USA verhängen auch gegen Südkorea Einfuhrzölle auf Stahl und Aluminium

EU_Kommission

Mit einem handelspolitischen Alleingang unterzeichnete Donald Trump am 08. März im Weißen Haus im Beisein von Stahlarbeitern zwei Proklamationen, die in 15 Tagen in Kraft treten werden, womit die Strafzölle auf Aluminium und Stahl so gesehen "besiegelt" sind. Die Entscheidung von US-Präsident Donald Trump sei "schädlich und kontraproduktiv" und könne zum Verlust zehntausender Arbeitsplätze in Europa führen, erklärte Eurofer in Brüssel. Sein Finanzminister Steven Mnuchin erinnerte ihn freundlich daran. Die USA schotteten sich mit dieser Entscheidung bei Stahl weitgehend vom Rest der Welt ab. Die NAFTA-Partner wurden vielleicht auch deshalb zunächst von Zöllen auf Stahl und Alu verschont. In Einzelfall-Prüfungen soll mit Ländern, die Ausnahmeregeln anstreben, verhandelt werden. Daher sei es gar nicht möglich, dass die EU eine Bedrohung für die nationale Sicherheit der USA darstellten - aus diesem Grund müssten die EU-Staaten von den Zöllen ausgeschlossen werden. Donald Trump antworte darauf: "Dann ist er eben noch stolzer".

Der Schutz der heimischen Stahl- und Aluminiumproduktion sei entscheidend für die nationale Sicherheit der Vereinigten Staaten. So wies der Wirtschafts-Nobelpreisträger und "New York Times"-Kolumnist Paul Krugman darauf hin, Trumps Klage über eine angebliche Abwehr amerikanischer Produkte durch die EU sei angesichts von einem EU-Zollniveau von drei Prozent absurd".

Auch innerhalb der US-Regierung führten die Strafzölle zu Verwerfungen. In die Gegenrichtung sind es nur 2,5 Prozent. Zugleich sollten in enger europäischer Abstimmung auch kurzfristig WTO-konforme Maßnahmen vorbereitet werden, um den USA "ein europäisches Signal für den Freihandel" zu senden.

In Brüssel wird bereits an Gegenmaßnahmen gearbeitet. Allerdings erreichten auch die US-Exporte nach China im vergangenen Jahr mit 130,4 Milliarden Dollar ein neues Rekordhoch. Von allen EU-Staaten gebe es dafür starke Zustimmung, heißt es bei der Behörde.

More news: Merck legt vor 350-Jahres-Jubiläum Geschäftszahlen vor

Deutschlands Industrie könnte also noch einmal glimpflich davonkommen. "Die EU muss jetzt einen kühlen Kopf bewahren". Außenhandelspräsident Holger Bingmann äußerte sich "bitter enttäuscht" von Trump. Um grundsätzlich den Teufelskreis des Protektionismus zu durchbrechen, sollten die EU und die USA einen neuen Anlauf für ein Freihandelsabkommen nehmen. Der CDU-Politiker fügte hinzu: "Letztendlich bin ich zuversichtlich, dass unsere gemeinsamen Beziehungen diese Irritation überstehen werden". Davon wäre wiederum Deutschland betroffen. Produktionszahlen für das vergangene Jahr liegen noch nicht vor. Nur 4,4 Prozent der deutschen Stahlexporte gehen demnach in die USA. Jedoch noch vor China. Von den 45 Millionen Tonnen Stahl, die in Deutschland erzeugt werden, würden nur etwa eine Million Tonnen in die USA geliefert. Die EU-Kommission hat für diesen Fall auch bereits Schutzmaßnahmen angekündigt. "Niemandem hilft es, wenn die Auseinandersetzung eskaliert", sagt zum Beispiel Eric Schweitzer, Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertags (DIHK).

Die EU hat ihrerseits angedroht, US-Produkte mit Vergeltungszöllen zu belegen - darunter Bourbon-Whiskey aus Kentucky und Tennessee. Sie seien zwar auch Opfer, aber nicht in der Lage, Vergeltung gegen die USA zu üben, sagt er.

Auch die exportorientierte deutsche Wirtschaft ist durch Trumps Beschlüsse alarmiert. Eine Eskalation mit gegenseitigen Strafzöllen gelte es auf jeden Fall zu vermeiden. Beide stehen zusammen für ein Viertel der US-Stahlimporte. Bush musste auf WTO-Geheiß zurückrudern. IWF-Chefin Christine Lagarde befürchtet weltweit eine Retourkutsche nach der anderen zum Schaden der globalen Wirtschaft.

Donald Trump will die heimische Stahlindustrie schützen.

More news: Regionalliga: Münchner Stadtderby in der Allianz Arena

"Jetzt kommt es auf eine besonnene Reaktion der Handelspartner an", sagte Thomas Gitzel, Chefvolkswirt der VP Bank. "Wir wollen nur Fairness", betonte er mit Blick auf das massive Handelsbilanzdefizit der USA.

Diese Verbindung stößt bei der EU-Kommission auf Unverständnis. Noch hoffe sie jedoch darauf, dass die EU von den Zöllen ausgenommen sei, sagte EU-Handelskommissarin Cecilia Malmström. Dafür sollten auch andere Länder mit an Bord geholt werden.

Solche Verhandlungen werden vom Handelsbeauftragten Robert Lighthizer geführt.

More news: Flaschenpost taucht nach 132 Jahren auf

Related News:

  • Medien: Nordkoreas Machthaber Kim bietet Trump Treffen an

    Medien: Nordkoreas Machthaber Kim bietet Trump Treffen an

    Auf der Grundlage von Äußerungen Trumps sei er in Bezug auf diplomatische Schritte für eine friedliche Lösung zuversichtlich. Es sei großer Fortschritt erzielt worden, aber die Sanktionen würden aufrechterhalten, bis eine Abmachung erreicht sei.
    Mega-Expansion soll bevorstehen : Aldi will anscheinend China erobern

    Mega-Expansion soll bevorstehen : Aldi will anscheinend China erobern

    Aldi will in China 50 Filialen eröffnen und plant damit das größte Expansionsvorhaben seiner Unternehmensgeschichte. Zugleich werde es auch darum gehen, einheimische Produzenten zu gewinnen.
    Familie bei Messerattacke in Wien schwer verletzt - Weiteres Opfer kurze Zeit später

    Familie bei Messerattacke in Wien schwer verletzt - Weiteres Opfer kurze Zeit später

    Bei der verletzten österreichischen Familie handelt es sich demnach um die Eltern und deren erwachsene Tochter. Ob er auch hinter dem ersten blutigen Vorfall stecke, werde noch ermittelt, so der Polizeisprecher weiter.
  • Bei Airbus wackeln 1900 Stellen in Deutschland

    Bei Airbus wackeln 1900 Stellen in Deutschland

    Die Gewerkschaft sprach zudem von rund 470 Posten, die in Frankreich auf der Kippe stehen, und von 450 in Großbritannien . Weitere rund 400 Stellen sollten schon länger aus dem A380-Programm zur A320neo-Baureihe verlagert werden.
    Kabinett beschließt Verlängerung von sechs Auslandseinsätzen

    Kabinett beschließt Verlängerung von sechs Auslandseinsätzen

    Der Norden des Landes geriet 2012 nach einem Militärputsch vorübergehend in die Hände islamistischer und anderer Rebellengruppen. Wegen der verschärften Sicherheitslage am Hindukusch sollen dort künftig statt 980 bis zu 1300 Soldaten im Einsatz sein.
    Tote nach Absturz in Syrien

    Tote nach Absturz in Syrien

    Nach vorläufigen Informationen könnte der Vorfall durch eine technische Fehlfunktion verursacht worden sein, so das Ministerium. Das nahe der Küstenstadt Latakia gelegene Hamaimim ist der wichtigste Militärflughafen der russischen Streitkräfte in Syrien.
  • Rätsel um abgetrennte Hände ist gelöst

    Rätsel um abgetrennte Hände ist gelöst

    Bisher habe man nur die Fingerabdrücke von einer Hand nehmen können, die anderen sollen aber ebenfalls überprüft werden. Die Behörde kam zu dem Schluss, dass die Hände nach der Untersuchung im Labor unsachgemäß entsorgt worden.
    Heynckes ist begeistert von Tuchel

    Heynckes ist begeistert von Tuchel

    Das ist die Erfolgsleiter, die man gehen muss: Man lernt die richtige Ansprache, den Umgang mit Menschen". Heynckes schätzt eine ganze Reihe junger und talentierter Trainer.
    Zalando will 250 Stellen einsparen

    Zalando will 250 Stellen einsparen

    Der Online-Modehändler Zalando will seine Marketingabteilung neu aufstellen und stärker auf Digitalisierung setzen. Einige würden in anderen Bereichen eingesetzt, mit den übrigen Aufhebungsverträge verhandelt.
  • EZB lässt Leitzins auf Rekordtief von 0,0 Prozent

    EZB lässt Leitzins auf Rekordtief von 0,0 Prozent

    Wie die Europäische Zentralbank mitteilt, halten die Währungshüter um EZB-Chef Draghi - vorerst - an der Nullzinspolitik fest. Angestrebt wird Preisstabilität bei einer Teuerungsrate von knapp unter 2,0 Prozent - weit genug entfernt von der Nullmarke.
    EU-Politiker für Strafzölle auf US-Getreide

    EU-Politiker für Strafzölle auf US-Getreide

    Dritte Option wäre der Verzicht auf Zölle, stattdessen eine Quotenregelung mit einer Deckelung auf 63 Prozent des 2017er Niveaus. Die EU sei nun gefragt. "Wir können nicht sehen, wie die EU eine Bedrohung für die nationale Sicherheit der USA sein kann".
    Hohe Terror-Gefahr bei WM in Russland

    Hohe Terror-Gefahr bei WM in Russland

    Sowohl die unattraktive Auslosung als auch die Gesetzesverschärfungen in Russland schreckten viele Hooligans ab. So seien Collagen verbreitet worden, auf denen die Hinrichtung von Top-Stars gezeigt oder angedeutet werde.


Most liked

Die Obamas verhandeln mit Netflix
Netflix gehört auch in Deutschland zu den am stärksten vertretenen Abrufportalen von Filmen, Serien und Dokumentationen im Netz. Bei einer der Shows könnte es sich den Gerüchten zufolge um eine Talkshow handeln, die von Barack Obama moderiert wird.

Stefanie Giesinger postet Bild aus dem Krankenhausbett
Allein im vergangenen Jahr lag Stefanie fünf Mal im Krankenhaus - immer mit der Befürchtung, operiert werden zu müssen. Auch diese hat sie ihrer Krankheit zu verdanken, dem sogenannten Kartagener-Syndrom, auch Malrotation genannt.

Landesweite Warnstreikwelle bei der Telekom erreicht auch Offenburg
Die Gewerkschaft fordert mehr Geld für bundesweit 62 000 Tarifangestellte, Auszubildende und dual Studierende. Am Donnerstag war eine zweite Gesprächsrunde mit der Deutschen Telekom ergebnislos geblieben.

Österreich: Deutsche Skifahrerin (37) überlebt 40 Minuten unter einer Lawine
Der Mann löste beim Fahren ein etwa 15 Meter breites Schneebrett aus, das die hinter ihm fahrende Deutsche unter sich begrub. Da diese richtig ausgerüstet waren, konnte mit der Suche nach der Verschütteten begonnen werden.

Merkels Kabinett komplett: So sieht Deutschlands neue Regierung aus
Von 2005 bis 2009 war er SPD-Generalsekretär, im vergangenen Jahr übernahm er den Posten noch einmal von Juni bis Dezember. Er hatte sich auch jetzt wieder als stellvertretender Fraktionsvorsitzender in die zweite Reihe gestellt.

Nintendo Direct"-Ausgabe für morgen angekündigt"
Juni 2018 wird ein Online-Turnier veranstaltet, bei welchem ihr das Spiel kostenlos testen könnt. In dem kurzen Video sind Inklinge aus Splatoon zu sehen. -Symbol am dunklen Himmel zu bewundern.

Verbot für WhatsApp? Blackberry klagt
Blackberry gehörte einst zu den den Pionieren im Smartphone-Geschäft, wurde aber von Apple und Samsung in den Schatten gestellt. Blackberry erhielt Rückzahlung von QualcommChen erklärte jüngst, Blackberry sei nicht mehr im Sanierungsstadium.

Spende statt Stadion - BVB-Fans verzichten auf Salzburg-Trip
Für viele Dortmunder Fans ist auch der österreichische Ableger der Red-Bull-Fußball-Familie ein Dorn im Auge. Große Teile des Bündnisses "Südtribüne Dortmund " werden die Reise zum Rückspiel am 15.

Trumps wichtigster Wirtschaftsberater Gary Cohn tritt zurück
Als Reaktion auf Cohns Rücktritt gab der Dollar nach und näherte sich im Verhältnis zum japanischen Yen einem 16-Monatstief. So sagte Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries mit Blick auf Cohns Rücktritt am Mittwoch: "Die Situation ist ernst".

US-Strafzölle: EU-Kommission für WTO-Klage oder eigene Zölle
Die internationale Autoindustrie lehnt die von US-Präsident Donald Trump ins Spiel gebrachten Strafzölle vehement ab. Der EU-Kommission zufolge macht der Handel zwischen den beiden Seiten rund ein Drittel des gesamten Welthandels aus.

Wie ein Stromstreit auf dem Balkan unsere Uhren nachgehen lässt
In Verdacht als Auslöser stand auch ein wesentlich höherer Stromverbrauch durch die Kältewelle in weiten Teilen Europas . Die Abweichung beträgt exakt 351 Sekunden, gibt der Schweizer Netzbetreiber Swissgrid auf seiner Webseite an.

EU will Strafzölle kontern, Trump dreht an Eskalationsspirale
In der US-Wirtschaft hat sich Widerstand gegen die Zölle von 25 Prozent auf Stahl und von zehn Prozent auf Aluminium formiert. Importzölle und Protektionismus seien "ein Irrweg", sagte Regierungssprecher Steffen Seibert.

Unbekannte stehlen in Brasilien fünf Millionen Dollar aus Lufthansa-Maschine
Wie die Zeitung "Folha de São Paulo" berichtete, seien fünf Männer an der Tat beteiligt gewesen. Das berichteten brasilianische Medien am Montag (Ortszeit) unter Berufung auf die Polizei.

Ulla Norden WDR-Moderatorin in Krankenhaus verstorben
In Erinnerung bleiben etwa ihre Lieder "Das ist zu schön, um wahr zu sein" oder "Ich bin verliebt in den eigenen Mann". Auch Weggefährtin Gaby Baginsky ist schockiert vom Tod ihrer Freundin.

Letzte Staffel "House of Cards": Netflix zeigt Trailer
Spacey und Wright verkörperten in " House of Cards " bisher das rücksichtslose Politiker-Ehepaar Frank und Claire Underwood. Diese sollen einem früheren Bericht zufolge auf Grund der Ereignisse um Kevin Spacey im Eiltempo umgeschrieben worden sein.