Merkel und Macron: Die Mühen der Ebene

Emmanuel Macron bei einem seiner letzten Besuche in Berlin

Doch der deutschen Kanzlerin Angela Merkel und ihrem Gast, dem französischen Präsidenten Emmanuel Macron, war es am Donnerstag in Berlin wichtig, auch selbst noch einmal darauf hinzuweisen.

Merkel bekräftigte, trotz unterschiedlicher Positionen in einigen Punkten zusammen mit Frankreich bis Mitte des Jahres einen Kompromiss für die geplanten EU-Reformen zu erarbeiten. Dazu sagte Merkel: "Wir sind uns auch einig, dass es Solidarität braucht in Europa, aber auch Wettbewerb". Aber finden die beiden Staatschefs eine gemeinsame Linie?

Am 19. Juni wollen sich die Kabinette beider Länder nochmal zusammensetzen. "Ich glaube, wir bringen zum Teil andere Aspekte ein", sagte Merkel. Macron hatte bereits im vergangenen Jahr mit einer Reihe von Vorschlägen eine Reformdebatte mit angestoßen. Mehrere seiner Ideen - insbesondere eine Vertiefung der Wirtschafts- und Währungsunion - stoßen bei Unionspolitikern jedoch auf Ablehnung. Merkel und Macron sind in den Mühen der Ebene angekommen. Als Themen, die bei den Reformen angegangen werden sollen, nannte sie die europäische Asylpolitik, eine gemeinsame Außenpolitik sowie eine Weiterentwicklung der Wirtschafts- und Währungsunion oder eine Bankenunion.

More news: Millionen: Amazon nennt erstmals Kundenzahl von Amazon Prime

Der haushaltspolitische Sprecher der Union Eckhardt Rehberg sagte dem rbb inforadio zuletzt: "Mit uns wird es keine europäische Einlagensicherung geben, bevor nicht die vollen Kredite aus vielen europäischen Banken abgebaut sind, weil wir dem deutschen Sparer nicht zumuten können, für andere ins Risiko zu gehen".

Die europapolitische Sprecherin der Grünen, Franziska Brantner, mahnte Merkel: "Macrons ausgestreckte Hand verhungern zu lassen, ist mit Blick auf den dringend notwendigen Reformbedarf der EU fahrlässig". Der Moment sei absolut entscheidend für die Zukunft Europas, sagte er auch unter Verweis auf "stark nationalistische Visionen" in manchen EU-Ländern.

Und ein bisschen sagt dieser Satz auch etwas über die Rahmenbedingungen aus, in denen sich Macron bewegt.

More news: Skripal-Fall: Großbritannien erneuert Vorwürfe

Meinungsverschiedenheit gibt es auch zwischen Deutschland und den USA. Da helfen auch die obligatorischen Begrüßungs-Küsschen nichts: Die Kanzlerin hat an diesem Donnerstag ihre ernsteste Miene zur gemeinsamen Pressekonferenz mit dem französischen Präsidenten mitgebracht. Macron hat die Zeit der politischen Lähmung in Berlin genutzt, um nicht nur mit seinen europäischen Reformideen vorzupreschen. Merkel betonte, "die Neubegründung Europas" sei heute mehr als ein Friedensprojekt. Es gehe es auch darum, die Eurozone sicherer zu machen.

"Wir werden zum Juni hin mit Frankreich gemeinsame Lösungen finden", sagte die CDU-Politikerin weiter. Die beiden seien "das falsche Pärchen für einen EU-Neustart", so Wagenknecht.

Denn eins sei klar: "Nach der Krise ist vor der Krise". Und jetzt tritt Merkel bei der Reform der europäischen Finanzarchitektur auf die Bremse.

More news: Merck verkauft Sparte für rezeptfreie Medikamente an Procter & Gamble

Related News:



Most liked

Deutschland nimmt 10 200 Flüchtlinge auf
Laut Innenministeriun werden aus der Türkei in einem regelmäßigen Verfahren syrische Schutzbedürftige aufgenommen. Auch die Grünen begrüßten den Vorstoß. "Wir alle haben die Verantwortung, die europäische Einheit zu sichern".

Bundesgerichtshof erlaubt den Einsatz von Werbeblockern
Nur wenige journalistische Angebote im Internet könnten Geld über Bezahlschranken einnehmen, Werbung sei daher existenziell. Das Programm unterläuft keine gegen Werbeblocker gerichteten Schutzvorkehrungen des Internetangebots der Klägerin.

ECHO-Skandal Label stoppt Zusammenarbeit mit Kollegah & Farid Bang
Kollegah und er würden sich von "jeglicher Form des Antisemitismus oder Hass gegen Minderheiten" distanzieren. Hintergrund: BMG und Banger Music haben das umstrittene Album mit dem Vertrieb Groove veröffentlicht.

"Jurassic World 2": Finaler Trailer zeigt "Das gefallene Königreich"
Abonniert jetzt den Kanal und verpasst keinen neuen Trailer mehr - seid mit dabei im Kinoerlebnis! Zu den Darstellern von Jurassic World 2 gehören neben Pratt, Howard, den Rückkehrern B.D.

Queen Elizabeth: Tiefe Trauer nach Schock-Nachricht
Geburtstag: Großbritanniens Queen Elizabeth hat ein Faible für Hunde , speziell für die Hütehundrasse Pembroke Welsh Corgi. Am Sonntag musste er nach Informationen der Zeitung "Express" eingeschläfert werden.

EU-Kommission veröffentlicht Türkei-Bericht
Konkret ist zum Beispiel von deutlichen Verschlechterungen der Rechtsstaatlichkeit und der Presse- und Meinungsfreiheit die Rede. Ein solcher Schritt könnte aus Sicht der Kommissionsspitze zum Beispiel die Vereinbarungen zur Flüchtlingskrise gefährden.

Cyberattacke von Russland auf USA und Großbritannien
Trump hat in der Vergangenheit immer wieder betont, dass er eine gute Beziehung zu Putin für erstrebenswert halte. Moskau, das eine Verantwortung für den Fall bestreitet, reagierte seinerseits mit Ausweisungen.

Netflix angelt sich 7,4 Millionen neue Abonnenten
Allein im Laufe des ersten Quartals 2018 kamen 5,46 Millionen neue Nutzer hinzu, in den USA waren es lediglich 1,96 Millionen. Für Original-Inhalte plane man, wie schon zuvor angekündigt, Ausgaben in Höhe von 7,5 bis 8 Milliarden Dollar in diesem Jahr.

15-Jähriger stirbt nach Schlägerei in Passau
In Passau ist ein 15-Jähriger nach einer Schlägerei mit mehreren Beteiligten und vielen Zuschauern in der Innenstadt gestorben. Im Februar verletzte ein 16-Jähriger in Dortmund eine 15-Jährige mit einem Messer so schwer, dass sie wenig später starb.

Barbara Bush bereitet sich aufs Sterben vor
Barbara Bush ist die Ehefrau des früheren Präsidenten George Bush und die Mutter von dessen Nach-Nachfolger George W. An seiner Seite engagierte sich Barbara Bush in sozialen Projekten, etwa im Kampf gegen Obdachlosigkeit und Aids.

Ricciardo gewinnt in China - Vettel nach Crash nur Achter
Wer wird Formel-1-Weltmeister 2018? Gegenüber der BILD wütet Lauda: "Das war ganz klar die Schuld vom Max". Man darf gespannt sein, ob Verstappen dieses vernichtende Urteil so auf sich sitzen lässt.

Conchita Wurst macht HIV-Infektion öffentlich
Denn nun kann niemand mehr die Künstlerin mit der Diagnose unter Druck zu setzen. Sie hätten von Anfang an Bescheid gewusst und ihn bedingungslos unterstützt.

Gegenseitige Vorwürfe um OPCW-Einsatz in Syrien
Nach Angaben aus Washington und Paris richteten sich die Angriffe gegen Einrichtungen zur Chemiewaffenproduktion. Experten der Organisation für das Verbot von Chemiewaffen ( OPCW ) sind gestern in Damaskus eingetroffen.

Gefängnisaufstand: Sieben Tote in den USA
Verschiedene Gruppen von Gefangenen seien aneinandergeraten, Aufseher oder Polizisten seien dagegen nicht beteiligt gewesen. In Bishopville seien einige von North Carolinas gewalttätigsten Häftlingen mit den längsten Haftstrafen untergebracht.

Ist es richtig, dass Merkel einen Militärschlag gegen Syrien ausschließt?
Das US-Präsidialamt erklärte, es gebe noch keinen Zeitplan und Trump habe eine Reihe von Optionen - nicht nur militärische . Er sagte, der Luftschlag gegen Assad sei gerechtfertigt. "Mach' Dich bereit, Russland, denn sie werden kommen (.)".