer auf A14 - Zwei Tote

    Horror-Crash Geisterfahrer auf A14 - Zwei Tote

    Auch zwei weitere Fahrzeuge konnten nicht mehr ausweichen, fuhren direkt in die Unfallstelle auf der Autobahn nahe Leipzig . Die Autobahn 14 war nach dem Unfall rund fünf Stunden gesperrt und wurde erst gegen Mitternacht wieder freigegeben.
    Sevilla kickt ManUnited aus der Champions League

    Sevilla kickt ManUnited aus der Champions League

    Den erlösenden Treffer für den Tabellen-Dritten der Serie A erzielte der ehemalige Bundesligaprofi Edin Dzeko in der 52. Bedanken konnten sich die in der Meisterschaft abgeschlagenen Andalusier bei ihrem Schlussmann Rico, der in der 52.
    Regierungschef der Palästinenser Rami Hamdallah entgeht Anschlag in Gaza

    Regierungschef der Palästinenser Rami Hamdallah entgeht Anschlag in Gaza

    Die Hamas spricht Israel das Existenzrecht ab und wird von der EU, der USA und Israel als Terrororganisation eingestuft. Die Explosion ereignete sich demnach am Dienstagmorgen kurz nach der Einfahrt des Autokonvois in den Gazastreifen .
  • Twitch: Amazon Prime-Nutzer erhalten künftig regelmäßig Gratis-Spiele

    Twitch: Amazon Prime-Nutzer erhalten künftig regelmäßig Gratis-Spiele

    Bei diesem durfte die Community entscheiden welches Spiel als nächstes an Twitch Prime-Mitglieder verschenkt werden soll. Online-Händler Amazon baut sein Angebot für Prime-Mitglieder beim hauseigenen Streaming-Dienst Twitch weiter aus.
    Ajax verbannt Younes in die zweite Mannschaft

    Ajax verbannt Younes in die zweite Mannschaft

    Ajax-Trainer: Younes fand seine Einwechslung unnötig! Ich denke, dass er rein muss, wenn ich das will. Fußball-Nationalspieler Amin Younes sorgt bei seinem Verein Ajax Amsterdam für einen Eklat gesorgt.
    RWE und Eon überraschen mit Deal

    RWE und Eon überraschen mit Deal

    Der künftige Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) führt die Übernahme von Innogy durch Eon auf die Energiewende zurück. Das ist bisher nur ein Plan; die Versorger haben eine Grundsatzeinigung erzielt, bindende Verträge wurden nicht geschlossen.
  • Türkische Streitkräfte beginnen Belagerung von Afrin

    Türkische Streitkräfte beginnen Belagerung von Afrin

    Laut Syrischer Beobachtungsstelle für Menschenrechte mit Sitz in London sind noch 300.000 Menschen in Afrin eingeschlossen. In der gleichnamigen Region Afrin seien zudem Gebiete von entscheidender Bedeutung eingenommen worden.
    Jährliche

    Jährliche "Dieselgate"-Kosten bei Volkswagen halbiert"

    Die Aufarbeitung des Dieselbetrugs kostete den Konzern im vergangenen Jahr 3,2 Milliarden Euro nach 6,4 Milliarden im Jahr zuvor. Dabei helfen sollen Partnerschaften mit Batterieherstellern für Europa und China, die Volkswagen in großem Umfang gesichert hat.
    Marine Le Pen als Parteichefin wiedergewählt

    Marine Le Pen als Parteichefin wiedergewählt

    Die FN-Mitglieder sollen nun per Briefwahl darüber abstimmen, ob die Partei tatsächlich Rassemblement National heißen soll. An der FN-Befragung zu insgesamt 80 Punkten beteiligten sich laut der Partei rund 30.000 der insgesamt 51.000 Mitglieder.
  • Hawkings letzte Worte:

    Hawkings letzte Worte: "Blickt nach oben zu den Sternen"

    Es war ihm ein Anliegen, die Kosmologie und die faszinierenden Phänomene des Kosmos auch einem breiten Publikum nahezubringen. Stephen Hawking hat wichtige Preise gewonnen. Über dieses Thema berichtete die tagesschau am 14.
    Netflix-Serie

    Netflix-Serie "Dark" wird mit Grimme-Preis ausgezeichnet

    Grimme-Preises bekannt und zeichnet die erste deutsche Netflix Original Serie DARK in der begehrten Kategorie Fiktion aus. In diesem Jahr erhalten 68 Preisträgerinnen und Preisträger eine Auszeichnung, so viele wie noch nie.
    Brandgefahr: Aldi ruft Mini-Fritteuse zurück!

    Brandgefahr: Aldi ruft Mini-Fritteuse zurück!

    Frittiert nicht nur heiß und fettig, sondern brennt gelegentlich auch selbst: Aldi Süd ruft Fritteusen der Firma Petermann zurück. Verbraucher, die eine solche Mini-Fritteuse von Ambiano gekauft haben, können diese in allen Filialen zurückgeben.


Most liked

Wahlkampfeinmischung: US-Sanktionen gegen Russland
US-Finanzminister Steven Mnuchin erklärte, die USA wollten damit gegen die böswilligen Cyberattacken aus Russland vorgehen. Mit den Sanktionen kommt die US-Regierung verspätet einer Aufforderung des Kongresses nach.

Bub (14) in Tirol durch Stromschlag getötet
Laut der Zeitung kam es zu dem Unglück, als drei Jugendliche am Donnerstagabend auf dem Weg zurück vom Einkaufen waren. Die zwei Freunde liefen sofort unter Schock zur Unterkunft und verständigten die Lehrer.

Giftanschlag: Der Westen ist "entsetzt"
Auch die Nato hat keine Zweifel, dass Moskau für den in Großbritannien verübten Nervengiftanschlag verantwortlich ist. Russland zeigte sich von der Solidarisierung der westlichen Länder und den US-Sanktionen unbeeindruckt.

Personal-Karussell - Trump will angeblich neuen Nationalen Sicherheitsberater
Dazu zähle er Strafzölle auf Stahl- und Aluminiumimporte und die Ankündigung eines Gesprächs mit Nordkoreas Diktator Kim Jong-un. Allerdings berichteten drei aktuelle und frühere Regierungsvertreter von Spannungen zwischen Trump und McMaster.

Bayern bangt für Leipzig-Spiel um Thiago
Viertelfinale: Die Bayern haben das Viertelfinale nach dem 5:0 im Hinspiel fest eingeplant, ausgelost wird die Runde am Freitag. Ein relativ ungefährlicher Freistoß von Ricardo Quaresma war noch die beste Aktion des Tabellenzweiten der Süper Lig (37.).

US-Schüler wollen gegen Waffengewalt streiken
Nach dem Massaker am Valentinstag war in Florida und weit darüber hinaus eine Protestbewegung von Schülern entstanden. Zehntausende Teilnehmer werden dazu erwartet, in den ganzen USA sollen ausserdem Ableger-Märsche stattfinden.

Brandgefahr: Amazon muss eigene Powerbanks zurückrufen
Der Handelskonzern Amazon hat eine umfassende Rückruf-Aktion für externe Akku-Packs eingeläutet. Amazon informiert darin die Kunden, dass aufgrund von Überhitzung Brandgefahr herrscht.

Spielabbruch in griechischem Derby: Saloniki-Präsident läuft mit Pistole aufs Spielfeld
Minute nach Rücksprache mit seinem Linienrichter die Anerkennung verwehrte, stürmte Savvidis auf den Platz. "Ich bin fassungslos. Der 58-Jährige gilt als ein Freund von Wladimir Putin und gehörte von 2003 bis 2011 dem russischen Parlament an.

Metropolitan Opera feuert Star-Dirigent Levine
Sein Verhalten habe sich vor allem gegen junge Künstler gerichtet, die am Anfang ihrer Karriere gestanden hätten. Die New Yorker Metropolitan Opera hat den Dirigenten James Levine wegen Missbrauchsvorwürfen entlassen.

Der Trailer-Teaser von "Fantastic Beasts 2" ist da
Rowling hierfür das Drehbuch und wird vermutlich auch an den nächsten drei geplanten Filmen beteiligt sein. Regie führt David Yates , der laut derzeitiger Planung die gesamte fünfteilige Filmreihe inszenieren soll.

Trump will mit EU über deren Zölle sprechen
Diese Handelsbeschränkungen seien "nicht fair" für die US-Landwirte und -Produzenten, schrieb Trump in seiner Twitter-Nachricht. Die EU drohte daraufhin mit Gegenmaßnahmen.

Türkische Truppen kesseln kurdische Stadt Afrin ein
Die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte in London teilte mit, 300 000 Menschen seien nun eingeschlossen. In der gleichnamigen Region Afrin seien zudem Gebiete von entscheidender Bedeutung eingenommen worden.

Zverev-Brüder schon raus, Kerber kämpft sich weiter
Indian Wells - Regen hat die frühere Weltranglistenerste Angelique Kerber (Kiel) beim WTA-Turnier in Indian Wells gestoppt. Auch für Zverevs älteren Bruder Mischa Zverev war in der zweiten Runde Endstation.

Trump verbietet Broadcom-Übernahme von Qualcomm
Die Behörde soll die Übernahme von US-Firmen verhindern, wenn dadurch die nationale Sicherheit Schaden nehmen könnte. Qualcomm-Übernahme: Broadcom-Umzug als TrickBroadcom verlegt gerade den Unternehmenssitz von Singapur in die USA .

Tillerson: Russland dürfte Ex-Spion in England vergiftet haben
Sie wurden der Polizei zufolge Opfer eines Attentats mit Nervengift und befinden sich weiterhin in einem kritischen Zustand. Skripal habe für den britschen Geheimdienst gearbeitet und sei auf britischem Territorium vergiftet worden, sagte Peskow.