Facebook meldet weiter starke Zahlen nach Datenskandal

Facebook meldet starke Zahlen

Die aktuellen Quartalszahlen zeigen jedoch: Das soziale Netzwerk ist vitaler als je zuvor.

Der Datenskandal um die Weitergabe von Nutzerdaten an die Firma Cambridge Analytica wurde erst wenige Tage vor dem Ende des Quartals im März öffentlich.

More news: Syrien-Konferenz will neue Hilfe auf den Weg bringen

Ungeachtet des Datenskandals trumpft Facebook dank steigender Werbeeinnahmen mit einem rasanten Gewinn- und Umsatzwachstum auf. Auch die Zahl monatlich aktiver Nutzer kletterte von 2,13 auf 2,2 Milliarden.

Nach 8 Milliarden Dollar im Vorjahreszeitraum erlöste Facebook zwischen Anfang Januar und Ende März nunmehr bereits 11,97 Milliarden Dollar, was einem Umsatzplus von nochmals 49 Prozent entsprach. Der operative Gewinn je Aktie (GAAP) stieg auf 1,69 Dollar und übertraf damit die Erwartungen der Wall Street, die noch bei 1,35 Dollar je Anteilsschein gelegen hatten, damit um Längen.

More news: Südkorea verzichtet auf Propaganda an Grenze

"Trotz großer Herausforderungen sind unsere Community und unser Geschäft im Jahr 2018 gut gestartet", sagte Mark Zuckerberg, Facebook-Gründer und Vorstandschef. Die Aktien des Unternehmens legten im nachbörslichen Handel um mehr als fünf Prozent zu. Wenn es Auswirkungen geben sollte, würden sie erst im laufenden Vierteljahr richtig zur Geltung kommen. Zum anderen hatte Facebook wiederholt betont, man habe auch nach Aufrufen zum Verlassen der Plattform keinen bedeutenden Rückgang der Aktivität festgestellt. Das belegt auch die durchschnittliche Zahl täglich aktiver Nutzer im März: Sie lag bei 1,45 Milliarden nach 1,4 Milliarden im Dezember 2017. Auch der übliche Anteil der täglich aktiven Nutzer von 66 Prozent der gesamten Mitgliederzahl blieb unverändert.

Über dieses Thema berichtete Inforadio am 26. April 2018 um 06:40 Uhr.

More news: Brüsseler Gericht spricht Islamisten Abdeslam wegen Mordversuchs schuldig

Related News:

  • Europarat zieht nach Korruptionsverdacht erste Konsequenzen

    Europarat zieht nach Korruptionsverdacht erste Konsequenzen

    Strenz gehört der Parlamentarischen Versammlung seit Januar nicht mehr an - ihre eigene Fraktion wollte sie dort nicht mehr sehen. Strenz weigert sich derzeit zu einer Befragung des Falls zu erscheinen, sie sei mit ihren Bundestagspflichten beschäftigt.
    Diesel-Skandal bei Porsche: Erster Manager in Untersuchungshaft

    Diesel-Skandal bei Porsche: Erster Manager in Untersuchungshaft

    Wie unsere Zeitung aus Konzernkreisen erfuhr, hält Porsche an Entwicklungsvorstand Steiner fest und will ihn nicht freistellen. Am Freitag waren die Ermittler nur noch an einem Standort, dem Vernehmen nach im Entwicklungszentrum in Weissach.
    Aufstieg geschafft: Paderborn und Magdeburg zweiklassig

    Aufstieg geschafft: Paderborn und Magdeburg zweiklassig

    In Magdeburg sorgten Philip Türpitz (5., Foulelfmeter) und Nico Hammann (33.) vor 23.000 begeisterten Fans für die Entscheidung. Das vor 16 Jahren aus der Regionalliga (4.) zwangsrelegierte Magdeburg spielt ab Sommer nach zuvor zwei 4.
  • Reporter ohne Grenzen - Pressefreiheit in Europa verschlechtert

    Reporter ohne Grenzen - Pressefreiheit in Europa verschlechtert

    Der Index für Pressefreiheit wird erstellt auf Grundlage eines Fragebogens , den ROG an Experten auf allen Kontinenten versendet. Zum Teil engen dort auch die Besitzverhältnisse der Medien die Freiräume für kritische Berichterstattung ein.
    Knochenbruch! Das war's mit

    Knochenbruch! Das war's mit "Let's Dance"

    Meier gibt sich fair: "Jimi hat mich und das Publikum mit seiner unglaublichen Energie und Liebe zum Tanz berührt und begeistert. Ich hoffe, dass ich mit der gleichen Energie und Freude tanzen werde und ihn ein bisschen stolz machen kann".
    Auch Dirigent Daniel Barenboim gibt seine Echos zurück

    Auch Dirigent Daniel Barenboim gibt seine Echos zurück

    Nach der Auszeichnung gab das Berliner Notos Quartett seinen Echo Klassik in der Kategorie Nachwuchskünstler des Jahres 2017 zurück.
  • Über 30 Tote bei IS-Anschlag in Kabul

    Über 30 Tote bei IS-Anschlag in Kabul

    Sowohl die Taliban als auch der IS betrachteten die afghanische Regierung und demokratische Wahlen als unrechtmäßig. In mehr als 7.000 Wahlzentren können sich volljährige Afghanen zwei Monate lang für die Wahl registrieren lassen .
    Bestätigt: Kehl zurück beim BVB

    Bestätigt: Kehl zurück beim BVB

    Er steht als Leiter der Lizenzspielerabteilung für Glaubwürdigkeit, Professionalität und wird beim BVB maßgeblich mitgestalten". Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund treibt die sportlichen Umstrukturierungsmaßnahmen voran.
    Tote bei Ausschreitungen in Nicaragua

    Tote bei Ausschreitungen in Nicaragua

    Bei den gewaltsamen Auseinandersetzungen im Zuge der Proteste gegen die Rentenreform sind bereits zehn Menschen getötet worden . Er will sich im Laufe des Tages gemeinsam mit den Chefs von Polizei und Armee an die Bevölkerung wenden.
  • Dunja Hayali moderiert das

    Dunja Hayali moderiert das "Sportstudio"

    Tatsächlich arbeitete die Moderatorin des ZDF-"Morgenmagazins" neun Jahre bei der Deutschen Welle als Sportreporterin. ZDF-Sportchef Thomas Fuhrmann dürfte die Entscheidung nicht schwer gefallen sein.
    Xavier Naidoo trauert um seinen Bassisten

    Xavier Naidoo trauert um seinen Bassisten

    Auf Facebook trauert Xavier Naidoo mit einem kurzen, aber emotionalen Statement um seinen verstorbenen Freund. Robbee Mariano (zweiter von rechts) 2005 mit Xavier Naidoo (mitte) und Mitgliedern der Söhne Mannheims .
    James Comeys Notizen von Trump-Gesprächen teilweise veröffentlicht

    James Comeys Notizen von Trump-Gesprächen teilweise veröffentlicht

    Die Gesprächsnotizen des ehemaligen FBI-Chefs James Comey, die sogenannten Comey Memos, sind an den Kongress übergeben worden. Das schrieb Trump im Kurznachrichtendienst Twitter . "Der Präsident sagte, 'diese Nutten-Sache' ist Unsinn", notierte Comey.


Most liked

Deutsche Bank fährt einige Geschäftsbereiche zurück, auch Aktiengeschäft wird Prüfung unterzogen
Höhere Kosten und schrumpfende Einnahmen haben der Deutschen Bank zu Jahresbeginn einen Gewinneinbruch beschert. Der Vorstand bekräftigt, dass die bereinigten Kosten im Jahr 2018 nicht über 23 Milliarden Euro liegen sollen.

Messenger setzt Mindestalter rauf WhatsApp ist jetzt ab 16 Jahren!
WhatsApp wird jedoch das Alter nicht kontrollieren - dieses wird von der EU-DSGVO auch nicht verlangt. Damit setzt die zu Facebook gehörende App die neue EU-Datenschutzgrundverordnung um, die ab dem 25.

LIVETICKER: Bayern München vs. Real Madrid
Der Fußball, so sagte es Heynckes, habe sich seit seinem zwischenzeitlichen Rücktritt 2013, erst recht also seit 1998, verändert. Der Wechselwunsch des Stürmers ist den Bayern-Bossen bekannt. "Wenn im Moment einer Real schlagen kann, dann der FC Bayern".

ARD mit Lahm, ZDF mit Kahn
Der ARD ist vor der WM in Russland ein Coup gelungen: Weltmeister Philipp Lahm (34) wird während des Turniers (14. Beim ZDF gehen wie erwartet Oliver Kahn sowie Jochen Breyer, Oliver Welke und Holger Stanislawski an den Start.

MacBook Pro ohne Touch Bar: Apple tauscht Akkus, die sich aufblähen (könnten)
Ein Austauschprogramm soll Akku-Problemen für Eigentümer des MacBook Pro mit 13-Zoll-Display ohne Touch Bar vorbeugen. Es handle sich lediglich um einen "Komponentenfehler", der "zum Aufblähen der integrierten Batterie " führe.

Vermisster Schotte: Polizei findet toten Urlauber Liam Colgan
Das bestätigte der Lucie Blackman Trust, der sich im Auftrag der Familie um die Presseangelegenheit zur Vermisstensuche kümmert. Der Leichnam sollte zur Obduktion ins Institut für Rechtsmedizin gebracht werden.

GC engagiert Thorsten Fink als neuen Trainer
Zuletzt war Fink während drei Jahren in Österreich Trainer von Austria Wien. Bei den Grasshoppers wird der 50-Jährige Nachfolger von Murat Yakin.

Verteidigungsministerium plant Rüstungsauftrag in Milliardenhöhe
Um Ausrüstungsmängel der Bundeswehr zu beheben, plant das Verteidigungsministerium mehrere Großaufträge an die Rüstungsindustrie. Hinzu kommen Verbesserungsvorhaben für den Schützenpanzer Puma und einen Instandhaltungsvertrag für den Hubschrauber NH90.

Kapitän Zlatko Junuzovic verlässt Werder Bremen

EU-Gesetzesvorschlag für Schutz von Whistleblowern
Innerhalb von drei Monaten - in Ausnahmen sechs - muss dem Hinweisegeber eine Rückmeldung zum Verfahrensstand gegeben werden. Der Richtlinienentwurf sieht die Einführung von speziellen Mindestschutzmaßnahmen durch die EU-Staaten vor.

MÄRKTE-Aufatmen bei Fresenius-Anlegern nach geplatztem Akorn-Deal
Stattdessen beharrt Akorn auf der Übernahmevereinbarung und hat am späten Sonntagabend mittgeteilt, diese durchsetzen zu wollen. Das habe die von Fresenius eingeleitete, unabhängige Untersuchung zu Tage gefördert, hieß es in der Mitteilung von Fresenius.

Fix: Jonas Hector verlängert in Köln
Per Ausstiegsklausel in Höhe von acht Millionen Euro hätte der 27-jährige Nationalspieler im Abstiegsfall wechseln können. An Hector hatten die deutschen Topklubs FC Bayern München und Borussia Dortmund Interesse gezeigt.

Herzogin Kate mit Wehen in Krankenhaus eingeliefert
In den Wettbüros zählten unter den Jungennamen Arthur , Albert, James und Philip zu den Favoriten. Wie der kleinste Prinz heissen wird, erfährt die Öffentlichkeit erst in ein paar Tagen.

Zwölfjähriger stahl Kreditkarte und flog allein nach Bali
Nur am Flughafen in Perth, wo er umsteigen musste, habe man ihn nach seinem Ausweis gefragt, um sein Alter zu kontrollieren. Die Airline wählte er weise, schließlich dürfen zwölfjährige nicht bei jeder Fluglinie ohne Begleitung mitfliegen.

Trouble für die Deutsche Bank wegen 28 Milliarden Euro Irrtum
Denn nach dem Vorstandsvorsitzenden John Cryan verlässt jetzt auch IT-Vorstand Kim Hammonds das Frankfurter Geldhaus. Die europäischen Bankenaufseher hätten einen Fragenkatalog an die Bank geschickt, berichtete das Handelsblatt .