Sofortige Freilassung Puigdemonts in Deutschland angeordnet

Seit der Festnahme in Schleswig Holstein ist Puigdemont aufgrund eines Europäischen Haftbefehls in der Justizvollzugsanstalt in Neumünster untergebracht. Quelle Reuters

Am frühen Freitagnachmittag verlässt der katalanische Separatistenführer das Gefängnis. Drei Mitglieder aus Puigdemonts Kabinett, die mit ihm nach Brüssel geflohen waren, wurden ebenfalls am gestrigen Donnerstag unter Auflagen freigelassen, wie die belgische Staatsanwaltschaft mitteilte. Aber für Puigdemont ist der Zwischenschritt ein Triumph. 5 und 7 des spanischen Strafgesetzbuches komme aus Rechtsgründen nicht in Betracht. Doch bis er herauskommt, dauert es.

Vor der JVA warteten auch Unterstützer auf Puigdemont. Erst knapp zwei Stunden später, um kurz vor 14 Uhr, taucht schließlich Puigdemont auf. Per Hashtag forderte er "LlibertatPresosPolitics" (Freiheit für politische Gefangene).

Puigdemont stellt sich vor die Kameras. "Vielen Dank", radebrecht er auf Deutsch an die Adresse seiner Unterstützer. Ein paar Minuten später ist alles vorbei.

Doch Puigdemont lässt sich nicht beirren. Kurz darauf ist auf seinem Twitter-Account zu lesen, er werde nach Berlin reisen. Kurz darauf wurde eine für den Abend in Neumünster angekündigte Pressekonferenz abgesagt. Das schleswig-holsteinische Oberlandesgericht hatte eine Auslieferung Puigdemonts an Spanien am Vorabend wegen des Vorwurfs der Untreue gebilligt.

Antwort: Nein. Zwar kann ihm nun in Spanien kein Prozess mehr wegen Rebellion gemacht werden, doch der Vorwurf der Veruntreuung bleibt. Hier erscheine die Auslieferung "nicht von vornherein unzulässig".

More news: Lidl sagt Zucker den Kampf an: "Jeder Joghurt wird überarbeitet"

Vor dem Gefängnis sagte Puigdemont, auch seine Mitstreiter in spanischen Gefängnissen müssten freikommen.

Spanien respektiert einer Regierungssprecherin zufolge die Entscheidung des schleswig-holsteinischen Oberlandesgerichts, den katalanischen Ex-Regierungschef Carles Puigdemont gegen Auflagen aus der Haft zu entlassen.

Der Hauptgrund warum die deutschen Oberlandesrichter das Streben des ehemaligen katalanischen Regionalpräsidenten Puigdemont nach Unabhängigkeit nicht als "Rebellion" einschätzen, liege im Fehlen der Befürwortung von Gewalt. Nach deutschem Recht müsste man bei diesem Vorwurf sinngemäß von Veruntreuung von Steuergeld sprechen. Sie könne dies noch nicht bestätigen. Damit könnte der 55-Jährige in Spanien allenfalls noch wegen Untreue angeklagt werden, sollte er von Deutschland tatsächlich ausgeliefert werden. "Unser Kampf geht auch um Demokratie, nicht nur um Selbstbestimmung".

Was passiert nun mit Puigdemont?

Um so schöner, dass wir in Deutschland uns in solchen Fällen scheinbar wirklich auf unsere Richter verlassen können.

More news: Baldiges Treffen zwischen Merkel und Trump

Die spanische Regierung von Ministerpräsident Mariano Rajoy reagierte mit Bedauern. Die Richter am Oberlandesgericht haben den Fall geprüft - und in entscheidenden Punkten der spanischen Justiz widersprochen.

Mindestens ebenso wichtig ist eine zweite Aussage des Gerichts: Anhaltspunkte dafür, dass der Verfolgte im Falle seiner Auslieferung der Gefahr politischer Verfolgung im Sinne des § 6 Abs. Dort habe Missfallen erregt, dass ein regionales Gericht in Schleswig-Holstein innerhalb von nur gut 48 Stunden den Antrag aus Spanien und damit auch einen Kernpunkt der Anklage des obersten spanischen Gerichts zurückgewiesen habe, hieß es in Presseberichten. Doch das wird weder vom europäischen Haftbefehl noch vom deutschen Grundgesetz gedeckt.

Bei seinem kurzen Auftritt dankte Puigdemont unter anderem auch den Bediensteten der Justizvollzugsanstalt für "ihre Professionalität und ihren Respekt".

Politischer Korrespondent für die Iberische Halbinsel und den Maghreb mit Sitz in Madrid. Das Verfahren kann sich bis Ende Mai hinziehen - wenn Spanien keinen Rückzieher macht.

Es sei wichtig, dass die Abgeordneten des katalonischen Regionalparlaments so schnell wie möglich eine Regierung bilden, sagte der Sprecher des Auswärtigen Amtes.

More news: Guardiola zeigt Respekt vor Klopp

Related News:



Most liked

Jahre Haft für Ex-Präsidentin Park
Die frühere Präsidentin von Südkorea , Park Geun Hye , kommt zum zweiten Sitzungstag ihres Prozesses wegen Korruption. Das zuständige Gericht in Seoul befand sie am Freitag des Machtmissbrauchs und der Nötigung schuldig.

Geistiger Vater von "Heidi" in Japan gestorben
Die Zusammenarbeit, das deutet zum Beispiel der Dokumentarfilm The Kingdom of Dreams and Madness an, war nicht immer einfach. Für die ungewöhnliche Animation und Gestaltung des Films erhielt Takahata 2015 eine Oscarnominierung.

Daimler: "E-Autos nicht so gut für die Bilanz"
"Wir sind in China offen für alles, was im Einklang mit den Interessen unseres langjährigen Partners BAIC steht", betonte er. Daimler lässt seit vergangenem Jahr insgesamt drei Millionen Diesel-Fahrzeuge per Software-Update nachbessern.

Geheimdienst holte 80 mutmaßliche Gülen-Anhänger aus dem Ausland
Er verglich den Kosovo mit Pakistan und Myanmar, wo ebenfalls türkische Agenten ähnliche Operationen durchgeführt haben sollen. Wir mischen uns nicht in die innertürkischen Angelegenheiten ein, und das sind unsere internen Angelegenheiten".

Darauf haben viele gewartet: Sprachnachrichten in WhatsApp erhalten praktische Neuerung
Bislang wurde die Sprachnachricht immer abgebrochen, sobald der Nutzer den Chatverlauf bei WhatsApp verlassen hat. Mit dem neuesten Update wird die Sprachnachrichten-Funktion jetzt weiter optimiert.

Die Welt verneigt sich vor außerirdischem Ronaldo
Dass Ronaldo auch das 1:0 erzielt und das dritte Tor vorbereitet hat, ist bei der aktuellen Form des Superstars eingepreist. In den letzten 14 Partien der Königsklasse bringt es der 33-Jährige jetzt auf die unfassbare Marke von 24 Treffern.

Apple engagiert Googles obersten KI-Strategen Giannandrea
Laut einem Bericht der New York Times soll Giannandrea bei Apple den kompletten Bereich "Machine Learning" bzw. Hier soll Giannandrea nun sicherlich als Triebfeder agieren und für Apple auch weitere KI-Experten anziehen.

Apr 2018 Strengere Auflagen für Familiennachzug ... - RedaktionsNetzwerk Deutschland • RND • Exklusive Meldung
Nur Ehepartner, minderjährige Kinder und Eltern minderjähriger unverheirateter Flüchtlinge dürfen nachziehen. Der Familiennachzug für Menschen mit eingeschränktem Schutzstatus ist derzeit noch bis Ende Juli ausgesetzt.

Wegen Grenzschutz: Trump droht mit Freihandels-Ende
Es blieb am Sonntag zunächst unklar, ob hinter seinen Bemerkungen konkrete politische Pläne stehen. Bislang hatte der Präsident erklärt, er wolle eine Lösung für Daca finden.

Keine Überraschung in Sevilla - Bayern wird der Favoritenrolle gerecht
AUSGANGSLAGE: Beim 6:0 gegen Dortmund zeigten sich die Bayern in Torlaune, so leicht wird es Sevilla den Münchnern nicht machen. Beim Abschlusstraining im leeren Estadio Ramón Sánchez Pizjuán waren alle 21 mitgereisten Akteure seines Kaders dabei.

Fall Skripal Experten sehen "keine präzise" Quelle für Gift
Zu Zeiten des Kalten Krieges habe man sich zumindest noch an bestimmte Regeln gehalten, so der Minister. Moskaus Beziehungen zum Westen sind wegen der Skripal-Affäre so schlecht wie lange nicht mehr.

Kalifornien: Schiesserei an Youtube-Zentrale
Krankenhäuser in der Umgebung meldeten die Einlieferung von drei Opfern, eine Person befinde sich in kritischem Zustand. Das Youtube-Gebäude sei evakuiert worden, mehrere Hundert Menschen mussten ihre Arbeitsplätze verlassen.

Tesla erhöht Produktion im ersten Quartal um 40 Prozent
Er sei umgeben gewesen von "Teslaquilla"-Flaschen und auf seiner Wange seien Spuren von getrockneten Tränen gefunden worden". Die Folge: Innerhalb einer Woche ist der Aktienkurs des Unternehmens Börsen-Chart zeigen um mehr als 20 Prozent gefallen.

Präsidentschaftswahl in Ägypten Fünf Prozent stimmten für Liverpool-Star Mo Salah
General Abdel Fattah Al-Sisi ist seit dem Militärputsch gegen die gewählte Regierung der Muslimbruderschaft in 2013 an der Macht. Die Stimmen wurden ungültig gewertet, hätten sie gezählt, hätte der Fußball-Star rund fünf Prozent der Stimmen erhalten.

Stöger-Aus beim BVB offenbar fix
Die Qualifikation für die Königsklasse sei trotz des aktuell dritten Tabellenplatzes jedoch "keine Selbstverständlichkeit". Dafür stimme die Perspektive trotz der desolaten Leistung seiner Mannschaft in München.