Guardiola zeigt Respekt vor Klopp

Jürgen Klopp mit Emre Can

"Wenn ich mich als Zuschauer entscheiden müsste, würde ich diese Partie gucken", sagte der deutsche Trainer des FC Liverpool vor dem Champions-League-Hinspiel gegen Manchester City am Mittwoch an der Anfield Road.

Zunächste verfehlte ein Perotti-Kopfball das Ziel (46.), dann hätte ein Fehler von Keeper Ter Stegen beinahe das 1:3 bedeutet, der Deutsche war aber auch bei einem Perotti-Schuss zur Stelle (79.). Der frühere Hoffenheimer spitzelte den Ball dann jedoch zu Salah zurück und der Toptorjäger der Premier League ließ die Reds-Fans jubeln. Das Duell machte deutlich, dass mit den passenden Spielern Liverpools Spielweise nicht nur spektakulär, sondern auch auf höchstem Niveau erfolgreich sein kann. Ein Blick auf die Aufstellungen verrät, dass auch viele ehemalige Bundesliga-Akteure dabei sein werden.

More news: Aktie IM FOKUS: Intel stürzen ab - Apple ab 2020 mit eigenen Chips

Der FC und Trainer Klopp entschuldigten sich, auf dem Feld agierten die Gastgeber gegen den englischen Fast-Meister aber gnadenlos. Die Seitenscheibe des City-Busses zersplitterte. Anfield bebte und am Spielfeldrand boxte Klopp immer wieder mit beiden Fäusten in die kalte Luft. Ein Spektakel. Und der sechste Sieg für Klopp im zwölften Spiel gegen Guardiola. Nach einem überragenden 5:0-Sieg der Reds im Hinspiel, schaukelten die Männer von der Mersey den Vorsprung im Rückspiel locker nach Hause. Drei Tore innerhalb von neun Minuten in der zweiten Hälfte brachten das Heimteam mit 4:1 in Führung, in den Schlussminuten traf City aber noch zweimal und verursachte kollektives Zittern im Stadion. Der Ägypter markierte im 31. Einsatz sein 29. Tor, womit er im Finish die Wende vom 0:1 zum 2:1-Erfolg ermöglichte.

Zwar geht der souveräne Tabellenführer aus dem blauen Teil Manchesters vermutlich leicht favorisiert in die beiden Begegnungen, doch Liverpool ist keineswegs chancenlos.

More news: Arbeitsmarkt in Hessen Weniger Arbeitslose in Hessen

Szene des Spiels: Schiedsrichter Felix Brych hatte die Partie zwischen Liverpool und Manchester City gerade abgepfiffen, da eilte Gäste-Coach Pep Guardiola nach kurzem Handschlag mit seinem Kontrahenten Jürgen Klopp in Richtung Kabine. Sein Team stimmte sich am Wochenende mit einem 2:1 bei Crystal Palace auf das Viertelfinale ein. Auf Seiten der Citizens haben Kapitän Vincent Kompany (Hamburger SV), Ilkay Gündogan (1. FC Nürnberg, Borussia Dortmund) und Kevin De Bruyne (Werder Bremen, VfL Wolfsburg) Erfahrung in Deutschlands höchster Spielklasse. Anders als City in Liverpool hatte die Roma im Camp Nou aber auch sehr gute Chancen.

More news: Großbritannien muss 50 weitere Diplomaten aus Russland abziehen

Related News:



Most liked

UNO prüft Berichte über verheerenden Luftangriff in Afghanistan
In Afghanistan sind seit Anfang Januar mehr als 54.000 Menschen vor Kampfhandlungen aus ihren Dörfern und Städten geflohen. Der Polizeichef von Kundus , Abdul Hamid Hamidi, sprach gegenüber AFP von "72 Feinden", die getötet worden seien.

Wegen Grenzschutz: Trump droht mit Freihandels-Ende
Es blieb am Sonntag zunächst unklar, ob hinter seinen Bemerkungen konkrete politische Pläne stehen. Bislang hatte der Präsident erklärt, er wolle eine Lösung für Daca finden.

Zuckerberg kontert Tim Cook: "Apple ist nur für Reiche"
Er wünscht sich, dass es nur drei oder sechs Monate dauert, erkennt aber, dass die Lösung der Probleme länger benötigen wird. Der Vorwurf an den Konzern lautet nun: Für App-Entwickler war es damals zu leicht, massenhaft Nutzerdaten zu erfassen.

Russlands Präsident Putin zu Besuch in Ankara
Bisher hat Russland das türkische Militär bei seiner "Operation Olivenzweig", so der Name der Afrin-Offensive, gewähren lassen. Akkuyu soll weltweit das erste Kernkraftwerk auf der Grundlage des Betreibermodells BOO (build-own-operate) werden.

Keine Überraschung in Sevilla - Bayern wird der Favoritenrolle gerecht
AUSGANGSLAGE: Beim 6:0 gegen Dortmund zeigten sich die Bayern in Torlaune, so leicht wird es Sevilla den Münchnern nicht machen. Beim Abschlusstraining im leeren Estadio Ramón Sánchez Pizjuán waren alle 21 mitgereisten Akteure seines Kaders dabei.

Fall Skripal Experten sehen "keine präzise" Quelle für Gift
Zu Zeiten des Kalten Krieges habe man sich zumindest noch an bestimmte Regeln gehalten, so der Minister. Moskaus Beziehungen zum Westen sind wegen der Skripal-Affäre so schlecht wie lange nicht mehr.

Ostermesse: Papst hofft auf Versöhnung in Israel
Er hoffe, dass das koreanische Volk "vertrauensvolle Beziehungen innerhalb der internationalen Gemeinschaft" aufbauen könne. In Deutschland haben die christlichen Kirchen in ihren Osterbotschaften an das Miteinander der Menschen appelliert.

Präsidentschaftswahl in Ägypten Fünf Prozent stimmten für Liverpool-Star Mo Salah
General Abdel Fattah Al-Sisi ist seit dem Militärputsch gegen die gewählte Regierung der Muslimbruderschaft in 2013 an der Macht. Die Stimmen wurden ungültig gewertet, hätten sie gezählt, hätte der Fußball-Star rund fünf Prozent der Stimmen erhalten.

Medien Watzke verkündet Sensation: Sammer kehrt zu Borussia Dortmund zurück
Allerdings greift der BVB-Meisterspieler von 1995 und 1996 sowie Meistertrainer von 2002 nicht ins operative Geschäft ein. Vor dem Kracher-Duell gegen Bayern München macht BVB-Boss Hans-Joachim Watzke dem Wiener Hoffnungen.

Autopilot war bei Unfall eingeschaltet
Tesla schreibt, das Unternehmen habe nie zuvor einen derart massiven Schaden an einem Auto der Model-X-Reihe gesehen. Die Anleger verlieren gerade die Geduld mit Tesla und ließen die Aktie im März um mehr als ein Fünftel fallen.

Israel siedelt rund 16 000 afrikanische Flüchtlinge um
Netanjahu sagte, weitere rund 16 000 Migranten dürften im Gegenzug in Israel bleiben und bekämen einen "offiziellen Status". Israel hatte Anfang des Jahres beschlossen , Tausende illegale Afrikaner bis Ende März des Landes zu verweisen.

China schlägt zurück: Strafzölle gegen 128 US-Produkte
Trump war schon vor mehr als 30 Jahren der Meinung, dass der Freihandel ein schlechter Deal für die Vereinigten Staaten sei. Laut Berichten von US-Medien soll vor allem der chinesische Telekom- und Technologiesektor ins Visier genommen werden.

Isner holt ersten Masters-Titel in Miami
Das Finale zwischen Zverev und Isner war das letzte Match des Profiturniers im Crandon Park auf der Insel Key Biscayne. Im zweiten Semifinale stehen sich der Argentinier Juan Martin del Potro und der US-Amerikaner John Isner gegenüber.

Gewalt im Gazastreifen: Israel lehnt unabhängige Untersuchung ab
Bei erneuten Zusammenstößen am Samstag wurden wieder Palästinenser verletzt, teilte das Gesundheitsministerium in Gaza mit. Die Hamas schickte während des Protests nach Angaben der israelischen Armee eine Siebenjährige über den Sicherheitszaun.

Behörden durchsuchen Aeroflot-Maschine
Bereits am Donnerstag hatte Russland 60 US-Diplomaten zu unerwünschten Personen erklärt und die Schließung des US-Konsulats in St. Seit dem Aufflammen des Streits hatten Großbritannien und Russland bereits gegenseitig 23 Diplomaten ausgewiesen.