Trump verärgert mit Zollankündigung Handelspartner und verunsichert Anleger

Atomdeal Iran Barack Obama Weißes Haus

Seoul/Sydney An der Börse machen sich die Trumps Zoll-Pläne schon bemerkbar. US-Präsident Donald Trump will Stahl- und Aluminiumimporte künftig mit hohen Einfuhrzöllen belegen. An vielen Börsenplätzen sackten die Kurse. Wiederholt erklärte Trump, die US-Stahl- und Aluminium-Industrie habe seit Jahrzehnten unter Importen gelitten.

Wenn die USA durch den Handel mit fast jedem anderen Land viele Milliarden Dollar verlören, dann seien Handelskriege gut und leicht zu gewinnen, twitterte er.

US-Präsident Trump hat die von ihm angekündigten Strafzölle auf Stahl- und Aluminium-Importe verteidigt.

More news: EU-Parlamentspräsident will bei Berlusconi-Wahlsieg Italien regieren

"Ich mache den anderen Ländern keinen Vorwurf", sagte Trump. "Es ist so einfach!" Die EU müsse "entschieden gegenwirken". Südkorea kündigte an, weiter das Gespräch mit Washington zu suchen. "Ein Handelskrieg ist im Interesse von Niemandem" sagte Generaldirektor Roberto Azevêdo am Freitag in Genf. "So fangen Rezessionen an". In Tokio sackte der Nikkei um 2.5 Prozent ab - über die Woche summiert sich so ein Minus von 3 Prozent. Zuvor hatten schon Spekulationen auf raschere Zinserhöhungen die Wall Street beunruhigt. So blieb unklar, ob diese sich generell gegen sämtliche Stahl- und Aluminiumexporte richten oder bestimmte Handelspartner davon ausgenommen werden sollen.

Mit seinen geplanten Stahl-Strafzöllen sorgt US-Präsident Trump für eine Menge Unmut: Die Europäische Wirtschaft fürchtet drastische Einbußen, die deutsche Politik sorgt sich um Arbeitsplätze - und auch Chinas Führung ist düpiert. Andreas Steffes will zuerst abwarten, bis die Zölle auf Stahl und Aluminium tatsächlich Realität sind.

Die USA seien auch in diesem Bereich extrem unfair behandelt worden. Die EU müsse geschlossen und entschlossen auftreten und bereit sein, mit entsprechenden Maßnahmen zu reagieren. Seibert begrüßte die harsche Reaktion der Europäischen Union auf die Ankündigung Trumps: Es sei "völlig richtig", dass die EU-Kommission deutlich gemacht habe, welche Gegenreaktionen sie ergreifen könnte. "Wir werden uns auf europäischer Ebene sowie im direkten Kontakt mit unseren Ansprechpartnern in Amerika für unsere Betriebe einsetzen", versprach Schramböck am Freitag in einer ersten Reaktion.

More news: Grippeviren legen in der Schweiz weiterhin viele Menschen flach

In einer Presseerklärung des Auswärtigen Amtes wurde Außenminister Sigmar Gabriel (SPD) mit den Worten zitiert, er sehe die Ankündigung "mit größter Sorge".

Die EU werde nicht tatenlos zusehen, wenn Unternehmen und Arbeitsplätze in Europa bedroht seien, sagte Juncker den Angaben zufolge.

Der weltgrößte Stahlproduzent China forderte die USA zur Zurückhaltung bei der Nutzung von Instrumenten des Handelsschutzes auf und mahnte Washington, sich an internationale Handelsregeln zu halten. Die G-20-Gruppe der Top-Wirtschaftsmächte strebt im Streit um Stahlpreise und Überkapazitäten eigentlich eine Lösung im Konsens an, die Kanzlerin Angela Merkel unter deutscher G-20-Präsidentschaft im vergangenen Jahr noch maßgeblich vorangetrieben hatte. Worum es dabei ging, wurde zunächst aber nicht mitgeteilt. Andere Länder konterten mit eigenen Zöllen, die Krise der Weltwirtschaft verschärfte sich.

More news: PSG gegen Real wohl ohne Neymar

"Aus Sicht der österreichischen Wirtschaft ist daher wichtig, dass Vergeltungsmaßnahmen mit Augenmaß und möglichst handelsschonend erfolgen", betont man in der Wirtschaftskammer. Die könnte auch klären, ob Donald Trump mit seinen Zöllen gegen die Regeln verstößt. Aber auch geringere Abgaben würden die südkoreanische Stahlindustrie beeinträchtigen. Er kündigte zugleich an, mit anderen von den US-Strafzöllen betroffenen Staaten einschließlich Chinas Kontakt aufzunehmen, um gemeinsam Klage bei der WTO einzureichen. Gelassen gab sich daher die chinesische Stahlvereinigung. Die Auswirkungen auf China seien nicht groß, sagte der stellvertretende Vorsitzende Li Xinchuang.

Related News:

  • Unbekannter verging sich an Stute: Polizei überprüft Reitställe

    Unbekannter verging sich an Stute: Polizei überprüft Reitställe

    Wie die Nachrichtenagentur AFP mitteilt, sucht die Polizei derzeit nach einem Mann, der sich an einer Stute vergriffen hat. Schockierende Nachricht aus der Gemeinde Aichwald (Badem-Württemberg): In der Nacht zum Sonntag (25.
    Stecken Kurden dahinter? Mehrere Angriffe auf türkische Botschaft

    Stecken Kurden dahinter? Mehrere Angriffe auf türkische Botschaft

    Die türkische Botschaft verurteilte die Attacke auf Twitter und vermutet "Sympathisanten der Terrororganisation" hinter der Tat. Am Morgen hatten nach Polizeiangaben Unbekannte zunächst auf der Tiergartenstraße an der Botschaft einen Nebeltopf gezündet.
    Kylie Jenner:

    Kylie Jenner: "Snapchat Queen" lässt App-Aktie abstürzen

    Das Foto wurde mit über 17 Millionen Likes schnell zu einem der beliebtesten Schnappschüsse auf Instagram. Spiegel bekam im Rahmen des Börsengangs für im März des Vorjahres für 2017 in Summe 638 Millionen Dollar.
  • Merkel schwört CDU auf GroKo ein

    Merkel schwört CDU auf GroKo ein

    Auch Edmund Stoiber und Guido Westerwelle bekamen große Wahlerfolge nicht gut, weil sie anschließend jede Vorsicht fahren ließen. Zuerst kündigte sie an, den unbeliebten Generalsekretär Peter Tauber gegen Annegret Kramp-Karrenbauer auszutauschen.
    AWS und Google hosten die iCloud, bestätigt Apple

    AWS und Google hosten die iCloud, bestätigt Apple

    Apples Services-Sparte, zu der auch iCloud gehört, meldete in den vergangenen Quartalen stets zweitstellige Wachstumszahlen. Wie CNBC berichtet , nutzt Apple die Cloud-Storage-Dienste verschiedener Anbieter, darunter auch Amazon S3.
    Goldener Bär der Berlinale für

    Goldener Bär der Berlinale für "Touch Me Not" von Adina Pintilie

    Wes Andersons Animationsfilm "Isle of Dogs" hatte das Festival am Donnerstag vergangener Woche eröffnet. Der Film gewann auch noch einen weiteren Silbernen Bären, den Spezialpreis für "neue Perspektiven".
  • MWC: Huawei enthüllt Matebook X Pro und Mediapad M5-Serie

    MWC: Huawei enthüllt Matebook X Pro und Mediapad M5-Serie

    Das 13,9-Zoll-Panel (3.000 mal 2.000 Pixel) des Matebook X Pro kommt im 3:2-Format und nimmt 91 Prozent der Bildschirm-Fläche ein. Für die Rechenleistung stehen wahlweise i5- oder i7-Chips von Intels achter Prozessorgeneration zur Auswahl.
    Chinesischer Geely-Konzern größter Daimler-Einzelaktionär

    Chinesischer Geely-Konzern größter Daimler-Einzelaktionär

    Besonders wichtig ist, wie für die Wettbewerber auch, in den vergangenen Jahren allerdings die Volksrepublik China geworden. Der Finanzinvestor Cevian verkaufte sein gesamtes Aktienpaket von 8,2 Prozent und 15,6 Prozent der Stimmrechte nach China.

    Laut Medienbericht: Merkel will Jens Spahn zum Gesundheitsminister machen

    Gut möglich, dass die konservative Nachwuchshoffnung Jens Spahn (37) Nachfolger von Hermann Gröhe im Gesundheits-Ressort wird. Er hat gegen den erklärten Willen von Angela Merkel auf einem CDU-Parteitag ein Nein zum Doppelpass herbeigeredet.
  • Lebenslänglich für islamistischen Messerstecher von Hamburg

    Lebenslänglich für islamistischen Messerstecher von Hamburg

    Ein psychiatrischer Gutachter attestierte ihm volle Schuldfähigkeit. " Allahu Akbar " (Gott ist groß) rief er während der Tat. Die Richter stellten außerdem eine "besondere Schwere der Schuld" fest, was eine spätere Haftentlassung deutlich erschwert.
    Süchtig nach sozialen Medien: So viele Teenager sind tatsächlich betroffen

    Süchtig nach sozialen Medien: So viele Teenager sind tatsächlich betroffen

    Wegen der hohen Nutzung sozialer Medien kommt es bei sechs Prozent der befragten jungen Leute häufig zu Streit mit ihren Eltern. Je älter die befragten Buben und Mädchen sind, umso eher geben sie an, manchmal wegen sozialer Medien zu wenig zu schlafen.
    Katharina Liensberger holt Silber mit dem ÖSV-Team

    Katharina Liensberger holt Silber mit dem ÖSV-Team

    Wieder begann Katharina Liensberger und auch gegen Denise Feierabend gelang der nächste Sieg, wieder stand es 1:0 für Österreich. Medaille bei diesen Spielen überbot Norwegen den Rekord der USA an insgesamt gewonnenen Medaillen von Vancouver 2010.


Most liked

Briten beißen sich an Nordirland fest
Sie werde das EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker und anderen "kristallklar machen", warnte May am Mittwoch weiter. Am meisten zu reden geben wird aber der Paragraf zur künftigen Grenze zwischen dem EU-Mitglied Irland und Nordirland.

Asus ZenFone 5 Lite: Vier Kameras für ein Halleluja
Eine Besonderheit des Zenfone 5 Lite , dass das Smartphone neben zwei SIM-Karten auch noch eine Micro-SD-Karte aufnehmen kann. Unterhalb der unteren Displaykante ist jedoch anders als beim Apple-Flaggschiff ein doch etwas breiterer Rand zu erkennen.

Euro leihen, 923 zurückzahlen! Jetzt eskaliert der Kampf der Kredit-Anbieter komplett
Allerdings sind meist weniger gut betuchte Verbraucher mit diesem Problem konfrontiert, heißt es bei Verbraucherschützern. Das Kreditportal Smava verspricht seinen Kunden einen Kredit zu fünf Prozent Zinsen bei einer Laufzeit von 36 Monaten.

Gamescom 2018: Der Ticketverkauf beginnt heute
Das im gamescom Online-Ticket-Shop erworbene Familienticket wird vor Ort an den Kassen in Einzeltickets umgewandelt. Der Ticket-Shop der Messe ist ab sofort geöffnet und bietet Early Bird-Tickets mit günstigeren Eintrittspreisen an.

Samsung Galaxy S9 vorbestellen und 450 € für das alte Handy bekommen
Das Samsung Galaxy S9 erinnert stark an das S8, kommt aber mit Detailverbesserungen und dem gewohnten Upgrade unter der Haube. Samsung hat dem Galaxy S9 heuer eine einfache Kamera spendiert, während das Galaxy S9 Plus eine Dualkamera bekommen hat.

Grabeskirche in Jerusalem soll am Mittwoch wieder öffnen
Die für den Gesetzentwurf zum Bodenrecht zuständige Parlamentsabgeordnete Rachel Asaria hatte die Enteignungspläne verteidigt. Die in der Jerusalemer Altstadt gelegene Grabeskirche ist eine der heiligsten Stätten des Christentums.

Staatsanwaltschaft fordert 30 Jahre Haft für Ex-Präsidentin Park
Die Anklagevertreter werfen Park unter anderem Bestechlichkeit, Nötigung und Machtmissbrauch vor. Park Geun Hye habe während ihrer Amtszeit als Präsidentin Tag und Nacht ihr Bestes gegeben.

Polizei entdeckt Waffen und Munition bei Reichsbürger
Bei rund 1.400 Personen seien die Überprüfungen wegen eines Verdachts noch nicht abgeschlossen, wird Herrmann weiter zitiert . Die Einzelfälle deuten auf Waffennarren hin, mit deren Gewaltbereitschaft gegenüber Behördenvertretern nicht zu spaßen ist.

Noch früher: UEFA ändert Anstoßzeiten der Champions League erneut
TV-Legende und Teleclub Fussballexperte Marcel Reif wird im Rahmen der Champions League sein Comeback als Kommentator geben. Es nehmen die restlichen Teams teil, die sich in den 55 Nationalverbänden für die UEFA Europa League qualifiziert haben.

Die Neo-Smartphones von Nokia
Das neue "Nokia 1": Eines der ersten Smartphones , das mit dem abgespeckten Betriebssystem " Android Go" ausgeliefert wird. Durch die schmalen Ränder über und unter dem Display ließ HMD Global den Fingerabdrucksensor von vorne nach hinten wandern.

"Affenlaute": BVB-Star Batshuayi rassistisch beleidigt
Das Los ist sportlich reizvoll, es ist auch machbar und trotzdem richtig schwierig". Am heutigen Freitag werden die Achtelfinalspiele ausgelost.

Trinkpause: MSV-Keeper fängt Tor
Doch Dresdens Röser (79.) setzte wenig später den Schlusspunkt und verhalf seiner Mannschaft so zum Sprung auf Tabellenrang neun. Und so übernahm der MSV in der zweiten Hälfte das Kommando, Borys Tashchy sorgte per Foulelfmeter für die Entscheidung (66.).

Eishockey-Spieler Ehrhoff trägt deutsche Fahne
Dieser Zusammenhalt ist einfach super, es ist eine Riesenfreude und Ehre, Teil dieses Teams sein zu dürfen", sagte Ehrhoff. Der Musterprofi stand schon als Fahnenträger für die Eröffnungsfeier zur Wahl.

Trumps Ex-Wahlkampfchef schmierte EU-Politiker
Manafort und Gates wird unter anderem Steuerhinterziehung vorgeworfen, ausserdem Geldwäsche in Höhe von 30 Millionen US-Dollar. Das geht aus einer am Freitag veröffentlichten Anklageschrift des US-Sonderermittlers Robert Mueller hervor.

Niederlande stuft Massaker an Armeniern als Genozid ein
Die Regierung dagegen wird den Völkermord nicht anerkennen, will aber einen Vertreter zur Gedenkfeier in Eriwan am 24. Die Türkei warf den Niederlanden zudem vor, das Massaker in Srebrenica 1995 an bosnischen Muslimen geduldet zu haben.