Klopp und sein "Gehirn" haben sich getrennt

Klopp-Buvac-Liverpool-03042

Geht in Liverpool gerade eine der ältesten Fußball-Ehen der letzten Jahre in die Brüche?

Am Mittwoch (20.45 Uhr/Sky) steht für die Reds das Halbfinalrückspiel in der Champions League bei der AS Rom auf dem Programm.

More news: Angebliche Atombombenpläne Irans: Netanjahu legt "schlüssige Beweise" vor

Jürgen Klopp muss beim FC Liverpool künftig offenbar auf seinen langjährigen Assistenten und Vertrauten Zeljko Buvac verzichten. Der Klub dementierte am Montag den Rücktritt, bestätigte aber, dass Buvac aus "persönlichen Gründen" bis zum Saisonende nicht mehr mit der Profimannschaft arbeiten werde. Laut dem FC Liverpool entspricht das nicht der Wahrheit. Buvac begleitet Klopp beruflich seit 17 Jahren. Auch einige Spieler seien am Sonntag informiert worden.

Insider wiesen darauf hin, dass sich Klopp und Buvac in der Vergangenheit häufiger heftig gestritten, aber immer wieder vertragen haben. Auch beim 0:0 gegen Stoke am Samstag saß der bosnische Serbe am Spielfeldrand. Peter Krawietz, der dritte Mann in Klopps engstem Stab, soll nun noch mehr Verantwortung übernehmen. Alles kleine Mosaiksteinchen, die bei Buvac für Verstimmung gesorgt haben sollen. Der Klub hält sich bedeckt.

More news: Apple stellt die Produktion von WLAN-Routern ein

Liverpool äußerte sich wie folgt: "Zeljko verbringt ab sofort bis zum Ende der Saison einige Zeit außerhalb der ersten Mannschaft - aus persönlichen Gründen". Weitere Kommentarer zur Causa Buvac werde es nicht geben. Vor ihrer gemeinsamen Zeit in Liverpool haben die beiden Trainer schon erfolgreich beim 1. FSV Mainz und bei Borussia Dortmund zusammengearbeitet.

Beim BVB war das Duo von 2008 bis 2015 aktiv und fuhr in der Zeit zwei Meistertitel, einen Pokalsieg ein und erreichte 2013 das Finale der Champions League.

More news: Dolores Leis Antelo: Ist diese Frau Trumps verlorener Zwilling?

Related News:



Most liked

Rekord: Neuer Rekord: "Avengers: Infinity War" überrennt "Star Wars"
Davon entfallen allein auf Nordamerika 250 Millionen Dollar (206 Millionen Euro), wie der " Hollywood Reporter " berichtet. Euro Umsatz ist Avangers: Infinity War in Österreich nicht nur die aktuelle Nr.

Von der Leyen will 12 Milliarden Euro für Bundeswehr
Diese Summe habe die Ministerin in den Haushaltsverhandlungen mit Bundesverteidigungsminister Olaf Scholz ( SPD ) angemeldet. Doch in seinem Haushaltsentwurf hat Finanzminister Scholz bei Weitem nicht so viel Geld für die Bundeswehr vorgesehen.

Jetzt liegt es an Angela Merkel
Nach Frankreichs Präsident Emmanuel Macron hat gestern Deutschlands Bundeskanzlerin Angela Merkel den US-Präsidenten besucht. Merkel wird vortragen, was die Bundesregierung schon alles getan hat und auf höhere Verteidigungsausgaben verweisen.

Einigung im Mega-Dea T-Mobile schluckt US-Rivalen Sprint
Bloomberg berichtete hingegen von nur 6,1 Dollar pro Aktie, womit Sprint lediglich auf rund 24 Milliarden Dollar taxiert würde. Denn nur dann darf sie die inzwischen so wichtigen Ergebnisse von T-Mobile US auch weiter in ihren Bilanzen ausweisen.

Australien: Millionen für das Great Barrier Reef
Allerdings ist das Riff stellenweise schwer beschädigt, etwa infolge von Umweltverschmutzung oder Klimaveränderungen. Zuletzt hatte eine Hitzewelle in den Jahren 2016 und 2017 den Korallenriffen schwer zugesetzt .

Abdullah Gül wird nicht kandidieren
In den Medien wurde bald darauf gemutmaßt, die kleine proislamische Saadet-Partei wolle Gül als Kandidaten gewinnen. Der frühere türkische Präsident Abdullah Gül sieht nicht genug Unterstützung für sich.

Helene Fischer: Konzertabend im ZDF
Das ZDF zeigt die Konzerthighlights von Helene Fischers Arena-Tournee aus Oberhausen. Die aufwendige internationale Showproduktion setzt auch technisch neue Maßstäbe.

Köln steigt aus Bundesliga ab
In der deutschen Bundesliga ist nach der Meisterfrage auch jene nach dem ersten Absteiger seit heute beantwortet. Bei nur noch zwei ausstehenden Partien und acht Punkten Rückstand ist der Relegationsplatz außer Reichweite.

Erstes Quartal Daimler schneidet etwas schlechter ab als erwartet
München (Reuters) - Trotz eines Ergebnisrückgangs zu Jahresbeginn setzt sich Daimler für 2018 ein etwas höheres Gewinnziel. Gestützt auf Rekordverkäufe von Autos und Lkw hat der Autobauer Daimler im ersten Quartal mehr Geld in die Kasse bekommen.

Fortuna im Glück! Düsseldorf macht den Aufstieg amtlich
Fortuna Düsseldorf ist fünf Jahre nach dem Abstieg vorzeitig in die Fußball-Bundesliga zurückgekehrt. Die Lilien rückten als Tabellen-17. durch den Dreier bis auf einen Punkt an Fürth heran.

Merkel: Bestehendes Iran-Abkommen reicht nicht aus, um das Atomprogramm einzudämmen
Die Atmosphäre zwischen den beiden Regierungschefs hat sich beruhigt, der Ton ist konziliant. "Wir haben uns ausgetauscht". Die vorläufige Befreiung der Europäer von seinen Strafzöllen auf Stahl und Aluminium läuft am Dienstag aus.

Staatsanwaltschaft ermittelt gegen rechtsextreme "Identitäre Bewegung"
Auch der Sprecher der Gruppe in Österreich, Martin Sellner , und Co-Leiter Patrick Lenart seien davon betroffen gewesen. In Österreich sind laut Presseberichten Ermittlungen gegen die rechtsextreme Identitäre Bewegung eingeleitet worden.

Nord- und Südkorea senden Zeichen der Versöhnung
Die Wiedervereinigung dürfte Experten zufolge nur ein nachgeordnetes Thema sein. "Wir können nicht voneinander getrennt sein". Gleichzeitig sollen humanitäre Projekte wie regelmäßige Treffen von im Krieg getrennten Familien wiederbelebt werden.

Naturschutzverbände jubeln EU-Staaten verbieten drei Insektengifte auf Äckern
Das kürzlich vom chinesischen Staatskonzern ChemChina gekaufte Basler Agrarunternehmen Syngenta zeigte sich ebenfalls enttäuscht. Bauernorganisationen hatten auf eine Ausnahme für den Zuckerrübenanbau gedrängt, weil es kurzfristig keine Alternativen gebe.

Polizisten und LKW-Fahrer retten Mann das Leben
Während die Polizisten versuchten, den Mann von seinem Vorhaben abzubringen, wurde die Straße in diesem Bereich abgesperrt. Direkte Anlaufstellen sind zudem Hausärzte sowie auf Suizidalität spezialisierte Ambulanzen in psychiatrischen Kliniken.