Deutsche Post: StreetScooter im Fokus

Die Deutsche Post setzt voll auf die E-Transporter

Mit der Einrichtung des neuen Bereichs will die Post die Voraussetzungen für die Beschleunigung der Erfolgsgeschichte des Elektro-Zustellfahrzeugs StreetScooter und der seit dem Projektbeginn 2011 entstandenen Produktfamilie, die auch E-Bikes und E-Trikes einschließt, schaffen, teilte der Logistikkonzern mit. Dieses soll Lösungen in den Bereichen Digitales, E-Mobilität und Automatisierung entwickeln und wird vom Vorstandsmitglied Jürgen Gerdes geleitet.

More news: Korruptionsskandal: Ex-Präsident Lula muss bald ins Gefängnis

Außerdem soll das neue Ressort "Corporate Incubations" nach den Plänen von Konzern-Chef Frank Appel eine Art "Brutkasten" für neue Geschäftsmodelle und technologische Innovationen sein.

More news: UNO prüft Berichte über verheerenden Luftangriff in Afghanistan

Die Analysten der Commerzbank bestätigen die Kaufempfehlung für die Aktien der Deutschen Post. Dabei hat er Unternehmensangaben zufolge die Transformation der Deutschen Post zu einem kundenorientierten, innovativen und wirtschaftlich erfolgreichen Dienstleistungsunternehmen "mit Weitblick und großer Tatkraft" vorangetrieben. "Mit seinen Erfahrungen, seiner Energie und seinem Unternehmergeist wird er für unsere Gruppe entscheidende Impulse in neuen Geschäftsfeldern setzen", so Appel. Der Aufbau des neuen Ressorts erfolgt in den nächsten Wochen.

More news: Wegen Grenzschutz: Trump droht mit Freihandels-Ende

Jürgen Gerdes ist seit mehr als 30 Jahren bei Deutsche Post DHL Group und gehört dem Vorstand des Unternehmens seit 2007 an.

Related News:



Most liked

Jahre Haft für Ex-Präsidentin Park
Die frühere Präsidentin von Südkorea , Park Geun Hye , kommt zum zweiten Sitzungstag ihres Prozesses wegen Korruption. Das zuständige Gericht in Seoul befand sie am Freitag des Machtmissbrauchs und der Nötigung schuldig.

Manuel Neuer absolviert erstmals wieder leichtes Torwarttraining
Der Einzug ins Champions-League-Halbfinale ab Ende April über die Etappe FC Sevilla ist nach dem 2:1 im Hinspiel schon greifbar. Wir freuen uns schon auf den Tag, wenn er wieder zurück ist. "Jetzt muss man besonders vorsichtig sein.

Daimler: "E-Autos nicht so gut für die Bilanz"
"Wir sind in China offen für alles, was im Einklang mit den Interessen unseres langjährigen Partners BAIC steht", betonte er. Daimler lässt seit vergangenem Jahr insgesamt drei Millionen Diesel-Fahrzeuge per Software-Update nachbessern.

Baldiges Treffen zwischen Merkel und Trump
Wie bereits beim ersten Treffen der beiden dürften auch nun die Handelsbeziehungen einen Schwerpunkt der Gespräche bilden. Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel will sich einem Medienbericht der deutschen "Bild"-Zeitung zufolge am 27.

Türkei: Mindestens vier Tote bei Angriff an Universität
Bei dem Mann, den die Polizei inzwischen festgenommen hat, handelt es sich um einen wissenschaftlichen Mitarbeiter des Instituts. Er habe im Gebäude der Erziehungswissenschaftlichen Fakultät um sich geschossen, meldete der Sender CNN Türk .

Guardiola kritisierte Polizei nach Attacke auf ManCity-Bus
Zu "BT Sport" sagt Pep: "Nach all dem was in Dortmund passiert ist, hätte ich so etwas wirklich nicht erwartet ." . Wenn die Polizei also weiß, dass es passieren kann, verhindert man sowas normalerweise. "Ich verstehe das nicht".

Trump über mexikanische Grenze: "Wir werden Dinge militärisch regeln"
Der Treck startete mit zunächst 40 Menschen und umfasst mittlerweile rund 1500 Migranten, die zumeist in Bussen unterwegs sind. Die Teilnehmer des Konvois wollen wie in den vergangenen fünf Jahren auf die Lage der Einwanderer aufmerksam machen.

Die Welt verneigt sich vor außerirdischem Ronaldo
Dass Ronaldo auch das 1:0 erzielt und das dritte Tor vorbereitet hat, ist bei der aktuellen Form des Superstars eingepreist. In den letzten 14 Partien der Königsklasse bringt es der 33-Jährige jetzt auf die unfassbare Marke von 24 Treffern.

Guardiola zeigt Respekt vor Klopp
Ein Blick auf die Aufstellungen verrät, dass auch viele ehemalige Bundesliga-Akteure dabei sein werden. Anfield bebte und am Spielfeldrand boxte Klopp immer wieder mit beiden Fäusten in die kalte Luft.

Sensationsfund: Diese Dino-Fußabdrücke sind 170 Millionen Jahre alt
Die Bestimmung der Dinosaurier erfolgte durch die Analyse der Umrisse der Fußstapfen sowie der Form und der Ausrichtung der Zehen. Der größte gefundene Abdruck des Sauropoden in der Lagune war, so schrieben die Wissenschaftler, etwa 70 Zentimeter lang.

Österreich will Kopftuchverbot in Kindergarten und Schule
Das Gesetz richtet sich vor allem gegen Verschleierungen etwa mit Burka oder Nikab und soll die Integration von Muslimen fördern. Die Zustimmung zu dem Vorhaben wolle er aber nur erteilen, wenn die Mittel für die Integrationsmaßnahmen nicht gekürzt würden.

Keine Überraschung in Sevilla - Bayern wird der Favoritenrolle gerecht
AUSGANGSLAGE: Beim 6:0 gegen Dortmund zeigten sich die Bayern in Torlaune, so leicht wird es Sevilla den Münchnern nicht machen. Beim Abschlusstraining im leeren Estadio Ramón Sánchez Pizjuán waren alle 21 mitgereisten Akteure seines Kaders dabei.

Fall Skripal Experten sehen "keine präzise" Quelle für Gift
Zu Zeiten des Kalten Krieges habe man sich zumindest noch an bestimmte Regeln gehalten, so der Minister. Moskaus Beziehungen zum Westen sind wegen der Skripal-Affäre so schlecht wie lange nicht mehr.

Kalifornien: Schiesserei an Youtube-Zentrale
Krankenhäuser in der Umgebung meldeten die Einlieferung von drei Opfern, eine Person befinde sich in kritischem Zustand. Das Youtube-Gebäude sei evakuiert worden, mehrere Hundert Menschen mussten ihre Arbeitsplätze verlassen.

Tesla erhöht Produktion im ersten Quartal um 40 Prozent
Er sei umgeben gewesen von "Teslaquilla"-Flaschen und auf seiner Wange seien Spuren von getrockneten Tränen gefunden worden". Die Folge: Innerhalb einer Woche ist der Aktienkurs des Unternehmens Börsen-Chart zeigen um mehr als 20 Prozent gefallen.