Tschechen forschten an Nowitschok-Nervengift!

Das gab nun Staatschef Milos Zeman bekannt: "Die Menge des hergestellten Gifts war angeblich klein, und es wurde nach den Versuchen vernichtet", sagte Zeman am Donnerstagabend.

Der von Russland geäußerte Verdacht, das beim Anschlag auf den russischen Ex-Spion Sergej Skripal im britischen Salisbury könnte auch aus Tschechien gekommen sein, war offenbar doch nicht so weit hergeholt: Tschechien hat an einem Nervengift aus der Nowitschok-Klasse geforscht.

More news: Prozess wegen Missbrauch: Vatikan-Finanzchef muss vor Gericht

Das Außenministerium reagierte damit auf Äußerungen des tschechischen Staatspräsidenten Miloš Zeman.

Das Experiment in Tschechien habe im vergangenen November in einem militärischen Forschungsinstitut in Brünn (Brno) stattgefunden. Großbritannien macht Russland für den Anschlag verantwortlich. Russische Ermittler hatten gesagt bei dem Angriff auf den Doppelagenten Skripal sei vermutlich Nowitschok aus Tschechien, Schweden oder der Slowakei verwendet worden. Dem widersprach Tschechiens Regierungschef Andrej Babis von der populistischen ANO-Partei bislang energisch. Der Fall löste eine schwere diplomatische Krise aus.

More news: Russland: Greenpeace warnt vor "schwimmendem Tschernobyl" auf Ostsee

Im südmährischen Vyskov (Wischau) betreibt Tschechien ein NATO-Kompetenzzentrum zur Abwehr von ABC-Waffen, also atomaren, biologischen und chemischen Kampfstoffen. Der Experte arbeitet auch als unabhängiger Berater für die Organisation für ein Verbot der Chemiewaffen (OPCW). Das Land gehört seit 1999 der transatlantischen Allianz an. Wahrscheinlich sei die Menge zum Einsatz als Waffe produziert worden. In Russland wurden diese Angaben stark in Zweifel gezogen. Die internationale Chemiewaffenkonvention verbietet unter anderem die Entwicklung und den Besitz von Chemiewaffen, schließt aber die Forschung zu Abwehrzwecken nicht aus - solange bestimmte Bedingungen und Meldepflichten erfüllt sind. London ist verwirrt: "Das ganze Konstrukt bricht zusammen", twitterte der Chef der Kommission für Informationspolitik im Föderationsrat (russisches Parlamentsoberhaus) Alexej Puschkow.

More news: Australien: Millionen für das Great Barrier Reef

Related News:

  • Ein Toter, mehrere Vermisste Brennendes Hochhaus stürzt in São Paulo ein

    Ein Toter, mehrere Vermisste Brennendes Hochhaus stürzt in São Paulo ein

    Die 1908 von deutschen Einwanderern gebaute Martin-Luther-Kirche war die erste evangelisch-lutherische in São Paulo . Der Gouverneur des Bundesstaates São Paulo , Márcio França, sprach von einer "angekündigten Tragödie".
    Macrons Eiche ist auf einmal verschwunden

    Macrons Eiche ist auf einmal verschwunden

    Jetzt hat der französische Botschafter in Washington bestätigt: Der Setzling einer Eiche wurde einer üblichen Prozedur zugeführt. Fotos zeigen: Dort, wo einst die kleine Eiche stand, ist nur noch ein gelblich-hellgrüner Fleck im Rasen zu sehen.
    Fußball: Für knapp 600 Millionen Euro: FA vor Verkauf des Wembley-Stadions

    Fußball: Für knapp 600 Millionen Euro: FA vor Verkauf des Wembley-Stadions

    Der pakistanische Geschäftsmann sei bereit, eine unglaubliche Summe auf den Tisch zu legen. Pfund könnte die FA zudem durch Einnahmen der im Stadion veranstalteten Events verdienen.
  • Radfahrerin in Leipzig nach Unfall mit Lkw gestorben

    Radfahrerin in Leipzig nach Unfall mit Lkw gestorben

    In der Leipziger Innenstadt ist am Montagmorgen eine Schülerin (16) bei einem Rad-Unfall mit einem Lkw ums Leben gekommen. Die 16 - jährige war gegen 07:45 Uhr auf dem Martin-Luther-Ring unterwegs, als Sie von dem Lastwagen erfasst wurde.
    Angebliche Atombombenpläne Irans: Netanjahu legt

    Angebliche Atombombenpläne Irans: Netanjahu legt "schlüssige Beweise" vor

    Der Iran weist Forderungen der USA und Israels zurück, das internationale Atomabkommen von 2015 aufzuschnüren und nachzubessern. TeheranDer Iran hat das mit dem Westen geschlossene Atomabkommen in seiner derzeitigen Form als nicht mehr tragbar bezeichnet .
    WM-Aus für Gladbacher Lars Stindl -

    WM-Aus für Gladbacher Lars Stindl - "Das ist hart"

    Der 29-Jährige fällt nach Angaben der Borussia mehrere Wochen aus. "Das ist einen Katastrophe für Lars", sagte Hecking der Bild . Für Nationalspieler Lars Stindl von Fußball-Bundesligist Borussia Mönchengladbach ist die Saison wohl vorzeitig beendet.
  • Trump diktierte sein Gesundheitszeugnis

    Trump diktierte sein Gesundheitszeugnis

    Später räumte er ein, den Brief in nur fünf Minuten verfasst zu haben, während vor der Praxistür Trump-Vertraute warteten. Es sei Standard, dass der medizinische Stab des Weissen Hauses die Krankenakte eines neuen Präsidenten in Besitz nehme.
    Tod bei Babysitterin - Haftbefehl gegen 69-Jährige wegen Totschlags

    Tod bei Babysitterin - Haftbefehl gegen 69-Jährige wegen Totschlags

    Am Samstag entdeckten Eltern in der Badewanne des Hauses ihrer Babysitterin im baden-württembergischen Künzelsau ihren toten Sohn. Das Kind hatte Würgemale am Hals und war mit hoher Wahrscheinlichkeit schon tot, als es in die Wanne gelegt wurde.
    Hitzfeld warnt Dortmund

    Hitzfeld warnt Dortmund "Stöger-Trennung wäre ein Fehler"

    Mit Dortmund und Bayern holte er insgesamt sieben Mal den Meistertitel, zwei Mal die Champions League und viele weitere Titel. So soll es in der vergangenen Woche ein Zusammenkommen zwischen den BVB-Verantwortlichen und Lucien Favre gegeben haben.
  • Anklage wegen Mittäterschaft US-Justiz wirft Ex-VW-Chef Winterkorn Betrug vor

    Anklage wegen Mittäterschaft US-Justiz wirft Ex-VW-Chef Winterkorn Betrug vor

    Die Ermittler gehen davon aus, dass Winterkorn bereits im Mai 2014 über Unregelmäßigkeiten bei Dieselabgaswerten informiert wurde. Winterkorn wird Betrug vorgeworfen - er soll außerdem Teil einer Verschwörung zum Verstoß gegen US-Umweltgesetze gewesen sein.
    Köln: Leonardo Bittencourt steht wohl vor Wechsel zu Werder Bremen

    Köln: Leonardo Bittencourt steht wohl vor Wechsel zu Werder Bremen

    Im Gegensatz zu einigen anderen Spielern des FC wird Bittencourt die Ausstiegsklausel im Vertrag nutzen und den Verein verlassen. Der Flügelspieler stand bislang in 128 Bundesligaspielen für Borussia Dortmund, Hannover 96 und Köln auf dem Platz.
    80-Jähriger stirbt bei Steven Gätjens Senioren-TV-Format!

    80-Jähriger stirbt bei Steven Gätjens Senioren-TV-Format!

    Eine Ärztin, die das Team bei den Dreharbeiten begleitete, ließ ihn in ein Krankenhaus im vietnamesischen Hanoi einliefern. Laut dem ZDF hatten sich alle Teilnehmer der Sendung vor den Dreharbeiten einem medizinischen Belastungstest unterzogen.


Most liked

"Vollständig aufgelöst" : Baskische Eta gibt ihre Auflösung bekannt
MadridDie baskische Separatistenbewegung ETA hat einem Medienbericht zufolge ihre endgültige Auflösung bekanntgegeben. Die ETA ist für zahlreiche schwere Anschläge verantwortlich, oft wie hier mit Autobomben.

Cambridge Analytica stellt den Betrieb ein
Die Firma sei in New York an derselben Adresse wie die dortige Filiale von Cambridge Analytica angemeldet worden. Laptops sit on a table in the empty offices of Cambridge Analytica in Washington, D.C., U.S., May 2, 2018.

China gratuliert Nordkorea zu verbesserten Beziehungen mit Südkorea
Die positiven Veränderungen der Lage seien einer friedlichen Lösung der Probleme förderlich, zitierte ihn das chinesische Außenministerium.

Viele Tote bei Sandstürmen im Norden Indiens
Viele Menschen starben, als ihre Häuser von Blitzen getroffen wurden und einstürzten, berichtet der britische Sender BBC. Im Sommer - der in Indien inzwischen begonnen hat - kommen solche Stürme im Norden des Landes häufig vor.

Berlin wird bis zu zwölf Milliarden Euro "on top" an Brüssel zahlen
So sollen statt bisher vier Prozent eines Jahrgangs zehn Prozent eine Chance auf einen geförderten Auslandsaufenthalt bekommen. Der Vorschlag hat also auch dann eine Chance, wenn etwa Polen und Ungarn , auf die der Vorstoß abzielt, mit Nein stimmen.

Militärausgaben wie im Kalten Krieg
Die Ausgaben des Spitzenreiters blieben 2017 im Vergleich zum Jahr davor nahezu unverändert bei 610 Milliarden Dollar. Aufgrund seines hohen BIP würde Deutschland bei Erreichen dieses Ziels mehr für Rüstung ausgeben als Russland.

Mobbing? Schalke wirft Star-Kicker Meyer raus
Der FC Schalke kündigte am Montag an, sich zeitnah öffentlich zu den Vorwürfen von Max Meyer äußern zu wollen. Denn die ganze Konzentration soll der nächsten Bundesliga-Partie am Samstag (15.30 Uhr) in Augsburg gelten.

Schwere Krawalle bei Mai-Demonstration in Paris
Am Abend wollen linke Aktivisten ohne behördliche Anmeldung die sogenannte Revolutionäre Demonstration zum 1. Allerdings traten die großen Gewerkschaftsbünde am Tag der Arbeit erneut nicht geeint auf.

Tragische Details um den Tod von Avicii
Der schwedische DJ und Produzent Avicii ("Wake Me Up") ist im Alter von 28 Jahren gestorben. Bei den Scherben soll es sich, laut Angehörigen, um eine zerbrochene Weinflasche handeln.

Bundesliga verweigert Hartberg die Lizenz
Auch die WSG Wattens erhielt von der Bundesliga die Lizenz für die kommende Spielzeit in der neu geschaffenen 2. Falls der Antrag danach noch immer negativ ist, bleibt nur der Gang vor das Ständig Neutrale Schiedsgericht.

Rekord: Neuer Rekord: "Avengers: Infinity War" überrennt "Star Wars"
Davon entfallen allein auf Nordamerika 250 Millionen Dollar (206 Millionen Euro), wie der " Hollywood Reporter " berichtet. Euro Umsatz ist Avangers: Infinity War in Österreich nicht nur die aktuelle Nr.

EU weiter von US-Zöllen auf Stahl und Aluminium befreit
US-Wirtschaftsminister Wilbur Ross deutete gegenüber der Nachrichtenagentur Bloomberg an, dass es zu Ausnahmen kommen könne. Juni entscheiden, ob Aluminium und Stahl aus der Europäischen Union künftig mit amerikanischen Sonderzöllen belegt werden.

Von der Leyen will 12 Milliarden Euro für Bundeswehr
Diese Summe habe die Ministerin in den Haushaltsverhandlungen mit Bundesverteidigungsminister Olaf Scholz ( SPD ) angemeldet. Doch in seinem Haushaltsentwurf hat Finanzminister Scholz bei Weitem nicht so viel Geld für die Bundeswehr vorgesehen.

Einigung im Mega-Dea T-Mobile schluckt US-Rivalen Sprint
Bloomberg berichtete hingegen von nur 6,1 Dollar pro Aktie, womit Sprint lediglich auf rund 24 Milliarden Dollar taxiert würde. Denn nur dann darf sie die inzwischen so wichtigen Ergebnisse von T-Mobile US auch weiter in ihren Bilanzen ausweisen.

US-Außenminister Pompeo geißelt das Atomabkommen mit dem Iran
Netanjahu sagte, eine Atombombe in den Händen radikaler Islamisten, besonders des Irans, wäre eine Bedrohung für die ganze Welt. Mai entscheiden, ob er die auf Grundlage des Atomabkommens ausgesetzten Strafmaßnahmen gegen den Iran wieder in Kraft setzt.