Ed Sheeran darf nicht spielen - Mega-Konzert in Düsseldorf geplatzt!

Auf diesem Parkplatz soll das große Open-Air-Konzert von Ed Sheeran stattfinden

Dafür sollten 104 Bäume gefällt werden.

Ed Sheeran sucht nach einer Fläche in NRW, auf der er ein Konzert vor 85.000 Zuschauern geben darf.

Der Ausschuss für Planung und Stadtentwicklung des Düsseldorfer Stadtrats hat die Genehmigung für das Ed-Sheeran-Konzert am Mittwochnachmittag verweigert.

More news: Harley-Davidson bald nicht mehr "made in America"

Die Überraschung, auf die Veranstalter und Konzertbesucher bis zuletzt gehofft hatten, ist ausgeblieben: Der Stadtrat stoppt das Konzert von Ed Sheeran am 22. Juli an der Messe.

Der Veranstalter reagierte auf die Entscheidung mit "Verwunderung und grenzenloser Enttäuschung". Die Informationen dazu würden in den kommenden Tagen bekanntgeben, man bitte nun um Geduld.

Laut FKP Scorpio ist die Absage des Konzerts in Düsseldorf "eine Premiere in unserer fast 30-jährigen Tätigkeit". "Das ist und bleibt unverhältnismäßig", erklärte die Grünen-Fraktion. Der Ausgang der Abstimmung war vorhersehbar: Schon im Voraus hatten sich CDU und Grüne, die zusammen die Mehrheit im Rat haben, gegen das Konzert ausgesprochen.

More news: Stones mit Rock-Feuerwerk in Berlin

Die Müngersdorfer Jahnwiese, auf der das Open-Air-Spektakel im Juni 2015 ausgetragen wurde, ist Teil eines Landschaftsschutzgebietes; ihre Umgebung ist Lebensraum für Greifvögel und Fledermäuse. Der kommunale Planungsausschuss soll am Mittwoch abstimmen. Er hätte einer Sondergenehmigung zustimmen müssen, damit der Parkplatz für das Konzert genutzt werden darf. Oberbürgermeister Thomas Geisel (SPD) argumentierte, für die Bäume werde selbstverständlich großzügig Ersatz gepflanzt.

Ursprünglich hätte das Konzert auf dem Flughafen Essen/Mülheim stattfinden sollen. Dort bereiteten der Vogelschutz und mögliche Bomben-Blindgänger aus dem zweiten Weltkrieg aber Probleme. Ob das Gelände nun doch noch in Betrieb geht, ist nach dem politischen Streit ungewiss.

More news: Heidi Klum postet wieder Selfie mit Tom Kaulitz - und viel Haut

Related News:

  • WM 2018: Toni Kroos giftet gegen Experten

    WM 2018: Toni Kroos giftet gegen Experten

    Die Schweden haben von der ersten Minute extremes Zeitspiel betrieben, mit fünf Minuten Nachspielzeit waren sie gut bedient. Gut, dass es in Sotschi gerade ziemlich laut war, doch wahrscheinlich hätte Toni Kroos eh nicht auf Mats Hummels gehört.
    Hessen: VW-Milliarde sollte an alle Länder gehen

    Hessen: VW-Milliarde sollte an alle Länder gehen

    Die Milliarden-Buße könnte außerdem zu Einnahmeausfällen bei Bund und Ländern führen, falls VW die Zahlung von der Steuer absetzt. Der Volkswagen -Konzern hat die Geldbuße über eine Milliarde Euro bereits an die niedersächsische Landeskasse gezahlt.

    "Game of Thrones"-Stars Harington und Leslie verheiratet"

    Herzklopfen bei den "GoT"-Stars: Zuerst mussten sie das Verliebtsein spielen, dann war es wirklich um die beiden geschehen". Aufgrund von Leslies schottischen Wurzeln durften weder der Dudelsack, noch die Schottenröcke fehlen.
  • Gerüchteküche: Lucasfilm stellt Arbeit an

    Gerüchteküche: Lucasfilm stellt Arbeit an "Star Wars"-Ablegerfilmen ein"

    Darunter sollen unter anderem auch der geplante "Obi Wan Kenobi"-Film von Stephen Daldry und der "Boba Fett"-Film von James Mangold zählen".
    Deutschland bleibt Billiglohnland: Mindestlohn soll bis 2020 um ganze 0,51 Eurocent steigen

    Deutschland bleibt Billiglohnland: Mindestlohn soll bis 2020 um ganze 0,51 Eurocent steigen

    Das arbeitgebernahe Institut der deutschen Wirtschaft (IW) warnte dagegen vor einer stärkeren Anhebung als auf 9,19 Euro. Der Mindestlohn soll im kommenden Jahr auf 9,19 Euro, später dann auf 9,35 Euro steigen.
    Leichenfund in Spanien: Fall der vermissten Tramperin Sophia L.: Richter verhängt Nachrichtensperre

    Leichenfund in Spanien: Fall der vermissten Tramperin Sophia L.: Richter verhängt Nachrichtensperre

    An den Ermittlungen sind demnach Polizeibehörden aus mehreren Bundesländern sowie ausländische Polizeidienststellen beteiligt. Welche Hinweise konkret zu dieser Annahme führen, dazu schweigen die Behörden bislang - aus ermittlungstaktischen Gründen.
  • "Das Sommerhaus der Stars" 2018: Diese Promis ziehen ein

    Und es wäre kein sehenswertes Sommerhaus , würde nicht "Malle Jens" Büchner mitsamt seiner Frau Daniela die Gruppe aufwerten. In jeder Show kämpfen Promipaare darum, dem Hauptgewinn von 50.000 Euro ein kleines Stück näher zu kommen.

    Wirtschaft: Leben in Deutschland teurer als im EU-Schnitt

    Das Preisniveau der privaten Konsumausgaben lag im Jahr 2017 um 5,0 Prozent über dem Durchschnitt der 28 Mitgliedstaaten der EU. In Polen dagegen kann man für einen Euro Waren und Dienstleistungen erhalten, die in Deutschland etwa 1,84 Euro kosten würden.

    "Joko gegen Klaas": TV-Koch Tim Mälzer bei Dreharbeiten verletzt

    Tim Melzer wurde in einen feuerfesten Anzug gesteckt und musste mit dem Teller durch deinen Parcours aus Stichflammen. Doch die Dreharbeiten zum "Duell um die Welt" mit Joko und Klaas enden für den 47-Jährigen im Krankenhaus.
  • Deutsche Telekom: T-Systems will 10.000 Stellen streichen

    Deutsche Telekom: T-Systems will 10.000 Stellen streichen

    München - Das teilte ein Unternehmenssprecher am Donnerstag mit und bestätigte damit einen Bericht des "Handelsblatts". Zunächst sollen auf Management- und Verwaltungsebene in Deutschland 2000 Arbeitsplätze eingespart werden.
    Siegestor in Minute 90: Schweiz dreht Spiel gegen Serbien

    Siegestor in Minute 90: Schweiz dreht Spiel gegen Serbien

    Werden sie gegen Serbien verwarnt, sind sie im abschliessenden Gruppenspiel vom kommenden Mittwoch gegen Costa Rica gesperrt. Den Schlusspunkt setzte Shaqiri, der bei einem Konter die Nerven behielt und den Ball eiskalt an Stojkovic vorbei schob.

    "Handelsblatt": Telekom-Tochter T-Systems will 6000 Stellen in Deutschland streichen

    Nach dem Ausscheiden von Reinhard Clemens hatte die Telekom im Oktober 2017 Al-Saleh ab 2018 in die Führung von T-Systems geholt. Denn T-Systems hat laut der Gewerkschaft Verdi 3500 Angestellte und weltweit circa 38.000 Mitarbeiter.


Most liked

Internet - Google schickt wieder Kamera-Fahrzeuge durch Deutschland
Nach heftigen Protesten ermöglichte Google den Betroffenen hierzulande, ihre Hausfassaden unkenntlich zu machen. Auch in Hamm und im Kreis Recklinghausen wurden schon Fahrzeuge des Suchmaschinen-Dienstes gesehen.

Grill den Profi: Dieser Profikoch steigt aus
Doch TV-Koch Nelson Müller wirft jetzt offenbar das Handtuch und verlässt die Show. Das berichtet die Bild-Zeitung unter Berufung auf Müllers Management.

Deutschland bei der WM 2018 - Wann und wie der Losentscheid stattfinden würde
Mexiko , Deutschland und Schweden haben den Aufstieg in der eigenen Hand, auch Südkorea hat noch theoretische Chancen. Deutschland und Schweden belegen mit jeweils drei Zählern die Plätze zwei und drei vor den punktlosen Südkoreanern.

Google Pay startet in Deutschland: Boon, N26, Commerzbank und Comdirect an Bord
Wie bei Kontaktlos-Karten kann man Summen bis 25 Euro ohne jedwede PIN- oder Fingerabdruck-Eingabe bezahlen - dranhalten genügt. Entsprechend hoch ist mittlerweile die Anzahl der Möglichkeiten, ohne das Einschieben einer Kreditkarte mit dieser zu bezahlen.

Mexiko gewinnt Hitzeschlacht gegen Südkorea
Minute und der ehemalige Leverkusener Stürmer Javier Hernandez (66.), genannt Chicharito, trafen am Samstag zum umjubelten Sieg. Der Deutschland-Bezwinger setzt sich gegen Südkorea 2:1 durch und führt die Tabelle der Gruppe F mit dem Punktemaximum an.

Melania Trump sorgt mit "Don't Care"-Jacke für Furore"
Grenzbeamte seien angewiesen worden, Zuwanderer solange nicht mehr der Justiz zu übergeben, bis eine Langzeitlösung gefunden sei. Melanias Sprecherin Stephanie Grisham versicherte allerdings, dass es sich um keine versteckte Botschaft gehandelt habe.

Harleys für die EU bald nicht mehr "Made in USA"
Harley-Davidson schätzt, dass die Motorräder ohne diese Maßnahme in Europa im Schnitt um 2.200 Euro teurer werden würden. Die Steuern seien nur eine "Ausrede" des Motorradherstellers, schrieb Trump und forderte "Geduld".

Daniele Negroni und Tina Neumann: Trennung nach Polizeieinsatz
Jetzt soll schon wieder alles aus sein - weil es zwischen dem Paar zu Handgreiflichkeiten gekommen sein soll. In Social-Media-Sprache bedeutet das gemeinhin: Trennung.

Malta ruft Rettungsschiff zum Verlassen der Gewässer auf
Die "Lifeline" hatte sich am Donnerstag bei der Rettungsaktion nach eigenen Angaben in internationalen Gewässern aufgehalten. Vor der libyschen Küste wurden nach Angaben der libyschen Marine fast 200 Flüchtlinge gerettet, fünf Menschen ertranken.

Griechenland - Eurogruppe einig über Ende des Hilfsprogramms
Doch noch immer ist jeder Fünfte arbeitslos, und die staatliche Verschuldung liegt bei etwa 180 Prozent der Wirtschaftsleistung. Griechenland war seit 2010 auf Unterstützung der europäischen Partner und des Internationalen Währungsfonds (IWF) angewiesen .

Liveticker Türkei-Wahl: Beobachter melden Unregelmäßigkeiten
Sie können bis zur Schliessung der Wahllokale am Sonntagabend aber noch an Grenzübergängen, Häfen und Flughäfen der Türkei wählen. Nach der Wahl tritt das Präsidialsystem in Kraft, das bei einem umstrittenen Referendum im April 2017 knapp gebilligt worden war.

Bachelorette 2018 auf RTL: Nadine Klein sucht Mann
Juli wird RTL acht zweistündige Folgen der Show zeigen - immer mittwochs zur Prime Time. Grund dafür sei die WM, die bis zum 15.

Nachfolge für Berlinale-Chef Kosslick wird verkündet
Er hat Bücher und Essays über Kinogrößen wie Errol Morris und Wong Kar-Wai geschrieben und war Lehrbeauftragter. Die Berufung werde am Freitag vom Aufsichtsrat bekanntgegeben, sagte er der Deutschen Presse-Agentur.

Will Ferrell schreibt Song-Contest-Komödie
Der nächste Eurovision Song Contest findet übringens im Mai 2019 in Israel statt, der Heimat der diesjährigen Gewinnerin Netta. Sein neuestes Projekt wird eine Komödie über den Eurovision Song Contest sein, die auf Netflix ausgestrahlt werden soll.

Trump plant neue Zölle auf Waren aus China
Im Handelsstreit der beiden größten Volkswirtschaften ist damit eine neue Eskalationsstufe erreicht. Auf Importe im Wert von 200 US-Dollar soll demnach ein Aufschlag von zehn Prozent anfallen.