Darauf haben viele gewartet: Sprachnachrichten in WhatsApp erhalten praktische Neuerung

WhatsApp Nummer ändern Bild WABetaInfo über Twitter

Bislang wurde die Sprachnachricht immer abgebrochen, sobald der Nutzer den Chatverlauf bei WhatsApp verlassen hat. Die steigende Popularität hat einen einfachen Grund: Statt sich minutenlang auf der virtuellen Tastatur des Smartphones abzumühen, können Sprachnachrichten in wenigen Sekunden abgesetzt werden - der Zeitvorteil ist enorm.

More news: Israel siedelt rund 16 000 afrikanische Flüchtlinge um

Sprachnachrichten in WhatsApp fordern künftig nicht mehr die volle Aufmerksamkeit. Mit dem neuesten Update wird die Sprachnachrichten-Funktion jetzt weiter optimiert. Vor allem für längere Sprachnachrichten ist das neue Feature praktisch.

More news: Großbritannien muss 50 weitere Diplomaten aus Russland abziehen

Anders als bisher laufen Sprachnachrichten beim Abhören nun nämlich auch weiter, verlässt der Nutzer die App oder kehrt in den Sperrbildschirm seines Handys zurück. Wann die Neuerung auch für das Google-Betriebssystem kommt, ist noch unklar.

More news: Fitness-App gehackt - Millionen Nutzer betroffen

Related News:



Most liked

Guardiola zeigt Respekt vor Klopp
Ein Blick auf die Aufstellungen verrät, dass auch viele ehemalige Bundesliga-Akteure dabei sein werden. Anfield bebte und am Spielfeldrand boxte Klopp immer wieder mit beiden Fäusten in die kalte Luft.

UNO prüft Berichte über verheerenden Luftangriff in Afghanistan
In Afghanistan sind seit Anfang Januar mehr als 54.000 Menschen vor Kampfhandlungen aus ihren Dörfern und Städten geflohen. Der Polizeichef von Kundus , Abdul Hamid Hamidi, sprach gegenüber AFP von "72 Feinden", die getötet worden seien.

Wegen Grenzschutz: Trump droht mit Freihandels-Ende
Es blieb am Sonntag zunächst unklar, ob hinter seinen Bemerkungen konkrete politische Pläne stehen. Bislang hatte der Präsident erklärt, er wolle eine Lösung für Daca finden.

Russlands Präsident Putin zu Besuch in Ankara
Bisher hat Russland das türkische Militär bei seiner "Operation Olivenzweig", so der Name der Afrin-Offensive, gewähren lassen. Akkuyu soll weltweit das erste Kernkraftwerk auf der Grundlage des Betreibermodells BOO (build-own-operate) werden.

Keine Überraschung in Sevilla - Bayern wird der Favoritenrolle gerecht
AUSGANGSLAGE: Beim 6:0 gegen Dortmund zeigten sich die Bayern in Torlaune, so leicht wird es Sevilla den Münchnern nicht machen. Beim Abschlusstraining im leeren Estadio Ramón Sánchez Pizjuán waren alle 21 mitgereisten Akteure seines Kaders dabei.

Tesla erhöht Produktion im ersten Quartal um 40 Prozent
Er sei umgeben gewesen von "Teslaquilla"-Flaschen und auf seiner Wange seien Spuren von getrockneten Tränen gefunden worden". Die Folge: Innerhalb einer Woche ist der Aktienkurs des Unternehmens Börsen-Chart zeigen um mehr als 20 Prozent gefallen.

Ostermesse: Papst hofft auf Versöhnung in Israel
Er hoffe, dass das koreanische Volk "vertrauensvolle Beziehungen innerhalb der internationalen Gemeinschaft" aufbauen könne. In Deutschland haben die christlichen Kirchen in ihren Osterbotschaften an das Miteinander der Menschen appelliert.

Medien Watzke verkündet Sensation: Sammer kehrt zu Borussia Dortmund zurück
Allerdings greift der BVB-Meisterspieler von 1995 und 1996 sowie Meistertrainer von 2002 nicht ins operative Geschäft ein. Vor dem Kracher-Duell gegen Bayern München macht BVB-Boss Hans-Joachim Watzke dem Wiener Hoffnungen.

Trump droht Mexiko mit Aufkündigung des Nafta-Abkommens
Er fordert aber den Bau einer Mauer an der Grenze zu Mexiko und hat dafür nicht genügend Geld vom Kongress bewilligt bekommen. So mussten sie etwa vor Juni 2007 in die USA gekommen sein und durften dabei nicht älter als 16 Jahre alt gewesen sein.

Nach Herz-OP erwacht: Arnold Schwarzenegger "ist zurück"!
Bei dem Eingriff kam es zu den Komplikationen, so entschieden die Mediziner, die Not-OP durchzuführen. Die Herz-OP wurde nun auch von seinem Sprecher Daniel Ketchell bestätigt.

VW mietet in den USA Stellplätze für hunderttausend Diesel-Autos
Aus Gerichtsakten geht hervor, dass inzwischen rund 300.000 Autos auf insgesamt 37 Plätzen stehen. Diese Nachricht wurde am 30.03.2018 im Programm Deutschlandfunk gesendet.

Trump will Soldaten aus Syrien abziehen
Auf die Frage, ob sie über die Pläne im Bilde sei, sagte Ministeriumssprecherin Heather Nauert: "Bin ich nicht, nein". Durch den Einsatz einer von den USA angeführten Militärkoalition verlor der IS seitdem aber stark an Boden.

Kriminalität: Vier Festnahmen nach nächtlichem Brandanschlag auf Moscheeverein in Ulm
Staatsanwaltschaft und Polizei gehen davon aus, dass der Angriff gegen den Moscheeverein gerichtet war. Drei Täter waren offenbar vor Ort, einer soll das Material für den Brandanschlag beschafft haben.

Gewalt im Gazastreifen: Israel lehnt unabhängige Untersuchung ab
Bei erneuten Zusammenstößen am Samstag wurden wieder Palästinenser verletzt, teilte das Gesundheitsministerium in Gaza mit. Die Hamas schickte während des Protests nach Angaben der israelischen Armee eine Siebenjährige über den Sicherheitszaun.

Für Frieden und Abrüstung: Ostermärsche starten in NRW
In Würzburg gingen rund 250 Menschen unter dem Motto "30 Milliarden mehr fürs Militär - Frieden geht anders" auf die Straße. Bis Ostermontag sind mehr als 100 Demonstrationen, Kundgebungen, Mahnwachen oder Vortragsveranstaltungen geplant.