Amazon-Beschäftigte protestieren in Berlin gegen Bezos

Dreitägiger Streik bei Amazon in Werne

Mehrere hundert Amazon-Beschäftigte aus ganz Deutschland wollen am Abend gegen die Preisverleihung protestieren, auch aus Polen werde eine Delegation erwartet, teilte Verdi mit.

Den undotierten Axel Springer Award erhalten nach Angaben des Medienkonzerns herausragende Persönlichkeiten, die in besonderer Weise innovativ sind, Märkte schaffen und verändern und sich ihrer gesellschaftlichen Verantwortung stellen. Mit einem Geldpreis ist die Auszeichnung nicht verbunden.

More news: Auch Dirigent Daniel Barenboim gibt seine Echos zurück

Berlin - Die SPD-Vorsitzende Andrea Nahles hat die Verleihung des Axel Springer Awards an Amazon-Chef Jeff Bezos scharf kritisiert. Es gebe immer wieder Auseinandersetzungen, weil die Arbeitsbedingungen schlecht seien und ein Tarifvertrag verweigert werde. Bezos verweigere bisher in allen Ländern die sozialpartnerschaftliche Zusammenarbeit mit Gewerkschaften. Verdi will erreichen, dass die Beschäftigten nach dem Tarif im Einzel- und Versandhandel bezahlt werden. "Was das mit gesellschaftlicher Verantwortung zu tun hat, ist mir schleierhaft". "Und das ist glaube ich nicht hinnehmbar und verdient auch keinen Preis", sagte Nahles. Innovation müsse auch ein menschliches Gesicht haben, und der Ausbau eines weltweiten Monopols verdiene die Bezeichnung Innovation nicht. Unterstützt wurden sie von SPD-Parteichefin Nahles und Verdi-Gewerkschaftschef Bsirske. Die Gewerkschaft warf dem Konzern zudem "Gewerkschaftsfeindlichkeit" und eine "permanente Überwachung" vor.

"Dass der Axel-Springer-Verlag ausgerechnet Jeff Bezos für sein 'visionäres Geschäftsmodell' auszeichnet, ist angesichts der Arbeitsbedingungen bei Amazon der blanke Zynismus", kritisiert Pascal Meiser, gewerkschaftspolitischer Sprecher der Fraktion Die Linke. Er selbst hält das Engagement für die Raumfahrt für die wichtigste seiner Unternehmungen.

More news: Tote bei Ausschreitungen in Nicaragua

Bezos wurde in Deutschland allerdings von dem Streit mit der Dienstleistungsgewerkschaft Verdi eingeholt. Am Montag legten Angestellte an den Standorten Leipzig, Werne, Rheinberg, Bad Hersfeld, Koblenz und Graben die Arbeit nieder, wie Verdi mitteilte.

More news: Arsene Wenger hört als Trainer bei Arsenal auf

Related News:

  • Vermisster Schotte: Polizei findet toten Urlauber Liam Colgan

    Vermisster Schotte: Polizei findet toten Urlauber Liam Colgan

    Das bestätigte der Lucie Blackman Trust, der sich im Auftrag der Familie um die Presseangelegenheit zur Vermisstensuche kümmert. Der Leichnam sollte zur Obduktion ins Institut für Rechtsmedizin gebracht werden.
    Opel-Chef will den Mitarbeitern ans Gehalt

    Opel-Chef will den Mitarbeitern ans Gehalt

    Bisher hätten aber schon 2000 Mitarbeiter die Programme zum freiwilligen Ausscheiden , etwa über einen Vorruhestand, angenommen. Schäfer-Klug befürchtet unter der Regie von PSA großen Schaden für die Zukunft des Autobauers.
    Scholz spricht mit US-Regierung über Handelsstreit

    Scholz spricht mit US-Regierung über Handelsstreit

    April wird auch Kanzlerin Angela Merkel im Weissen Haus Trump treffen, es wird ihr zweiter Besuch nach seiner Amtsübernahme sein. Außerdem ist für denselben Tag ein Treffen des Ministers mit dem neuen Wirtschaftsberater im Weißen Haus, Larry Kudlow, geplant.
  • Brüsseler Gericht spricht Islamisten Abdeslam wegen Mordversuchs schuldig

    Brüsseler Gericht spricht Islamisten Abdeslam wegen Mordversuchs schuldig

    Bei einem Schusswechsel wurden drei Beamte verletzt und ein Verdächtiger, der 35-jährige Algerier Mohamed Belkaïd, getötet. Die Argumente der Verteidigung, die wegen Verfahrensfehlern auf Straffreiheit plädiert hatte, wies das Gericht zurück.
    Diesel-Skandal bei Porsche: Erster Manager in Untersuchungshaft

    Diesel-Skandal bei Porsche: Erster Manager in Untersuchungshaft

    Wie unsere Zeitung aus Konzernkreisen erfuhr, hält Porsche an Entwicklungsvorstand Steiner fest und will ihn nicht freistellen. Am Freitag waren die Ermittler nur noch an einem Standort, dem Vernehmen nach im Entwicklungszentrum in Weissach.
    Medienberichte: Der schwedische Star-DJ Avicii ist tot

    Medienberichte: Der schwedische Star-DJ Avicii ist tot

    Der schwedische DJ Avicii ist laut Medienberichten am Freitag tot im Oman aufgefunden worden. "Es ist der Beginn von etwas Neuem". Die Hintergründe seines Todes sind noch völlig unklar. "Auf Wiedersehen lieber, bezaubernder Tim", schrieb Superstar Madonna .
  • Schwerkranker Junge (1) darf nicht ausreisen: Eltern geben nicht auf

    Schwerkranker Junge (1) darf nicht ausreisen: Eltern geben nicht auf

    Das Gehirn von Alfie Evans (23 Monate) ist laut Ärzten durch eine unheilbare Krankheit fast vollständig zerstört worden. Britische Richter hatten zuvor entschieden, dass lebenserhaltende Maßnahmen für den Buben eingestellt werden sollen.
    Europarat zieht nach Korruptionsverdacht erste Konsequenzen

    Europarat zieht nach Korruptionsverdacht erste Konsequenzen

    Strenz gehört der Parlamentarischen Versammlung seit Januar nicht mehr an - ihre eigene Fraktion wollte sie dort nicht mehr sehen. Strenz weigert sich derzeit zu einer Befragung des Falls zu erscheinen, sie sei mit ihren Bundestagspflichten beschäftigt.
    Xavier Naidoo trauert um seinen Bassisten

    Xavier Naidoo trauert um seinen Bassisten

    Auf Facebook trauert Xavier Naidoo mit einem kurzen, aber emotionalen Statement um seinen verstorbenen Freund. Robbee Mariano (zweiter von rechts) 2005 mit Xavier Naidoo (mitte) und Mitgliedern der Söhne Mannheims .
  • Bestätigt: Kehl zurück beim BVB

    Bestätigt: Kehl zurück beim BVB

    Er steht als Leiter der Lizenzspielerabteilung für Glaubwürdigkeit, Professionalität und wird beim BVB maßgeblich mitgestalten". Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund treibt die sportlichen Umstrukturierungsmaßnahmen voran.
    Aufstieg geschafft: Paderborn und Magdeburg zweiklassig

    Aufstieg geschafft: Paderborn und Magdeburg zweiklassig

    In Magdeburg sorgten Philip Türpitz (5., Foulelfmeter) und Nico Hammann (33.) vor 23.000 begeisterten Fans für die Entscheidung. Das vor 16 Jahren aus der Regionalliga (4.) zwangsrelegierte Magdeburg spielt ab Sommer nach zuvor zwei 4.
    Chemiewaffen-Inspekteure beginnen Tests in Douma

    Chemiewaffen-Inspekteure beginnen Tests in Douma

    Der Uno-Sicherheitsrat verlegte derweil seine Beratungen über den festgefahrenen Syrien-Konflikt am Wochenende nach Schweden. Uno-Generalsekretär Antonio Guterres sagte bei seiner Ankunft, das Gremium sei beim Thema Syrien immer noch tief gespalten.


Most liked

ARD mit Lahm, ZDF mit Kahn
Der ARD ist vor der WM in Russland ein Coup gelungen: Weltmeister Philipp Lahm (34) wird während des Turniers (14. Beim ZDF gehen wie erwartet Oliver Kahn sowie Jochen Breyer, Oliver Welke und Holger Stanislawski an den Start.

Über 30 Tote bei IS-Anschlag in Kabul
Sowohl die Taliban als auch der IS betrachteten die afghanische Regierung und demokratische Wahlen als unrechtmäßig. In mehr als 7.000 Wahlzentren können sich volljährige Afghanen zwei Monate lang für die Wahl registrieren lassen .

MacBook Pro ohne Touch Bar: Apple tauscht Akkus, die sich aufblähen (könnten)
Ein Austauschprogramm soll Akku-Problemen für Eigentümer des MacBook Pro mit 13-Zoll-Display ohne Touch Bar vorbeugen. Es handle sich lediglich um einen "Komponentenfehler", der "zum Aufblähen der integrierten Batterie " führe.

Nackter erschiesst drei Menschen in Nashville
Seit 2014 soll er unter Wahnvorstellungen leiden - unter anderem behauptete er, von Popstar Taylor Swift gestalkt zu werden. Nachdem er wegen Hausfriedensbruchs verhaftet wurde, beschlagnahmte die Polizei im Oktober 2017 seine Waffen.

GC engagiert Thorsten Fink als neuen Trainer
Zuletzt war Fink während drei Jahren in Österreich Trainer von Austria Wien. Bei den Grasshoppers wird der 50-Jährige Nachfolger von Murat Yakin.

Südkorea verzichtet auf Propaganda an Grenze
Mit dem Schritt will der Süden nun "militärische Spannungen abbauen und eine friedliche Atmosphäre für die Gespräche am 27. Für Ende Mai oder Anfang Juni ist ein ebenfalls historisches Treffen Kims mit US-Präsident Donald Trump geplant.

Verteidigungsministerium plant Rüstungsauftrag in Milliardenhöhe
Um Ausrüstungsmängel der Bundeswehr zu beheben, plant das Verteidigungsministerium mehrere Großaufträge an die Rüstungsindustrie. Hinzu kommen Verbesserungsvorhaben für den Schützenpanzer Puma und einen Instandhaltungsvertrag für den Hubschrauber NH90.

Kapitän Zlatko Junuzovic verlässt Werder Bremen

Fix: Jonas Hector verlängert in Köln
Per Ausstiegsklausel in Höhe von acht Millionen Euro hätte der 27-jährige Nationalspieler im Abstiegsfall wechseln können. An Hector hatten die deutschen Topklubs FC Bayern München und Borussia Dortmund Interesse gezeigt.

Opel-Chef beteuert, in deutsche Werke investieren zu wollen
Opel-Vorstandschef Michael Lohscheller bekräftigte im Wirtschaftsmagazin "Bilanz", Opel müsse die Personalkosten senken. An den Standorten Eisenach und Rüsselsheim sollen offenbar mehrere hundert Arbeitsplätze abgebaut werden.

Trouble für die Deutsche Bank wegen 28 Milliarden Euro Irrtum
Denn nach dem Vorstandsvorsitzenden John Cryan verlässt jetzt auch IT-Vorstand Kim Hammonds das Frankfurter Geldhaus. Die europäischen Bankenaufseher hätten einen Fragenkatalog an die Bank geschickt, berichtete das Handelsblatt .

US-Luftfahrtbehörde lässt Hunderte Triebwerke testen
Nach Schätzungen des Herstellers sind 352 Triebwerke in den USA und 681 weltweit betroffen, teilte die FAA mit. Eine erste Untersuchung des kaputten Triebwerks der Boeing 737 ergab, dass eine Turbinenschaufel fehlte.

Prinz Charles soll Commonwealth leiten - nur wann?
Das sagte die Queen bei der Eröffnung des Treffens der Commonwealth-Regierungschefs im Buckingham-Palast in London . Der geliebten Susan folgten 14 Generationen, von denen der beinahe 15 Jahre alte Willow der letzte Vertreter war.

US-Demokraten verklagen Trump-Mitarbeiter
Unter den Beklagten ist auch der russische Militärgeheimdienst GRU. Die Klage ging am Freitag bei einem Bundesgericht in New York ein.

Türkischer Wahlkampf in Österreich "unerwünscht"
Sebastian Kurz will Wahlkampfauftritte türkischer Politiker in Österreich vor den türkischen Wahlen im Juni nicht zulassen. Nach Informationen des "Spiegel" kommt Erdogan vor den Wahlen nicht mehr zu einem offiziellen Besuch nach Deutschland.