Fußball: Für knapp 600 Millionen Euro: FA vor Verkauf des Wembley-Stadions

Mit 90.000 Sitzplätzen ist Wembley das größte Stadion in Großbritannien. Es wurde 2007 an der Stelle des gleichnamigen Vorgängerstadions eröffnet

Wechselt Englands größtes Fußballstadion seinen Eigentümer?

More news: Vater will todkranken Alfie nach Hause holen

Shahid Khan befindet sich offiziell in Gesprächen mit der englischen "Football Association", da er gerne das Wembley-Stadion in London kaufen möchte. Der pakistanische Geschäftsmann sei bereit, eine unglaubliche Summe auf den Tisch zu legen. Die NFL bestätigte ebenfalls das Angebot und veröffentlichte eine Statement in welchem man Khan's Bemühungen unterstützt: "Der potenzielle Kauf des Wembley Stadions ist ein weiteres Zeichen für ihr (=Jaguars) Engagement in Großbritannien und ihre Vision, uns beim Wachstum des Sports zu helfen".

More news: Nord- und Südkorea senden Zeichen der Versöhnung

Die FA befasste sich bereits am Donnerstag mit dem Angebot. Mehr als 400 Mio. Pfund könnte die FA zudem durch Einnahmen der im Stadion veranstalteten Events verdienen. Pfund (915 Mio. Euro). Der Besitzer der Jacksonville Jaguars, dem auch der Fulham Football Club gehört, soll laut "Daily Mail" bereit sein, über 500 Millionen britische Pfund für das Stadion zu bezahlen. Er besitzt laut Forbes-Ranglsite 7,3 Mrd. Angeblich hat er mit FA-Boss Martin Glenn die Rahmenbedingungen für den Verkauf des "Zuhause des englischen Fussballs" bereits ausgehandelt. Der Verkauf müsse vom Vorstand des jetzigen Besitzers, der FA, noch akzeptiert werden. Mit einem STadion im Besitz wäre für Khan eine wichtige Voraussetzung gegeben. Der Überschuss soll in zusätzliche Fußballplätze und in den Nachwuchs investiert werden. Es wurde 2007 an der Stelle des gleichnamigen Vorgängerstadions eröffnet und ist die Heimat der englischen Fußballnationalmannschaft und der Austragungsort des FA-Cup-Finals.

More news: Großer Rückruf: Salmonellen in Geflügelsalami Sticks von Aldi und Rewe

Related News:

  • HSV gewinnt in Wolfsburg

    HSV gewinnt in Wolfsburg

    Zudem bezwang Meister FC Bayern München zu Hause Eintracht Frankfurt mit seinem künftigen Trainer Niko Kovac 4:1 (1:0). Die kleinen Europa-League-Chancen von Hertha BSC dürften sich nach dem 2:2 (0:1) gegen den FC Augsburg erledigt haben.
    Erstes Quartal Daimler schneidet etwas schlechter ab als erwartet

    Erstes Quartal Daimler schneidet etwas schlechter ab als erwartet

    München (Reuters) - Trotz eines Ergebnisrückgangs zu Jahresbeginn setzt sich Daimler für 2018 ein etwas höheres Gewinnziel. Gestützt auf Rekordverkäufe von Autos und Lkw hat der Autobauer Daimler im ersten Quartal mehr Geld in die Kasse bekommen.
    Mehrjährige Haftstrafen für Cumhuriyet - Mitarbeiter in der Türkei

    Mehrjährige Haftstrafen für Cumhuriyet - Mitarbeiter in der Türkei

    Zuletzt wurden Sabuncu und Sik im vergangenen Monat nach 490 Tagen beziehungsweise 430 Tagen U-Haft entlassen . Mit dem Urteil wurden weitere Angeklagte freigelassen, bis ein Revisionsgericht die Urteile bestätigt.
  • Der kleine Prinz heißt Louis

    Der kleine Prinz heißt Louis

    Gibt man anstelle der Namen George, Charlotte oder Albert jedoch einen beliebigen Vornamen ein, erhält man ein anderes Ergebnis. Sein stolzes Gewicht von knapp vier Kilo wurde vom Palast verkündet und nun wurde auch endlich der Babyname bekanntgegeben.
    Drei Palästinenser an Grenze zu Israel erschossen

    Drei Palästinenser an Grenze zu Israel erschossen

    Der Schwerpunkt seiner Rede lag jedoch auf der andauernden Krise entlang der Grenze zwischen Israel und dem Gaza-Streifen. Mit seinem Tod stieg die Zahl der bei den Protesten am Freitag getöteten Palästinenser auf vier.
    Polizisten und LKW-Fahrer retten Mann das Leben

    Polizisten und LKW-Fahrer retten Mann das Leben

    Während die Polizisten versuchten, den Mann von seinem Vorhaben abzubringen, wurde die Straße in diesem Bereich abgesperrt. Direkte Anlaufstellen sind zudem Hausärzte sowie auf Suizidalität spezialisierte Ambulanzen in psychiatrischen Kliniken.
  • Einigung im Mega-Dea T-Mobile schluckt US-Rivalen Sprint

    Einigung im Mega-Dea T-Mobile schluckt US-Rivalen Sprint

    Bloomberg berichtete hingegen von nur 6,1 Dollar pro Aktie, womit Sprint lediglich auf rund 24 Milliarden Dollar taxiert würde. Denn nur dann darf sie die inzwischen so wichtigen Ergebnisse von T-Mobile US auch weiter in ihren Bilanzen ausweisen.
    Köln steigt aus Bundesliga ab

    Köln steigt aus Bundesliga ab

    In der deutschen Bundesliga ist nach der Meisterfrage auch jene nach dem ersten Absteiger seit heute beantwortet. Bei nur noch zwei ausstehenden Partien und acht Punkten Rückstand ist der Relegationsplatz außer Reichweite.
    Prinzessin Victoria wurde sexuell belästigt

    Prinzessin Victoria wurde sexuell belästigt

    Er soll ihr unter anderem an den Hintern gefasst haben. "Es war eine klar sexuelle Handlung", sagte eine der Quellen dem Blatt. Denn laut der Tageszeitung ‚Svenska Dagbladet' wurde auch die schwedische Kronprinzessin Victoria zum Opfer des Belästigers.
  • WM-Aus für Gladbacher Lars Stindl -

    WM-Aus für Gladbacher Lars Stindl - "Das ist hart"

    Der 29-Jährige fällt nach Angaben der Borussia mehrere Wochen aus. "Das ist einen Katastrophe für Lars", sagte Hecking der Bild . Für Nationalspieler Lars Stindl von Fußball-Bundesligist Borussia Mönchengladbach ist die Saison wohl vorzeitig beendet.
    Volkswagen-Kernmarke wächst auch in Deutschland wieder

    Volkswagen-Kernmarke wächst auch in Deutschland wieder

    An den Aussichten für das laufende Jahr habe sich nichts geändert, sagte der neue Konzernchef Herbert Diess . So will Diess erreichen, dass der schwerfällige Tanker wendiger wird und Doppelarbeiten vermieden werden.
    Nach Rapper-Skandal: Musikpreis Echo abgeschafft

    Nach Rapper-Skandal: Musikpreis Echo abgeschafft

    Und weil Rock und Rap mit geschmacklosen Texten in Deutschland eben sehr beliebt sind, wurden diese Acts weiterhin eingeladen. Der Bundesverband Musikindustrie erklärte, für einen Neuanfang habe der Vorstand bereits erste konkrete Schritte benannt.


Most liked

In Peru: Grausige Entdeckung: Forscher entdecken größtes Kindermord-Ritual der Welt
Der Anthropologe Haagen Klaus von der George Mason University spekuliert über die möglichen Gründe für die drastische Opfergabe. Dieser Fund wurde am ehemaligen Templo Mayor gemacht, er stand einst in Tenochtitlán, der Hauptstadt des Aztekischen Reichs.

Abdullah Gül wird nicht kandidieren
In den Medien wurde bald darauf gemutmaßt, die kleine proislamische Saadet-Partei wolle Gül als Kandidaten gewinnen. Der frühere türkische Präsident Abdullah Gül sieht nicht genug Unterstützung für sich.

Helene Fischer: Konzertabend im ZDF
Das ZDF zeigt die Konzerthighlights von Helene Fischers Arena-Tournee aus Oberhausen. Die aufwendige internationale Showproduktion setzt auch technisch neue Maßstäbe.

Störer entreißt Israel-Fahne Demo gegen Antisemitismus in Neukölln abgebrochen
Juden und Nicht-Juden versammelten sich etwa in Berlin, Köln, Erfurt, Magdeburg, Potsdam zu Solidaritätskundgebungen. Robert Kleine von seinem letzten Besuch in Jerusalem und der Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem vor wenigen Wochen.

Vettel rechnet mit Dreikampf in Baku
Nach einem schwierigen Freitagstraining änderte Hamilton das Setup an seinem Wagen und ist am Sonntag erster Vettel-Verfolger. In Bahrain und zuletzt in Schanghai hatten Vettel und Kimi Räikkönen die Frontreihe für Ferrari monopolisiert.

Fortuna im Glück! Düsseldorf macht den Aufstieg amtlich
Fortuna Düsseldorf ist fünf Jahre nach dem Abstieg vorzeitig in die Fußball-Bundesliga zurückgekehrt. Die Lilien rückten als Tabellen-17. durch den Dreier bis auf einen Punkt an Fürth heran.

Apple stellt die Produktion von WLAN-Routern ein
In dem Geschäft sind viele Anbieter von Start-ups bis hin zu einem großen Apple-Rivalen wie Google aktiv. Apple hat sein jahrelang stiefmütterlich behandeltes Geschäft mit WLAN-Routern schließlich aufgegeben.

Staatsanwaltschaft ermittelt gegen rechtsextreme "Identitäre Bewegung"
Auch der Sprecher der Gruppe in Österreich, Martin Sellner , und Co-Leiter Patrick Lenart seien davon betroffen gewesen. In Österreich sind laut Presseberichten Ermittlungen gegen die rechtsextreme Identitäre Bewegung eingeleitet worden.

Naturschutzverbände jubeln EU-Staaten verbieten drei Insektengifte auf Äckern
Das kürzlich vom chinesischen Staatskonzern ChemChina gekaufte Basler Agrarunternehmen Syngenta zeigte sich ebenfalls enttäuscht. Bauernorganisationen hatten auf eine Ausnahme für den Zuckerrübenanbau gedrängt, weil es kurzfristig keine Alternativen gebe.

Handelsstreit mit den USA: Bundesregierung rechnet mit Strafzöllen gegen EU
Die USA würden dreimal so viel BIP verlieren wie EU-28, und für die Arbeitsplätze wäre der Negativ-Effekt zweieinhalb mal so groß. Der Industrieverband betonte, in Deutschland hänge jeder vierte Arbeitsplatz vom Export ab, in der Industrie sogar jeder zweite.

Rheinische Post: Doping im Fußball: Nada widerspricht Müller-Wohlfahrt
Laut Sörgel, der die Aussagen von Müller-Wohlfahrt als "absurd" bezeichnete, verdrehe Müller-Wohlfahrt die Tatsachen. Wenn ein Spieler Stimulanzen nehme, sei er danach erschöpft und erleide einen Leistungsabfall.

"Real war eiskalt": FCB hadert mit Niederlage gegen Real Madrid
Im Halbfinal-Hinspiel 2013 erzielte er beim 4:1 von Borussia Dortmund gegen die Königlichen alle vier BVB-Tore - eine Sternstunde. Das passierte in München , gegen diese starken Bayern , die in einem Moment wie ein Orkan der Stärke fünf über Real hereinfallen.

Nicht ohne Android Oreo: Google verbietet Smartphone-Herstellern veraltete Software
Vielleicht werden die Auswirkungen bereits bei Android P und zukünftig schnelleren Updates sichtbar. Doch damit macht Google jetzt Schluss und merklärt Android 8 Oreo für neue Handys zur Pflicht.

Anzeige gegen Kollegah & Farid Bang?
Der besagte Paragraph 130 im Strafgesetzbuch betreffe den Schutz des öffentlichen Friedens, so Prof. Diese sollten nicht durch Meinungsäußerungen herabsetzender Art hervorgerufen werden.

Österreicher XXXLutz übernimmt bekannte deutsche Möbelkette
Das Unternehmen werde zukünftig als selbstständige Einheit und mit eigenem Management in dem österreichischen Konzern geführt. Geben auch die Kartellbehörden grünes Licht, wächst der Umsatz der XXX-Lutz-Gruppe mit der Übernahme auf 5,6 Milliarden Euro.