Mallorca: Drei deutsche Radfahrer von Porsche überrollt

Bei einem Verkehrsunfall auf der Ferieninsel Mallorca sind drei deutsche Radfahrer schwer verletzt worden

Einen Tag später nun die Schock-Nachricht: Der Schwerverletzte ist im Krankenhaus an den Folgen des Unfalls gestorben. Augenzeugen schildern grausame Details.

Wie heute bekannt wurde, hat der Rad-Guide der Gruppe, der 47-jährige Christoph B., diesen Unfall leider nicht überlebt und ist in der Nacht auf heute seinen Verletzungen erlegen. Im Fall der Fahrerin hat ein erster Drogentest ergeben, dass sie Cannabis konsumiert hatte. Ein Schnelltest, den die Polizei bei ihr durchgeführt habe, fiel positiv aus, meldet die BILD-Zeitung. Das Ergebnis muss aber noch von einem Laboratorium in Madrid bestätigt werden.

More news: Weltweit schlimmste humanitäre Krise im Jemen

Insgesamt waren 15 Sportler, die aus dem Allgäu stammen und seit Jahren auf Mallorca trainieren, auf dem Weg zum Puig Major. Das Unglück geschah am Donnerstag gegen 9.30 Uhr auf einer Landstraße in der Nähe von Capdepera im Nordosten der spanischen Urlaubsinsel. Die Ursache des Unfalls sei noch unbekannt. Etliche Menschen werden verletzt, drei von ihnen schwer. Laut den Helfern wurden neun Sportler verletzt, einer davon lebensgefährlich und ein weiterer schwer.

Die Spanierin, die mit ihrem Porsche Cayenne in die Gruppe von Radfahrern gefahren war, soll unter Drogeneinfluss gestanden haben. Wie lokale Medien berichteten, fuhr ein von einer 30-jährigen Frau gelenkter Porsche-Cayenne in eine aus 15 Radfahrern bestehende Gruppe aus Deutschland. Die Polizei habe Ermittlungen eingeleitet und die Fahrerin zunächst in Gewahrsam genommen.

More news: Korruptionsskandal: Ex-Präsident Lula muss bald ins Gefängnis

Laut "Mallorca Zeitung" waren die Sportler im Alter zwischen 30 und 40 Jahren mit dem Spezialreiseveranstalter Hannes-Hawaii-Tours unterwegs. Der Augenzeuge Juan Esteban sagte dem TV-Sender La Sexta: "Der Knall war erschütternd".

Wie die Sprecherin der Gemeinde weiter mitteilte, raste die Unfallfahrerin ungebremst auf gerader Strecke bei guter Sicht in die Radfahrer-Gruppe. Esteban: "Die Radfahrer waren nicht zu übersehen".

More news: Medien Watzke verkündet Sensation: Sammer kehrt zu Borussia Dortmund zurück

Related News:



Most liked

Jahre Haft für Ex-Präsidentin Park
Die frühere Präsidentin von Südkorea , Park Geun Hye , kommt zum zweiten Sitzungstag ihres Prozesses wegen Korruption. Das zuständige Gericht in Seoul befand sie am Freitag des Machtmissbrauchs und der Nötigung schuldig.

Sat.1-Moderator Martin Haas: Todesursache steht fest
Haas habe sich erholt gefühlt und rechnete fest damit, bald wieder vor der Kamera zu stehen. Haas wuchs im Aalener Stadtbezirk Wasseralfingen auf und absolvierte dort sein Abitur.

Manuel Neuer absolviert erstmals wieder leichtes Torwarttraining
Der Einzug ins Champions-League-Halbfinale ab Ende April über die Etappe FC Sevilla ist nach dem 2:1 im Hinspiel schon greifbar. Wir freuen uns schon auf den Tag, wenn er wieder zurück ist. "Jetzt muss man besonders vorsichtig sein.

Geistiger Vater von "Heidi" in Japan gestorben
Die Zusammenarbeit, das deutet zum Beispiel der Dokumentarfilm The Kingdom of Dreams and Madness an, war nicht immer einfach. Für die ungewöhnliche Animation und Gestaltung des Films erhielt Takahata 2015 eine Oscarnominierung.

Echo: Kollegah und Farid Bang bleiben nominiert
Es wurde aber auch das ganze Album "Jung, brutal, gutaussehend 3" einer kritischen Begutachtung unterzogen. Der Südtiroler Band wird von Kritikern vorgeworfen, rechtsextremistische Motive zu verbreiten.

Lidl sagt Zucker den Kampf an: "Jeder Joghurt wird überarbeitet"
In einem ersten Schritt solle der Zuckergehalt in Erfrischungsgetränken wie Cola und Eistee "um 5 bis 8 Prozent" gesenkt werden. Dass das Thema Zucker viele Verbraucher beschäftigt, zeigt sich auch bei den Konkurrenten Aldi Süd und Rewe.

Daimler: "E-Autos nicht so gut für die Bilanz"
"Wir sind in China offen für alles, was im Einklang mit den Interessen unseres langjährigen Partners BAIC steht", betonte er. Daimler lässt seit vergangenem Jahr insgesamt drei Millionen Diesel-Fahrzeuge per Software-Update nachbessern.

Baldiges Treffen zwischen Merkel und Trump
Wie bereits beim ersten Treffen der beiden dürften auch nun die Handelsbeziehungen einen Schwerpunkt der Gespräche bilden. Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel will sich einem Medienbericht der deutschen "Bild"-Zeitung zufolge am 27.

Trump über mexikanische Grenze: "Wir werden Dinge militärisch regeln"
Der Treck startete mit zunächst 40 Menschen und umfasst mittlerweile rund 1500 Migranten, die zumeist in Bussen unterwegs sind. Die Teilnehmer des Konvois wollen wie in den vergangenen fünf Jahren auf die Lage der Einwanderer aufmerksam machen.

Guardiola zeigt Respekt vor Klopp
Ein Blick auf die Aufstellungen verrät, dass auch viele ehemalige Bundesliga-Akteure dabei sein werden. Anfield bebte und am Spielfeldrand boxte Klopp immer wieder mit beiden Fäusten in die kalte Luft.

UNO prüft Berichte über verheerenden Luftangriff in Afghanistan
In Afghanistan sind seit Anfang Januar mehr als 54.000 Menschen vor Kampfhandlungen aus ihren Dörfern und Städten geflohen. Der Polizeichef von Kundus , Abdul Hamid Hamidi, sprach gegenüber AFP von "72 Feinden", die getötet worden seien.

Apple engagiert Googles obersten KI-Strategen Giannandrea
Laut einem Bericht der New York Times soll Giannandrea bei Apple den kompletten Bereich "Machine Learning" bzw. Hier soll Giannandrea nun sicherlich als Triebfeder agieren und für Apple auch weitere KI-Experten anziehen.

Überraschung aus Saudi-Arabien: Kronprinz spricht Israel erstmals Existenzrecht zu
Washington/Riad - Der saudische Kronprinz Mohammed bin Salman hat es eilig. "Es gibt gemeinsame Interessen", sagte er "Elaph". Dass Saudi-Arabien und Israel einmal Partner oder gar Freunde werden würden, wäre noch vor zehn Jahren unvorstellbar gewesen.

Carles Puigdemont: Staatsanwaltschaft beantragt Auslieferungshaft an Spanien
Erst in einem zweiten Schritt würde es dann inhaltlich darüber entscheiden, ob die Auslieferung rechtlich zulässig ist oder nicht. Stimmt das OLG der Auslieferung zu, kann sich Puigdemont noch per Eilantrag an das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe wenden.

Tesla erhöht Produktion im ersten Quartal um 40 Prozent
Er sei umgeben gewesen von "Teslaquilla"-Flaschen und auf seiner Wange seien Spuren von getrockneten Tränen gefunden worden". Die Folge: Innerhalb einer Woche ist der Aktienkurs des Unternehmens Börsen-Chart zeigen um mehr als 20 Prozent gefallen.