Trump droht mit Syrien-Angriff

Trump droht mit Syrien-Angriff

Auch Großbritannien hätte US-Präsident Trump gern an seiner Seite.

Frankreich hat nach Angaben von Präsident Emmanuel Macron den Beweis für den Einsatz von Chemiewaffen durch die syrische Regierung. In Washington sagte Verteidigungsminister James Mattis dagegen, endgültige Beweise für den Chemiewaffeneinsatz der syrischen Regierung würden noch gesucht.

Am Abend ruderte die US-Regierung jedoch wieder zurück.

Keine Beteiligung Deutschlands an MilitäraktionAuch nach Einschätzung von Deutschlands Kanzlerin Angela Merkel verfüge Syrien über Chemiewaffen.

Es gibt wahrhaftig gute Gründe, militärisch gegen Syriens Diktator Baschar al Assad vorzugehen, der vor keiner Gräueltat zurückschreckt, um sich an der Macht zu halten. Das russische Außenministerium reagierte und mahnte zur Vorsicht. Dieses Mal wolle die US-Regierung ein deutlicheres Zeichen setzen, berichtete die "New York Times".

Anlass des eskalierenden Konflikts ist ein mutmaßlicher Giftgasangriff in der syrischen Stadt Duma, bei dem Dutzende Menschen getötet und verletzt worden sein sollen.

More news: Fall Skripal: Gift stammt aus Russland

Trump macht die Assad-Führung für den mutmaßlichen Giftgaseinsatz verantwortlich. Er kündigte am Mittwoch einen Raketeneinsatz an.

Russland hat Kampfflugzeuge und Raketenabwehrsysteme in Syrien stationiert, um der syrischen Regierung im Bürgerkrieg zu helfen.

"Russland verspricht, alle Raketen abzuschießen, die auf Syrien abgefeuert werden. Russland macht dich bereit, denn sie werden kommen: neu, hübsch und intelligent", schrieb Trump am Mittwoch auf Twitter. Dann lässt er seine Sprecherin zurückrudern.

Macron und Trump seien sich einig, dass eine "starke Reaktion" der internationalen Gemeinschaft nötig sei, teilte das Präsidialamt nach einem weiteren Telefonat der beiden Staatschefs mit.

Führende US-Parlamentarier verlangten ein Mitspracherecht des US-Kongresses. Gestern gab das Weisse Haus bekannt, Präsident Donald Trump habe eine geplante Reise nach Südamerika abgesagt. Selbst kleinste Fehleinschätzungen in Syrien könnten neue Migrationswellen auslösen. Diese Indizien bildeten ab sofort die Grundlage für "die weiteren Bewertungen", sagte Merkel nach der Kabinettsklausur in Meseberg. Auch Iran und Russland müssen aus seiner Sicht zur Rechenschaft gezogen werden.

Der russische Uno-Botschafter Wassili Nebensja bestritt am Montag im Uno-Sicherheitsrat, dass es einen Giftgasangriff auf die Rebellenhochburg Duma gab. Diese hätten ihre schweren Waffen russischen Kräften übergeben, teilten die Menschenrechtler weiter mit. Trumps Tweet sei auch für sein Team "erschreckend" und "verwirrend" gewesen, sagte ein hochrangiger Berater der "Washington Post". Er hatte den tödlichen Einsatz von Chemiewaffen im Bürgerkriegsland Syrien bereits mehrfach als eine "rote Linie" bezeichnet. "Mit jedem Sieg, erheben einige westliche Staaten ihre Stimme und erhöhen ihre Aktivitäten, um den Lauf der Dinge zu ändern", zitiert das staatliche Fernsehen Assad. Aber wer erwartet sich von der deutschen Politik schon Unabhängigkeit und Ehrlichkeit? Die syrische Armee evakuierte offenbar mehrere Gebäude in Damaskus.

More news: Zahl der Toten in Algerien steigt auf 257

UNO-Mitarbeiter in Syrien konnten die Berichte über den Angriff bisher nicht bestätigen.

Trump wollte ursprünglich am Freitag nach Peru aufbrechen, um dort am Amerika-Gipfel teilzunehmen und mit seinem Kollegen Pedro Pablo Kuczynski zusammenzutreffen.

Am Dienstag waren im UN-Sicherheitsrat eine US-Resolution sowie ein russischer Gegenvorschlag für ein neues Gremium gescheitert, das die Urheberschaft von Chemiewaffenattacken in Syrien feststellen sollte.

Die Situation in Duma war zunächst unklar.

Nach wochenlangen Kämpfen haben die syrischen Regierungstruppen russischen Angaben zufolge die Kontrolle über Ost-Ghouta übernommen. Auf Regierungsgebäuden sei die syrische Flagge gehisst worden.

More news: NRW-Ministerpräsident kündigt Kopftuchverbot für Mädchen an

Related News:

  • Telegram ist in Russland gesperrt

    Telegram ist in Russland gesperrt

    Die Entscheidung fiel eine Woche nachdem die staatliche Kommunikationsaufsicht Klage gegen den Dienst eingereicht hatte. Weil das gegen das Gesetz verstößt, verbietet nun ein russisches Gericht den Messengerdienst.
    Microsoft verschiebt Frühjahrs-Update für Windows 10

    Microsoft verschiebt Frühjahrs-Update für Windows 10

    Das gilt allerdings nur für AMD-Prozessoren und die aktuelle Windows-Version 1709 - das Fall Creators Update . Grund dafür ist ein Bug, den Tester gefunden haben und Microsoft als schwerwiegend einstuft.
    EU-Kommission schlägt Sammelklagen als Antwort auf VW-Abgasskandal vor

    EU-Kommission schlägt Sammelklagen als Antwort auf VW-Abgasskandal vor

    Er geht aber auf Distanz zu den Vorschlägen Jourovas: "Mit der Einführung von Sammelklagen betritt die EU-Kommission Neuland". Die EU-Kommission präsentiert mehrere Gesetzesvorschläge, damit die Bürger künftig einfacher ihre Rechte durchsetzen können.
  • Volkswagen: Was der Aufsichtsrat ändern will

    Volkswagen: Was der Aufsichtsrat ändern will

    Aus Aufsichtsratskreisen hieß es, dem seit Herbst 2015 amtierenden Müller werde intern Entscheidungsschwäche vorgeworfen. Pötsch liest bei der Vorstellung des Neuen langsam vom Blatt ab, so als ob er Angst habe, etwas Falsches zu sagen.
    Gmail: Google bestätigt neues Design und Funktionen

    Gmail: Google bestätigt neues Design und Funktionen

    Der Kalender wurde mit modernen Symbolen, frischen Farben und übersichtlicheren Event-Boxen aktualisiert. Google will das Web-Interface seines E-Mail-Dienstes Gmail schon bald mit einem neuen Design versehen.
    Tengelmann-Chef Karl-Erivan Haub wird in der Schweiz vermisst

    Tengelmann-Chef Karl-Erivan Haub wird in der Schweiz vermisst

    Eine Sprecherin der Tengelmann-Gruppe bestätigte dem Handelsblatt auf Anfrage, dass Karl-Erivan Haub seit Samstag vermisst wird. Haub ist laut " Blick " passionierter Ski-Alpinist und wollte für die sogenannte Patrouille des Glaciers trainieren.
  • Maas kritisiert Echo-Verleihung an Rapper als

    Maas kritisiert Echo-Verleihung an Rapper als "beschämend"

    Es gehe aber im Kern nicht um einen Rap-Text, "sondern viel mehr um einen Geist, der zur Zeit überall präsent ist". Es sei sehr problematisch, dass mit einer solchen Musik auch noch Hunderttausende junger Menschen erreicht würden.
    Xi will Chinas Wirtschaft weiter öffnen

    Xi will Chinas Wirtschaft weiter öffnen

    Nun, nach dem Abgang fast aller gemäßigten Präsidentenberater, jedoch scheint Navarro die Richtung zu bestimmen. Unternehmen beanstanden unter anderem Diskriminierung, Protektionismus, Rechtsunsicherheit, Technologieklau.
    Bayern München: David Alaba und Arturo Vidal fehlen gegen den FC Sevilla

    Bayern München: David Alaba und Arturo Vidal fehlen gegen den FC Sevilla

    Die zuletzt angeschlagenen Profis waren am Dienstagvormittag auf dem Klubgelände beim Abschlusstraining dabei. Neben dem Halbfinalticket liegen auch weitere 7,5 Millionen Euro UEFA-Prämie bereit.
  • USA sehen Giftgasangriff durch syrische Armee als erwiesen an

    USA sehen Giftgasangriff durch syrische Armee als erwiesen an

    Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) erklärte derweil, Deutschland werde sich an "militärischen Aktionen nicht beteiligen" . Für den früheren US-Botschafter in Deutschland , John Kornblum, hat sich Trump damit in eine Zwickmühle manövriert.
    GNTM Finale 2018: Tickets im VVK! Doch für Zuschauer gilt Handy-Verbot

    GNTM Finale 2018: Tickets im VVK! Doch für Zuschauer gilt Handy-Verbot

    ProSieben hätte angekündigt, wie schon im vergangenen Jahr, keine Smartphones während der Live-Show in der Halle zuzulassen. Heidi Klum , die aus Bergisch-Gladbach stammt, war zuletzt 2014 im Rheinland - mit dem Finale ihrer Show in Köln.
    Champions League: Rom und Liverpool im Halbfinale

    Champions League: Rom und Liverpool im Halbfinale

    Für Superstar Lionel Messi und Co. war es die erste Pleite in der Champions League nach zuvor zehn Spielen ohne Niederlage. Nach dem 0:3 am letzten Mittwoch blieb ihm aber auch keine grosse Wahl.


Most liked

Maas findet Echo für Kollegah und Farid Bang "beschämend"
Die beiden umstrittenen Musiker wurden dennoch für das Werk "Jung, Brutal, Gutaussehend 3" mit dem Musikpreis Echo ausgezeichnet . Mitten in diese Debatte falle nun diese Auszeichnung von Musik, "die jene Phänomene zu befördern vermag".

FC Bayern erwischt Kracherlos Real Madrid
Für die verbliebenen vier Teams spielte der ehemalige ukrainische Top-Stürmer Andriy Shevchenko im schweizerischen Nyon Schicksal. Jürgen Klopp empfängt mit dem FC Liverpool zunächst an der heimischen Anfield Road die Roma - und sieht darin kein "Glückslos".

Chris Dercon gibt auf
Am Montag trafen Chris Dercon und sein Team mit der Berliner Kulturverwaltung zusammen um einen Ausweg zu suchen. Großes Geschrei erhebt sich dagegen, denn die autoritäre Gestalt an der Spitze ist eben doch attraktiver.

Trump nennt Ex-FBI-Chef "unaufrichtigen Schleimball"
Trump, schreibt Comey in der bitterbösen Abrechnung, habe sich in einem "Kokon der alternativen Wahrheit" eingerichtet. Zudem sei Trump eine "Art Mafiaboss", der die Grenzen zwischen Polizeiarbeit und Politik habe verwischen wollen.

Telekom-Tarifkonflikt: Höhepunkt der deutschen Warnstreiks am Mittwoch
Bei den größten Kundgebungen in Köln und Darmstadt erwartet Verdi nach eigenen Angaben jeweils mindestens 3.000 Teilnehmer. Wenige Tage vor neuen Verhandlungen will die Dienstleitungsgewerkschaft Verdi damit den Druck auf die Arbeitgeber erhöhen.

Ermittlungen gegen Biathlon-Chef und IBU-Generalsekretärin
Wegen der polizeilichen Untersuchungen habe die Generalsekretärin eine Freistellung von ihren Tätigkeiten in der IBU beantragt. Polizei-Razzien in Norwegen und Österreich, Ermittlungen gegen zwei Top-Funktionäre - den Biathleten droht ein Doping-Beben.

Macron erwägt Militärschläge gegen Chemieeinrichtungen in Syrien
US-Regierungsvertreter sagten zu Reuters, die USA strebten im Falle eines Militäreinsatzes eine Kooperation mit Partnern an. US-Präsident Donald Trump sagte wegen der jüngsten Ereignisse in Syrien am Dienstag eine geplante Reise nach Südamerika ab.

Zuckerberg sagt Sorry im Senat
Seit Bekanntgabe des Daten-Skandals des internationalen Netzwerks Facebook werden Bedenken hinsichtlich der Datensicherheit laut. Mit einem "Like" wird Facebook-Chef Mark Zuckerberg die Termine vor den Ausschüssen des US-Kongresses bestimmt nicht markieren.

Razzia beim Trump-Anwalt
Selbst wenn der Staatschef tatsächlich nicht im Bilde war, könnte der Scheck eine illegale Wahlkampffinanzierung darstellen. Allerdings bestreitet Trump sowohl jede sexuelle Beziehung zu Daniels als auch jegliches Wissen über Cohens Zahlung an sie.

Krieg in Syrien Militär in Alarmbereitschaft - Trump sagt Südamerika-Reise ab
Aktivisten verweisen beim mutmaßlichen Angriff mit Giftgas auf viele Tote, doch Russland stuft den Vorfall als Fälschung ein. Russland scheint zu denken, in Syrien genüge es, wenn Russland als treuer Assad-Verbündeter Vorwürfen gegen Assad nachgeht.

Deutsche Verletzte nach Busunfall in Malta in stabilem Zustand
Nach Informationen der Zeitung "Times of Malta" war der 24 Jahre alte Fahrer in seinem ersten Einsatz der Saison. Nach Medienberichten starben bei dem Busunfall eine 37-jährige Spanierin und ein 62-jähriger Belgier .

Verdi-Warnstreiks: Streichungen auch am Flughafen Hamburg
Der Flughafen Köln-Bonn stellte den Verkehr am Morgen komplett ein, weil die Flughafenfeuerwehr die Arbeit niederlegte. Lufthansa-Fluggäste können ihr Ticket gegen eine Bahnkarte umtauschen oder ihren Flug kostenlos verschieben.

Neue Liebe: Datet Brooklyn Beckham Playboy-Model Lexi Wood?
Brooklyn Beckham , der sich ein neues Tattoo stechen ließ, erschien in Begleitung von Lexi Wood in dem Studio. Die Fans sind wütend auf den 19-Jährigen und fragen sich, wie er seiner Freundin so etwas nur antun konnte.

Die Pornostar-Affäre: FBI-Razzia bei Trumps Anwalt
Das Vorgehen der Justiz sei ein "Angriff auf all das, wofür wir stehen", sagte er vor Journalisten im Weißen Haus. Das US-Präsidialamt hatte zudem zurückgewiesen, dass Trump Sex mit der Darstellerin hatte.

Guardiola bekämpft seinen Champions-League-Fluch
Die Statistik hat Klopp jedenfalls auf seiner Seite: In der Königsklasse gab es bislang 126-mal einen 3:0-Heimsieg im Hinspiel. Auch im Liga-Derby am Samstag gegen Manchester United (2:3) schenkte City eine 2:0-Führung innerhalb von nur 16 Minuten her.