Südkorea verzichtet auf Propaganda an Grenze

Südkorea Gipfeltreffen Nordkorea Panmunjeom Seoul Verteidigungsministerium Grenzort Kernwaffentest Hye Beschallungsanlage Kriegsführung Grenzgebiet Machthaber Popmusik Regime Instrument

Mit dem Schritt will der Süden nun "militärische Spannungen abbauen und eine friedliche Atmosphäre für die Gespräche am 27. April schaffen".

More news: MÄRKTE-Aufatmen bei Fresenius-Anlegern nach geplatztem Akorn-Deal

Kurz vor dem Gipfeltreffen der beiden verfeindeten koreanischen Nachbarstaaten hat Südkoreas Regierung den vorläufigen Stopp ihrer Lautsprecherpropaganda an der Grenze zu Nordkorea verkündet.

More news: Bestätigt: Kehl zurück beim BVB

Es ist das erste Mal seit mehr als zwei Jahren, dass Südkorea keine laute Popmusik oder Kritik an der Führung von Machthaber Kim Jong Un per Lautsprecher über die Grenze sendet. Präsident Moon sprach im Zusammenhang mit der atomaren Abrüstung von einer "strahlenden Zukunft" für Nordkorea. Im Januar 2016 nahm Südkoreas Militär als Reaktion auf einen nordkoreanischen Atomtest die zwischenzeitlich ausgesetzten Lautsprecherdurchsagen mit Propaganda im Grenzgebiet zum Norden wieder auf. Auch Nordkorea nutzt dieses Instrument und richtet Lautsprecherdurchsagen auf den südlichen Nachbarn. Zudem hat der nordkoreanische Machthaber Kim Jong Un die Aussetzung seiner Atom- und Raketentests verkündet. Für Ende Mai oder Anfang Juni ist ein ebenfalls historisches Treffen Kims mit US-Präsident Donald Trump geplant.

More news: Scholz spricht mit US-Regierung über Handelsstreit

Die Nashville Predators gewinnen die Achtelfinal-Serie gegen die Colorado Avalanche. Für Colorados Sven Andrighetto endeten die ersten NHL-Playoffs seiner Karriere nach sechs Spielen mit einem Tor, einer Plus-1-Bilanz und sechs Strafminuten.

Related News:



Most liked

EU-Gesetzesvorschlag für Schutz von Whistleblowern
Innerhalb von drei Monaten - in Ausnahmen sechs - muss dem Hinweisegeber eine Rückmeldung zum Verfahrensstand gegeben werden. Der Richtlinienentwurf sieht die Einführung von speziellen Mindestschutzmaßnahmen durch die EU-Staaten vor.

Europarat zieht nach Korruptionsverdacht erste Konsequenzen
Strenz gehört der Parlamentarischen Versammlung seit Januar nicht mehr an - ihre eigene Fraktion wollte sie dort nicht mehr sehen. Strenz weigert sich derzeit zu einer Befragung des Falls zu erscheinen, sie sei mit ihren Bundestagspflichten beschäftigt.

Fix: Jonas Hector verlängert in Köln
Per Ausstiegsklausel in Höhe von acht Millionen Euro hätte der 27-jährige Nationalspieler im Abstiegsfall wechseln können. An Hector hatten die deutschen Topklubs FC Bayern München und Borussia Dortmund Interesse gezeigt.

Herzogin Kate mit Wehen in Krankenhaus eingeliefert
In den Wettbüros zählten unter den Jungennamen Arthur , Albert, James und Philip zu den Favoriten. Wie der kleinste Prinz heissen wird, erfährt die Öffentlichkeit erst in ein paar Tagen.

Zwölfjähriger stahl Kreditkarte und flog allein nach Bali
Nur am Flughafen in Perth, wo er umsteigen musste, habe man ihn nach seinem Ausweis gefragt, um sein Alter zu kontrollieren. Die Airline wählte er weise, schließlich dürfen zwölfjährige nicht bei jeder Fluglinie ohne Begleitung mitfliegen.

Diesel-Skandal bei Porsche: Erster Manager in Untersuchungshaft
Wie unsere Zeitung aus Konzernkreisen erfuhr, hält Porsche an Entwicklungsvorstand Steiner fest und will ihn nicht freistellen. Am Freitag waren die Ermittler nur noch an einem Standort, dem Vernehmen nach im Entwicklungszentrum in Weissach.

Aufstieg geschafft: Paderborn und Magdeburg zweiklassig
In Magdeburg sorgten Philip Türpitz (5., Foulelfmeter) und Nico Hammann (33.) vor 23.000 begeisterten Fans für die Entscheidung. Das vor 16 Jahren aus der Regionalliga (4.) zwangsrelegierte Magdeburg spielt ab Sommer nach zuvor zwei 4.

Trouble für die Deutsche Bank wegen 28 Milliarden Euro Irrtum
Denn nach dem Vorstandsvorsitzenden John Cryan verlässt jetzt auch IT-Vorstand Kim Hammonds das Frankfurter Geldhaus. Die europäischen Bankenaufseher hätten einen Fragenkatalog an die Bank geschickt, berichtete das Handelsblatt .

James Comeys Notizen von Trump-Gesprächen teilweise veröffentlicht
Die Gesprächsnotizen des ehemaligen FBI-Chefs James Comey, die sogenannten Comey Memos, sind an den Kongress übergeben worden. Das schrieb Trump im Kurznachrichtendienst Twitter . "Der Präsident sagte, 'diese Nutten-Sache' ist Unsinn", notierte Comey.

Tote bei Ausschreitungen in Nicaragua
Bei den gewaltsamen Auseinandersetzungen im Zuge der Proteste gegen die Rentenreform sind bereits zehn Menschen getötet worden . Er will sich im Laufe des Tages gemeinsam mit den Chefs von Polizei und Armee an die Bevölkerung wenden.

Neue Spur zu Georgine Krüger?
Unzählige Hinweise waren laut Polizei eingegangen - ein anonymer Anruf bei 110 - der 225. Vor rund zwölf Jahren verschwand die 14-Jährige Georgine Krüger aus Berlin spurlos.

Nishikori in Monte Carlo online sehen
Mit ihm in der Betreuerbox hatte er zwischen 2006 und 2017 zusammengearbeitet und seine größten Erfolge gefeiert. Mit drei Siegen in Serie startete der Hamburger noch nie in eine Sandplatzsaison auf der ATP-Tour.

Sky Go: künftig auf 5 Geräten gleichzeitig nutzbar dank neuem Sky Q
Dabei habe Sky konsequent die Wünsche der Zuschauer aufgegriffen. "Einfacher, schneller, besser und schöner" wird alles werden. Carsten Schmidt, CEO von Sky Deutschland , zur Innovationsoffensive: " Wir haben unseren Kunden zugehört und verstanden ".

"Bericht beschreibt neues iPhone mit 6.1" für 550 US$
Stattdessen könnte es sich bei den neu zugelassenen Produkten um die verschiedenen Varianten eines abgespeckten iPhone handeln. Ein zweites Modell könnte für 100 Dollar mehr mit Dual-SIM ausgestattet sein, die auf dem asiatischen Markt sehr beliebt sind.

Merkel und Macron: Die Mühen der Ebene
Macron hat die Zeit der politischen Lähmung in Berlin genutzt, um nicht nur mit seinen europäischen Reformideen vorzupreschen. Macron hatte bereits im vergangenen Jahr mit einer Reihe von Vorschlägen eine Reformdebatte mit angestoßen.