Macrons Eiche ist auf einmal verschwunden

Joshua Roberts  Reuters

Doch nachdem Macron bei seiner Rede vor dem US-Kongress Trumps Politik eine deutliche Abfuhr erteilte, dürfte die Flitterwochen-Stimmung zwischen US-Präsident Donald Trump und seinem französischen Amtskollegen merklich abgekühlt sein.

Macron hatte das Bäumchen äußerst symbolträchtig gewählt.

More news: Uber arbeitet an Wiederaufnahme des Betriebs in Wien

Die Steineiche stammte aus dem Wald im Department Aisne. Im Juni 1918 war der Ort Schauplatz eines Gefechts, bei die US-Marine eine deutsche Offensive abgewehrt und dabei fast 2000 ihrer Männer verloren hatten. Laut Macron sollte das Geschenk an Trump die Dankbarkeit an die USA ausdrücken, die Opfer für Frankreich gebracht hätten.

"Es war schon ein besonderer Gefallen von Trump an Frankreich, den Baum am Tag des Besuchs des Präsidenten pflanzen zu können", sagte ein Angestellter aus Macrons Büro auf Anfrage von Reuters. Fotos zeigen: Dort, wo einst die kleine Eiche stand, ist nur noch ein gelblich-hellgrüner Fleck im Rasen zu sehen.

More news: Apple stellt die Produktion von WLAN-Routern ein

Doch wo ist der Baum hingekommen? Denn importierte Pflanzen müssen eine temporäre Quarantäne bei der US-Zollbehörde durchlaufen, um sicherzustellen, dass sich keine Parasiten, Insekten oder Krankheiten im Land verbreiten. Jetzt hat der französische Botschafter in Washington bestätigt: Der Setzling einer Eiche wurde einer üblichen Prozedur zugeführt.

Frankreichs Präsident Emmanuel Macron weilte zuvor in Begleitung seiner Ehefrau zu einem Staatsbesuch in den USA, der anlässlich des 250-jährigen Bestehens der französisch-amerikanischen Beziehungen stattfand.

More news: Heldt-Wechsel zu Wolfsburg geplatzt

"Seitdem ist er wieder in Quarantäne und wird bald wieder in den Gärten des Weißen Hauses gepflanzt werden".

Related News:

  • US-Außenminister Pompeo geißelt das Atomabkommen mit dem Iran

    US-Außenminister Pompeo geißelt das Atomabkommen mit dem Iran

    Netanjahu sagte, eine Atombombe in den Händen radikaler Islamisten, besonders des Irans, wäre eine Bedrohung für die ganze Welt. Mai entscheiden, ob er die auf Grundlage des Atomabkommens ausgesetzten Strafmaßnahmen gegen den Iran wieder in Kraft setzt.
    Österreischische Blauhelme nach Golan-Drama unter Verdacht

    Österreischische Blauhelme nach Golan-Drama unter Verdacht

    Verteidigungsminister Kunasek gab kurz nach der Veröffentlichung des Videos die Einsetzung einer Untersuchungskommission bekannt. Damals sollen österreichische Blauhelmsoldaten syrische Polizisten bewusst in einen Hinterhalt haben fahren lassen.
    Großer Rückruf: Salmonellen in Geflügelsalami Sticks von Aldi und Rewe

    Großer Rückruf: Salmonellen in Geflügelsalami Sticks von Aldi und Rewe

    Betroffen sind zwei Produkte: Zum einen "Marten - Salametti Minisalamis Geflügel, 100g" mit den Haltbarkeitsdaten 11. Kunden werde es ermöglicht, betroffene Produkte gegen Erstattung des Kaufpreises im jeweiligen Markt zurückzugeben.
  • Von der Leyen will 12 Milliarden Euro für Bundeswehr

    Von der Leyen will 12 Milliarden Euro für Bundeswehr

    Diese Summe habe die Ministerin in den Haushaltsverhandlungen mit Bundesverteidigungsminister Olaf Scholz ( SPD ) angemeldet. Doch in seinem Haushaltsentwurf hat Finanzminister Scholz bei Weitem nicht so viel Geld für die Bundeswehr vorgesehen.
    Drei Palästinenser an Grenze zu Israel erschossen

    Drei Palästinenser an Grenze zu Israel erschossen

    Der Schwerpunkt seiner Rede lag jedoch auf der andauernden Krise entlang der Grenze zwischen Israel und dem Gaza-Streifen. Mit seinem Tod stieg die Zahl der bei den Protesten am Freitag getöteten Palästinenser auf vier.
    Naturschutzverbände jubeln EU-Staaten verbieten drei Insektengifte auf Äckern

    Naturschutzverbände jubeln EU-Staaten verbieten drei Insektengifte auf Äckern

    Das kürzlich vom chinesischen Staatskonzern ChemChina gekaufte Basler Agrarunternehmen Syngenta zeigte sich ebenfalls enttäuscht. Bauernorganisationen hatten auf eine Ausnahme für den Zuckerrübenanbau gedrängt, weil es kurzfristig keine Alternativen gebe.
  • Abdullah Gül wird nicht kandidieren

    Abdullah Gül wird nicht kandidieren

    In den Medien wurde bald darauf gemutmaßt, die kleine proislamische Saadet-Partei wolle Gül als Kandidaten gewinnen. Der frühere türkische Präsident Abdullah Gül sieht nicht genug Unterstützung für sich.
    Helene Fischer: Konzertabend im ZDF

    Helene Fischer: Konzertabend im ZDF

    Das ZDF zeigt die Konzerthighlights von Helene Fischers Arena-Tournee aus Oberhausen. Die aufwendige internationale Showproduktion setzt auch technisch neue Maßstäbe.
    Alles aus!

    Alles aus! "Bachelor" Daniel Völz und Kristina aus Essen haben sich getrennt

    Wirklich überraschend kommt diese Nachricht ohnehin nicht. Über den genauen Trennungsgrund ist bisher noch nichts bekannt. Die Beziehung hat wie bei den anderen Paaren aus der Kuppelshow auch diesmal nicht gehalten.
  • Russland: Greenpeace warnt vor

    Russland: Greenpeace warnt vor "schwimmendem Tschernobyl" auf Ostsee

    Russland will sich reiche Vorkommen an Öl und Gas sichern, die in der Region rund um den Nordpol vermutet werden. Zudem werden durch die klimabedingte Eisschmelze neue Schifffahrtsrouten im hohen Norden Russlands frei.
    Polizisten und LKW-Fahrer retten Mann das Leben

    Polizisten und LKW-Fahrer retten Mann das Leben

    Während die Polizisten versuchten, den Mann von seinem Vorhaben abzubringen, wurde die Straße in diesem Bereich abgesperrt. Direkte Anlaufstellen sind zudem Hausärzte sowie auf Suizidalität spezialisierte Ambulanzen in psychiatrischen Kliniken.
    Dolores Leis Antelo: Ist diese Frau Trumps verlorener Zwilling?

    Dolores Leis Antelo: Ist diese Frau Trumps verlorener Zwilling?

    Kürzlich sprach sie mit einer Journalistin über ihre Arbeit und ließ sich für den Artikel bei der Feldarbeit fotografieren. Vor allem in den sozialen Medien wird über die Ähnlichkeit zum US-Präsidenten diskutiert - und gespottet.


Most liked

EU weiter von US-Zöllen auf Stahl und Aluminium befreit
US-Wirtschaftsminister Wilbur Ross deutete gegenüber der Nachrichtenagentur Bloomberg an, dass es zu Ausnahmen kommen könne. Juni entscheiden, ob Aluminium und Stahl aus der Europäischen Union künftig mit amerikanischen Sonderzöllen belegt werden.

Angebliche Atombombenpläne Irans: Netanjahu legt "schlüssige Beweise" vor
Der Iran weist Forderungen der USA und Israels zurück, das internationale Atomabkommen von 2015 aufzuschnüren und nachzubessern. TeheranDer Iran hat das mit dem Westen geschlossene Atomabkommen in seiner derzeitigen Form als nicht mehr tragbar bezeichnet .

Jetzt liegt es an Angela Merkel
Nach Frankreichs Präsident Emmanuel Macron hat gestern Deutschlands Bundeskanzlerin Angela Merkel den US-Präsidenten besucht. Merkel wird vortragen, was die Bundesregierung schon alles getan hat und auf höhere Verteidigungsausgaben verweisen.

Fußball: Für knapp 600 Millionen Euro: FA vor Verkauf des Wembley-Stadions
Der pakistanische Geschäftsmann sei bereit, eine unglaubliche Summe auf den Tisch zu legen. Pfund könnte die FA zudem durch Einnahmen der im Stadion veranstalteten Events verdienen.

Australien: Millionen für das Great Barrier Reef
Allerdings ist das Riff stellenweise schwer beschädigt, etwa infolge von Umweltverschmutzung oder Klimaveränderungen. Zuletzt hatte eine Hitzewelle in den Jahren 2016 und 2017 den Korallenriffen schwer zugesetzt .

HSV gewinnt in Wolfsburg
Zudem bezwang Meister FC Bayern München zu Hause Eintracht Frankfurt mit seinem künftigen Trainer Niko Kovac 4:1 (1:0). Die kleinen Europa-League-Chancen von Hertha BSC dürften sich nach dem 2:2 (0:1) gegen den FC Augsburg erledigt haben.

Köln steigt aus Bundesliga ab
In der deutschen Bundesliga ist nach der Meisterfrage auch jene nach dem ersten Absteiger seit heute beantwortet. Bei nur noch zwei ausstehenden Partien und acht Punkten Rückstand ist der Relegationsplatz außer Reichweite.

Prinzessin Victoria wurde sexuell belästigt
Er soll ihr unter anderem an den Hintern gefasst haben. "Es war eine klar sexuelle Handlung", sagte eine der Quellen dem Blatt. Denn laut der Tageszeitung ‚Svenska Dagbladet' wurde auch die schwedische Kronprinzessin Victoria zum Opfer des Belästigers.

Störer entreißt Israel-Fahne Demo gegen Antisemitismus in Neukölln abgebrochen
Juden und Nicht-Juden versammelten sich etwa in Berlin, Köln, Erfurt, Magdeburg, Potsdam zu Solidaritätskundgebungen. Robert Kleine von seinem letzten Besuch in Jerusalem und der Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem vor wenigen Wochen.

Vettel rechnet mit Dreikampf in Baku
Nach einem schwierigen Freitagstraining änderte Hamilton das Setup an seinem Wagen und ist am Sonntag erster Vettel-Verfolger. In Bahrain und zuletzt in Schanghai hatten Vettel und Kimi Räikkönen die Frontreihe für Ferrari monopolisiert.

Merkel: Bestehendes Iran-Abkommen reicht nicht aus, um das Atomprogramm einzudämmen
Die Atmosphäre zwischen den beiden Regierungschefs hat sich beruhigt, der Ton ist konziliant. "Wir haben uns ausgetauscht". Die vorläufige Befreiung der Europäer von seinen Strafzöllen auf Stahl und Aluminium läuft am Dienstag aus.

Staatsanwaltschaft ermittelt gegen rechtsextreme "Identitäre Bewegung"
Auch der Sprecher der Gruppe in Österreich, Martin Sellner , und Co-Leiter Patrick Lenart seien davon betroffen gewesen. In Österreich sind laut Presseberichten Ermittlungen gegen die rechtsextreme Identitäre Bewegung eingeleitet worden.

Vater will todkranken Alfie nach Hause holen
Unklar war am Freitag allerdings zunächst, ob die Eltern weiterhin dafür kämpfen, ihren Sohn nach Hause verlegen zu lassen. Italiens Regierung hatte dem 23 Monate alten Alfie sogar die italienische Staatsbürgerschaft zuerkannt - doch vergeblich.

Handelsstreit mit den USA: Bundesregierung rechnet mit Strafzöllen gegen EU
Die USA würden dreimal so viel BIP verlieren wie EU-28, und für die Arbeitsplätze wäre der Negativ-Effekt zweieinhalb mal so groß. Der Industrieverband betonte, in Deutschland hänge jeder vierte Arbeitsplatz vom Export ab, in der Industrie sogar jeder zweite.

Rheinische Post: Doping im Fußball: Nada widerspricht Müller-Wohlfahrt
Laut Sörgel, der die Aussagen von Müller-Wohlfahrt als "absurd" bezeichnete, verdrehe Müller-Wohlfahrt die Tatsachen. Wenn ein Spieler Stimulanzen nehme, sei er danach erschöpft und erleide einen Leistungsabfall.