Guardiola kritisierte Polizei nach Attacke auf ManCity-Bus

Der Vertrag von Nationalspieler Emre Can läuft im Sommer aus

Liverpool entschuldigte sich noch in der Nacht in einer Aussendung für das "komplett inakzeptable" Verhalten. Jürgen Klopp behält im Duell der Star-Trainer mit Pep Guardiola klar die Oberhand, und dennoch reden nach dem Spiel nicht alle Beteiligten über die irren 90 Minuten auf dem Rasen an der Anfield Road, sondern auch über den feindseligen Empfang der City-Spieler in Liverpool. Die englische Zeitung "Mirror" spricht von einem "unvergesslichen Sieg" Klopps in einer Nacht, "in der Pep Guardiolas alles eroberndes Manchester City zerbröckelte, als ihre Champions-League-Kampagne in einer Wolke aus rotem Rauch aufging". "Wir müssen da nochmal durch." . In dem Wettbewerb dürfen nur die besten Teams aus Europa mitmachen.

Klopp betankte Spieler wie die auf der großen internationalen Bühne eher unerfahrenen Außenverteidiger Trent Alexander-Arnold und Andrew Robertson mit derart viel Selbstbewusstsein, dass sie in einer energiegeladenen Liverpool-Mannschaft im Duell mit dem Favoriten aus Manchester nicht negativ, sondern sogar positiv auffielen. Das Tempo des ersten Durchgangs war nicht zu halten - und außerdem ging es für die Reds auch darum, die Ausgangslage vor dem Rückspiel in der kommenden Woche nicht durch unnötiges Risiko und ein noch unnötigeres Gegentor zu verschlechtern. Mit einem Sieg gegen den von José Mourinho trainierten Stadtrivalen United am Samstag (ab 18.30 Uhr im Liveticker bei n-tv.de) können sie den Titelgewinn am 33. von 38 Spieltagen perfekt machen. "Das war, wie Fußball aussehen sollte", sagte Klopp.

Die Medien hätten vorher bereits gewarnt, "dass das passieren wird - und es passierte", sagte Guardiola.

More news: UNO prüft Berichte über verheerenden Luftangriff in Afghanistan

Sollte das nicht gelingen, wäre das ein heftiger Dämpfer für Guardiola.

Der Katalane hat mal gesagt, dass seine Mannschaft der perfekte Gegner für Liverpool sei.

Der FC Liverpool und Trainer Klopp hatten sich noch am Abend bei Manchester City für die Vorfälle entschuldigt. Edin Dzeko gelang dann doch das 1:3 (80.), Barca stellte aber wenig später durch Luis Suarez den alten Abstand wieder her (87.) und ist daheim nun schon in 13 Spielen gegen italienische Teams ungeschlagen.

More news: Wegen Grenzschutz: Trump droht mit Freihandels-Ende

Für die "Times" wurde Klopp für seinen Mut belohnt: "Klopp forderte Liverpool dazu auf tapfer zu sein, um seine eigene Geschichte zu schreiben". Wenn die Polizei also weiß, dass es passieren kann, verhindert man sowas normalerweise. "Ich verstehe das nicht".

Bei den unschönen Szenen wurden Scheiben beschädigt, City musste daraufhin ein neues Fahrzeug für die Abreise aus dem Stadion organisieren. Der Ex-Bayern-Coach erinnerte dabei an den Bombenanschlag auf den Bus von Borussia Dortmund im vergangenen Jahr.

"Natürlich war das nicht Liverpool, es waren die Leute, aber hoffentlich passiert es nicht wieder". Entschieden sei das britische Gigantenduell aber noch nicht, warnte Klopp.

More news: Fall Skripal Experten sehen "keine präzise" Quelle für Gift

Zu "BT Sport" sagt Pep: "Nach all dem was in Dortmund passiert ist, hätte ich so etwas wirklich nicht erwartet." .

Related News:



Most liked

Ilsanker fehlt Leipzig gegen Marseille
Stammtorhüter Steve Mandanda fällt nach seiner Oberschenkelverletzung beim 3:1 in der Liga 1 bei Dijon in beiden Partien fix aus. Inmitten der Spekulationen um seine Zukunft will RB Leipzig den nächsten Schritt zu internationalem Ruhm machen.

Spider-Man: Releasetermin, Sammlerausgaben, Details zum DLC und mehr enthüllt
Die Pre-Order-Extras sind sowohl in der Digital Deluxe Edition als auch der Collector's Edition enthalten. Hinzukommen ein Mini-Artbook von Titan Books sowie eine Spider-Man-Statue aus dem Hause Gentle Giant.

Sensationsfund: Diese Dino-Fußabdrücke sind 170 Millionen Jahre alt
Die Bestimmung der Dinosaurier erfolgte durch die Analyse der Umrisse der Fußstapfen sowie der Form und der Ausrichtung der Zehen. Der größte gefundene Abdruck des Sauropoden in der Lagune war, so schrieben die Wissenschaftler, etwa 70 Zentimeter lang.

Österreich will Kopftuchverbot in Kindergarten und Schule
Das Gesetz richtet sich vor allem gegen Verschleierungen etwa mit Burka oder Nikab und soll die Integration von Muslimen fördern. Die Zustimmung zu dem Vorhaben wolle er aber nur erteilen, wenn die Mittel für die Integrationsmaßnahmen nicht gekürzt würden.

Zuckerberg kontert Tim Cook: "Apple ist nur für Reiche"
Er wünscht sich, dass es nur drei oder sechs Monate dauert, erkennt aber, dass die Lösung der Probleme länger benötigen wird. Der Vorwurf an den Konzern lautet nun: Für App-Entwickler war es damals zu leicht, massenhaft Nutzerdaten zu erfassen.

Kalifornien: Schiesserei an Youtube-Zentrale
Krankenhäuser in der Umgebung meldeten die Einlieferung von drei Opfern, eine Person befinde sich in kritischem Zustand. Das Youtube-Gebäude sei evakuiert worden, mehrere Hundert Menschen mussten ihre Arbeitsplätze verlassen.

Tesla erhöht Produktion im ersten Quartal um 40 Prozent
Er sei umgeben gewesen von "Teslaquilla"-Flaschen und auf seiner Wange seien Spuren von getrockneten Tränen gefunden worden". Die Folge: Innerhalb einer Woche ist der Aktienkurs des Unternehmens Börsen-Chart zeigen um mehr als 20 Prozent gefallen.

Aktie IM FOKUS: Intel stürzen ab - Apple ab 2020 mit eigenen Chips
Der Wechsel zu eigenen Prozessoren, vermutlich der ARM-Plattform, würde Apple Vorteile gegenüber der Konkurrenz verschaffen. Man setzt daher auf neues Geschäft mit Rechenzentren und Autoindustrie - weil auch der PC-Markt über Jahre geschrumpft ist.

Autopilot war bei Unfall eingeschaltet
Tesla schreibt, das Unternehmen habe nie zuvor einen derart massiven Schaden an einem Auto der Model-X-Reihe gesehen. Die Anleger verlieren gerade die Geduld mit Tesla und ließen die Aktie im März um mehr als ein Fünftel fallen.

K-Pop-Konzert für Kim Jong-un: Machtahber "tief bewegt"
Er war am Sonntag zusammen mit seiner Frau, einer früheren Sängerin, im vollbesetzten Großen Theater von Pjöngjang erschienen. Die Gipfeltreffen haben Hoffnungen auf ein Ende des Atomkonflikts mit dem abgeschotteten Land neuen Auftrieb gegeben.

Trump droht Mexiko mit Aufkündigung des Nafta-Abkommens
Er fordert aber den Bau einer Mauer an der Grenze zu Mexiko und hat dafür nicht genügend Geld vom Kongress bewilligt bekommen. So mussten sie etwa vor Juni 2007 in die USA gekommen sein und durften dabei nicht älter als 16 Jahre alt gewesen sein.

China schlägt zurück: Strafzölle gegen 128 US-Produkte
Trump war schon vor mehr als 30 Jahren der Meinung, dass der Freihandel ein schlechter Deal für die Vereinigten Staaten sei. Laut Berichten von US-Medien soll vor allem der chinesische Telekom- und Technologiesektor ins Visier genommen werden.

VW mietet in den USA Stellplätze für hunderttausend Diesel-Autos
Aus Gerichtsakten geht hervor, dass inzwischen rund 300.000 Autos auf insgesamt 37 Plätzen stehen. Diese Nachricht wurde am 30.03.2018 im Programm Deutschlandfunk gesendet.

Trump will Soldaten aus Syrien abziehen
Auf die Frage, ob sie über die Pläne im Bilde sei, sagte Ministeriumssprecherin Heather Nauert: "Bin ich nicht, nein". Durch den Einsatz einer von den USA angeführten Militärkoalition verlor der IS seitdem aber stark an Boden.

Kriminalität: Vier Festnahmen nach nächtlichem Brandanschlag auf Moscheeverein in Ulm
Staatsanwaltschaft und Polizei gehen davon aus, dass der Angriff gegen den Moscheeverein gerichtet war. Drei Täter waren offenbar vor Ort, einer soll das Material für den Brandanschlag beschafft haben.