Deutschlands bekannteste Feministin: Überraschende Nachricht: Alice Schwarzer heiratet "langjährige Lebensgefährtin"

Alice Schwarzer hat ihre Lebensgefährtin Bettina Flitner geheiratet

Nach jahrelangem Kampf für die gleichgeschlechtliche Ehe konnte nun auch Alice Schwarzer, 75, selbst vor den Altar treten.

Bisher war nicht öffentlich bekannt, dass Schwarzer und Flitner ein Paar sind. Dies gab die 75-Jährige auf ihrer offiziellen Homepage bekannt.

More news: Alexander Gerst: Astro-Alex startet zur Internationalen Raumstation ISS - Liveblog

Auf ihrer Website teilte die Journalistin, Publizistin und Gründerin der Frauenzeitschrift "Emma" die freudige Nachricht mit: "Meine langjährige Lebensgefährtin, die Fotografin Bettina Flitner, und ich haben am 2. Juni 2018 geheiratet", hieß es da unter einem Foto der beiden Frauen.

In einem kurzen Statement verriet Schwarzer: "Meine langjährige Lebensgefährtin, die Fotografin Bettina Flitner, und ich haben am 2. Juni 2018 geheiratet".

More news: Lebensmittel-Warnung: Petersilie mit Bakterien - Iglo ruft DIESE Waren zurück!

Deutschlands bekannteste Feministin möchte darüber hinaus keine Details zur Hochzeit bekanntgeben. Weitere Angaben macht die in Köln lebende Herausgeberin der Zeitschrift "Emma" nicht. Sie bitte, ihre Privatsphäre zu respektieren, teilte eine Sprecherin mit. Die Fotografin stellte ihre Werke unter anderem auf der Kunstmesse Art Cologne aus.

More news: Leroy Sanés Nicht-Nominierung für die WM spaltet die Meinungen

Related News:



Most liked

SOTT FOKUS: Eskalation? USA verhängt Strafzölle gegen EU - Brüssel kündigt Vergeltung an
Zum Schutz geistigen Eigentums europäischer Unternehmen hat die EU zudem ein Klageverfahren gegen China vor der WTO eingeleitet. München - Was droht uns in einem Handelskrieg? "Wie immer bei Zollerhöhungen zahlt am Ende der Konsument die Zeche", sagt Hahn.

Minuziös durchgetaktet Flug zur ISS: Die letzten Stunden vor dem Start
Die Sojus-Kapsel soll die ISS nach Angaben des Deutschen Raumfahrtzentrums DLR am Freitag um 15.07 Uhr deutscher Zeit erreichen. Morgen ab 12:00h präsentieren die Europäische Weltraumorganisation ESA und das Zeiss-Großplanetarium in #Berlin einen...

Tausende sachgrundlose Befristungen in der Bundesregierung - Aus Politik und Zeitgeschehen
Düsseldorf (ots) - Die Bundesregierung beschäftigt derzeit 7877 Mitarbeiter befristet ohne Angabe eines konkreten Sachgrunds. Das Brisante: der Koalitionsvertrag verlangt die drastische Verringerung dieses Anteils für die Privatwirtschaft.

Sarah Lombardi: Kölner Sängerin frisch verliebt? Foto auf Instagram heizt Gerüchteküche an
Sarah Lombardi ist wieder verliebt! Um wen es sich genau handelt, geht aus dem Posting leider nicht hervor. Doch verliebt wirkt Sarah auf alle Fälle. "Liebe ist etwas, das dich findet", schrieb sie dazu.

Rede bei AfD-Jugend: Gauland provoziert mit Aussage zu NS-Zeit
Zuvor hat Parteichef Jörg Meuthen seinen Ko-Vorsitzenden kritisiert - aber nur sehr verhalten. "Wir wollen das Europa der Vaterländer".

Nach Stromausfall: Montag-Betrieb am Hamburg Airport weiter fraglich
Alle Techniker seien hereingerufen worden und arbeiteten mit Hochdruck an der Wiederaufnahme des Betriebs, sagte die Sprecherin. Die Passagiere wurden aufgefordert, ins Terminal 1 zu wechseln, wo zunächst noch die Klimaanlage funktionierte.

Euro pro Fahrzeug? - Bericht: Scheuer droht Daimler mit Milliarden-Bußgeldern
Dem Stuttgarter Autobauer Daimler droht wegen möglicher Abgasmanipulation ein Ordnungsgeld von fast vier Milliarden Euro. Daimler erklärte auf Anfrage, über das beim Verkehrsministerium geführte Gespräch Vertraulichkeit vereinbart zu haben.

Nach Unwetter: WM-Test gegen Österreich findet statt | Letzte Meldungen
Trotz eines WM-würdigen Comebacks von Manuel Neuer hat Deutschland die erste Niederlage gegen Österreich seit 32 Jahren kassiert. In Sebastian Rudy bot Löw zur zweiten Halbzeit für Khedira einem weiteren möglichen Streichkandidaten die Chance zum Vorspielen.

Verbraucherpreise - Inflation steigt im Mai über Zwei-Prozent-Marke
Für den Euroraum insgesamt strebt die Europäische Zentralbank (EZB) mittelfristig eine Teuerungsrate knapp unter 2,0 Prozent an. Im März und April 2018 hatte die jährliche Teuerungsrate jeweils 1,6 Prozent betragen, im Februar waren es 1,4 Prozent.

"Sherlock"-Star: Benedict Cumberbatch rettet Radfahrer bei Überfall"
Er selbst habe zwar auch dem Opfer geholfen und die Täter verjagt, aber Cumberbatch "hat das meiste getan, um ehrlich zu sein". Martin Freeman und Benedict Cumberbatch: Gemeinsam stehen sie für die Krimireihe "Sherlock" vor der Kamera.

Saar-Ministerpräsident Hans kritisiert US-Strafzölle gegen EU
Bundesrat Johann Schneider-Ammann, zuständig für Wirtschaft, hat dem US-Handelsbeauftragten Robert Lighthizer bereits am 19. Die Eskalation der USA lässt der EU wenig Raum für ein Entgegenkommen und erschwert darüber hinaus einen Nafta-Kompromiss.

Rassistisches Posting: Trump kritisiert ABC - und nicht Roseanne Barr
Barr wurde dafür von zahlreichen Twitter-Nutzenden heftig kritisiert, woraufhin sie sich zunächst rauszureden versucht hat. Wir wollen ihren Tweet hier auch nicht wiederholen, ihr findet ihre Aussage aber in der verlinkten Quelle ganz unten.

Handelsstreit eskaliert: EU kündigt Vergeltungszölle auf US-Produkte an
Ein Beispiel ist der Hersteller Harley Davidson, der seine PS-starken Maschinen in Wisconsin zusammenschrauben lässt. Wie schnell können die Vergeltung kommen? Die Einführung könnte allerdings nicht sofort, sondern frühestens zum 20.

Vorerst keine Porsche für Europa mehr? Verkaufsstopp
Interessenten könnten sich aber auch während der Umstellungsphase zur Bestellung neuer Modelle an die Porsche-Zentren wenden. Neben der eingeschränkten Modellpalette könne es jedoch in Einzelfällen bei der Auslieferung zu Verzögerungen kommen.

"Star Wars"-Figur Boba Fett soll einen eigenen Film bekommen"
Mit gerade einmal 83 Millionen US-Dollar am ersten Wochenende gilt Solo nun als der Film mit dem schlechtesten Startwochenende. So landete die Actionkomödie " Deadpool 2 " mit Ryan Reynolds mit rund 43 Millionen Dollar auf dem zweiten Rang.